ANZEIGE

BMW 130 Gebrauchtwagen

BMW 130 (130i, Cabrio, Coupé) gebraucht und Test-Berichte

BMW 130 (130i, Cabrio, Coupé) Gebrauchtwagen und Jahreswagen - Vergleichs-Test - Alle gebrauchten BMW von allen BMW-Händlern und mehr!

Aktuelle BMW 130 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein BMW 130 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere BMW 130 Meldungen

BMW 130i 3-Türer

BMW 130 in: Klein, aber richtig stark

Flitzer mit über 200 PS unter der Haube
Klein muss nicht unbedingt wenig Leistung bedeuten. Viele Hersteller bieten mittlerweile Klein- und Kompaktwagen mit 200 PS und zum Teil noch deutlich mehr Power an. Wir zeigen Ihnen 25 echte Kraftzwerge
BMW 130i

BMW 130 in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich sind bei uns teure Klamotten drüben spottbillig. Wie sieht das bei Autos aus?
Platz 19: BMW 130i

BMW 130 in: Was kostet ein PS?

30 Modelle mit dem besten Euro-PS-Verhältnis
Sie wollten schon immer wissen, wieviel Geld Sie pro PS investieren müssen? Wir haben uns im aktuellen Pkw-Angebot umgeschaut und Ihnen die 30 Modelle mit dem besten Euro-PS-Verhältnis zusammengestellt
Extrem stark und dennoch ein ziviles Auftreten: BMW 130i

Kurzes Kraftpaket

Der stärkste unter den Kompakten kommt
Beim Wettrüsten in der Kompaktklasse hat BMW die Nase vorn. Mit der 265 PS starken Version 130i ziehen die Münchener am Golf R32 und Astra OPC vorbei. Die neue Version vereint Sportlichkeit und Komfort auf hohem Niveau
BMW 130i: Starker Kompaktklässler mit 258 PS

Starker BMW 130i

Im BMW 130i wummern 258 PS
258 PS, eine Sprintzeit von 6,2 Sekunden, 250 km/h Spitze: Der erste Sechszylinder in der kleinen BMW-Reihe kommt gewaltig. Lesen Sie alles über das neue, kompakte Kraftpaket aus Bayern
Extrem stark und dennoch ein ziviles Auftreten: BMW 130i

BMW 130i im Test

Bayern-Rakete BMW 130i im Test
Beim Wettrüsten in der Kompaktklasse hat BMW die Nase vorn. Mit der 265 PS starken Variante 130i ziehen die Münchener am Golf R32 und Astra OPC vorbei. Die neue Version vereint Sportlichkeit und Komfort auf hohem Niveau
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

BMW 130 Gebrauchtwagen News und Bilder

BMW 130 in: Klein, aber richtig stark

Flitzer mit über 200 PS unter der Haube
Klein muss nicht unbedingt wenig Leistung bedeuten. Viele Hersteller bieten mittlerweile Klein- und Kompaktwagen mit 200 PS und zum Teil noch deutlich mehr Power an. Wir zeigen Ihnen in aufsteigender Reihenfolge 25 echte Kraftzwerge.

BMW 130 in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich kosten Klamotten jenseits des großen Teichs nur ein Bruchteil dessen, was Otto-Normalverbraucher in Deutschland berappen muss. Wie sieht das bei Autos aus? Wir haben uns auf der L.A. Auto Show (21. bis 30. November 2008) die Preisschilder angeschaut. Vergleichen Sie mal den Preis, den Sie bezahlt haben mit dem, was der Amerikaner für einen oftmals deutlich besser ausgestatteten Wagen gleichen Typs hinlegen muss. Wir haben die Dollar-Preise in Euro umgerechnet. Zwar kommen auf die Messepreise manchmal noch Überführungskosten und Steuern drauf, sind also nur Näherungswerte, der Kunde hat aber auch noch einen enormen Verhandlungsspielraum nach unten. Hinzu kommen immense Händler-Rabatte. Viel Spaß beim Weinen.

BMW 130 in: Was kostet ein PS?

30 Modelle mit dem besten Euro-PS-Verhältnis
Sie möchten für Ihr Geld so viel Leistung wie möglich bekommen? Langwieriges Rechnen und Vergleichen ist Ihnen zu umständlich? Wir haben das für Sie erledigt und das aktuelle Angebot der Fahrzeughersteller im Hinblick auf das Verhältnis zwischen Preis und PS unter die Lupe genommen.

Hier finden Sie die 30 Fahrzeuge mit dem besten Euro-PS-Verhältnis in der großen Übersicht zum Durchklicken – geordnet nach dem Preis für eine Pferdestärke.

Kurzes Kraftpaket

Der stärkste unter den Kompakten kommt
München, 31. August 2005 - Der neueste Sport-Streich aus dem Hause BMW heißt 130i und wird fortan die Träume der BMW-Fans begleiten. Optisch unterscheidet sich der Spitzen-Einser durch 17-Zöller, einen Doppelauspuff, titanfarbene Scheinwerferblenden und verchromte Nieren-Lamellen. Im Einser-Blechkleid kommt eine kultivierte Fahrmaschine daher, deren Zahlenwerte allein Lust auf die Freude am Fahren machen: 265 PS bei 6.600 Touren und ein Drehmoment von 315 Newtonmeter zwischen 2.500 und 4.000 Umdrehungen versprechen Spaß. Die Kraft wird vom bekannten BMW-Reihensechszylinder geliefert, der bereits in der Dreier-, Fünfer- und Sechser-Reihe starke Dienste leistet.

Leichter Alu-Sechszylinder
Die längs eingebaute Maschine ist ein kleines Wunderwerk der Technik: Der vollvariable Ventiltrieb und die stufenlose Nockenwellenverstellung ermöglichen eine effiziente Leistungsausbeute. Das Aggregat verfügt über Magnesium-Bauteile und soll mit 161 Kilogramm der leichteste Sechszylinder seiner Klasse sein. Und auch einer der agilsten: In nur 6,1 Sekunden absolviert der bayerische Kompakt-Bolide den Sprint auf Tempo 100. Bei 250 km/h wird abgeregelt. Gekoppelt ist der Motor mit einem Sechsgang-Getriebe.

Erstmals Aktivlenkung
Und das ist vollkommen neu in der kompakten Klasse: Der 130i kann gegen 1.300 Euro Aufpreis mit der BMW-Aktivlenkung um die Kurven gebracht werden. Die dynamische Stabilitätskontrolle DSC wurde optimiert. So gibt es nun ein Voranlegen der Bremsbeläge bei abrupter Gaswegnahme und eine Trockenbremsfunktion bei Nässe. Das speziell abgestimmte Fahrwerk ermöglicht in Verbindung mit dem Heckantrieb ein besonders agiles Fahrverhalten.

32.500 Euro
Soviel Fahrfreude hat ihren Preis: 32.500 Euro kostet der 130i. Zu den Optionen gehört nicht nur das Navi-System in Verbindung mit dem zentralen Steuerungssystem iDrive, sondern auch ein M-Paket mit Aerodynamikpaket und Fahrwerkstieferlegung.
(hd)

Starker BMW 130i

Im BMW 130i wummern 258 PS
München, 8. Februar 2005 – 258 PS, 300 Newtonmeter, eine Sprintzeit von 6,2 Sekunden, weniger als 8 Minuten und 35 Sekunden auf der Nürburgring-Nordschleife, 250 km/h Spitze: Diese Zahlen beschreiben keinen Rennsportwagen, sondern den neuen BMW 130i.

Triebwerk aus dem 630i und 330i
Der aus dem 630i und dem 330i bekannte neue Reihen-Sechszylinder produziert seine Leistung mithilfe von Technik wie dem vollvariablen Ventiltrieb mit stufenloser Nockenwellenverstellung (Vanos) und der Valvetronic für die Steuerung von Ventil-Öffnungszeiten und -Hub. Der Verbrauch soll neun Liter auf 100 Kilometer betragen.

Eigene Felgen und Doppelauspuff
Die Unterscheidungsmerkmale zu den Vierzylinder-Einsern wurden dezent ausgeführt: Die eigens für den 130i entwickelten 17-Zoll-Felgen im V-Speichen-Design, verchromte Lamellen der BMW-Nieren und ein Doppelauspuff mit verchromten Mündungen zeigen dem Kenner, dass es sich hier um einen potenten BMW 1er handelt.

BMW 130i im Test

Bayern-Rakete BMW 130i im Test
München, 26. September 2005 – Die Kompaktklasse hat einen neuen Muskel-Majestix: Während Opel den 240-PS-Astra OPC und VW den 250-PS-Golf R32 ins Rennen schicken, bringt BMW mit dem 130i eine fünftürige Rennsemmel mit sensationellen 265 PS auf die Straße. Mit dieser enormen Leistung setzt sich der rasante Bayern-Konter an die Spitze der drei Karacho-Kompakten. Während das druckvolle Trio bei den PS-Zahlen dicht gestaffelt beeinander liegt, unterscheiden sich die drei in ihren Antriebskonzepten grundlegend: Hier treten Front- versus Allrad- versus Heckantrieb und Sauger- versus Turbomotor gegeneinander an. Wie gut der heckgetriebene Einser mit dem 265-PS-Saugmotor harmoniert, lesen Sie in diesem Test.

265 PS gegen 1.450 Kilo
Zwar ist der 130i der neue Kompakt-König, doch sind seine Zutaten bereits bestens bekannt: Der fünftürige 1er ist seit Herbst 2004 am Markt und der Dreiliter-Reihensechszylinder sorgt bereits im 3er und 5er für ordentlich Druck. Speziell für den Einsatz im kleinen BMW wurde das Aggregat noch etwas leichter und stärker gemacht. Jetzt müssen die 265 PS nur 1.450 Kilogramm bewegen. Also her mit dem Zündschlüssel und rein ins blauweiße Power-Päckchen!

Kleiner ist wie die Großen
Das schöne am Einser-Innenraum: Material, Ausstattung, Haptik – fast alles erinnert an die großen BMWs. Jedoch fällt beim Kleinen eben alles eine Nummer kleiner aus. Der Fond ist für Erwachsene Passagiere einfach etwas eng geschnitten. Zumindest ist der variable Kofferraum mit 330 bis 1.150 Litern ausreichend groß.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE