ANZEIGE

Cadillac STS gebraucht

Cadillac STS gebraucht, Bilder und Test-Berichte

Cadillac STS Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Viele Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Cadillac STS Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Cadillac STS Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Cadillac STS Meldungen

Cadillac STS-V

Cadillac STS in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich sind bei uns teure Klamotten drüben spottbillig. Wie sieht das bei Autos aus?
Starkes Luxus-Cabriolet: Cadillac XLR-V mit 448 PS

Starkes Cadillac-Duo

Frischluft-Hurrikan XLR-V und Power-Limo STS-V
Die General Motors-Tochter Cadillac wird vom Roadster XLR und der Limousine STS je eine Hochleistungsver­sion nach Deutschland bringen. Anfang 2006 werden die ersten V-Varianten auf unseren Straßen unterwegs sein, und das – zumindest auf den Autobahnen – bisweilen wohl auch extrem schnell
Cadillac STS: Trotz Downsizing immer noch eine imposante Erscheinung

Cadillac STS 4.6 V8 im Test

Leistung gepaart mit elegantem Luxus
Der große Cady ist eine konsequent auf Luxus und Komfort getrimmte Oberklasse-Limousine. Entspricht das groß dimensionierte Flaggschiff der US-Marke Cadillac damit auch den europäischen Maßstäben?
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Cadillac STS Gebrauchtwagen News und Bilder

Cadillac STS in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich kosten Klamotten jenseits des großen Teichs nur ein Bruchteil dessen, was Otto-Normalverbraucher in Deutschland berappen muss. Wie sieht das bei Autos aus? Wir haben uns auf der L.A. Auto Show (21. bis 30. November 2008) die Preisschilder angeschaut. Vergleichen Sie mal den Preis, den Sie bezahlt haben mit dem, was der Amerikaner für einen oftmals deutlich besser ausgestatteten Wagen gleichen Typs hinlegen muss. Wir haben die Dollar-Preise in Euro umgerechnet. Zwar kommen auf die Messepreise manchmal noch Überführungskosten und Steuern drauf, sind also nur Näherungswerte, der Kunde hat aber auch noch einen enormen Verhandlungsspielraum nach unten. Hinzu kommen immense Händler-Rabatte. Viel Spaß beim Weinen.

Starkes Cadillac-Duo

Frischluft-Hurrikan XLR-V und Power-Limo STS-V
Düsseldorf, 7. September 2005 – Die General Motors-Tochter Cadillac wird vom Roadster XLR und der Limousine STS je eine Hochleistungsver­sion nach Deutschland bringen. Anfang 2006 werden die ersten V-Varianten auf unseren Straßen unterwegs sein, und das – zumindest auf den Autobahnen – bisweilen wohl auch extrem schnell.

448-PS-Kompressor
Mit 4,4 Litern Hubraum leistet der Achtzylinder-Kompressor-­Motor beim XLR-V nämlich 448 PS. Für ordentlichen Durchzug dürften die bereits bei 3.900 Umdrehungen anliegenden 561 Newtonmeter Drehmoment sorgen. Dank dieser enormen Kraft soll der Roadster in knapp fünf Sekunden auf Tempo 100 spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Bremsen der Corvette
Das Fahrwerk des XLR-V wurde auf die höheren Fahrleistungen abgestimmt. Den Kontakt zur Straße stellen 19-Zoll-Alus vorne mit 235er- und hinten mit 255er-Reifen her. Die großdimensionierten Bremsen stammen aus der Corvette.

Cadillac STS 4.6 V8 im Test

Leistung gepaart mit elegantem Luxus
Amsterdam, 14. November 2005 – Seit einigen Jahren baut General Motors Cadillac zur Premiummarke auf. Die Modellpalette ist mittlerweile vollkommen erneuert und an ihrem typisch kantigen Styling zu erkennen. Aktuelle Neuentwicklung ist der STS. Er soll mit den etablierten Luxuslimousinen auf dem Markt konkurrieren. Er ist das größte Fahrzeug, das auf der so genannten Sigma-Plattform mit Heckantrieb von GM basiert. Wahlweise ist er mit einem 3,6-Liter-V6-Motor oder mit einem 4,6-Liter-V8 erhältlich. Wir haben den 325 PS starken STS 4.6 für Sie getestet.

Kantig und unverwechselbar
Zu den unverwechselbaren Merkmalen des STS zählen die senkrecht angeordneten Scheinwerfer, die LED-Rückleuchten, die hoch angebrachten LED-Zusatzbremsleuchten, die horizontalen Keillinien und die V-förmige Motorhaube. Mit einer Länge von 4,99 Metern und einem Radstand von 2,96 Metern ergibt sich ein besonders geräumiger Innenraum, bei dem erkennbar Wert auf eine hohe Verarbeitungsqualität gelegt wurde.

Oberklasse bleibt Oberklasse
Umsomehr verwundert, dass der holländische Autospezialist Kroymans, der mittlerweile den Cadillac- und Corvette-Vertrieb in Europa übernommen hat, den STS nicht gegen BMW 7er oder Mercedes S-Klasse positioniert, sondern gegen 5er und E-Klasse. Allerdings liegt der STS preislich eher in der Region der Letztgenannten. Und so kann Kroymans nicht nur im Revier der Oberklasse auf Kundenfang gehen, sondern auch in der darunter angesiedelten Oberen Mittelklasse. Das Kraftfahrtbundesamt übrigens steckt den STS in seiner allmonatlichen Verkaufsstatistik auch in die Oberklasse.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE