ANZEIGE

Citroen E-Mehari gebraucht

Citroen E-Mehari gebraucht kaufen, Bilder und Test-Berichte

Citroen E-Mehari Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Citroen E-Mehari Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Citroen E-Mehari Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Citroen E-Mehari Meldungen

Citroën E-Mehari

Citroen E-Mehari in: Kleine Autos für viele Euros

Hier gibt es wenig fürs Geld
Für über 42.000 Euro bekommt man schon eine schöne Mercedes C-Klasse. Aber auch ein nur 3,23 Meter kleines Auto aus England. Nicht immer bedeutet eine geringe Länge automatisch einen niedrigen Preis
Citroën e-Méhari

Citroen E-Mehari in: Alaaf und Helau auf der Straße

Die lustigsten und verrücktesten Autos der Welt
Schlechte Laune und keine Lust auf Straßenfastnacht? Keine Chance! Zumindest nicht mit diesen Vehikeln. Sie bringen Farbe und ein Lächeln in den Verkehr. Und jetzt alle: Wolle mer se reinlasse?
Citroën e-Méhari

Citroen E-Mehari in: Original oder Kopie?

Retro-Autos und ihre Vorgänger
Ist die Retro-Welle im Autodesign wieder vorbei? Nicht ganz, wenn man sich diverse Modelle betrachtet. Wir zeigen die besten Retro-Fahrzeuge und ihre Vorbilder. Was schöner ist? Urteilen Sie selbst!
Citroën E-Méhari

Citroen E-Mehari in: Platz an der Sonne

Die Cabrio- und Roadster-Highlights 2016
Der Frühling ist da, die Sonne lacht: Wer träumt da nicht spontan von einem Cabriolet oder Roadster? Wir zeigen die Neuheiten des Jahres 2016. Dort ist für Geldbeutel etwas passendes dabei
Citroën: Der witzige E-Méhari kommt 2016 in Serie

E-Méhari: Mit Strom in die Sonne

Cabrio E-Méhari: Mit Strom in die Sonne
Kurz vor Weihnachten macht uns Citroën schon ein schönes Geschenk: Der französische Hersteller will den Méhari neu auflegen. Das Spaßmobil kommt als Elektro-Cabrio und diesmal auch offziell zu uns
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen E-Mehari Gebrauchtwagen News und Bilder

Citroen E-Mehari in: Kleine Autos für viele Euros

Hier gibt es wenig fürs Geld
Für über 42.000 Euro bekommt man eine schöne Mercedes C-Klasse oder einen ordentlichen VW Bus. Aber auch ein nur 3,23 Meter kleines Auto aus England, den Morgan Threewheeler. Tatsächlich muss eine geringe Länge nicht immer gleichbedeutend sein mit einem niedrigen Preis. Wir haben für Sie die teuersten Neuwagen unter vier Meter zusammengestellt. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Citroen E-Mehari in: Alaaf und Helau auf der Straße

Die lustigsten und verrücktesten Autos der Welt
Egal ob Sie nun Fasching, Fasnet, Karneval oder Fastnacht feiern, als schlecht gelaunter Griesgram sollten Sie auf keiner närrischen Veranstaltung auftauchen. Leider sorgt der aktuelle Verkehr mit all den grauen Außendienstwagen und den vielen Staus nicht gerade für eine gute Stimmung. Sie vermissen etwas Farbe, ein einfaches Lächeln oder das eine oder andere urkomische Fahrzeugkonzept? Wir haben uns passend zum nahenden Ende der jecken Jahreszeit auf die Suche nach den lustigsten und verrücktesten Autos gemacht. Wolle mer se reinlasse? Narrhallamarsch ...

Citroen E-Mehari in: Original oder Kopie?

Retro-Autos und ihre Vorgänger
War früher alles besser? Fest steht: Retro-Elemente sind im Autodesign keine Seltenheit. Meistens wird die Vergangenheit dezent zitiert, gelegentlich aber auch im großen Maßstab. Komplette Retro-Autos wie der VW Beetle oder der Fiat 500 sollen sich sowohl aus der Masse hervorheben als auch Profit aus glorreichen Zeiten ziehen. Manchmal mit Erfolg, manchmal geht der Schuss nach hinten los. Und einige Nostalgiemodelle sind über Messeauftritte nie hinweggekommen. Wir zeigen in unserer Galerie bekannte und weniger bekannte Retro-Autos.

Citroen E-Mehari in: Platz an der Sonne

Die Cabrio- und Roadster-Highlights 2016
Es ist Frühling, die Sonne meldet sich zurück. Wer bekommt da nicht Lust, offen durch die Gegend zu fahren? Das wissen auch die Autohersteller und bringen im Jahr 2016 viele Cabrio- respektive Roadster-Neuheiten an den Start. Wir zeigen Ihnen, was Frischluft-Freunde erwartet.

E-Méhari: Mit Strom in die Sonne

Cabrio E-Méhari: Mit Strom in die Sonne
Köln, 8. Dezember 2015 - Kurz vor Weihnachten macht uns Citroën schon ein schönes Geschenk: Der französische Hersteller will den Méhari neu auflegen. Das witzige Mobil, das im Jahr 1968 auf Basis des legendären 2CV entstand, ist aus der französischen Freizeitkultur nicht mehr wegzudenken. In Deutschland ist der Méhari vor allem aus Louis-de-Funès-Filmen bekannt, offiziell verkauft wurde er nicht. Wegen seiner leicht brennbaren Kunststoffkarosserie bekam er keine Betriebserlaubnis. Die gute Nachricht: Der Neue soll laut Citroën auch zu uns kommen, zur Zeit werden die Einfuhrmodalitäten geprüft. Zunächst wird er aber im 1. Halbjahr 2016 in Frankreich erscheinen.

Stoffdach bietet verschiedene Möglichkeiten
Entwickelt wurde der neue Méhari gemeinsam mit dem französischen Bolloré-Konzern, der auch eine Elektroauto-Sparte besitzt. Das Spaßmobil besteht wieder aus einer Kunststoffkarosserie, die genau wie beim Vorgänger praktische Vorteile bietet. Dank ihrer Elastizität verzeiht sie kleine Stöße. Und: Innen und außen lässt sich das 3,81 Meter lange Gefährt mit einem Wasserstrahl abspülen. Der Wagen ist als viersitziges Cabriolet ausgelegt, das seine Fahrgäste mit abnehmbaren Stoffdach-Elementen vor Regen schützt. Die Konstruktion bietet dabei recht vielseitige Möglichkeiten. Je nach Lust und Laune kann der vordere Teil, der hintere Teil, eine Seite oder das ganze Fahrzeug bedeckt werden.

Bis zu 200 Kilometer Reichweite
Angetrieben wird der E-Méhari von einem maximal 68 PS starken Elektromotor. Dieser bekommt seine Nahrung aus Lithium-Metall-Polymer-Batterien mit einer Kapazität von 30 Kilowattstunden. Sie lassen sich an einer öffentlichen Ladestation in acht Stunden, oder an einer Haushaltsteckdose in 13 Stunden vollständig aufladen. Steht der Méhari voll im Saft, kommt er laut Hersteller innerorts bis zu 200 Kilometer weit, bei höherem Speed außerorts sollen es bis zu 100 Kilometer sein. Als Spitze schafft das neue Dromedar - das bedeutet "Méhari" übersetzt - immerhin 110 km/h.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE