ANZEIGE

Mercedes CL 63 AMG gebraucht

Mercedes CL 63 AMG gebraucht / Gebrauchtwagen und Test-Berichte

Mercedes CL 63 AMG Gebraucht- und Vorführwagen - Testberichte - die aktuellsten Gebrauchtwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe.

Aktuelle Mercedes CL 63 AMG Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes CL 63 AMG Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes CL 63 AMG Meldungen

Famous Parts verpasst dem Mercedes C 63 AMG ein Widebody-Kit

Famos breiter Benz

Mercedes CL 63 AMG mit fettem Widebody-Kit
Schon von Haus aus ist der Mercedes CL 63 AMG kein dezentes Observierungs-Fahrzeug für Privatdetektive. Doch es geht noch viel auffälliger, wie Famous Parts mit dem "Black Edition Widebody-Kit" zeigt
Tuner Väth veredelt den Mercedes CL 63 AMG: Vorne verändert eine Spoilerlippe den Look

Tempo 300 im AMG-CL

Väth dreht beim schwäbischen Coupé auf
Tuner Väth sieht beim Mercedes CL 63 AMG noch etwas Verbesserungsbedarf in Sachen Sportlichkeit. Deshalb bekommt das große Coupé über 600 PS und darf dies auch optisch unterstreichen
Mercedes CL 63 AMG

Mercedes CL 63 AMG in: LA 2010: Made in Germany

Messe-Neuheiten der deutschen Hersteller
Viele Hersteller aus Deutschland nutzen die Los Angeles Auto Show 2010 nicht nur als Schaufenster, sondern vor allem für zahlreiche Premieren. Alle Highlights von Audi bis Volkswagen sehen Sie hier
Mercedes CL 63 AMG Facelift

Mercedes CL 63 AMG in: Paris: Deutsche Neuheiten

Die Highlights von Audi bis Volkswagen
Die deutschen Hersteller nutzen den Pariser Salon gerne, um ihre zahlreichen Neuheiten vorzustellen. Wir zeigen Ihnen alle Serien-Highlights "Made in Germany" - vom Audi A7 Sportback bis zum VW Passat
Klarer Blick: Der neue Mercedes CL 63 AMG

Prime Cuts

Der neue Mercedes CL 63 AMG im Test
"Der Mercedes CL ist nicht das einzige Facelift, das an der Croisette unterwegs ist", meint Daimler-Chef Dieter Zetsche schmunzelnd. Wir nehmen Cannes` Flaniermeile mit dem CL 63 AMG unter die Räder
Mercedes CL 63 AMG in: Mercedes CL 63 AMG: Weniger Hubraum, aber mehr Power

Mercedes CL 63 AMG: Weniger Hubraum, aber mehr Power

Neben einer geänderten Optik bekommt der Mercedes CL 63 AMG einen neuen Motor unter die Haube verpflanzt. Der doppelt aufgeladene Achtzylinder mobilisiert 544 PS, ist aber dennoch sparsamer
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes CL 63 AMG Gebrauchtwagen News und Bilder

Famos breiter Benz

Mercedes CL 63 AMG mit fettem Widebody-Kit
Ratingen, 11. Dezember 2012 - Schon von Haus aus ist der Mercedes CL 63 AMG kein dezentes Observierungs-Fahrzeug für Privatdetektive. Doch es geht noch viel auffälliger, wie der Veredler Famous Parts mit dem "Black Edition Widebody-Kit" zeigt.

Mächtig breit
Die Ratinger Tuner haben für den Umbau ein 2009er Vor-Facelift-Modell auserkoren. Das Breitbau-Kit umfasst eine neue Frontstoßstange mitsamt Spoilerschwert, ein geändertes Seitenschwellerpaar, eine Heckstoßstange mit Diffusor, die Frontkotflügel, eine geänderte Motorhaube sowie passende Gittereinsätze für den Grill. Zusätzlich wurden in die Frontstoßstange helle LED-Tagfahrlichter integriert. Nach dem Umbau wurde das Mercedes-Mobil im Farbton "Frozen Grey Matt Champagner Metallic" foliert. Das Bodykit ist etwa 12.550 Euro teuer, die Folierung kostet mindestens 2.580 Euro.

21 Zoll Felgen von Brabus
In den Radhäusern drehen sich 21-Zöller von Brabus. Per Distanzscheiben werden sie weiter an den Karosserierand gebracht. Die Felgen sind vorn mit 265er- und hinten mit 305er-Reifen bezogen. Der komplette Radsatz ist für 7.500 Euro zu haben. Zudem wurde das serienmäßige ABC-Fahrwerk elektronisch weiter abgesenkt.

Jetzt 610 PS stark
Mittels Software-Update und einer Optimierung des Abgassystems wird das 525 PS starke 6,2-Liter-V8-Triebwerk für 8.450 Euro auf 610 PS gepusht.

Tempo 300 im AMG-CL

Väth dreht beim schwäbischen Coupé auf
Hösbach, 2. September 2011 - Tuner Väth sieht beim Mercedes CL 63 AMG noch etwas Verbesserungsbedarf in Sachen Sportlichkeit. Mit dem Tuning-Kit V63S wird eine Feinabstimmung der Motorelektronik vorgenommen. Statt 571 leistet der 5,5-Liter-Turbo-V8 des Coupés dann 630 PS. Aus 800 werden 930 Newtonmeter Drehmoment. Auch die Beschleunigung verbessert sich: Die Werks-Version schafft den Sprint von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden, beim Väth-CL sind es 4,3. Darüber hinaus erhöht der Tuner die mögliche Höchstgeschwindigkeit. Normalerweise bremst Mercedes den CL 63 AMG bei 250 km/h elektronisch ein. Mit Väth sind stattliche 300 km/h drin. Die Motor-Kur ist für 2.963 Euro zu haben. Eine neue Abgasanlage aus Edelstahl, die 3.392 Euro kostet, generiert die passende Soundkulisse.

Besseres Kurvenverhalten
Das Bremssystem des erstarkten Fahrzeugs wird außerdem mit Stahlflex-Leitungen ausgerüstet, die 940 Euro kosten. Darin lässt Väth spezielles Rennbremsöl strömen. Wer auf Nummer sicher gehen will, ordert noch eine Tuner-eigene Bremsbelüftung. Das von Mercedes verbaute Active-Body-Control-Fahrwerk ABC wird für 3.737 Euro tiefergelegt. Die ersten beiden Dämpfungsstufen sind komfortabel ausgelegt, die dritte verhält sich sportlich-straff abgestimmt. Das Kurvenverhalten verbessert sich laut Tuner deutlich.

Veredelung außen und innen
Das Äußere des CL 63 AMG wird mit dreiteiligen Schmiederädern in 9x20 Zoll vorne und 10,5x20 Zoll hinten modifiziert. Aufgezogen werden Pneus im Format 255/35 beziehungsweise 275/35. Den Radsatz gibts für 7.542 Euro. Neu eingekleidet wird der CL mit neuen Außenspiegel-Kappen, einer Frontspoiler-Lippe, einem Heckdiffusor sowie einem Kofferraum-Spoiler. Die Teile gibt es auch in einer Sichtkarbon-Ausführung. Die Spoiler und der Diffusor kosten in dieser Variante 4.950 Euro, der Preis für die Spiegelkappen wird vom Tuner nur auf Anfrage mitgeteilt. Auch beim Interieur legt Väth Hand an. Ein Lederlenkrad (1.297 Euro), eine Lederausstattung sowie Karbon- oder Edelholz-Applikationen sollen den Innenraum aufpeppen. Damit der Tacho zur Leistungssteigerung passt, erweitert ihn der Tuner auf 360 km/h.

Mercedes CL 63 AMG in: LA 2010: Made in Germany

Messe-Neuheiten der deutschen Hersteller
Autos "Made in Germany" haben nach wie vor einen hervorragenden Ruf in Amerika. Vor allem die Modelle der deutschen Premium-Marken gelten über dem großen Teich als das automobile Non-Plus-Ultra. Deshalb nutzen viele Hersteller aus Deutschland die Los Angeles Auto Show 2010 nicht nur als Schaufenster, sondern vor allem für zahlreiche Premieren. Alle Highlights von Audi bis Volkswagen sehen Sie hier.

Mercedes CL 63 AMG in: Paris: Deutsche Neuheiten

Die Highlights von Audi bis Volkswagen
Der Pariser Autosalon (2. bis 17. Oktober 2010) ist ein Schauplatz für Autohersteller aus der ganzen Welt. Doch gerade die deutschen Marken nutzen die Messe im Nachbarland gerne, um sich auf großzügigen Ständen ausführlich zu präsentieren. So hat jeder der hiesigen Hersteller zahlreiche Neuheiten mit an die Seine gebracht. Wir zeigen Ihnen alle Serien-Highlights "Made in Germany" - vom Audi A7 Sportback bis zum VW Passat.

Prime Cuts

Der neue Mercedes CL 63 AMG im Test
Cannes (Frankreich), 14. September 2010 - "Der Mercedes CL ist nicht das einzige Facelift, das an der Croisette unterwegs ist", meint Daimler-Chef Dieter Zetsche schmunzelnd. Aber gerade für die betuchte Kundschaft auf dem Boulevard de la Croisette, der Flaniermeile von Cannes, wird der neue Mercedes CL interessant sein. Wir haben vor Ort den CL 63 AMG ausprobiert. Außerdem mussten der CL 500 und der CL 65 AMG ran.

Facelift sehr dezent
Während ein Facelift beim Menschen einfach die Bissspuren des Zahns der Zeit mindern soll, müssen die Designer bei einem Auto andere Aspekte bedenken. Zum einen soll der Wagen in die Moderne geführt werden, zum anderen sollten aber die bisherigen Käufer nicht schlagartig das Gefühl bekommen, in einem äußerlich vollkommen überholten Vorgängermodell zu sitzen. Um die Änderungen beim neuen CL, der Coupéversion der S-Klasse, zu entdecken, muss man ähnlich genau hingucken wie bei diesen Zeitungsbildchen, wo sieben Unterschiede zu finden sind. Die Motorhaube ist jetzt stärker profiliert, der Kühlergrill zielstrebiger gepfeilt. Zudem bekommen die Frontlichter an ihrer Oberseite einen kleinen Bogen. Der untere Lufteinlass ist nun dreigeteilt, in den äußeren Einlässen glüht Tagfahr-Licht.

Perfekte Innenraumqualität
Die Sitze massieren uns, die Musikanlage lullt uns mit klaren Klängen ein. Von den Geräuschen da draußen sind wir in unserer Luxus-Kabine meilenweit entfernt. Die Innenraumqualität eines CL war schon immer perfekt. Zudem sind die Platzverhältnisse vorne üppig, die mannigfaltig verstellbaren Ledersitze passen für wirklich jeden. In den Fond gelangt man mit ein bisschen Gelenkigkeit und Sitzgrößen kommen wegen des Coupé-Hecks mit ihrem Kopf dem Dach sehr nahe.

Mercedes CL 63 AMG: Weniger Hubraum, aber mehr Power

Neben einer geänderten Optik bekommt der Mercedes CL 63 AMG einen neuen Motor unter die Haube verpflanzt. Der doppelt aufgeladene Achtzylinder mobilisiert 544 PS, ist aber dennoch sparsamer
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE