ANZEIGE

Peugeot 301 gebraucht

Peugeot 301 gebraucht kaufen, Bilder und Test-Berichte

Peugeot 301 Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Peugeot 301 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Peugeot 301 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Peugeot 301 Meldungen

Peugeot 301

Peugeot 301 in: Wünsch Dir was

Warum gibt es diese Autos nicht bei uns?
Mittlerweile rollen über eine Milliarde Pkw, Lkw und Busse über die Straßen der Welt. Für jede Region gibt es besondere Modelle. Darunter sind einige Autos, die wir auch hierzulande gerne hätten
Peugeot 301

Peugeot 301 in: Paris 2012: Tops und Flops

Das meint unsere Redaktion
Viele Neuheiten buhlen auf dem Pariser Autosalon 2012 um die Gunst der Zuschauer. Auch unsere Redakteure vor Ort haben sich umgesehen und ihre persönlichen Tops und Flops ausgesucht
Peugeot 301

Peugeot 301 in: Paris 2012: Die Highlights

Alle Neuheiten von Audi bis VW in der Vorschau
Das wird ein heißer Herbst: Auf dem Pariser Autosalon (29. September bis 14. Oktober 2012) zeigt fast jeder Hersteller eine Mega-Neuheit. Die Palette reicht vom neuen VW Golf bis zum Opel Adam
Peugeot führt ein neues Modell namens 301 ein

Neue Peugeot-Modellnamen

Neue Stufenhecklimousine 301
Peugeot führt Ende 2012 mit dem 301 ein neues Modell ein. Mit der Stufenhecklimousine wird auch eine neue Benennungspolitik eingeführt: Die letzte Ziffer ändert sich beim Generationswechsel nicht mehr
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Peugeot 301 Gebrauchtwagen News und Bilder

Peugeot 301 in: Wünsch Dir was

Warum gibt es diese Autos nicht bei uns?
Andere Länder, andere Geschmäcker: Das gilt auch für Autos. In den USA ist Größe gefragt, in Japan kleine Formate und die Chinesen stehen auf Chrom. Und doch finden sich im weltweiten Angebot einige Modelle, die wir auch gerne hierzulande kaufen würden. Lassen Sie sich überraschen!

Peugeot 301 in: Paris 2012: Tops und Flops

Das meint unsere Redaktion
Zweiter Pressetag auf dem Pariser Autosalon 2012: Endlich ist es etwas ruhiger in den Messehallen. Zeit für unsere Redakteure Matthias Naumann und Roland Hildebrandt, ihre persönlichen Tops und Flops des Salons zu küren. Bei dieser subjektiven Auswahl zeigt sich, dass Geschmäcker verschieden sind

Peugeot 301 in: Paris 2012: Die Highlights

Alle Neuheiten von Audi bis VW in der Vorschau
Ende September 2012 blickt die Auto-Welt nach Paris: Auf der "Mondial de l'Automobile" (29. September bis 14. Oktober 2012) enthüllen fast alle Hersteller wichtige Neuheiten. So ist die Herbstmesse unter anderem der Premierenort für die Nachfolger von VW Golf, Renault Clio und Toyota Auris. Wir zeigen Ihnen schon jetzt, was die großen Konzerne im Gepäck für Paris haben.

Neue Peugeot-Modellnamen

Neue Stufenhecklimousine 301
Paris, 25. Mai 2012 - Peugeot führt Ende 2012 mit dem 301 ein neues Modell ein. Die viertürige Stufenhecklimousine feiert Messepremiere auf dem Pariser Autosalon (29. September bis 14. Oktober 2012) und wird ab November 2012 in der Türkei verkauft. Danach folgen ausgewählte Märkte in Europa und Osteuropa, Südamerika, Afrika, den Golfstaaten und weiteren Ländern.

4,44 Meter lange Stufenhecklimousine
Das Fahrzeug ist mit 4,44 Meter nur wenig länger als ein Peugeot 308, doch die nahe liegende Vermutung, es könnte sich um eine Stufenheckversion des 308 handeln, trifft wohl nicht zu. Darauf weist jedenfalls der andere Radstand hin - 2,65 statt 2,60 Meter wie beim 308. Das Kofferraumvolumen des neuen Modells beträgt 506 Liter. Als Sicherheitsausstattung sind unter anderem ein ESP, ein ABS und bis zu vier Airbags verfügbar. Als Motorisierungen werden der neue Dreizylinder 1.2 VTi mit 72 PS, der 1.6 HDi mit 92 PS sowie der 1.6 VTi mit 115 PS angeboten. Produziert wird das Auto in Spanien.

Aus für die bisherige Namensstrategie
Wichtiger aus deutscher Sicht als der hierzulande nicht angebotene 301 ist die veränderte Benennungspolitik, die Peugeot mit dem neuen Modell bekannt gibt. Die bisherige Strategie wurde im Jahr 1929 mit dem 201 eingeführt. Dabei war die Null in der Mitte ein patentiertes Markenzeichen von Peugeot. Die erste Ziffer stand für das Segment und die Größe des Fahrzeugs. Die letzte Ziffer wies auf die Generation hin, zu der das Fahrzeug gehört, und wurde beim Generationswechsel hochgezählt. Später wurde die Palette durch "Doppelnull-Modelle" wie den 3008 oder 5008 ergänzt, die Vans oder SUVs darstellen. Doch das Prinzip blieb erhalten.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE