ANZEIGE

Saab 9-7X gebraucht

Saab 9-7X gebraucht / Gebrauchtwagen und Test-Berichte

Saab 9-7X Gebraucht- und Vorführwagen - Testberichte - die aktuellsten Gebrauchtwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe.

Aktuelle Saab 9-7X Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Saab 9-7X Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Saab 9-7X Meldungen

Saab 9-7X Aero: Die Sportversion hat noch mehr Leistung als das bereits kräftige Serien-SUV

SUV-Sportler

Saab 9-7X Aero mit 390 PS
Schon die Serienversion des Saab-SUVs ist mit mindestens 275 PS nicht eben schwach. Doch eine Hochleistungsversion muss wohl sein. Die Aero-Variante bringt 390 PS und 542 Newtonmeter Drehmoment
Der Luxus-SUV 9-7X ist die vierte Baureihe von Saab in den USA

Luxus-SUV von Saab

9-7X mit Luftfederung feiert Weltpremiere
Die schwedische Marke stellt mit dem 9-7X zum ersten Mal einen Offroader vor. Nicht nur das Cockpit sieht aus wie im Flugzeug, auch die Motoren sind starke Stücke. Lesen Sie, was hinter dem Auto steckt.
Saab 9-7X: Erstes SUV-Fahrzeug von Saab

Saab 9-7X

Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Saab 9-7X Gebrauchtwagen News und Bilder

SUV-Sportler

Saab 9-7X Aero mit 390 PS
Detroit (USA), 6. August 2007 – In den USA und in Kanada ist der Saab 9-7X bereits seit zwei Jahren auf dem Markt. Etwa 12.000 Stück wurden seither verkauft. Bei uns ist weder das Nobel-SUV noch die Allrad-Limousine 9-2X in Sicht. Umso interessanter ist, was die Schweden so alles aus dem 9-7X machen. Nun bringen sie eine Hochleistungsversion mit dem Zusatz Aero auf den nordamerikanischen Markt.

Stärkerer V8
Bei der Serienversion gibt es zwei Motoren mit amerikanischen Dimensionen zur Auswahl: ein 4,2-Liter-Sechszylinder mit 275 PS und ein 5,3-Liter-V8 mit 300 PS. Die Aero-Version wird noch stärker: Ein 6,0-Liter-V8 mit 390 PS und 542 Newtonmeter Drehmoment treibt die Sportversion voran. Den Sprint auf 60 Meilen pro Stunde, was in etwa 100 km/h entspricht, schafft der Bolide in unter sechs Sekunden. Oder wenn das mehr beeindruckt: Fast drei Tonnen kann das Monstrum ziehen. Um die Seitenneigung in Kurven zu verringern, erhält der Aero vorne um zehn Prozent dickere Stabilisatoren. Die Hinterachse verfügt über ein Differenzial mit begrenztem Schlupf. Auch die Bremsen wuchsen: 325-Millimeter-Scheiben stoppen den 9-7X Aero. Ein automatischer Allradantrieb mit Torsen-Zentraldifferenzial sowie ESP sind beim 9-7X sowieso Standard.

Exklusiver Lack und 20-Zöller
Äußerlich bleibt der neue Saab sehr dezent. Er wird ausschließlich in einem Karbon-Metallic-Ton ausgeliefert. Hinzu kommen polierte 20-Zoll-Alufelgen mit Hochgeschwindigkeitsreifen der Größe P 255/50 R20. Im Inneren gibt es besondere Ledersitze und Fußmatten. Der normale 9-7X ist ab 39.935 US-Dollar zu haben, was etwa 29.000 Euro entspricht. Der Aero beginnt bei 45.690 Dollar oder etwa 33.000 Euro. Das limitierte Modell soll ab Herbst 2007 bei den nordamerikanischen Händlern stehen.

Luxus-SUV von Saab

9-7X mit Luftfederung feiert Weltpremiere
New York, 7. April 2004 - Saab stellt mit dem 9-7X ein völlig neues Modell vor. Der 9-7X feiert seine Weltpremiere auf der New York International Autoshow, die vom 9. bis 18. April 2004 stattfindet. Damit erweitert Saab in den USA sein Angebot um ein Luxus-SUV (Sports Utility Vehicle) auf zukünftig vier Baureihen: 9-3, 9-5, 9-2X und eben 9-7X.

Produktion in den USA ab 2005
Der mit permanentem Allradantrieb ausgerüstete, 4,91 Meter lange 9-7X baut auf derselben Plattform wie der Chevrolet Trailblazer des Mutterkonzerns General Motors auf. In den USA soll das Auto ab Januar 2005 produziert und ab dem ersten Quartal 2005 verkauft werden. Der Saab 9-7X ist in der Preisklasse zwischen 35.000 und 45.000 US-Dollar angesiedelt. Ob das Auto zu uns kommt, steht noch nicht fest.

Markentypisches Design und Styling
"Das Design von Exterieur und Interieur betont den dynamischen Charakter des Saab 9-7X und zeigt sich, typisch für Saab, eher sportlich elegant als robust wie bei herkömmlichen SUVs", meint der Design-Chef von Saab, Michael Mauer. Kernelemente des Designs sind der typische Saab-Kühlergrill mit den drei Lufteinlässen, die geschwungenen Scheiben sowie die serienmäßigen 18-Zoll-Räder.

Cockpit wie im Flugzeug
Das Interieur ist einem Flugzeugcockpit nachempfunden: Der neue Mitteleinsatz und die Bedieneinheiten der Instrumententafel sind auf den Fahrer ausgerichtet. Wie beim Exterieur dominieren auch im Innenraum eigenwillige Design- und Stylingelemente.

Saab 9-7X

Bad Homburg, 25. November 2003 – Der Markt der Sport Ulitity Vehicles (SUV) wächst schnell. Auch Saab, bislang vorwiegend im Limousinen-Sektor beheimatet, will ein Stück von diesem Kuchen abschneiden. Jetzt haben die Schweden ihren ersten SUV angekündigt: Den 9-7X. Die Weltpremiere des Saab 9-7X erfolgt, etwa ein Jahr vor der offiziellen Markteinführung, anlässlich der New York Auto Show im April 2004.

Der Allradler wird speziell für den US-amerikanischen und kanadischen Markt konzipiert und dort angeboten. Geplant sind vorerst zwei Motorisierungen aus dem GM-Konzern. Ab dem ersten Quartal 2005 soll der SUV im GM-Werk Moraine (Ohio) produziert werden.

Ob der 9-7X nach Europa kommt, ist derzeit noch ungewiss. „Es ist aber nicht ganz ausgeschlossen, wir beobachten den Markt“, so Olaf H. Meidt, Pressesprecher von Saab Deutschland. Nach den Worten von Peter Augustsson, Präsident der Saab Automobile AB hält Saab mit dem SUV sein Versprechen, jedes Jahr ein neues Modell oder Konzept vorzustellen.
(hd)
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE