ANZEIGE

Cadillac CT5 Gebrauchtwagen

Cadillac CT5 gebraucht günstig kaufen

Günstige Cadillac CT5 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Cadillac CT5 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Cadillac CT5 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Cadillac CT5 Meldungen

Cadillac CT5 in: Cadillac CT4-V und CT5-V: Neue Sport-Limousinen

Cadillac CT4-V und CT5-V: Neue Sport-Limousinen

Technik-Highlight: Teilautonomes Fahrsystem Super Cruise
Cadillac stellt neue Sportlimousinen vor. Der CT4-V ist das erste Glied einer neuen kleinen Baureihe, der CT5-V basiert auf dem CT5, der noch 2019 startet
2020 Cadillac CT5

Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt

Zum Start mit 2,0-Liter-Turbo oder 3,0-Liter-Biturbo-V6.
Vor seinem Messedebüt auf der New York Auto Show 2019, gibt der neue Cadillac CT5 sein Online-Debüt mit Bildern im Premium- und Sport-Trimm.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Cadillac CT5 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Cadillac CT4-V und CT5-V: Neue Sport-Limousinen

Technik-Highlight: Teilautonomes Fahrsystem Super Cruise

Die Marke Cadillac ist in Europa eher für luxuriöse Limousinen aus längst vergangenen Zeiten bekannt. Derzeit werden bei uns fünf Modelle angeboten: die SUVs namens XT5 und Escalade sowie die Limousinen ATS-V, CTS-V und CT6. In den USA gibt es deutlich mehr Modelle, unlängst vorgestellt wurden der CT5, der demnächst den CTS ersetzen soll, das kleine SUV namens XT4 und der XT6. Nun enthüllt die General-Motors-Nobelmarke die neuen Sport-Limousinen CT4-V und CT5-V.

Beim CT4-V handelt es sich um den ersten CT4 überhaupt. Er soll offenbar das Limousinen-Palette nach unten verlängern. Angetrieben wird das 4,76 Meter lange Auto von einem 325 PS starken 2,7-Liter-Vierzylinder mit Turboaufladung. Eine Zehn-Gang-Automatik überträgt die Kraft nach hinten oder optional auf alle vier Räder. Hier sehen Sie Bilder vom CT4-V:

Der CT5-V (siehe Bilder unten) ist die Sportversion des für Herbst 2019 angekündigten CT5. Der Neuling rangiert mit 4,92 Meter Länge eine Klasse höher als der CT4-V. Für den Antrieb sorgt ein 3,0-Liter-Biturbo-V6 mit 360 PS, der ebenfalls mit einer Zehngang-Automatik und wahlweise Hinterrad- oder Allradantrieb kombiniert wird.

Beide Fahrzeuge basieren auf der Alpha-Architektur von Cadillac. Sie verfügen über ein adaptives Fahrwerk mit magnetorheologischen Stoßdämpfern (Magnetic Ride Control 4.0) und haben vorne Brembo-Bremsen. Ein technisches Highlight ist auch Super Cruise, ein teilautonomes Fahrsystem für die Autobahn.

CT4-V und CT5-V kommen in den USA Anfang 2020 auf den Markt, die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.


Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt

Zum Start mit 2,0-Liter-Turbo oder 3,0-Liter-Biturbo-V6.

Cadillac glaubt fest daran, dass Limousinen eine strahlende Zukunft haben, auch wenn Crossover und SUVs längst die Herrschaft über die automobile Welt inne haben. Nach einem 211-Millionen-Dollar-Investment in GMs Lansing Grand River Werk ist der neue CT5 nun bereit, den eher glanzlosen CTS zu ersetzen. Er ordnet sich in Cadillacs Portfolio unterhalb des CT6 ein.

Das Thema mit den vertikalen Leuchten nimmt auch der CT5 auf. Allerdings wirkt die Front der neuen Limousine aggressiver als wir das von Cadillac gewohnt sind. Der schwarze Frontgrill ist ziemlich breit und erinnert an das auffällige Escala Concept. Auch die Rückleuchten des CT5 sind - anders als bei seinem großen Bruder CT6 - vertikal angeordnet. Das burgunderrote Auto auf den Bildern zeigt übrigens die Luxusausstattung Premium. Der silberne CT5 kommt im Sport-Trimm.

Aktuell steht uns nur ein einzelnes Bild des Interieurs zur Verfügung. Hier ist vor allem die Mittelkonsole mit ihrem gediegenen Holz und dem Dreh-Drück-Steller zur Bedienung des neuen Infotainmentsystems zu sehen. Auch an den Türen gibt es Holz-Dekor. Die Sitze und die Mittelarmlehne sind mit reichlich Leder bezogen. Erlkönigbilder, die uns vor einer Weile zugespielt wurden, zeigen ein wenig mehr vom Innenraum des CT5.

Der neue CT5 nutzt eine Evolution von Cadillacs Alpha-Plattform und kommt mit Heck- oder Allradantrieb. Die Basismotorisierung ist ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo. Optional gibt es einen Dreiliter-Biturbo-V6. Beide Aggregate sind an eine 10-Gang-Automatik gekoppelt, die "nahezu unmerkliche Schaltvorgänge" verspricht. Je nach gewählter Motorisierung wird es eine Plakette auf dem Heck geben, die das Drehmoment in Newtonmetern signalisiert. Es scheint, nicht nur Audi hat ein Faible für leicht groteske Typenbezeichnungen.

Cadillac zeigt den CT5 erstmals offiziell im April auf der New York Auto Show. Der Marktstart in den USA ist für Ende 2019 vorgesehen. Ob und wann das Auto nach Deutschland kommt, ist noch nicht raus. Aktuell bieten die Amerikaner hierzulande noch die "alten" Power-Limousinen CTS-V und ATS-V an. Auch der CT6 ist erhältlich. Er kommt mit dem 417 PS starken Biturbo-V6 und Allradantrieb ab 73.500 Euro.

Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE