ANZEIGE

Cadillac CT6 Gebrauchtwagen

Cadillac CT6 gebraucht kaufen, Bilder und Test-Berichte

Cadillac CT6 Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Cadillac CT6 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Cadillac CT6 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Cadillac CT6 Meldungen

Bei Cadillac kann man nun ein Auto-Abo abschließen und jederzeit das Modell wechseln (Bild: Cadillac House in München)

Autos im Abonnement

Neues Fahrzeug-Nutzungsmodell von Cadillac
Ein Auto kaufen und jahrelang behalten ist Ihnen zu langweilig, aber Carsharing zu kurzfristig? Dann abonnieren Sie Ihr Auto und wechseln Sie nach Belieben
Top: Cadillac CT6

Cadillac CT6 in: Hui oder pfui?

Tops und Flops des Jahres 2016
Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Zeit für einen Rückblick auf die Neuheiten und Debüts. Was hat uns begeistert und was sorgte für Irritationen? Hier sind unsere ganz persönlichen Tops und Flops
Oberklasse: Cadillac CT6

Cadillac CT6 in: Günstig und gut

Skoda statt BMW: Alternativen zu Premium-Marken
Standen Sie auch schon einmal bewundernd vor einem Auto der sogenannten "Premiummarken"? Die meist deutschen Modelle sind zwar fein, haben aber auch einen entsprechenden Preis. Das muss nicht sein!
Imposante Erscheinung: Cadillac bringt den neuen CT6 nach Europa

Amerikanische Moderne

Luxus pur? Der neue CT6 mit 417 PS im Test
Das Image von Cadillac ist groß, die Verkaufszahlen in Europa sind hingegen gering. Ändern soll das unter anderem die ganz neue Luxuslimousine CT6. Sie räumt mit vielen Vorurteilen auf
Cadillac CT6

Cadillac CT6 in: Neuheiten der NYIAS 2015

Die Highlights der Messe in New York
Gerade ist der Genfer Autosalon zu Ende, da kommt mit der New York International Auto Show der nächste Messeknaller. Wir waren bei den Pressetagen vor Ort und haben die Neuheiten zusammengestellt
Cadillac CT6: Endlich kommt wieder ein Luxus-Liner

Cadillac: Luxus-Liner

Weltpremiere auf der NYIAS in New York
Cadillac will nach Jahren der Abstinenz wieder in der Oberklasse mitspielen. Auf der Automesse in New York wurde der CT6 enthüllt. Für das Comeback soll der Große jede Menge neuer Technologien mitbringen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Cadillac CT6 Gebrauchtwagen News und Bilder

Autos im Abonnement

Neues Fahrzeug-Nutzungsmodell von Cadillac
München, 18. Juli 2017 - Sie wollen sich nicht jahrelang an ein und dasselbe Auto binden, aber Miete und Carsharing sind Ihnen zu kurzfristig? Dann könnte das neue Nutzungsmodell "Book by Cadillac" etwas für Sie sein. Die Nutzer - Cadillac nennt sie Abonnenten - haben für eine Monatspauschale jederzeit Zugang zu den Top-Modellen von Cadillac und Chevrolet, darunter Cadillac XT5, CT6, Escalade, ATS-V und CTS-V sowie Chevrolet Camaro und Corvette. Man behält ein Auto so lange man will und lässt sich dann ein anderes kommen - es wird von einem Fahrer gebracht.

Keine langen Vertragslaufzeiten
So kann man beispielsweise innerhalb der gleichen Woche einen Sportwagen auf kurvenreichen Landstraßen bewegen oder mit einem großen SUV einen Familienausflug in die Berge machen. Das Abonnement wird auf monatlicher Basis abgeschlossen und erfordert keine langfristige Bindung. Wartung, Steuer, Versicherung und Fahrzeugpflege werden durch Cadillac übernommen, eine Kilometerbegrenzung gibt es nicht. Beim Nutzer bleiben also nur Tankkosten, Parkgebühren und dergleichen hängen.

Bis zu 18 Mal jährlich das Auto wechseln
Zur Fahrzeugreservierung wird eine App genutzt. Das Auto wird dann von einem Concierge-Dienst an einen vom Nutzer bestimmten Ort gebracht und auf dessen Wunsch auch jederzeit gegen andere Modelle ausgetauscht. Der Fahrzeugwechsel ist laut Website von Book by Cadillac bis zu 18 Mal jährlich möglich. Die maximale Nutzungsdauer ist auf 30 Tage beschränkt, danach kann man sie um weitere 30 Tage verlängern. Wegen der hohen Nachfrage ist zudem die Nutzung des CTS-V auf fünf aufeinander folgende Tage beschränkt, und die sportlichen V-Fahrzeuge werden nur von März bis Oktober angeboten.

Cadillac CT6 in: Hui oder pfui?

Tops und Flops des Jahres 2016
Wieder einmal neigt sich ein Jahr dem Ende. Auch 2016 war randvoll mit Neuheiten und Premieren. Jetzt ist Zeit, um einmal zurückzublicken. Was hat uns begeistert, was eher enttäuscht. Wir zeigen Ihnen unsere ganz persönlichen Tops und Flops der letzten zwölf Monate.

Cadillac CT6 in: Günstig und gut

Skoda statt BMW: Alternativen zu Premium-Marken
Selbst ernannte Premium-Automarken locken uns Kunden damit, dass ihre Fahrzeuge hochwertiger seien und mehr Wohlfühlaroma bieten. Doch spätestens beim Blick in die Preisliste hört für so manchen der Spaß auf. Muss es wirklich immer Audi, Mercedes und Co. sein? Wir haben unsere Testerkentnisse durchforstet und zeigen ihnen interessante Alternativen für viele Klassen.

Amerikanische Moderne

Luxus pur? Der neue CT6 mit 417 PS im Test
Berlin, 18. Juli 2016 - Die Leute gucken zu mir rüber, als wäre ich Barack Obama. Gar nicht so unpassend: Der US-Präsident ist vermutlich der prominenteste Cadillac-Kunde, auch wenn er keinen CT6 fährt. CT-was? Der CT6 ist eines von acht völlig neuen Fahrzeugen, die Cadillac bis 2020 auf den Markt bringen will. Dafür werden zwölf Milliarden US-Dollar investiert. Mit dem neu konstruierten Luxusliner möchte die Marke jetzt auch wieder in Europa angreifen. Keine einfache Aufgabe, zumal gegen die deutsche Konkurrenz. Hat der CT6 genügend schlagkräftige Argumente zu bieten?

Zwischen Vergangenheit und Zukunft
Da wäre als erstes der Markenname zu nennen: Cadillac. Hier gibt es mehr Tradition als bei Lexus und Infiniti zusammen. Vom Stadtgründer Detroits hergeleitet, verbindet man mit Cadillac präsidiale Karossen, Elvis Presley und Heckflossen. Doch schwülstig-barock ist der CT6 ganz und gar nicht. Seine Länge von 5,18 Meter geht in Richtung der Langversionen von 7er-BMW oder Mercedes S-Klasse. Allein dadurch ist er eine imposante Erscheinung, speziell in dunklen Farben. Verpackt wird der CT6 in einer elegant-funktionalen Hülle. LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten setzen Akzente, ebenso der breite Kühlergrill. Der Opa im Weihnachtssketch von Loriot würde jetzt sagen: "Früher war mehr Lametta!". Ich finde: Die neue Sachlichkeit steht dem CT6 ausgezeichnet, zumal er unverwechselbar auftritt. Noch nie war ein Cadillac im positiven Sinne europäischer.

Edle Einrichtung
Vor sechs Jahren bekam ich zum letzten Mal die Gelegenheit, einen Cadillac zu bewegen, es war der CTS-V. Schon damals hatte sich die Innenraumgestaltung zum Positiven geändert. Aber beim CT6 kann problemlos von einem großen Sprung nach vorn gesprochen werden. Sofort bemerke ich die sehr gute Materialauswahl von Holz, Leder und Alcantara. Auch die Verarbeitung ist vorzüglich. Einziger Wermutstropfen ist der schlichte schwarze Kunststoff rund um die Fensterheberschalter in den Türen. Hier bemerke ich auch, dass die Verstellknöpfe der Außenspiegel exakt dieselben wie im neuen Opel Astra sind. Aber warum nicht? Auch Audi, BMW und Mercedes bedienen sich im Konzernregal, ohne dass viel Federlesens darum gemacht wird.

Cadillac CT6 in: Neuheiten der NYIAS 2015

Die Highlights der Messe in New York
Gerade ist der Genfer Autosalon 2015 zu Ende gegangen, da findet vom 3. bis 12. April 2015 in New York die International Auto Show (NYIAS) statt. Wir waren bereits bei den Pressetagen vor Ort und haben die spannendsten Neuheiten zusammengestellt.

Cadillac: Luxus-Liner

Weltpremiere auf der NYIAS in New York
New York (USA), 2. April 2015 - Cadillac will nach Jahren der Abstinenz wieder in der Oberklasse mitspielen. Auf der Automesse NYIAS in New York enthüllte der Hersteller den CT6. Für das Comeback der Marke im Segment von Audi A8, BMW 7er und Mercedes S-Klasse soll der Große über eine Vielzahl neuer Technologien verfügen. Der CT6 ist zugleich eines von acht neuen Modellen, mit denen die Marke bis zum Ende des Jahrzehnts wieder richtig Land gewinnen will. Dafür hat der Hersteller immerhin umgerechnet etwa 11,2 Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Fahrzeuge gesteckt.

Unter 1.700 Kilogramm Leergewicht
Die 5,18 Meter lange Limousine bietet einen Radstand von 3,11 Meter und dürfte damit im Fond jede Menge Platz haben. Die Karosserie besteht aus elf verschiedenen Materialien, unter denen Aluminium den Löwenanteil ausmacht. Das Auto soll ein grandioses Leergewicht von unter 1.700 Kilogramm auf die Waage bringen - ein BMW 740i beispielsweise wiegt 1.900 Kilo, ein Mercedes S 500 knapp zwei Tonnen.

Mit Hinterradlenkung
Nach den Worten von Cadillac-Chef Johann de Nysschen sei der CT6 vor allem auf Fahrdynamik ausgelegt worden. Dafür bekam der Wagen eine Hinterradlenkung und ein adaptives Fahrwerkssystem, bei dem jeder Dämpfer einzeln angesteuert wird. Während bei normaler Fahrt nur die Heckräder das Auto voranbringen, schaltet sich der Allradantrieb bei Bedarf automatisch zu. Außerdem gibt es, wie in dieser Klasse mittlerweile Standard, ein Setup-System für die Fahrmodi Touring, Schnee/Eis und Sport.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE