ANZEIGE

Cadillac SRX Gebrauchtwagen

Cadillac SRX gebraucht, Bilder und Testberichte

Cadillac SRX (3.6 v6 und 4.6 V8) Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Viele Bilder und Test-Berichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Cadillac SRX Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Cadillac SRX Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Cadillac SRX Meldungen

Cadillac SRX

Cadillac SRX in: Zulassungszwerge

Individualisten, Exklusivmodelle, Ladenhüter
Von Alpina bis Rolls-Royce gibt es etliche Marken und Modelle, die nur selten verkauft werden - aus begreiflichen Gründen. Aber es gibt auch Autos, die uns überrascht haben. Hier sind die interessantesten Fälle
Den Cadillac SRX der zweiten Generation gibt es bei uns seit Herbst 2010

Neuer Vortrieb für SRX

SUV von Cadillac erhält neuen Motor
Mit gerade mal 53 in Deutschland verkauften Exemplaren im gesamten Jahr 2010 gehört der SRX nicht gerade zu den Bestsellern. Doch nun kommt ein neuer Motor. Ob das über 300 PS starke Aggregat die Wende bringt?
Ein echter Hingucker: Das SUV von Cadillac namens SRX

Lässiger Luxus

Nobler Hingucker: Der Cadillac SRX im Test
Luxus, Heckflossen und Elvis: Die Marke Cadillac ist weit bekannt und wird oft verehrt. Nun starten die Amerikaner neu bei uns durch. Mit im Gepäck haben sie den SRX. Was kann das schicke SUV?
Cadillac SRX (ab Ende 2009)

Cadillac SRX in: Vier gewinnt

Die aktuellsten Allradler im Überblick
Der Winter steht vor der Tür und damit ungemütliches Wetter. Ideale Bedingungen für Fahrzeuge mit Allrad. Dabei muss es kein Geländewagen sein. Wir zeigen Ihnen die aktuellsten Modelle im Überblick
Als "luxuriösen Mittelklasse-Crossover" bezeichnet Cadillac den neuen SRX

Neuer Cadillac SRX

Cadillac zeigt in Detroit Neuauflage des SRX
Cadillac stellt auf der Auto Show in Detroit die Neuauflage des SRX vor. Der "luxuriöse Mittelklasse-Crossover" soll unter anderem gegen die BMW-Modelle X3 und X5 sowie den Lexus RX antreten
Cadillac SRX 3.6 V6

Cadillac SRX in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich sind bei uns teure Klamotten drüben spottbillig. Wie sieht das bei Autos aus?
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Cadillac SRX Gebrauchtwagen News und Bilder

Cadillac SRX in: Zulassungszwerge

Individualisten, Exklusivmodelle, Ladenhüter
Rare Neuwagen? Da fallen einem zuerst die Allerteuersten ein, Supersportler und Rolls-Royce. Bei denen wundert es niemanden, dass sie keine Renner sind. Dann gibt es Autos wie Lancia Voyager, Cadillac SRX, Mazda CX-9: Hier überlegt so mancher, ob es das Auto überhaupt (noch) gibt. Andere sind hochindividuell, wie zum Beispiel die Modelle von Alpina oder bestimmte Elektroautos. Und bei einigen Zulassungszahlen denkt man sich: Was denn, von dem werden nicht mehr verkauft? Wir haben die Zulassungsstatistik durchforstet und zeigen die interessantesten Zulassungszwerge.

Neuer Vortrieb für SRX

SUV von Cadillac erhält neuen Motor
Detroit (USA), 28. Juli 2011 - Der Cadillac SRX erhält in den USA ab August 2011 eine Aufwertung. Vor allem ersetzt ein 3,6-Liter-V6 mit 312 PS den bisherigen 3,0-Liter-V6 mit 268 PS. Das Drehmoment steigt von 302 auf 359 Newtonmeter, die von 2.400 bis 5.300 U/min zur Verfügung stehen. Aber auch den Spritverbrauch vergisst Cadillac nicht: Ein neuer Eco-Modus soll durch andere Schaltpunkte der Sechsgang-Automatik sowie ein verändertes Ansprechverhalten des Gaspedals für Sparsamkeit sorgen. Das Abgassystem wurde ebenfalls überarbeitet.

Verbesserte Schalldämmung und Ausstattung
Außerdem erhält der SRX eine verbesserte Schalldämmung und eine etwas erweiterte Ausstattung. So ist die Bluetooth-Schnittstelle nun serienmäßig vorhanden. Optional gibt es jetzt ein beheizbares Lenkrad. Ab Herbst 2011 ist eine neue Lackierung in einem speziellen Blau-Metallic-Ton, ein schwarzes Interieur mit Kontrastnähten und ein neues Finish für die 20-Zoll-Räder erhältlich.

In den USA ein Top-Seller
Der SRX wird ausschließlich mit einem V6-Benziner angeboten. Ein Allradantrieb ist in Deutschland Serie, während es in den USA auch einen Fronttriebler gibt. Die aktuelle, zweite Generation des SRX startete in den USA im Jahr 2010. Das dynamische SUV arbeitete sich seither bei den Verkäufen von Platz neun auf den zweiten Rang im Segment empor. Zu den Hauptwettbewerbern in den USA zählt Cadillac den Lexus RX, den Acura MDX sowie den BMW X3 und X5.

Lässiger Luxus

Nobler Hingucker: Der Cadillac SRX im Test
Schwarzenberg (Österreich), 11. März 2011 - Bescheidenheit ist eine Zier: Dieses Motto könnte auch für Cadillac gelten. Nach dem Neustart der US-Kultmarke im Jahr 2010 in Westeuropa möchte man 2011 zwischen 700 und 1.000 Fahrzeuge auf deutschem Boden absetzen. Dazu beitragen soll der SRX, ein SUV im Format des BMW X5, Jeep Grand Cherokee oder Infiniti FX. Wir haben ihn getestet.

Ein Gesicht in der Menge
Schon bei der ersten Begegnung fällt der SRX auf. Sein von Ecken und Kanten geprägtes Design hebt ihn aus der Masse hervor. Während das seitliche Profil leicht nach hinten ansteigt, fällt die Dachlinie in Richtung Heck sanft ab. Das schränkt die Sicht nach hinten deutlich ein, zum Trost ist eine Rückfahrkamera serienmäßig an Bord. Ein echter Hingucker sind dreidimensional ausgeformten Rückleuchten, während die eckige Gestaltung der Scheinwerfer handfeste Vorteile hat. Die obere Kante der Leuchten dient als praktischer Peilsteg. Soviel ist klar: Die neue Formensprache der Marke Cadillac ist nicht jedermanns Fall, aber sie lässt den SRX kompakter wirken, als er ist: Mit einer Länge von 4,85 Meter und einer Breite von 1,91 Meter spielt er bereits in der gehobenen SUV-Liga mit.

Qualität im Blick
Anders als US-Kunden achten deutsche Autokäufer viel stärker auf die im Innenraum verwendeten Materialien und deren Verarbeitung. In dieser Hinsicht muss sich der Cadillac SRX nicht verstecken: Leder auf den Sitzen und am Lenkrad, ein handvernähter Armaturenbrettbezug und dekorative Chromelemente sind stets mit an Bord. Einen hübschen Akzent setzt die analoge Uhr in der Mittelkonsole. Leider ist letztere mit zu vielen Tasten belegt. Drei Drehknöpfe verschärfen die Verwirrung unnötig, denn sie sorgen für akute Verwechslungsgefahr. Das Platzangebot in der ersten Reihe gibt keinen Anlass zur Klage, wenngleich der Seitenhalt der Vordersitze verbesserungswürdig ist. Obacht ist beim hinteren Einstieg geboten, da die abgesenkte Dachlinie für Beulen sorgen kann. Für die Beine der Fondpassagiere steht ausreichend Platz zur Verfügung, opulent ist der Fußraum indes nicht. Da wir gerade von Raum sprechen: Das Gepäckabteil bietet ein Volumen von 537 bis 1.548 Liter, womit der SRX im oberen Mittelfeld seiner Klasse rangiert.

Cadillac SRX in: Vier gewinnt

Die aktuellsten Allradler im Überblick
Der Winter naht und damit auch die Zeit von Schnee, Graupel und Regen. Glatte Straßen sind keine Seltenheit. Viele zieht es zudem in den Weihnachtsferien zum Skifahren in die Berge. Gut, wenn man dann mit einem Allradauto unterwegs ist. Wir stellen Ihnen eine Auswahl der jüngsten Vierrad-Flitzer auf dem Markt vor. Dabei zeigt sich, dass es nicht immer zwangsläufig SUVs oder Geländewagen sein müssen.

Neuer Cadillac SRX

Cadillac zeigt in Detroit Neuauflage des SRX
Detroit (USA), 5. Januar 2009 - Cadillac zeigt auf der North American International Auto Show 2009 in Detroit (vom 17. bis 25. Januar) die Neuauflage des SRX. Der amerikanische Autohersteller bezeichnet den Fünftürer als "luxuriösen Mittelklasse-Crossover", der unter anderem gegen die BMW-Modelle X3 und X5 sowie den Lexus RX antreten soll.

Äußerlich ein typischer Cadillac
Optisch ist der neue SRX auch weiterhin eindeutig als Cadillac auszumachen. An der wuchtigen Front gibt es einen großen Kühlergrill sowie schmale, hoch gezogene Scheinwerfer. Die Seitenlinie ist durch eine markante Sicke und ein leicht nach hinten abfallendes Dach gekennzeichnet. Das Heck fällt im Vergleich zum Vorgänger weniger kastig aus.

Downsizing auch in den USA
Unter der Haube des SRX kommen zwei neue Sechszylinder-Aggregate zum Einsatz. Diese verfügen für amerikanische Verhältnisse über relativ wenig Hubraum, fallen aber dennoch leistungsstark aus. Downsizing wird jetzt also auch in den USA praktiziert. Der Dreiliter-Direkteinspritzer leistet 262 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmeter. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version des 3,6-Liter-Motors aus dem CTS. Alternativ gibt es einen 2,8-Liter-Turbo mit 305 PS und 400 Newtonmeter. Kombiniert werden die beiden Motorisierungen mit einer serienmäßigen Sechsgang-Automatik.

Cadillac SRX in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich kosten Klamotten jenseits des großen Teichs nur ein Bruchteil dessen, was Otto-Normalverbraucher in Deutschland berappen muss. Wie sieht das bei Autos aus? Wir haben uns auf der L.A. Auto Show (21. bis 30. November 2008) die Preisschilder angeschaut. Vergleichen Sie mal den Preis, den Sie bezahlt haben mit dem, was der Amerikaner für einen oftmals deutlich besser ausgestatteten Wagen gleichen Typs hinlegen muss. Wir haben die Dollar-Preise in Euro umgerechnet. Zwar kommen auf die Messepreise manchmal noch Überführungskosten und Steuern drauf, sind also nur Näherungswerte, der Kunde hat aber auch noch einen enormen Verhandlungsspielraum nach unten. Hinzu kommen immense Händler-Rabatte. Viel Spaß beim Weinen.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE