ANZEIGE

Fiat 124 Gebrauchtwagen

Fiat 124 gebraucht günstig kaufen

Günstige Fiat 124 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Fiat 124 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Fiat 124 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Fiat 124 Meldungen

50 Jahre Fiat 124

Fiat 124 in: Happy Birthday!

Jubiläen vom BMW 507 bis zum Opel Astra
Auch 2016 gibt es im automobilen Bereich wieder viel zu feiern. 130 Jahre Benz-Dreirad und 100 Jahre BMW sind allseits bekannt. Aber es gibt auch Geburtstage, die kaum einer auf dem Schirm hat
1967: Fiat 124

Fiat 124 in: Sieger-Typen

Alle "Autos des Jahres" seit 1964
Auf dem Genfer Autosalon wird traditionell der Sieger der Wahl zum europäischen "Auto des Jahres" gekürt. Wir blicken zurück und zeigen alle Gewinner seit 1964, einige Überraschungen inklusive
Fiat 124: rund 20 Millionen (seit 1966)

Fiat 124 in: Modelle für Millionen

Die meistgebauten Autos der Welt
Reicht es, wenn nur noch der gleiche Name am Heck steht? Oder ist die unveränderte Form entscheidend? Diese Punkte sorgen für Diskussionen, wenn es um das meistgebaute Auto der Welt geht
Jetzt nur nicht Lada sagen: Wir waren mit dem Seat 124 D Especial 2000 sportlich unterwegs

Diskreter Welterfolg

Unterwegs im seltenen Seat 124 D Especial 2000
Manch einer hält ihn für einen Lada, andere für einen Fiat: Wir saßen am Steuer des Seat 124 D Especial 2000 und erzählen die spannende Geschichte eines der meistgebauten Autos der Welt
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Fiat 124 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Fiat 124 in: Happy Birthday!

Jubiläen vom BMW 507 bis zum Opel Astra
Auch das Jahr 2016 hält wieder einige spannende Geburtstage im Auto-Sektor bereit. Diverse Jubiläen wie etwa 100 Jahre BMW werden bereits im großen Maßstab zelebriert, andere sind kaum bekannt. Oder hätten Sie gewusst, dass der erste Opel Astra auch schon 25 Jahre alt wird? Wir zeigen Ihnen, wo es Grund zum Feiern gibt.

Fiat 124 in: Sieger-Typen

Alle "Autos des Jahres" seit 1964
Auf diese Trophäe ist jeder scharf: Seit 1964 wählt eine Jury das "Auto des Jahres" in Europa. Wer gewonnen hat, wird auf dem Genfer Autosalon verkündet. Beim "Car of the Year" gab es in den letzten 52 Jahren so manche Überraschung, wie unsere ausführliche Galerie zeigt. Wussten Sie zum Beispiel, dass BMW noch nie gesiegt hat?

Fiat 124 in: Modelle für Millionen

Die meistgebauten Autos der Welt
Es gibt Autos, deren Namen jeder kennt. Bestseller wie der VW Golf oder der Toyota Corolla gelten als die meistgebauten Autos der Welt. Allerdings ist bei ihnen über die Jahrzehnte lediglich die Modellbezeichnung und die Fahrzeugklasse gleich geblieben. Das ruft Kritiker auf den Plan, die nur technisch und optisch kaum veränderten Autos das Attribut "meistgebaut" zugestehen. Wie dem auch sei, wir zeigen Ihnen die Bestseller der Automobilgeschichte.

Diskreter Welterfolg

Unterwegs im seltenen Seat 124 D Especial 2000
Bregenz (Österreich), 21. Mai 2013 - Irgendwo im Allgäu: Der kleine Junge am Straßenrand kann kaum glauben, was da gerade lautstark an ihm vorbeirollt. Angesichts des sehr eckigen und sehr roten Autos entfährt ihm ein spontanes "Boah!". Es handelt sich um einen Seat 124 D Especial 2000 aus dem Jahr 1979, mit dem wir bei der Oldtimerrallye Bodensee-Klassik 2013 unterwegs sind. Überhaupt kommt der flotte Spanier bei Kindern gut an - würden sie ein Auto malen, käme wahrscheinlich sein Schachtel-Design dabei heraus. Deutlich mehr Fragen wirft der Seat bei den Erwachsenen auf: Irgendwo zwischen Fiat und Lada schwanken die Einschätzungen, ehe die spanischen Nummernschilder und die nachträglich angebrachten Seat-Aufkleber für Aufklärung sorgen.

Seltener Spanier
Aber man kann den Zuschauern der Bodensee-Klassik keine Vorwürfe machen, schließlich ist Seat erst seit 1983, also exakt 30 Jahren, in Deutschland aktiv. Auch deshalb ist die Historie der eigentlich viel älteren Marke hierzulande kaum bekannt. Um das zu ändern, hat "Coches Historicos", die Seat-Oldtimersparte unter Leitung von Isidre Lopez Badenas, einen echten Leckerbissen mitgebracht. Unser 124 D Especial 2000 wurde in den Jahren 1979 und 1980 lediglich 829-mal gebaut. 114 PS machten die Limousine damals zum spanischen Pendant des BMW 02. Ähnlich wie bei dem Bayer herrscht auch im Seat diskrete Sportlichkeit. Außen fallen die aus heutiger Sicht winzigen 13-Zoll-Räder auf, innen erwartet uns ein gediegenes Ambiente sowie eine sagenhafte Übersicht. Große, plane Scheiben ermöglichen den freien Blick auf die Enden des gerade einmal 4,04 Meter langen Viertürers. Jawohl: Knapp über vier Meter waren zur Entstehungszeit des 124 noch Mittelklasse-Format. Das merkt man im Fond, wo es zwar eine sofaähnliche Bank, aber eher mäßige Beinfreiheit gibt. Das Cockpit ist im Telegramm-Stil gehalten: Zwei Rundinstrumente. Stopp. Vier Kippschalter. Stopp. Drei filigrane Lenkstockhebel. Stopp. Und schließlich ein ellenlanger Schaltstock zwischen den Vordersitzen, mit dem man aber fünf Gänge anwählen kann. Höchste Zeit, den Vierzylinder zu starten. Natürlich nicht per Keyless-Go oder derartigem Schnickschnack, sondern mit einem niedlichen Schlüssel wie von einem Fahrradschloss. Mit sonorem Klang erwacht die 114 PS starke Maschine zum Leben, nach einiger Zeit verfällt sie in einem stabilen Leerlauf. Nun noch die Füße an die relativ enge Pedalerie gewöhnt und es kann losgehen. Mehr als 500 Kilometer, verteilt auf drei Tage, liegen vor uns. Zum Glück auch diverse Tunnel: Dort macht es besonders viel Freude, den unter Last beinahe V8-artigen Sound auskosten.

Fiat macht mobil
Die langen Etappen bieten reichlich Gelegenheit, die spannende Geschichte des Seat 124, der eigentlich ein Fiat ist, zu reflektieren. Bereits 1919 gründet Fiat eine Niederlassung in Spanien, unter dem Namen Fiat-Hispanias werden in den 1930er-Jahren einige Autos lokal gefertigt. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg startet die iberische Autoproduktion im großen Stil. Diktator Franco will sein Volk mobil machen. Eine der Bedingungen: 90 Prozent der Fahrzeugteile müssen aus lokaler Fertigung kommen. Auch bei VW klopfen die Spanier an, doch zu dieser Ehe kommt es erst Jahrzehnte später. In Fiat wird schließlich ein potenter Partner gefunden, 1950 entsteht die "Sociedad Espanola de Automoviles de Turismo", kurz Seat. Drei Jahre später starten die Fließbänder in Barcelona mit der stattlichen Limousine 1400. Zum wahren Volkswagen Spaniens wird aber zwischen 1957 und 1973 der kleine Seat 600. Im Jahr 1968 schließlich rollt der erste 124 vom Band, dem kurze Zeit später eine besondere Ehre zuteil wird: Eine der Limousinen ist der einmillionste gebaute Seat.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE