ANZEIGE

Ford Streetka Gebrauchtwagen

Ford Streetka gebraucht günstig kaufen

Günstige Ford Streetka Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Ford Streetka Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Ford Streetka Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Ford Streetka Meldungen

Ford StreetKa

Ford Streetka in: Kennen Sie noch den Hyundai Matrix?

Autos, an die sich keiner mehr erinnert
Sie kennen das: Man sieht ein Auto und muss scharf nachdenken. Was ist das für ein Modell? Wir zeigen eine Auswahl längst vergessener Stars von einst
Ford StreetKa (2003)

Ford Streetka in: Ein Mann macht mobil

Autolegenden vom T-Modell bis zum Transit
Eine wahre Weltmarke: Ford feiert 2013 seinen 110-jährigen Geburtstag. Die Liste der berühmten Modelle ist lang und reicht vom Model T über den Mustang bis zum Transit. Kommen Sie mit auf Zeitreise!
Ford Streetka

Ford Streetka in: Kommende Klassiker

Wir zeigen die kommenden Oldie-Stars
Begegnen wir einem Oldtimer, dann kommt schnell die Behauptung, heute sähen doch alle Modelle gleich aus. Wirklich? Wir zeigen Ihnen moderne Fahrzeuge, die das Zeug zum Klassiker haben könnten
Der Streetka ist die Roadster-Variante des Ford Ka

Ford Streetka

Der Roadster-Ka kommt im Frühjahr 2003
Der Streetka ist die Roadster-Variante des Ford Ka

Ford Streetka

Der Roadster kommt 2003
Bohlen signiert einen Streetka für einen guten Zweck

Neues Pop-Duo

Ford Streetka und Dieter Bohlen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Ford Streetka Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Ford Streetka in: Kennen Sie noch den Hyundai Matrix?

Autos, an die sich keiner mehr erinnert
Sie kennen das: Man sieht ein Auto und muss scharf nachdenken. Was ist das bloß für ein Modell? Gab es den wirklich mal in Deutschland? Solche Fälle sind gar nicht so selten, sei es aufgrund langweiliger Optik oder geringer Verkaufszahlen. Wir zeigen eine Auswahl längst vergessener Stars von einst

Ford Streetka in: Ein Mann macht mobil

Autolegenden vom T-Modell bis zum Transit
Es ist eine Marke, die wie Coca-Cola oder VW überall auf dem Globus präsent ist: Ford. Der Konzern aus Dearborn hat die Automobilgeschichte entscheidend geprägt. Man denke nur an die Fließbandfertigung oder den berühmten Mustang. Wir blicken zurück auf 110 spannende Jahre!

Ford Streetka in: Kommende Klassiker

Wir zeigen die kommenden Oldie-Stars
Hätte man im Jahr 1969 in die Runde gefragt, welche der damals aktuellen Autos 40 Jahre später zu Klassikern werden würden, wären die Reaktionen wohl unerwartet ausgefallen. Ein VW Käfer oder Opel Kadett? Niemals, das sind doch Alltagsautos. Der NSU Ro 80? Viel zu modern! Und wie sieht es heute aus? Wir haben uns Gedanken gemacht, welche aktuell noch häufig anzutreffende Modelle zum Klassiker reifen könnten. Selbstverständlich ist die Auswahl rein subjektiv, denn Alternativvorschläge gibt es reichlich. Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken!

Ford Streetka

Paris, 11. Oktober 2002 - Als Designstudie wurde der Mini-Roadster Ford Streetka bereits auf dem Turiner Automobilsalon 2000 präsentiert. Auf dem Pariser Autosalon (28. September bis 13. Oktober 2002) ist das Auto in seiner endgültigen Form zu sehen. Im Frühjahr 2003 kommt der Streetka dann auf den Markt.

Das äußere Design der Studie blieb im Wesentlichen erhalten. Die Front des 3,65 Meter langen Streetka wird bestimmt durch die an den Ka erinnernden Scheinwerfer und eckige Nebelleuchten. Die Türen sind mit rahmenlosen Fenstern bestückt.

Spoiler auf der Heckklappe
Das Heck wird durch die auffällig gestaltete Gepäckraumklappe mit integriertem Spoiler geprägt. Die Abrisskante fehlte bei der Designstudie und wurde zur Verbesserung der Fahrstabilität hinzugefügt. Die zweiteiligen Rückleuchten haben die gleiche Form wie vorne die Nebelscheinwerfer. Ein Blickfang ist der Rückfahrscheinwerfer, der sich unter dem Nummernschild in der Heckschürze befindet.

Ford Streetka

95 PS bringen den Miniatur-Roadster in Schwung

Stuttgart, 6. September 2002 – Als Designstudie wurde der Mini-Roadster Ford Streetka bereits auf dem Turiner Automobilsalon 2000 präsentiert. Nun kommt das Auto im Frühjahr 2003 auf den Markt.

Das äußere Design der Studie blieb im Wesentlichen erhalten. Die Front des 3,65 Meter langen Streetka wird bestimmt durch die an den Ka erinnernden Scheinwerfer und eckige Nebelleuchten. Die Türen sind mit rahmenlosen Fenstern bestückt.

Spoiler auf der Heckklappe
Das Heck wird durch die auffällig gestaltete Gepäckraumklappe mit integriertem Spoiler geprägt. Die Abrisskante fehlte bei der Designstudie und wurde zur Verbesserung der Fahrstabilität hinzugefügt. Die zweiteiligen Rückleuchten haben die gleiche Form wie vorne die Nebelscheinwerfer. Ein Blickfang ist der Rückfahrscheinwerfer, der sich unter dem Nummernschild in der Heckschürze befindet. 

Neues Pop-Duo

Köln, 30. Mai 2003 – Dieter Bohlen nahm am 27. Mai 2003 einen neuen Ford Streetka in Empfang. Der Komponist, Sänger, Produzent und Buchautor fährt einen silberfarbenen Ford Streetka Elegance mit schwarzer Lederpolsterung. Der fetzige Roadster wurde vor der historischen A-Halle des Kölner Stammwerks an den neuen Besitzer übergeben. 

Bei dieser Gelegenheit signierte Dieter Bohlen außerdem einen Ford Streetka, auf dem bereits andere Prominente wie Sir Peter Ustinov und Harry Belafonte ihre Namen verewigt haben. Diesen Streetka stellt Ford für einen guten Zweck zur Verfügung: Das Fahrzeug wird im Sommer 2003 zu Gunsten von Unicef versteigert. Die Weltkinder- hilfsorganisation unterstützt unter anderem bedürftige Kinder in Brasilien, Afghanistan und Malawi. 
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE