ANZEIGE

Honda e Gebrauchtwagen

Honda e gebraucht günstig kaufen

Günstige Honda e Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Honda e Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Honda e Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Honda e Meldungen

Honda e in: Electric Vision: Honda e:Ny1 ist eines von drei neuen E-Modellen

Electric Vision: Honda e:Ny1 ist eines von drei neuen E-Modellen

Die Fahrzeuge sollen alle bis 2023 in Europa auf den Markt kommen ...
Honda bestätigt mit einem ersten Teaser-Bild neue elektrifizierte Fahrzeuge für den europäischen Markt bis zum Jahr 2023.
Honda e

Honda e in: 10 kleine Elektroautos für die Stadt in der Übersicht

Tatsächlich gibt es hier weniger Auswahl, als man denkt
Kleine Abmessungen und keine Abgase: Elektroautos ergeben besonders in der Stadt Sinn. Doch es zeigt sich: Das Angebot ist überschaubar.
Honda e

Honda e in: 10 Auto-Legenden, die als Elektroauto ein Comeback erleben

Die Bandbreite reicht von der BMW Isetta bis zum Hummer
Sind Elektroautos der natürliche Feind des Oldtimer-Fans? Nicht unbedingt: Einige berühmte Klassiker kehren nämlich als Stromer zurück.
Honda e

Honda e in: Elektroautos 2021/2022: Alle Modelle in der Übersicht

Neu: Hyundai Kona Elektro Facelift, Preis des Opel Mokka-e, VW ID.4
Vom VW e-Up bis zum Tesla Model X: Wir zeigen alle Elektroautos, die es derzeit zu kaufen gibt. Zu Jedem Modell nennen wir Reichweite, Leistung und Preis.
9. Honda e Advance

Honda e in: Top Ten: Die PS-stärksten Kleinwagen auf dem Markt

Kleine Hothatches sind selten geworden, aber es gibt sie noch
Viele kleine Hothatches entfielen, doch dafür stiegen andere Autos auf in die Top Ten der PS-stärksten Kleinwagen. Wir zeigen sie.
Honda SUV e:concept

Honda SUV e:concept: Premiere in Peking

Die Studie soll zum ersten Honda-Elektroauto für China werden
Auf der Auto China 2020 zeigt Honda die Studie SUV e:concept. Sie soll eine Aussicht auf ein künftiges Elektroauto für China geben.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Honda e Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Electric Vision: Honda e:Ny1 ist eines von drei neuen E-Modellen

Die Fahrzeuge sollen alle bis 2023 in Europa auf den Markt kommen ...

Honda strebt weiter in Richtung Elektrifizierung. Der Automobilhersteller hat heute seinen neuen Fahrplan für 2023 angekündigt. Bis zu diesem Zeitpunkt will die japanische Marke drei neue elektrifizierte Modelle auf den Markt bringen - unter anderem ein vollelektrisches Kompakt-SUV, dessen Namen aktuell noch e:Ny1 lautet.

Darüber hinaus soll ein Volhybrid-SUV im C-Segment und der neue CR-V (mit Vollhybrid- und Plug-in-Hybridantrieb) die Palette ergänzen. Jetzt aber zum e:Ny1. Die Ähnlichkeiten mit dem HR-V sind trotz des fehlenden Verbrennungsmotors natürlich unübersehbar. Er soll laut Honda künftig "im Mittelpunkt der Modellpalette stehen und eine einzigartige Mischung aus Dynamik, Technologie und Design bieten".

"Das Erreichen unseres Elektrifizierungsziels ist ein bedeutender Moment für Honda in Europa", so Tom Gardner, Senior Vice President, Honda Motor Europe. "Aber wir werden noch weiter gehen. Wir wollen die Auswahl an batterieelektrischen Fahrzeugen und Hybridmodellen kontinuierlich ausbauen und unser Angebot in den schnell wachsenden B- und C-SUV-Segmenten vergrößern. Diese Pläne sind bereits weit fortgeschritten", so Gardner weiter.

Wie weit genau die Pläne fortgeschritten sind, bleibt aber vorerst offen und bislang werden wir nur mit ebendiesen Teaser-Bildern zum e:Ny1 vertröstet. Auch technische Daten zu dem neuen Elektro-SUV sind noch nicht bekannt und auf welche Plattform der Hersteller zurückgreifen wird - oder es sich um eine komplette Neuentwicklung handelt. Zur Erinnerung: Bislang hat Honda lediglich den Honda e als vollelektrisches Modell im Programm.

Diese neuen Hybrid- und Elektrofahrzeuge sind ein Schritt auf dem Weg zu Hondas Ziel, den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor weltweit bis 2040 einzustellen. Bis dahin besteht das erste Ziel aber erst einmal darin, bis zum Ende des Jahrzehnts 40 Prozent der gesamten Auslieferungen auf batterie- und brennstoffzellenbetriebene Elektroautos zu verlagern. Dieser Anteil soll sich bis 2035 dann auf 80 Prozent verdoppeln.


Honda e in: 10 kleine Elektroautos für die Stadt in der Übersicht

Tatsächlich gibt es hier weniger Auswahl, als man denkt
Sind wir doch mal ehrlich: Gemessen an ihrer Reichweite sind aktuelle Elektroautos ziemlich teuer. Erst recht Modelle wie ein Porsche Taycan oder Mercedes EQS, die zwar mit viel Reichweite glänzen, aber auch extrem viel Leistung haben. Aber braucht es denn für die täglichen Strecken der meisten Autofahrer üppige E-Fahrzeuge mit entsprechend üppiger Batterie? Über zwei Tonnen Auto für 30 Kilometer? Reicht nicht ein kleiner Flitzer für die Stadt (und kurze Strecken über Land)? Hier ergibt Abgasfreiheit Sinn, dazu ein schneller Antritt auf 50 km/h und parkplatzfreundliche Abmessungen. Klar, groß ist die Batterie dann nicht, dafür geht das Aufladen schneller. Doch die Auswahl an solchen City-Stromern ist kleiner als gedacht.Ein Grund dafür: Viele Hersteller steigen in Sachen Elektromobilität ganz oben ein. Hier können Sie mit technischen Wunderdaten glänzen, zudem kaschiert ein Auto für 100.000 Euro geschickt die hohen Kosten für die Batterien. Und nicht zuletzt kann man so schneller die hohen Kosten für neue Elektro-Plattformen wieder einspielen.Am anderen Ende der Fahnenstange passiert noch nicht so viel. An günstigen kleinen Autos ist wenig verdient, zudem sind hier die Kunden extrem preissensibel. Trotzdem haben wir 10 Modelle entdeckt, die alle mit ihrem eigenen Charme den urbanen Menschen ansprechen. Vielleicht ist ja genau das Richtige für Sie dabei. Klicken Sie sich durch!

Honda e in: 10 Auto-Legenden, die als Elektroauto ein Comeback erleben

Die Bandbreite reicht von der BMW Isetta bis zum Hummer
Müssen sich Oldtimer-Fans und Liebhaber klassischer Marken vor der Elektromobilität fürchten? Nicht unbedingt: Immer mehr Autohersteller besinnen sich ihrer eigenen Vergangenheit und bringen E-Modelle auf den Markt, die mehr oder minder stark legendäre Fahrzeuge zitieren. Für besonders viel Aufsehen hat die Ankündigung von Renault gesorgt, ab 2023 den 5 zurückzubringen. Und zwar in der Optik der 1970-/1980er-Jahre.Und die Franzosen stehen damit nicht allein. Auch andere Klassiker der Autogeschichte erleben ihre Wiederauferstehung, manchmal auch gleich eine ganze Marke. Der Gedanke dahinter ist einleuchtend: Entweder sehen Elektroautos extrem futuristisch aus, was aber so manchen Kunden verschreckt. Oder man setzt auf ein Retro-Design, um positive Erinnerungen an die (vermeintlich) "gute alte Zeit" zu wecken. Wir zeigen Ihnen 10 Elektroautos, die bereits auf der Retro-Welle surfen oder in den nächsten Jahren bei den Händlern stehen werden. Und es dürfen gerne noch mehr kommen ...

Honda e in: Elektroautos 2021/2022: Alle Modelle in der Übersicht

Neu: Hyundai Kona Elektro Facelift, Preis des Opel Mokka-e, VW ID.4
Volkswagen setzt voll auf Elektromobilität, Tesla fertigt das Model 3 in großen Mengen und die CO2-Emissionen sollen nach den Vorgaben der Europäischen Union extrem sinken. Dies und viele andere Nachrichten zeigen, dass Elektroautos gewaltig auf dem Vormarsch sind.Dazu trägt auch die erhöhte Umweltprämie von nun 9.000 Euro (mit einem Teil der Mehrwertsteuer sind es 9.480 Euro) bei. Sie gilt rückwirkend ab 3. Juni 2020 für Fahrzeuge bis 40.000 Euro Listenpreis. Für Autos ab 40.000 Euro beträgt die Förderung 7.500 Euro plus einen Teil der Mehrwertsteuer, ab 65.000 Euro gibt es keine Prämie mehr.Hier zeigen wir zeigen Ihnen die heute verfügbaren und demnächst erscheinenden Modelle, sortiert nach Größe. Größere Transporter und Lieferwagen fehlen allerdings (noch). Die letzten zehn Änderungen in der Übersicht:VW ID.3: Günstigere VersionenTesla Model 3: Niedrigere PreiseMercedes EQAPorsche Taycan: Neue BasisversionHyundai Kona Elektro FaceliftDacia Spring ElectricOpel Mokka-e: Preis ergänztVW ID.4Citroen Ami: 45 km/h schnelles KleinstmobilLucid Air: Neuer Tesla-Model-S-KonkurrentDie wichtigsten Daten zu jedem Auto fügen wir in Form einer Bullet-List an. Auch den Basispreis haben wir aufgenommen. Die letzte Komplett-Aktualisierung haben wir im Oktober/November vorgenommen. Den Stand von Preisen und sonstigen Informationen finden Sie jeweils in der letzten Zeile.

Honda e in: Top Ten: Die PS-stärksten Kleinwagen auf dem Markt

Kleine Hothatches sind selten geworden, aber es gibt sie noch
Sind Kleinwagen-Hothatches eine aussterbende Spezies? Den Audi S1 gibt es nicht mehr, der Renault Clio R.S. und der Peugeot 208 GTi entfielen, und ein neuer Opel Corsa OPC oder Skoda Fabia RS ist auch nicht in Sicht. Ja was bleibt denn dann noch? Nun, ganz so trist ist die Lage nun auch wieder nicht, ein paar PS-starke Autos gibt es im B-Segment schon noch.Wir haben die 10 leistungsstärksten Kleinwagen für Sie zusammengestellt. Bei unserer Top-Ten-Liste beginnen wir mit Platz 10, den schon ein ordentlich motorisiertes Auto belegt, und steigern uns bis zum stärksten Kleinwagen auf dem Markt.

Honda SUV e:concept: Premiere in Peking

Die Studie soll zum ersten Honda-Elektroauto für China werden

Man mag in diesen Zeiten kaum glauben, dass noch irgendwo eine Automesse stattfindet. Doch Peking ist gerade Austragungsort der "Auto China 2020". Und dort zeigen sich so gut wie alle wichtigen Hersteller, schließlich bleibt China gerade in Corona-Zeiten ein wichtiger Markt, der dringend benötigtes Geld in die Kassen spült.

Honda zeigt in Peking die Studie SUV e:concept. Dabei handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das die Richtung eines zukünftigen Serienmodells des ersten EV der Marke Honda zeigt, das in China eingeführt wird.

Zwar gibt es bereits den Honda e, doch dieses Elektroauto wird in Japan produziert und dürfte zu klein für den chinesischen Markt sein.

Honda ist laut eigenen Angaben bestrebt, ein EV-Serienmodell zu entwickeln, das auf Mobilitätserfahrungen basiert, die frisch bleiben und den Kunden Spaß machen. Zu diesem Zweck wird das neue EV-Modell mit omnidirektionalem ADAS (Fahrerassistenz), dem Honda SENSING-Sicherheits- und Fahrwerkssystem der nächsten Generation mit verbesserter Erkennungs-, Prädiktions- und Entscheidungsleistung, sowie mit der nächsten Generation Honda CONNECT ausgestattet sein.

Ebenfalls auf den Autosalon in Peking zeigt Honda den CR-V als Plug-in-Hybrid. Dieses Modell soll im Januar 2021 zunächst in China in den Handel kommen.

Das Plug-in-Hybridsystem für dieses Modell wurde auf der Grundlage des ursprünglichen Hybridsystems von Honda (SPORT HYBRID i-MMD) entwickelt, wobei die Effizienz des Batterie- und Umrichtersystems weiter verbessert wurde. Dieses System realisiert laut Honda das "EV-ähnlichste Gefühl" in praktisch allen Bereichen des täglichen Fahrens, einschließlich Fahrverhalten, Ansprechverhalten und Geräuscharmut.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE