ANZEIGE

Hyundai ix55 Gebrauchtwagen

Hyundai ix55 gebraucht günstig kaufen

Günstige Hyundai ix55 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Hyundai ix55 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Hyundai ix55 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Hyundai ix55 Meldungen

SUV, aber auf die sanfte Art: Die Optik des Hyundai ix55 mit dem kleinen Grill ist eher zurückhaltend

Hyundai ix55 mit neuem Diesel

Hyundai ix55 mit neuem V6-Diesel im Test
Der ix55 verdient mehr als nur einen Seitenblick. Mit seiner SUV-untypischen, sanften Optik, sieben Sitzen und niedrigem Preis bietet er durchaus Besonderes. Wir haben ihn mit dem neuen Diesel getestet
Kein alltäglicher Anblick: Der Hyundai ix55. Nun bekommt das siebensitzige SUV einen verbesserten V6-Diesel

Weniger Verbrauch

Hyundai ix55 erhält sparsameren V6-Diesel
Der Hyundai ix55 ist die günstige Alternative zum BMW X5. Bisher hat das stets mit 3,0-Liter-Diesel ausgestattete SUV allerdings deutlich mehr verbraucht als der entsprechende BMW. Das ändert sich nun
Flop: Hyundai ix55

Hyundai ix55 in: Verkaufsschlager und Ladenhüter

Tops und Flops der Automarken
Beinahe jede Marke hat einen Kassenschlager im Programm. Doch es gibt auch Modelle, die kaum einer haben will. Wir zeigen Ihnen die Erfolgstypen und die Mauerblümchen auf vier Rädern
Hyundai iX55 3.0 V6 CRDi

Hyundai ix55 in: Vier gewinnt

Die aktuellsten Allradler im Überblick
Der Winter steht vor der Tür und damit ungemütliches Wetter. Ideale Bedingungen für Fahrzeuge mit Allrad. Dabei muss es kein Geländewagen sein. Wir zeigen Ihnen die aktuellsten Modelle im Überblick
Hyundai ix55 3.0 V6 CRDi Comfort

Hyundai ix55 in: Wer ist der Stärkste?

Die kräftigsten Serien-Diesel zum Durchklicken
Ein ansehnliches Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen in Kombination mit sparsamem Kraftstoffumgang machen Dieselmotoren interessant. Wir haben die kräftigsten Selbstzünder für Sie zusammengestellt
Das Edel-SUV prescht vor: Der Hyundai ix55 kommt zu uns

Sanfter Riese

3.0 CRDi V6 mit 239 PS im Test
Mit dem ix55 bläst Hyundai zum Halali: Das Edel-SUV tritt in der Klasse von BMW X5, Mercedes ML und Volvo XC90 an. Welche Qualitäten der Siebensitzer mitbringt, sagen wir Ihnen in unserem Test
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Hyundai ix55 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Hyundai ix55 mit neuem Diesel

Hyundai ix55 mit neuem V6-Diesel im Test
Haar, 6. Juni 2012 - Den ix55 stuft Hyundai als Oberklasse-SUV ein. Auch wenn die obere Mittelklasse eher passt: Mit 4,84 Meter Länge, dem starken V6-Diesel sowie serienmäßigem Allradantrieb gehört das Auto auf jeden Fall in die höheren Segmente. Das Fahrzeug basiert auf dem US-Modell Veracruz, wurde aber an europäische Ansprüche angepasst. Optisch präsentiert sich das SUV als Gentleman, nicht etwa als martialisches Raubein. Eine weitere Besonderheit ist die Sitzanlage mit sieben Plätzen. Wir haben das Auto getestet.

Neuer Diesel: Ein ruhiger Geselle
Ein 3,0-Liter-Turbodiesel ist der einzige Motor, der im ix55 angeboten wird. Ende 2011 bekam das Aggregat ein kleines Leistungsplus: Er bringt jetzt 250 statt 239 PS. Damit beschleunigt der ix55 in 9,2 Sekunden auf 100 km/h. Im Vergleich zum etwa gleich starken VW Touareg V6 TDI mit 245 PS ist das kein Ruhmesblatt, denn der Wolfsburger Konkurrent schafft es in acht Sekunden. Beim Fahren fühlt man die 250 PS des ix55 kaum. Das liegt aber nur zum Teil am Beschleunigungsvermögen. Der Motor ist so wunderbar leise, dass man gar nicht glauben mag, wie schnell man ist. Ein Tester in der Redaktion guckte beim Tanken zweimal nach, bevor er glaubte, dass da ein Diesel unter der Haube war. Die geringe Lautstärke rührt unter anderem von den Piezoinjektoren her, die für einen ruhigen Motorlauf sorgen.

7,6 statt 9,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer
Einen deutlichen Fortschritt gegenüber dem Vorgänger gibt es beim Spritbedarf. Dank Kennfeldoptimierung beträgt der Normverbrauch nun 7,6 statt 9,4 Liter - ein gewaltiger Unterschied. Damit erreicht das Auto nun das Verbrauchsniveau des erwähnten Touareg-Modells, und das ohne Start-Stopp-Automatik. In der Praxis ist der Verbrauch des ix55 sehr unterschiedlich: Bei Stadtfahrten lässt sich die Bordcomputer-Anzeige kaum unter zwölf Liter drücken. Bei verhaltener Autobahnfahrt sinkt der Verbrauch jedoch schnell auf etwa neun Liter. Im Mittel flossen bei den absolvierten Testfahrten 10,4 Liter je 100 Kilometer aus dem Tank. Dabei war der so genannte Active-Eco-Schalter aktiviert. Er sorgt dafür, dass Motor, Getriebe und Klimaanlage besonders effizient arbeiten.

Weniger Verbrauch

Hyundai ix55 erhält sparsameren V6-Diesel
Neckarsulm, 28. Dezember 2011 - Als Oberklasse-SUV stuft Hyundai den ix55 ein. Auch wenn die obere Mittelklasse vielleicht eher passt: Das Auto gehört mit 4,84 Meter Länge, dem einzig verfügbaren V6-Diesel und serienmäßiger Sechsgang-Automatik sowie Allradantrieb in die höheren Segmente. Mit gerade mal 439 neu zugelassenen Exemplaren von Januar bis November 2011 ist der Siebensitzer aber nicht eben ein Bestseller. Nun erhält der Motor mehr Leistung, aber vor allem soll er weniger verbrauchen.

7,6 statt 9,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer
Der 3,0-Liter-Turbodiesel leistet nun 250 statt bisher 239 PS. Das Drehmoment steigt von 451 auf 471 Newtonmeter. Es steht von 1.750 bis 3.500 U/min zur Verfügung. Deutlich verbessert haben sich die Fahrleistungen. So beschleunigt der ix55 nun in 9,2 Sekunden auf 100 km/h und ist damit 1,2 Sekunden schneller als bisher. Die Höchstgeschwindigkeit stieg um fünf auf 205 km/h. Den wichtigsten Fortschritt aber gibt es wohl beim Verbrauch. Dank Kennfeldoptimierung beträgt der Gesamtverbrauch nun 7,6 statt 9,4 Liter. Nun erreicht das Auto auch die Grenzwerte der Euro-5-Abgasnorm. Für den Fortschritt bezahlt man allerdings auch etwas mehr. Den ix55 gibt es nun ab 44.630 Euro - bisher kostete der Einstieg nur 42.290 Euro. Für die höherwertige Version, den Premium, zahlt man nun 50.990 Euro. Zum Vergleich: Einen BMW X5 xDrive30d Automatic bekommt man erst für 54.500 Euro.

Hyundai ix55 in: Verkaufsschlager und Ladenhüter

Tops und Flops der Automarken
Mercedes C-Klasse, Opel Astra, VW Golf: Fast jeder kennt diese Kassenschlager, viele kaufen sie. Doch fast jeder Hersteller hat auch Autos im Programm, die nur selten vom Hof rollen. Wir zeigen Ihnen die Erfolgstypen und Mauerblümchen. Grundlage sind die Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) von Januar bis Oktober 2011. Nicht berücksichtigt haben wir neue Modelle, die noch nicht oder erst seit kurzem beim Händler stehen und daher nur mit wenigen Exemplaren in der Statistik aufweisen. Ebenso ist der Begriff "Flop" sehr relativ: So kommt der schlechtverkaufteste Skoda immer noch auf Stückzahlen, die woanders zur Nummer eins reichen würden. Trotzdem gibt es einige Überraschungen.

Hyundai ix55 in: Vier gewinnt

Die aktuellsten Allradler im Überblick
Der Winter naht und damit auch die Zeit von Schnee, Graupel und Regen. Glatte Straßen sind keine Seltenheit. Viele zieht es zudem in den Weihnachtsferien zum Skifahren in die Berge. Gut, wenn man dann mit einem Allradauto unterwegs ist. Wir stellen Ihnen eine Auswahl der jüngsten Vierrad-Flitzer auf dem Markt vor. Dabei zeigt sich, dass es nicht immer zwangsläufig SUVs oder Geländewagen sein müssen.

Hyundai ix55 in: Wer ist der Stärkste?

Die kräftigsten Serien-Diesel zum Durchklicken
Dieselmotoren haben sich in Europa durchgesetzt: Ein ansehnliches Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen in Kombination mit sparsamem Kraftstoffumgang machen die Selbstzünder interessant. Moderne Abgas-Reinigungsverfahren senken den Schadstoffausstoß und das alte Diesel-Nageln wird auch immer seltener. Wir haben die kräftigsten Dieselsaft-Verbrenner des deutschen Serienmarktes mit Preis und den wichtigsten Daten für Sie zusammengestellt.

Sanfter Riese

3.0 CRDi V6 mit 239 PS im Test
Leipzig, 30. März 2009 - "Abwrackprämie" ist das Wort des Tages, preiswerte Kleinwagen gehen weg wie warme Semmeln. Mancher Hersteller kommt nicht hinterher, günstige Neuwagen für die Kunden heranzuschaffen. Da ist die Frage berechtigt: Ist es der richtige Zeitpunkt für Hyundais neues Raum- und Flaggschiff ix55? Doch Deutschlands Hyundai-Chef Werner H. Frey ist optimistisch. Er spricht vom Imagegewinn für die Marke und davon, dass der Newcomer für Hyundai dank starkem V6-Diesel neue Maßstäbe setzen soll. Dabei tritt der Siebensitzer erstmals im Premium-Segment gegen Mercedes M-Klasse, BMW X5 und Volvo XC90 an. Er soll auch eine Preisklasse weiter unten Autos wie dem BMW X3, dem Mercedes GLK oder dem Audi Q5 die Kunden abspenstig machen. Mit welchen Qualitäten das neue SUV ein Stück vom Kuchen abschneidet, haben wir mit dem ix55 3.0 V6 CRDi in der Premium-Ausstattung getestet.

Groß, aber nicht wuchtig
Ein komplett neues Modell ist der ix55 nicht: In den USA ist der 4,86 Meter lange Groß-Koreaner bereits seit März 2007 als Veracruz auf dem Markt und läuft dort laut Geschäftsführer Frey recht erfolgreich. Die Designer haben ihre Sache gut gemacht. Der Wagen wirkt groß, aber nicht wuchtig, die Linie ist recht schnörkellos und der Auftritt eher zurückhaltend als protzig. Getönte Scheiben ab der B-Säule verhindern Einblicke und verraten damit nicht mal andeutungsweise, dass hier ein Siebensitzer steht.

598 Liter großes Ladeabteil
Elektrisch betrieben schwingt die große Heckklappe weit nach oben. Sie schließt auch auf Knopfdruck wieder wie von allein. Diese Annehmlichkeit ist in der Top-Ausstattung Premium, die neben der Comfort-Linie zu haben ist, schon ab Werk dabei. Vor uns erstrecken sich die Weiten eines 598 Liter großen Ladeabteils. Von einer dritten Reihe ist zunächst nichts zu sehen. Erst, als wir die Abdeckmatte anheben und herausnehmen, finden wir das praktische Klappgestühl.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE