ANZEIGE

Hyundai Terracan Gebrauchtwagen

Hyundai Terracan gebraucht günstig kaufen

Günstige Hyundai Terracan Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Hyundai Terracan Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Hyundai Terracan Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Hyundai Terracan Meldungen

Terracan: Ein neuer Off-Roader von Hyundai im klassischen Look

Hyundai Terracan

Waschechter Off-Roader aus Korea
Neuer Terracan: Rechteckige Nebelscheinwerfer, schwarzer Wabengrill

Optisch modifiziert

Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Hyundai Terracan Gebrauchtwagen News und Bilder

Hyundai Terracan

Neckarsulm, 18. Januar 2002 – Ende 2001 hat der koreanische Hersteller Hyundai mit dem Terracan seine Programmpalette um einen Off-Roader mit hohem Komfortniveau erweitert. Der neue Geländewagen wird nicht wie der Hyundai Santa Fe im Segment der SUVler antreten. Es handelt sich vielmehr um ein klassischen Allradler mit Leiterrahmen-Konstruktion à la Mercedes G-Klasse und Opel Frontera.

Bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast
Hyundai betont das Transporttalent des neuen Geländewagens. So bietet der 4,71 Meter lange Fünfsitzer einen Kofferraum von 750 Litern, der sich auf maximal 1.125 Liter erweitern lässt. Je nach Steigungsgrad soll er außerdem eine Anhängelast von bis 3,5 Tonnen ermöglichen. 

Für seine Zugkraft zeichnen sich unter anderem der zuschaltbare Allradantrieb mit Geländeuntersetzung und Hinterachs-Diffenzialsperre und der kraftvolle Common-Rail-Turbodiesel-Motor aus. Der zuschaltbare Allradantrieb mit starrem Durchtrieb verteilt die Antriebsleistung bei Bedarf gleichmäßig auf die Vorder- und Hinterräder.

Optisch modifiziert

Neckarsulm, 27. August 2004 – Mit Feinschliff im Detail wertet Hyundai für den Jahrgang 2005 den Offroader Terracan auf. Der Geländegänger rollt jetzt mit modifizierter Front-, Seiten- und Heckpartie sowie einer aufgewerteten Serienausstattung in die Verkaufsräume.

Kühlergrill mit schwarzen Waben
Zu den äußeren Änderungen gehören ein schwarzer Kühlergrill, modifizierte Stoßfänger und Seitenschutzleisten. Außerdem sind die serienmäßigen Nebelscheinwerfer nun rechteckig statt rund. Am unteren Ende der Heckklappe verläuft jetzt eine Kunststoffleiste. Zudem wurden die Heckleuchten und die serienmäßigen Alufelgen neu gestaltet.

Klimaautomatik für den GLS
Im Innenraum macht sich bei der GLS-Variante nun serienmäßig eine Klimaautomatik bemerkbar. Allen Versionen gemeinsam sind weiß hinterlegte Instrumente, eine höhenverstellbare Mittelarmlehne mit zwei Ablagefächern, ein zusätzlicher Dosenhalter im Fond sowie eine dritte 12-Volt-Steckdose, die ebenfalls speziell für die Insassen auf der Rückbank zur Verfügung steht.

Common-Rail-Diesel mit 163 PS
Wie bisher wird der Geländewagen ausschließlich mit einem 2,9-Liter-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung ausgerüstet. Er erhielt in der ersten Jahreshälfte 2004 mehr Leistung und bietet seitdem 163 PS. Damit beschleunigt der Offroader auf bis zu 172 km/h und verbraucht 8,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE