ANZEIGE

Jaguar E-Type Gebrauchtwagen

Jaguar E-Type gebraucht günstig kaufen

Günstige Jaguar E-Type Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Jaguar E-Type Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Jaguar E-Type Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Jaguar E-Type Meldungen

Jaguar E-Type entfesselt von E-Type UK Dreiviertelfront

Jaguar E-Type Unleashed: Restomod-Ikone mit 400-PS-V12

LED-Scheinwerfer und Bluetooth-Konnektivität schaden sicher auch nicht
E-Type UKs neuester Restomod kriegt einen monströsen V12, ein neues Fahrwerk und einen herrlichen Innenraum, man zahlt aber auch ordentlich dafür.
Jaguar E-Type 60 Collection

Jaguar E-Type 60 Collection: Hommage zum 60. Geburtstag

Sechs Paare aus Coupé und Roadster spiegeln die 1961 in Genf vorgestellten Fahrzeuge wider
Jaguar feiert sechs Jahrzehnte E-Type mit sechs Coupés und sechs Roadstern, die vollständig restauriert stets paarweise verkauft werden.
Jaguar E-Type (1961)

Jaguar E-Type in: 10 besondere Auto-Geburtstage 2021: Vom E-Type bis zum Ka

Diese wichtigen Modelle feiern bald ein Jubiläum
Auch im Jahr 2021 gibt es für Oldtimer-Freunde wieder viele Gründe zum Feiern: Wir zeigen 10 Modelle, die dann ein Jubiläum haben.
Jaguar F-Type Heritage 60 (2021)

Jaguar F-Type Heritage 60 (2021): Der Erbe des E-Type

Superseltenes Sondermodell in besonderer Farbgebung
1961 sorgte der Jaguar E-Type für Aufsehen. Zum 60-jährigen Jubiläum legt Jaguar nun ein ganz besonderes Sondermodell des F-Type auf.
Jaguar E-Type 4.2 FHC Series 1 WM Sport RHD (1966)

Jaguar E-Type als straßentaugliches, 400 PS starkes Restomod-Auto

Kleine britische Firma Woodham Mortimer nimmt Aufträge entgegen
Die kleine britischen Firma Woodham Mortimer stellt eine 400 PS starke Restomod-Version des Jaguar E-Type vorgestellt. Bestellungen sind möglich.
Jaguar E-Type (1961): der bezahlbare Sportwagen

Jaguar E-Type in: Revoluzzer auf Rädern

Diese 20 Autos haben die Welt verändert
Was fällt Ihnen zum Thema "berühmte Autos" ein? Klar, der VW Käfer oder das Ford Model T. Aber es gibt auch andere Fahrzeuge, die unsere Welt geprägt haben
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Jaguar E-Type Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Jaguar E-Type Unleashed: Restomod-Ikone mit 400-PS-V12

LED-Scheinwerfer und Bluetooth-Konnektivität schaden sicher auch nicht

Die ellenlange Haube, die schneidigen Linien - der Jaguar E-Type ist und bleibt eine Ikone des Automobildesigns. Die frühesten Modelle haben inzwischen gut 60 Jahre auf dem Buckel, es gibt inzwischen also durchaus Raum für technische Verbesserungen, zumindest solange man nicht am klassischen Erscheinungsbild herumdoktert. Wie man es machen kann zeigt Restaurateur E-Type UK mit seinem neuesten "Unleashed" Restomod.

Als Basis dient der Series 3 E-Type, der von 1971 bis 1974 gebaut wurde. Die größte Änderung findet unter der Haube statt. Dort ersetzt man den originalen 5,3-Liter-V12 mit 276 PS durch einen gewaltigen 6,1-Liter-Zwölfzylinder-Einspritzer, der 400 PS produziert. Eine keramikbeschichtete Edelstahl-Auspuffanlage entlässt die Abgase ins Freie. Als Getriebe dient eine manuelle 5-Gang-Schaltung mit erleichterter Schwungscheibe.

Um die Wärmeabfuhr der großen Maschine zu gewährleisten, hat man einen neuen Aluminium-Kühler sowie einen Ölkühler installiert. Des Weiteren kümmern sich ECU-gesteuerte Lüfter um den korrekten Temperaturhaushalt.

Der E-Type Unleashed verfügt über ein Fahrwerk mit einstellbaren Dämpfern, optimierten Drehstabfedern und Polyurethan-Buchsen. Für die Verzögerung sorgt vorne wie hinten eine Vier-Kolben-Bremsanlage mit belüfteten Scheiben.

Die Designänderungen am Exterieur sind minimal. Vorne erkennt man LED-Scheinwerfer und eine individuell angefertigte Chrom-Stoßstange. Außerdem kommt die Motorhaube mit größeren Lüftungsschlitzen als beim Original. Am Heck verbaut E-Type UK eine aus einem Stück Chrom handgefertigte Stoßstange.

Das Interieur des E-Type Unleashed quillt beinahe über vor handvernähtem Leder. Beide Sitze sind beheizt. Mittelkonsole und Teile des Armaturenbretts sind mit Aluminium verkleidet, der Rest das Dashboards glänzt in schwarzem Klavierlack. Zu den modernen Annehmlichkeiten zählen LED-Beleuchtung für die Bedienhebel, Bluetooth-Konnektivität und ein Surround-Soundsystem.

Ganz billig ist der Spaß natürlich nicht. 325.000 Pfund (derzeit gut 380.000 Euro) will E-Type UK für den Umbau sehen. Plus Spenderauto, versteht sich. Für die Fertigstellung eines jeden Autos gehen mehr als 4.000 Arbeitsstunden drauf.


Jaguar E-Type 60 Collection: Hommage zum 60. Geburtstag

Sechs Paare aus Coupé und Roadster spiegeln die 1961 in Genf vorgestellten Fahrzeuge wider

Der Jaguar E-Type wird am 15. März 60 Jahre alt und gilt weithin als das schönste Auto der Welt, auch wenn andere vielleicht den Mercedes 300 SL, Porsche 911 oder alte Ferraris bevorzugen. Zur Feier des Jubiläums stellt Jaguar Classic die E-Type 60 Collection vor, die aus sechs Coupés und sechs Roadstern besteht, die vollständig restauriert worden sind.

Die Schönheiten, die nur als Paar verkauft werden, orientieren sich an den Premierenfahrzeugen des Genfer Automobilsalons 1961. Das Coupé ist in "Flat Out Grey" lackiert, während das Roadster-Pendant in "Drop Everything Green" gehalten ist, inspiriert von den Originalfarben von vor sechs Jahrzehnten.

Laut Jaguar können Sie diese Lackierungen für kein anderes Modell bestellen, da sie ausschließlich für die E-Type 60 Collection bestimmt sind. Die Fahrzeuge wurden bis auf die letzte Schraube komplett restauriert und verfügen über einige technische Aufwertungen.

Die wiederbelebten E-Type Coupés und Roadster verfügen jetzt über ein maßgeschneidertes Fünfgang-Schaltgetriebe mit Synchronisierung, schrägverzahnten Zahnrädern und einem robusteren Aluminiumgussgehäuse, das die Haltbarkeit erhöht.

Laut Jaguar Classic liegen die Gangstufen jetzt enger beieinander, um ein sportlicheres Fahren zu ermöglichen, und die Schaltvorgänge sind sanfter. Das verbesserte Getriebe ist mit dem bekannten XK-Motor verbunden, einem 3,8-Liter-Sechszylinder mit 265 PS, der mit einem Leichtmetallkühler im Stil von 1961 ausgestattet ist.

Die Fahrzeuge der E-Type 60 Collection profitieren von einem elektrischen Kühlgebläse für den Motor, der außerdem mit einer elektronischen Zündung ausgestattet ist und an einen polierten Edelstahl-Auspuff angeschlossen ist. Letzterer hat exakt die gleiche Größe wie sein Vorfahre aus Normalstahl, aber Jaguar verspricht, dass er haltbarer ist und einen etwas tieferen Klang liefert.

Um mit der Zeit zu gehen, stattet Jaguar den wiedergeborenen E-Type mit einem moderneren Infotainment-System aus, das über Bluetooth-Konnektivität und Satellitennavigation verfügt. Abgerundet werden die Änderungen durch eine überarbeitete Mittelkonsole mit einer speziellen Gravur, die an den Weg der Premierenfahrzeuge von Coventry nach Genf im Jahr 1961 erinnert. Die britische Marke gibt an, dass jede Gravur nach Absprache mit dem zukünftigen Besitzer in einem aufwändigen Prozess, der mehr als 100 Stunden dauert, von Hand gefertigt wird.

Das Coupé ist innen mit schwarzem Glattleder ausgestattet, während die Kabine des Roadsters in Wildledergrün gehalten ist. Beide teilen sich ein E-Type-60-Gedenklogo mit der Aufschrift "1961-2021" sowie ein Lenkrad mit hellem Buchenholzkranz und einem Hupenknopf aus 24-karätigem Gold als Anspielung auf den ursprünglichen E-Type. Die sechs Paare werden zusammen mit einer passenden Autoabdeckung, einer Werkzeugrolle und Wagenheber-Aufbewahrungstaschen ausgeliefert.

Preisdetails wurden nicht bekannt gegeben, aber da der Reborn 3,8-Liter E-Type von Jaguar Classic 315.000 Pfund (ca. 366.000 Euro) kostet, müssen Sie wahrscheinlich mindestens rund 750.000 Euro (eher mehr) für eines der sechs Paare der E-Type 60 Collection hinblättern.


Jaguar E-Type in: 10 besondere Auto-Geburtstage 2021: Vom E-Type bis zum Ka

Diese wichtigen Modelle feiern bald ein Jubiläum
Was bringt das Jahr 2021? So ganz genau weiß das keiner. Fest steht aber eines: Viele legendäre Oldtimer und Youngtimer können einen ganz besonderen Geburtstag feiern. Wir stellen Ihnen in unserer Bildergalerie 10 Modelle aus fast 50 Jahren vor.Die Palette reicht von Jaguar bis Volkswagen: Einige waren einflussreich, andere vielleicht nicht so sehr. Doch beim Schreiben kam uns fast immer der Gedanke: Ist das echt schon so lange her? Vielleicht geht es Ihnen ja genauso.

Jaguar F-Type Heritage 60 (2021): Der Erbe des E-Type

Superseltenes Sondermodell in besonderer Farbgebung

Jaguar feiert den 60. Geburtstag des 1961 in Genf vorgestellten E-Type mit einem ganz besonderen Sondermodell des F-Type. Weltweit werden nur 60 Exemplare der vom 423 kW (575 PS) starken 5,0-Liter-V8 Kompressor angetriebenen F-Type Heritage 60 Edition gebaut. Jedes in Handarbeit von den Personalisierungsexperten der Jaguar SVO-Abteilung SV Bespoke.

Zur historisierenden Spezifikation gehört die Außenfarbe Sherwood Green - eine originale E-Type-Farbe, die Jaguar seit den 1960er-Jahren nicht mehr für ein Neufahrzeug im Programm geführt hat. Aber auch das mit zweifarbigem Windsor-Leder in Caraway/Ebony ausgeschlagene Interieur bleibt ausschließlich dem exklusiven Kundenkreis der Sonderedition vorbehalten.

Weitere Referenzen an das historische Vorbild sind ein vom Rückspiegelgehäuse des E-Type inspiriertes Aluminium-Finish für die Mittelkonsole, spezielle Türeinstiegsleisten, ein SV Bespoke Emblem ONE OF SIXTY und Fußmatten mit Kedern im Farbton Caraway.

Hinzu kommen in die Kopfstützen der gewichtsoptimierten Performance-Sitze geprägte E-Type 60th Anniversary Logos und E-Type 60 Embleme, die sich der F-Type mit den sechs E-Type 60 Collection-Modellen teilt, die Jaguar Classic aus Anlass des 60-Jahre-Jubiläums aufbaut. Sie knüpfen an die zwei originalen Messestandfahrzeuge des Genfer Salons von 1961 an: ein Coupé in der Farbe Flat Out Grey und ein Roadster in Drop Everything Green.

Mark Turner, Geschäftsführer, Jaguar SV Bespoke, sagt: "Die Feiern zum 60. Geburtstag des ikonischen Jaguar E-Type sind der perfekte Anlass für die Vorstellung unserer ersten SV Bespoke Limited Edition. Mit weltweit nur 60 Exemplaren ist sie zugleich auch eine der seltensten. Wir haben bei der Entwicklung eines Themas für die F-Type Heritage 60 Edition eng mit dem Jaguar Designstudio zusammengearbeitet."

"Ziel war eine zeitgemäße Hommage an das legendäre Vorbild. Es zeugt von der durchgehenden Designlinie der Jaguar Sportwagen, dass die 60er-Jahre-Farbe Sherwood Green so wirkt, als wäre sie für den heutigen F-Type entworfen worden.", so Turner weiter.

Jaguar bietet die F-Type Heritage 60 Edition als Coupé und Cabriolet an. Die Fahrzeuge stehen auf exklusiven und diamantgedrehten 20-Zoll-Schmiedefelgen in glänzend Schwarz und tragen neben schwarzen Bremssätteln Exterieur-Akzente in glänzend Schwarz und Chrom.

Der als Basis für die neue F-Type Heritage 60 Edition dienende F-Type R ist ab Werk mit Allradantrieb ausgestattet; ergänzt um ein Fahrwerk, das dank speziellem Dämpfer-Setup, stärkerer Stabilisatoren und modifizierter hinterer Achsschenkel betont sportliches Fahren erlaubt.

Der 5,0-Liter-V8 mit Kompressor-Aufladung leistet unverändert 423 kW (575 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 700 Nm. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt ultrakurze 3,7 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Jedes Heritage 60 Edition Modell wird im britischen Jaguar Werk Castle Bromwich gebaut und dann bei Jaguar Special Vehicle Operations (SVO) in Warwickshire vom SV Bespoke Team komplettiert.

Die Preise für Deutschland liegen bei 157.900 Euro für das Coupé und 164.400 Euro für das Cabriolet.


Jaguar E-Type als straßentaugliches, 400 PS starkes Restomod-Auto

Kleine britische Firma Woodham Mortimer nimmt Aufträge entgegen

Eine kleine britische Firma hat nun eine Restomod-Version des Jaguar E-Type mit 400 PS vorgestellt. Und das Auto soll kein Einzelstück bleiben, Bestellungen werden angenommen. Das Fahrzeug kombiniert moderne Technik mit dem Stil der 60er-Jahre-Legende. Laut Hersteller bringt es zwei Personen und ihr Gepäck "mühelos" von London nach St. Tropez.

Der Wagen wurde von Woodham Mortimer gebaut, einer auf Jaguar-Fahrzeuge spezialisierten Firma für Restaurierung und Rennfahrzeuge. Der WM Sport GT (so der offizielle Name des Fahrzeugs) verfügt über verbesserte mechanische Teile sowie eine optimierte Innenausstattung. Zur Sicherheitsausrüstung gehören auch Sicherheitsgurte mit Aufrollmechanismus.

Obwohl der modifizierte E-Type auf den ersten Blick sehr originalgetreu wirkt, gibt es bei näherer Betrachtung doch einige Unterschiede. Zum einen hat Woodham Mortimer die Karosserie leicht verbreitert. Außerdem kamen Chromteile hinzu.

Jaguar-Fans wird das Fehlen von over-riders an den Stoßfängern auffallen. Auch der Innenraum hat eine Überarbeitung bekommen. Die eigens angefertigten Sitze wurden mit Leder und Alcantara bezogen. Außerdem gibt es ein klobiges neues Lenkrad und neue Pedale sowie ein lederbezogenes Ablagefach am Boden.

Aber die größten Veränderungen liegen unter der Blechhaut. Der originale Sechszylinder wurde durch einen "rennerprobten" 4,7-Liter-Motor ersetzt, der rund 400 PS leistet. Dieser schickt seine Kraft über eine von Woodham Mortimers entwickelte Fünfgang-Schaltung und ein Powerloc-Sperrdifferenzial an die Hinterräder, die mit Avon-Reifen bestückt sind.

Ergänzt wird das Ganze durch belüftete Scheibenbremsen mit Sechskolbensätteln vorne und Vierkolbensätteln hinten. Darüber hinaus gibt es stärkere Federn und Stabilisatoren sowie einstellbare Dämpfer.

All diese Modifikationen gibt es natürlich nicht umsonst. Je nach Version kostet der WM Sport GT laut Woodham Mortimer zwischen 330.000 und 350.000 Pfund, also etwa 370.000 bis 390.000 Euro. Eine Menge Geld. Aber laut Firmenchef Peter Haynes ist das Ergebnis des ganzen Aufwandes und der Arbeitsstunden, die in die Entwicklung investiert wurden, der ultimative GT-Klassiker.

"Die neue Ära der WM-Sport-Fahrzeuge ist eine aufregende Entwicklung für das Unternehmen", sagt er. "Wir haben Tausende von Arbeitsstunden investiert, um den ultimativen klassischen GT zu erschaffen. Wir glauben, dass dies der beste Performance-Klassiker des modernen Automobilbaus ist, den es auf dem Markt gibt, und dass seine Leistung und seine Liebe zum Detail auch die anspruchsvollsten Fans zufrieden stellen wird."


Jaguar E-Type in: Revoluzzer auf Rädern

Diese 20 Autos haben die Welt verändert
Es gibt viele berühmte Autos, unter ihnen einige besonders herausragende Ikonen. Allerdings meist mit Blick auf die betreffende Marke. Doch welche Autos haben über alle Grenzen hinaus die Geschichte dieser Erfindung geprägt? Wir blicken zurück auf 20 Fahrzeuge, ohne die unsere Welt anders aussehen würde.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE