ANZEIGE

Lexus LS 600 Gebrauchtwagen

Lexus LS 600 gebraucht günstig kaufen

Günstige Lexus LS 600 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Lexus LS 600 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lexus LS 600 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lexus LS 600 Meldungen

Eigens für die Hochzeit von Fürst Albert von Monaco und Charlene Wittstock im Jahr 2011 wurde ein Lexus LS600h Landaulet angefertigt.

Lexus LS 600 in: So fahren die Mächtigen

Die Karossen der Könige und Kanzler
Ob Horst Seehofer oder die Queen: Am liebsten fahren die Mächtigen der Welt in den besten Autos aus dem eigenen Land. Wir haben die schönsten Fotos aus über 100 Jahren für Sie zusammengestellt
Lexus LS 600h L

Lexus LS 600 in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich sind bei uns teure Klamotten drüben spottbillig. Wie sieht das bei Autos aus?
Peter Kraus: Lexus LS 600h L

Lexus LS 600 in: Die Autos der Promis

Die Autos der Popstars und Präsidenten
Wir kennen sie aus Geschichtsbüchern und dem Fernsehen: Berühmtheiten und Prominente. Doch auf welche Autos setzen die großen Namen? Wir haben für Sie eine Auswahl bekannter Autobesitzer zusammengestellt
Der Lexus LS 600h L ist das Flaggschiff der Lexus-Modelle

CO2-reduzierter Genuss

Wir haben den stärksten Serien-Hybrid getestet
Wir sind im stärksten Serienhybrid unterwegs. Der Lexus LS 600h L kann auf eine Gesamtsystemleistung von 445 PS zurückgreifen. Ob Leistung, Luxus und gute Luft hier zusammenpassen, interessiert uns
Brandneu: Der Lexus LS 600h L

Energiespar-Lexus

Lexus präsentiert neues Öko-Flagschiff
Auf der diesjährigen New York Auto Show vom 14. bis 23. April 2006 stellt Lexus eine luxuriöse und trotzdem kraftvoll-ökonomische Limousine vor. Im neuen LS 600h L arbeiten mehrere Vortriebswerke
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lexus LS 600 Gebrauchtwagen News und Bilder

Lexus LS 600 in: So fahren die Mächtigen

Die Karossen der Könige und Kanzler
Ob Horst Seehofer oder die Queen: Am liebsten fahren die Mächtigen der Welt in den besten Autos aus dem eigenen Land. Wir haben die schönsten Fotos aus über 100 Jahren für Sie zusammengestellt.

Lexus LS 600 in: Preisvergleich D - USA

Was kostet mein Wagen in den USA?
Wer Urlaub in den USA macht kommt nicht drum herum, sich eine Marken-Jeans oder ein paar angesagte Turnschuhe mitzubringen. Schließlich kosten Klamotten jenseits des großen Teichs nur ein Bruchteil dessen, was Otto-Normalverbraucher in Deutschland berappen muss. Wie sieht das bei Autos aus? Wir haben uns auf der L.A. Auto Show (21. bis 30. November 2008) die Preisschilder angeschaut. Vergleichen Sie mal den Preis, den Sie bezahlt haben mit dem, was der Amerikaner für einen oftmals deutlich besser ausgestatteten Wagen gleichen Typs hinlegen muss. Wir haben die Dollar-Preise in Euro umgerechnet. Zwar kommen auf die Messepreise manchmal noch Überführungskosten und Steuern drauf, sind also nur Näherungswerte, der Kunde hat aber auch noch einen enormen Verhandlungsspielraum nach unten. Hinzu kommen immense Händler-Rabatte. Viel Spaß beim Weinen.

Lexus LS 600 in: Die Autos der Promis

Die Autos der Popstars und Präsidenten
Mit bekanntem Gesicht hat man es gut: Autohersteller stellen kostenlos Fahrzeuge zur Verfügung, im Gegenzug muss man sich allenfalls werbewirksam sehen lassen. Ist man Präsident oder König, stehen sogar speziell angefertigte Staatskarossen bereit. Doch es gibt auch bescheidene Promis, die sich ganz gewöhnliche Autos zulegen. Wir haben die interessantesten Autos und ihre Besitzer für Sie zum Durchklicken zusammengestellt.

CO2-reduzierter Genuss

Wir haben den stärksten Serien-Hybrid getestet
Berlin, 9. August 2007 – Meine Füße liegen erhöht, mein Rücken lässt sich gerade mit einer feinen Akupressurmassage verwöhnen. Die Ottomane hinten rechts ist ein exzellenter Wohlfühlsitz, der so einiges an Energie fressen wird. Aber wir sind in der Langversion des stärksten Serienhybrids, den es für Geld gibt, unterwegs. Der Lexus LS 600h L kann auf eine Gesamtsystemleistung von 445 PS zurückgreifen. Ob Leistung, Luxus und saubere Luft hier zusammenpassen, interessiert uns brennend.

Gegner aus Deutschland
Lexus ist vom neuen Hybriden in der Oberklasse so überzeugt, dass man den LS 600h L als Mitglied der Luxusklasse einstuft. In der Ausstattungsvariante „Wellness“ kostet der Wagen 126.000 Euro Basispreis bei quasi Vollausstattung. Was auch immer Lexus mit dem Begriff „Luxusklasse“ meinen mag, Kaliber wie der Bentley Continental GT (170.293 Euro), der Rolls-Royce Phantom 6.8 V12 lang (462.315 Euro) und der Maybach 62S (517.888 Euro) werden nicht zu den direkten Konkurrenten des LS 600h L zählen. Aber der Hybrid-Lexus will es unbedingt mit Zwölfzylinder-Limousinen aufnehmen, die Gegner kommen zu 100 Prozent aus Deutschland: Audi A8 6.0 quattro tiptronic lang, BMW 760Li, Mercedes S 600 Automatik lang und VW Phaeton W12 4Motion Tiptronic 4-Sitzer lang. Wir werden die illustren Kombattanten ausführlich vergleichen.

Understatement mit Weltpremiere
L-finesse nennt sich die Designsprache von Lexus, welche zurückhaltend elegant daherkommt. Der Wagen wirkt in seinen Proportionen stimmig, ohne zu protzen. Vor allem das Heck des LS 600h L macht im Gegensatz zu dem Hinterteil der gewaltig aufstampfenden deutschen Konkurrenz einen geradezu zierlichen Eindruck. Besonderes Designmerkmal an der Seite: das so genannte „Pfeilspitzmotiv“, das handgeschliffene, spitz zulaufende Ende der hinteren Seitenfenster. Nur wer dem Fahrzeug direkt in die Augen sieht, entdeckt ein wenig Aggressivität. Die ersten serienmäßigen LED-Abblendlicht-Frontscheinwerfer (LED: Lichtemittierende Diode) der Welt fallen durch drei sich überschneidende Projektorlinsen auf. Diese sind für mittlere Entfernungen zuständig, während zwei weitere LED-Projektoren den unmittelbaren Nahbereich ausleuchten. Das Fernlicht wird von einer Xenon-Lampe besorgt. Einziger Nachteil des hellen LED-Scheins: Einen Spurhalteassistenten wie im LS 460 gibt es nicht, da die nötigen Infrarotsensoren mit dem LED-Lichtspektrum nicht zurechtkommen.

Energiespar-Lexus

Lexus präsentiert neues Öko-Flagschiff
New York, 18. April 2006 – Auf der diesjährigen New York Auto Show vom 14. bis 23. April 2006 stellt Lexus eine luxuriöse und trotzdem kraftvoll-ökonomische Limousine vor.

Viele Antriebe
Im neuen Lexus LS 600h L arbeiten mehrere Vortriebswerke. Zum einen verrichtet ein Fünf-Liter-V8-Benziner seine stille Pflicht. Ihm stehen ein 150 kW starker Elektromotor und eine Nickel-Metallhybrid-Batterie mit extragroßer Kapazität zur Seite. Gemeinsam sollen diese Kraftquellen eine Leistung von über 435 PS erzeugen. Damit könnte der ambitionierte Luxus-Limousinen-Fahrer in 5,1 Sekunden von null auf 100 km/h spurten.

Hygienische Power
Laut Toyota-Tochter Lexus beschert dieses hoch entwickelte Antriebssystem dem Lexus LS 600h die Kraft eines Zwölfzylinder-Motors bei äußerst sparsamem Verbrauch. Lexus spricht vom genügsamsten V8 seiner Klasse.

Ab auf die Straße
Um die so erzeugte Energie auf die Straße zu bringen, hat Toyota seinem LS 600h L, den es vorerst nur in der Langversion gibt, einen vollkommen neuen Allradantrieb verpasst. Bevor alle vier Räder die Bewegung auf den Asphalt bringen, sorgt eine stufenlos-variable Schaltung mit zweifacher Untersetzung für gleichmäßigen Kraftfluss.


Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE