ANZEIGE

Lynk & Co Gebrauchtwagen

Lynk & Co Gebrauchtwagen und Vorführwagen auf automobile.at plus Tuning-News, Tests und Fahrberichte! Plus kostenlos privat inserieren!

Klicken Sie bitte Ihr gewünschtes Modell in der Liste im linken / unteren Bereich an. Sie gelangen dann zu den entsprechenden Lynk & Co Gebrauchtwagen-Angeboten und Testberichten.

Aktuelle Lynk & Co Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lynk & Co Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lynk & Co Meldungen

Lynk & Co 03 Cyan Concept Nordschleife-Rekord

Lynk & Co 03 Cyan Concept: Neuer Frontantrieb- und 4-Türer-Nordschleife-Rekord

Jaguar XE SV Project 8 und Renault Megane RS Trophy-R haben das nicht kommen sehen
Cyan Racing hat mit dem 528 PS starken Lynk & Co 03 Concept gleich zwei neue Nordschleife-Rekorde aufgestellt. Aber kann man sie wirklich offiziell werten?
Hier dreht der Lynk & Co. 01 seine Testrunden

China-SUV beim geheimen Wintertest

Lynk & Co. 01 als Erlkönig erwischt
Geely hat kürzlich eine neue Automarke geschaffen, die auf den Namen "Lynk & Co." hört. Nun ist unserem Erlkönig-Fotografen ein getarnter Prototyp des ersten Modells beim Wintertest vor die Linse gefahren.
Das ist der Lynk & Co. 01, das erste Fahrzeug der chinesischen Marke

Modernes China-SUV

Lynk & Co. bringen den 01
Ein Kompakt-SUV aus China? Bestimmt billig und abgekupfert. Falsch. Der Lynk & Co. 01 soll sich mit Volvo-DNA auf dem europäischen Markt durchsetzen. Das Design ist allerdings Gewöhnungssache
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lynk & Co Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Lynk & Co 03 Cyan Concept: Neuer Frontantrieb- und 4-Türer-Nordschleife-Rekord

Jaguar XE SV Project 8 und Renault Megane RS Trophy-R haben das nicht kommen sehen

Cyan Racing, also TAFKAP (genau, the Artist formerly known as Polestar) hat einen neuen Nordschleife-Rekord für Fronttriebler aufgestellt. Und für Viertürer. Cy .. wer? Nun, seit Polestar keine Rennwagen mehr baut, sondern die sportlich-elektrische Submarke von Volvo ist, kümmert sich Cyan Racing um Tourenwagen und Co. Unter anderem auch um das Lynk & Co 03 Cyan Concept. Selbiges ist nun sehr schnell durch die Grüne Hölle gefetzt und es gibt auch ein Video davon.

In diesem pilotiert Thed Björk (absolut angemessener Name für einen skandinavischen Rennfahrer)vom Cyan Racing Lynk & Co WTCR Team das Auto in lediglich 7:20,1 Minuten über die 20,8 Kilometer lange Strecke. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 170,4 km/h. Cyan Racing betont, dass andere Hersteller für ihre Rekorde oft die 20,6-Kilometer-Konfiguration der Nordschleife angeben, was die eigene Bestmarke wohl in noch strahlenderem Licht erscheinen lassen soll.

Demnach war das Lynk & Co 03 Cyan Concept genau drei Sekunden schneller als der Jaguar XE SV Project 8 und mopst dem überbreiten Briten damit den Rekord für den schnellsten Viertürer auf dem Ring. Außerdem gehört der bisher weitgehend unbekannten Limousine nun auch der Nordschleife-Rekord für den schnellsten Fronttriebler, den bisher der Renault Mégane RS Trophy-R mit 7:45,3 Minuten hielt (wir reden wohlgemerkt noch immer über das 20,8-Kilometer-Layout). Legt man die 20,6-Kilometer-Variante zu Grunde, schaffte der Cyan-Renner sogar eine 7:15,1 Minuten. Jaguar und Renault erzielten hier Rundenzeiten von 7:18,3 beziehungsweise 7:40,1 Minuten.

Jetzt mögen Sie vielleicht denken: "Was zum Teufel ist das für ein Auto und warum in aller Welt hat es Frontantrieb?" Nun, der Lynk & Co 03 Cyan Concept ist im Prinzip eine Straßenversion des Tourenwagens, den das Team im FIA World Touring Car Cup einsetzt. Er hat einen 2,0-Liter-Turbo mit gesunden 528 PS und 504 Nm Drehmoment, die über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe an die Vorderräder gelangen. Das Auto schafft die 0-100 km/h in 4,4 Sekunden und die 0-200 km/h in 10 Sekunden. Schluss soll bei 310 Sachen sein.

Das Problem ist nur: Sie haben in diesem Artikel sehr häufig das Wort "Concept" gelesen. Und genau das ist dieses Auto auch. Motor1.com hat sich mit Cyan Racing in Verbindung gesetzt, um den exakten Status des Wagens besser zu verstehen. Laut Hersteller handelt es sich offiziell um eine Studie, die aber straßenzugelassen und in Schweden angemeldet ist. Außerdem soll es bald eine Serienversion geben, die "in sehr limitierter Stückzahl an VIP-Kunden" verkauft wird. Und zwar in der selben Konfiguration über die auch das Concept verfügt.

Genug, um den Titel "schnellster Fronttriebler und schnellster Viertürer auf der Nordschleife" für sich zu beanspruchen? Entscheiden Sie bitte selbst. Geht man nach dem insgesamt schnellsten Viertürer, ohne auf Kleinigkeiten wie eine Serienfertigung zu achten, gehört der Rekord übrigens dem Subaru WRX STI Type RA NBR mit einer Zeit von 6 Minuten und 57 Sekunden.


China-SUV beim geheimen Wintertest

Lynk & Co. 01 als Erlkönig erwischt
Haar, 4. Januar 2017 - Geely, der chinesische Mutterkonzern des schwedischen Autoherstellers Volvo, hat kürzlich eine neue Automarke geschaffen, die auf den Namen "Lynk & Co." hört. Auch ein erstes Fahrzeug zeigten die Chinesen bereits, ein pragmatisch "01" getauftes SUV. Nun ist unserem Erlkönig-Fotografen ein getarnter 01-Prototyp beim Wintertest vor die Linse gefahren.

Blick auf die Optik
Zum ersten Mal zeigt sich der 01 mit einem leicht abgeschwächten Tarnkleid. So können wir einen guten Blick auf die Optik des kommenden China-SUV werfen. Wie schon bei den Bildern des Konzeptfahrzeugs erinnert der Lynk & Co. an eine Mischung aus Porsche Macan, Kia und Volvo. Die Scheinwerfer sitzen wie beim Nissan Juke oben auf der Motorhaube. Der Kofferraumdeckel wird von einem Dachspoiler abgerundet, der dem 01 eine sportliche Note verpasst. Die Lamellen des Kühlergrills verlaufen waagerecht und werden von Nebelscheinwerfern eingerahmt.

Antrieb und Assistenz
Antriebsseitig wird der 01 mit elektrifizierten Motoren kommen, die entweder an ein Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe oder eine manuelle Schaltung mit sechs Gängen gekoppelt sind. Als Aggregate sind Drei- und Vierzylinder vorstellbar, die mittels Batterietechnik zum Plug-in-Hybriden werden. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, spendieren die Chinesen dem 01 diverse Sicherheitssysteme. Unter anderem sind ein Auffahrwarner, ein Notbremsassistent, eine Fußgängererkennung, ein Abstandsregeltempomat sowie ein Spurverlassenswarner in dem neuen SUV verbaut.

Modernes China-SUV

Lynk & Co. bringen den 01
Hangzhou (China), 20. Oktober 2016 - Geely, der chinesische Mutterkonzern des schwedischen Autoherstellers Volvo, hat nun eine neue Automarke geschaffen, die auf den Namen "Lynk & Co." hört. Auch ein erstes Fahrzeug zeigen die Chinesen bereits, ein pragmatisch "01" getauftes SUV.

Gar nicht abgekupfert
Der 01 wirkt zwar auf den ersten Blick wie eine wilde Mischung aus Porsche Macan und einem Kia mit Volvo-Einflüssen, abgekupfert scheint das Design allerdings nicht zu sein. Die Optik ist modern und etwas abgedreht, passt also perfekt in die Sparte der momentan so angesagten kompakten Crossover und SUVs. Dank der Zusammenarbeit mit Volvo wird der 01 auf der gleichen Basis wie der kommende XC40 stehen, dürfte aber etwas größer ausfallen.

Modernes Cockpit
Im Cockpit des 01 setzt Lynk & Co. auf einen großen zentralen Touchscreen und eine fahrzeugeigene Internetverbindung mit dazugehöriger Cloud. Über diese soll es möglich sein, das SUV mit eigenem digitalen Schlüssel an Freunde zu verleihen, ohne den echten Schlüssel übergeben zu müssen. Auch Carsharing in der Zeit, in der das Auto nicht genutzt wird, ist so kein Problem. Lynk & Co. bietet in seinem Fahrzeug wie auch Volvo außerdem die Funktion, das Auto für Briefträger oder sonstige Dienstleister freizuschalten, um Waren direkt in den Kofferraum liefern zu lassen.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE