ANZEIGE

Mazda CX-9 Gebrauchtwagen

Mazda CX-9 gebraucht günstig kaufen

Günstige Mazda CX-9 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Mazda CX-9 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mazda CX-9 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mazda CX-9 Meldungen

Mazda CX-9 (2021) im Fahrbericht aus Russland

Mazda CX-9 (2021) im Fahrbericht aus Russland

Das SUV-Flaggschiff der japanischen Marke ist aufgefrischt worden. Wäre es auch was für Westeuropa?
Das Flaggschiff der japanischen Marke ist aufgefrischt worden. Unsere russischen Kollegen trafen das Auto am Ufer des Jenissei.
Mazda CX-9

Mazda CX-9 in: Kennen Sie den Lavida?

Die internationalen Modelle der großen Hersteller
Andere Länder, andere Autos: Auf der Welt sind die Geschmäcker verschieden, weshalb viele große Konzerne für jeden Kontinent eigene Modelle konstruieren
Im November 2015 zeigte Mazda auf der Los Angeles Auto Show den neuen CX-9

Mazdas neues US-Full-Size-SUV

Preise: Lohnt es sich, einen CX-9 zu importieren?
Ob sich der Import als Alternative zum X5, dem Q7 oder dem XC90 lohnt? Was die EU-Konkurrenz in den USA kostet und ob Mazda wieder geringe Stückzahlen vom CX-9 nach Europa bringt? Wir verraten es
Mazda CX-9

Mazda CX-9 in: Zulassungszwerge

Individualisten, Exklusivmodelle, Ladenhüter
Von Alpina bis Rolls-Royce gibt es etliche Marken und Modelle, die nur selten verkauft werden - aus begreiflichen Gründen. Aber es gibt auch Autos, die uns überrascht haben. Hier sind die interessantesten Fälle
Mazda CX-9

Mazda CX-9 in: Die Highlights aus L.A.

Alle Highlights der Auto Show 2015
In den USA ticken die Auto-Uhren anders: Das zeigt die diesjährige Ausgabe der Messe in Los Angeles. Doch neben Pick-ups und großen Limousinen werden dort auch Modelle gezeigt, die Vorfreude wecken
Mazda zeigt auf der Los Angeles Auto Show (20. bis 29. November 2015) den neuen CX-9

Mazda-SUV geht in die nächste Runde

Mazda zeigt in LA den neuen CX-9
Mazda präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (20. bis 29. November) den neuen CX-9. Das Crossover-SUV kommt mit drei Sitzreihen und Platz für sieben Passagiere. Ein 2,5-Liter-Turbomotor bringt 253 PS
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mazda CX-9 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Mazda CX-9 (2021) im Fahrbericht aus Russland

Das SUV-Flaggschiff der japanischen Marke ist aufgefrischt worden. Wäre es auch was für Westeuropa?

5,07 Meter lang, 1,96 Meter breit, 2,93 Meter Radstand: Der CX-9 ist das dickste Ding von Mazda und primär für den US-Markt gedacht. Nicht ohne Grund wurde die aktuelle Generation 2016 in Detroit vorgestellt. In Europa wird der CX-9 nur in Russland und in der Ukraine verkauft, da er lediglich die Euro-5-Abgasnorm erfüllt.

Nun hat sich unser russischer Kollege mit der Facelift-Version des großen SUVs gewissermaßen in dessen Heimat begeben, denn für den dortigen Markt wird der CX-9 in Wladiwostok montiert. Ob der CX-9 auch etwas für Westeuropa wäre? Hier sind seine Eindrücke.

Es heißt, je tiefer man in die Tiefen Sibiriens eintaucht, desto konservativer sind die Bewohner. Und nachdem ich mich an den Ufern des einst überfluteten Jenissej wiedergefunden habe, kann ich mit eigenen Augen sehen, wie wahr diese Worte sind.

Wie viele Jahre sind wohl vergangen, seit die russische Regierung Maßnahmen ergriffen hat, die die Einfuhr von Autos mit Rechtslenkung aus Japan unrentabel machten? Und in Krasnojarsk, wo vor 20 Jahren noch jeder solche Autos fuhr, sind sie heute in der Minderheit.

Aber wissen Sie, wohin sich die Sibirier verlagert haben? Japanische Linkslenkung! Natürlich sind auch Koreaner und Deutsche auf den Straßen zu finden, und die Franzosen von Renault haben eine Reihe von Ausstellungsräumen eröffnet. Aber immer noch sind gerade die Japaner am beliebtesten.

Warum ist das so? Ich war mit einem Mazda CX-9 des Modelljahrs 2021 auf dem Weg von Krasnojarsk nach Abakan, 400 Kilometer flussaufwärts des Jenissei, um die Antwort auf diese Frage zu finden.

Ein gutes Rezept

Mazda-Fahrzeuge waren in den letzten Jahrzehnten für ihr stilvolles Design bekannt, und der CX-9 bildet da keine Ausnahme. Es fällt mir leicht zu glauben, dass viele Menschen den japanischen Crossover wegen seines auffälligen Aussehens wählen. Es ist etwas drin von italienischen Sportwagen, und sogar von Tesla (dessen Chefdesigner einst bei Mazda war), aber es gibt auch unverkennbare Mazda-Designmerkmale.

Aber wenn Sie das Modell von 2017 und das jetzt aktualisierte Modell nebeneinander stellen, werden Sie kaum einen Unterschied feststellen. Ja, es gibt ein anderes Design des Kühlergrills, andere Räder. Das ist im Grunde alles. Von kaum wahrnehmbaren, aber wirklich nützlichen Innovationen - adaptive LED-Scheinwerfer, die viel perfekter geworden sind und sich äußerlich kaum verändert haben.

Ich schlage also vor, das vorgenommene Restyling nicht als großen Schritt nach vorn zu betrachten, sondern als unaufdringliche Erinnerung für Journalisten und Käufer, dass es ein solches Auto auf dem Markt gibt und dass es viele Vorteile hat.

Das erste, was man über den Mazda CX-9 wissen sollte, ist, dass er ein sehr großes Auto ist. Durch seine elegante Silhouette ist es den Designern gelungen, die wahren Dimensionen des Japaners zu verbergen. In der Tat übertrifft der CX-9 in der Länge zum Beispiel den scheinbar riesigen Toyota Land Cruiser 300!

Ja, der Mazda ist spürbar niedriger, aber er hat einen kompakteres Motorabteil und folglich genug Platz im Innenraum für drei vollwertige Sitzreihen. Er ist das wahre Familienauto, und die Größe des Crossovers kann für diejenigen, die nicht mehr als fünf Personen transportieren müssen, zu viel des Guten sein.

Der Innenraum selbst scheint prächtig zu sein, aber nur nach den Maßstäben von Mazda. Die allererste Generation des CX-9, die vor 12 Jahren in unserem Land erschien, enttäuschte durch die Einfachheit der Materialien. Jetzt ist die Anmutung in Ordnung, aber das Auto hat immer noch nicht den Anspruch, in der Klasse führend zu sein.

Das Armaturenbrett und die Bedienelemente sind im besten Sinne des Wortes konservativ. Digitale Cockpits findet man woanders.

Die Fans werden von der Centenary Edition (Mazda wurde 2020 100 Jahre alt) begeistert sein. Sie verfügt über Namensschilder, einen eleganten Schlüssel, ziselierte Ledersitze und ein kirschfarbenes Interieur. Es sieht eigentlich ganz gut aus, aber bleibt natürlich Geschmackssache.

Im Rahmen einer Reihe von Upgrades wurden die aktiven Fahrerassistenzsysteme verbessert, ein Torque Vectoring eingeführt, die Offroad-Elektronik mit künstlichen Differentialsperren aufgerüstet und neue Optionen wie kabelloses Laden von Smartphones hinzugefügt. Aber ehrlich gesagt gibt es für Mazda nichts, worauf man stolz sein könnte. Wenn man sich die Ausstattung der Konkurrenten anschaut, wundert man sich, dass der CX-9 heutzutage nicht über all diese obligatorischen Dinge verfügt.

Immer mit der Ruhe

Der 2,5-Liter-Turbobenziner mit 231 PS unter der Motorhaube des mehr als fünf Meter langen Siebensitzers vermag kaum mit Dynamik zu überraschen. 8,6 Sekunden von null auf Hundert und 210 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit sorgen auf der Straße für keine Offenbarungen.

Allein der Motor erfreut mit einem hohen Drehmoment von 420 Nm, von dem ein erheblicher Teil bereits bei niedrigsten Drehzahlen zur Verfügung steht. Dank dieser Eigenschaft kommt der Motor gut mit einer sechsstufigen Automatik zurecht, die für heutige Verhältnisse konservativ ist. Daher entsteht im normalen Fahrbetrieb sogar der Eindruck, als ob sich unter einer Haube ein beachtlicher Vorrat an Traktion verbirgt. Aber es ist notwendig, zum Überholen anzusetzen und das Pedal bis zum Boden zu drücken.

Was das Fahrverhalten angeht, ist der CX-9 ein großes, entspanntes Familienauto. Hier findet man einen guten Kompromiss zwischen Kurvenverhalten und Laufruhe, aber keine besonders ausgeprägten Eigenschaften. Es ist unmöglich, den Crossover weder wackelig, noch sportlich oder superkomfortabel zu nennen. Ausgeglichen trifft es wohl am besten.

Die Geräuschisolierung ist gut, aber nicht mehr als das. Den Sitzen fehlt ein ausgeprägter Seitenhalt, aber man wird auch darin nicht müde. Nach ein paar Stunden hinter dem Steuer nimmt man daher das Auto gar nicht mehr wahr und konzentriert sich auf Gespräche mit anderen Reisenden und die Betrachtung der Umgebung. Insbesondere der salzige Belo-See, der den Bewohnern von Chakassien als Erholungsort dient.

Das Wasser im "Krasnojarsker Meer", ein Stausee, der sich aus dem Jenissei speist, ist sehr kalt und zudem frisch. Es ist zudem stark mineralisiert und wird im Sommer erwärmt, so dass die Einheimischen mit Zelten herkommen und sich wahrscheinlich am Meer wähnen.

Wir haben uns dem See genähert, als wir keine andere Möglichkeit hatten, den Asphalt zu verlassen. Und auf der unbefestigten Straße hat der CX-9 meine Erwartungen voll erfüllt, obwohl er natürlich kein Geländewagen ist, sondern eben eine Art Van mit Allradantrieb und etwas mehr Bodenfreiheit.

Eine sinnvolle Wahl

Ich glaube, es gibt einige Missverständnisse über den CX-9. Erstens lässt das stilvolle, sportliche Äußere vermuten, dass es sich um ein dynamisches Auto handelt. In der Tat ist der Mazda ein ruhiges Familienauto und nicht mehr als das.

Das zweite Missverständnis könnte damit zusammenhängen, dass der CX-9 als prestigeträchtigeres, prächtigeres und solideres Auto wahrgenommen wird als der CX-5. Das ist teilweise so, aber der Hauptvorteil des Neuners gegenüber dem Fünfer ist das Vorhandensein der dritten Sitzreihe. Und wenn man ihn nicht braucht, wird die lange Karosserie zum Nachteil, vor allem beim Einparken.

Aber wenn Sie wirklich ein Familienmensch sind, der versteht, warum er drei Sitzreihen braucht und weiß, dass ein SUV auf russischen Straßen einem Van vorzuziehen ist, dann ist der CX-9 keine schlechte Wahl.

Das Auto kostet zwischen etwas mehr als drei und fast vier Millionen Rubel (umgerechnet zwischen 34.700 und 46.200 Euro). Andere Wettbewerber sind entweder kompakter und beengter oder viel teurer. Zum Beispiel, beginnt das Preisschild des Toyota Highlander dort, wo es beim Mazda endet, auch unter Berücksichtigung der zusätzlichen Optionen.

Ja, der CX-9 glänzt nicht mit supermodernem Innenraum, er ist nicht das leistungsstärkste, nicht das intelligenteste und nicht das neueste Auto einer Klasse. Wenn Sie das Auto jedoch für Familienausflüge benötigen und nicht zu viel Geld ausgeben wollen, scheint die Entscheidung für Mazda durchaus vernünftig. Außerdem sieht er wirklich gut aus. Und auf Japaner ist Verlass, das werden Ihnen die Bewohner Sibiriens bestätigen.


Mazda CX-9 in: Kennen Sie den Lavida?

Die internationalen Modelle der großen Hersteller
Global denken, weltweit verkaufen: Bei den großen Autokonzernen muss man viele verschiedene Märkte im Blick haben. Dabei gibt es zwei Fraktionen: Zum einen Hersteller, deren Programm fast überall auf der Welt gleich ist. Zum anderen jene Unternehmen, die individuelle Modelle für die besonders wichtigen Märkte konstruieren. Unser Blick rund um den Globus zeigt die unterschiedlichen Vorlieben und Autos wie den VW Virtus, von denen Sie bestimmt noch nie gehört haben.

Mazdas neues US-Full-Size-SUV

Preise: Lohnt es sich, einen CX-9 zu importieren?
Irvine (USA), 18. März 2016 - Der aktuelle Mazda CX-9 ist bereits seit 2007 auf dem US-Markt erhältlich. Es war also Zeit für einen Nachfolger und dieser wurde im November 2015 auf der Los Angeles Auto Show gezeigt. Jetzt hat Mazda die US-Preise bekannt gegeben. Warum Sie ein Full-Size-SUV für Nordamerika interessieren sollte? Weil der Vorgänger auch über Russland in einer kleinen Auflage nach Westeuropa kam und sich beim Neuen ein Import als Alternative zum BMW X5, dem Audi Q7 oder auch dem Volvo XC90 lohnen könnte.

Das kostet und beinhaltet die Einstiegsversion
Der Einstiegspreis liegt bei 31.520 US-Dollar für den CX-9 Sport. Abhängig vom Tageskurs sind das ungefähr 28.000 Euro. Bereits dafür bekommt man LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten, Stoffsitze, eine elektrische Parkbremse, 18-Zoll-Felgen, eine Rückfahrkamera sowie ein Infotainment-System mit Sieben-Zoll-Display. Optional erhältlich ist das Sport-Paket, welches für 950 Dollar (rund 840 Euro) einen elektrisch verstellbaren Fahrersitz, Sitzheizung und beheizte Außenspiegel enthält.

Preise der höheren Ausstattungslinien
Der CX-9 Touring (35.970 US-Dollar oder 31.900 Euro) fährt dann schon mit Ledersitzflächen, Assistenzsystemen, einem Acht-Zoll-Touchscreen und einem Keyless-System vor. Darüber rangieren nur noch der Grand Touring (40.170 US-Dollar beziehungsweise 35.600 Euro) mit adaptiven Scheinwerfern, 20-Zoll-Felgen, einem Head-up-Display und Helferlein für das automatisierte Fahren sowie das Top-Modell Signature (44.015 US-Dollar oder 39.100 Euro) mit nahezu allen Extras serienmäßig, die der Aufpreiskatalog so hergibt.

Mazda CX-9 in: Zulassungszwerge

Individualisten, Exklusivmodelle, Ladenhüter
Rare Neuwagen? Da fallen einem zuerst die Allerteuersten ein, Supersportler und Rolls-Royce. Bei denen wundert es niemanden, dass sie keine Renner sind. Dann gibt es Autos wie Lancia Voyager, Cadillac SRX, Mazda CX-9: Hier überlegt so mancher, ob es das Auto überhaupt (noch) gibt. Andere sind hochindividuell, wie zum Beispiel die Modelle von Alpina oder bestimmte Elektroautos. Und bei einigen Zulassungszahlen denkt man sich: Was denn, von dem werden nicht mehr verkauft? Wir haben die Zulassungsstatistik durchforstet und zeigen die interessantesten Zulassungszwerge.

Mazda CX-9 in: Die Highlights aus L.A.

Alle Highlights der Auto Show 2015
Vom 20. bis zum 29. November 2015 blickt die Auto-Fangemeinde nach Los Angeles. Auf der dortigen Messe zeigen die Hersteller ihre Ideen für den US-Markt. Vieles davon ist aber auch für uns interessant. Wir nehmen Sie mit zu einem Rundgang.

Mazda-SUV geht in die nächste Runde

Mazda zeigt in LA den neuen CX-9
Los Angeles, 19. November 2015 - Nachdem der aktuelle Mazda CX-9 sein Debüt bereits im Jahr 2006 hatte, ist es Zeit für einen Nachfolger. Auf der Los Angeles Auto Show (20. bis 29. November 2015) ist dieser nun zu sehen. Das Crossover-SUV mit drei Sitzreihen wird 2016 zu den US-Händlern kommen. Eine Europa-Version ist nicht in Sicht.

Edler Innenraum
Im Innenraum fällt vor allem die nach oben ansteigende Mittelkonsole auf. Eingehüllt in Rosenholz und Aluminium versprüht das zentrale Element einen Hauch Oberklasse. Auch im Dashboard und den Zierleisten finden sich die edlen Materialien wieder. Zusammen mit dem Nappa-Leder der Sitze hat Mazda einen hochwertigen Innenraum zusammengestellt. Eine verbesserte Geräuschdämmung wird von über 24 Kilogramm Dämmmaterial unter dem Fahrzeug gewährleistet. Außerdem wurden die Fenster 4,8 Millimeter dicker. Die drei Sitzreihen bieten Platz für bis zu sieben Passagiere. Der Klappmechanismus der dritten Reihe soll im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht zu bedienen sein. USB-Anschlüsse in den hinteren Armlehnen bieten Gelegenheiten zum Laden eines Smartphones oder Tablets.

Viele Weiterentwicklungen
Auch von außen hat sich der CX-9 weiterentwickelt. Die lange Haube geht in eine geschwungene Kabine über. Kurze Überhänge sorgen für eine dynamische Optik. Insgesamt wurde der CX-9 30 Millimeter kürzer, der Radstand wurde dabei allerdings um 55 Millimeter verlängert. Es sind sowohl 18- als auch 20-Zöller erhältlich. Der große, trapezförmige Grill wird von serienmäßigen LED-Lichtern flankiert. Zu der bestehenden Farbpalette kommt nun die neue Farbe "Machine Gray" hinzu. Gegenüber dem Vorgänger wurde der Mazda in der frontangetriebenen Version um 90 Kilogramm erleichtert. Mit Allradantrieb fällt die Differenz noch größer aus. Dort wurden 130 Kilogramm eingespart.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE