ANZEIGE

Mercedes CLS 500 Gebrauchtwagen

Mercedes CLS 500 Coupé gebraucht / Gebrauchtwagen und Test-Berichte

Mercedes CLS 500 Coupé Gebraucht- und Vorführwagen - Testbericht inkl Video - die aktuellsten Gebrauchtwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe.

Aktuelle Mercedes CLS 500 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes CLS 500 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes CLS 500 Meldungen

M&D exclusive cardesign kümmert sich auf Wunsch um das Erscheinungsbild und die Leistung des Mercedes CLS

Tuning: Benz mit langem Beinamen

Mercedes CLS 500 PD550 Black Edition "Stealth" von M&D
Sie haben sich in den vergangenen fünf Jahren einen Mercedes CLS zugelegt und finden, dem Benz fehlen Attribute wie "maskulin", "markant" oder "muskulös"? Dann sollten Sie ihn bei M&D exklusive cardesign vorbeibringen
Mercedes CLS 500 in: Die schönere E-Klasse

Die schönere E-Klasse

Mercedes-Benz CLS 500 im Video
Obwohl der CLS weitgehend auf der E-Klasse basiert, beeindruckt die coupéhafte Variante mit einer besonderen Aura. Distinguiert setzt sie sich von der Masse ab. Wir sagen Ihnen, wie es sich im Schönling fährt
Design vom Feinsten: Mercedes CLS

E-Motion

Mercedes-Benz CLS 500 im Test
Obwohl der CLS weitgehend auf der E-Klasse basiert, beeindruckt die coupéhafte Variante mit einer besonderen Aura. Distinguiert setzt sie sich von der Masse ab. Wir sagen Ihnen, wie es sich im Schönling fährt
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes CLS 500 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Tuning: Benz mit langem Beinamen

Mercedes CLS 500 PD550 Black Edition "Stealth" von M&D
Dinslaken, 17. Februar 2016 - Was zeichnet eigentlich ein Coupé aus? Eine stark nach hinten abfallende Dachlinie, die in möglichst sportlicher Optik in den Kofferraumdeckel übergeht und … zwei Türen. 2004 änderte Mercedes diese Spielregeln und brachte die erste Generation der CLS-Baureihe (C219) auf den Markt. Mit vier Türen. Die zweite Generation folgte im Jahr 2011. Sie haben sich in den vergangenen fünf Jahren ein solches Modell zugelegt und finden, dem Mercedes fehlen Attribute wie "maskulin", "markant" oder "muskulös"? Dann sollten Sie ihren CLS bei M&D exklusive cardesign vorbeibringen.

Bodykit fürs Bodybuilding
Die Veredler aus Dinslaken haben für den standesgemäßen Tankstellenauftritt ein Referenzfahrzeug auf Basis des CLS 500 aufgebaut. Man schraubte dem Benz ein Bodykit mit dem Namen PD550 Black Edition an die Karosse. Es besteht aus einer neuen Frontstoßstange, einem neuen Motorhaubenaufsatz, Paaren von Frontkotflügeln und Seitenschwellern, einer Heckstoßstange mit integriertem Diffusor sowie einem Heckklappenspoiler.

Folierung, Felgen, Fahrwerk
Noch nicht auffällig genug für Sie? Wie wäre es mit einer Frei-Hand-Vollfolierung, deren Camouflage-"Stealth"-Optik an das Design von Kampfjets der US-Airforce erinnern soll? Oder stehen Sie auf 20-Zöller in ihren Radkästen, die mit 245er-Pneus an der Lenk- sowie 295er-Walzen an der Antriebsachse bezogen wurden? Ja? Gut, denn das gibt es beides dazu. Genau wie die Optimierung des werksseitigen Airmatic-Fahrwerks.

Die schönere E-Klasse

Mercedes-Benz CLS 500 im Video
Anfang 2002 sorgte die neue E-Klasse für großen Jubel. Der typischste aller Sternträger verzückte mit ungewöhnlich schicker Optik. Ein Meilenstein in der Design-Geschichte der E-Klasse. Doch Mercedes kann noch schöner: Im September 2003 überraschten die Stuttgarter das IAA-Publikum mit der Studie Vision CLS – ein sportlich-eleganter E-Klasse-Ableger.

Schnell am Markt
Bereits zur Messepremiere stand fest: Der coupéhafte Dandy mit vier Türen wird gebaut. Nur knapp ein Jahr später, im November 2004 ist der Verkaufsstart. Wir haben das viertürige Coupé in der Topmotorisierung CLS 500 mit Fünf-Liter-V8-Motor bereits einige Wochen zuvor getestet.

E-Motion

Mercedes-Benz CLS 500 im Test
Rom, 6. Oktober 2004 – Anfang 2002 sorgte die neue E-Klasse für großen Jubel. Der typischste aller Sternträger verzückte mit ungewöhnlich schicker Optik. Ein Meilenstein in der Design-Geschichte der E-Klasse. Doch Mercedes kann noch schöner: Im September 2003 überraschten die Stuttgarter das IAA-Publikum mit der Studie Vision CLS – ein sportlich-eleganter E-Klasse-Ableger.

Schnell am Markt
Bereits zur Messepremiere stand fest: Der coupéhafte Dandy mit vier Türen wird gebaut. Nur knapp ein Jahr später, im November 2004 ist der Verkaufsstart. Wir haben das viertürige Coupé in der Topmotorisierung CLS 500 mit Fünf-Liter-V8-Motor bereits einige Wochen zuvor getestet.

Für den Connaisseur
Obwohl der CLS weitgehend auf der E-Klasse basiert, beeindruckt die coupéhafte Variante mit einer besonderen Aura. Distinguiert setzt sie sich von der Masse ab. Das Coupé ist eine sportlich-vornehme Limousine für anspruchsvolle Ästheten. Augenfällig ist das elegant abfallende Heck. Mit 4,91 Meter Länge bei nur 1,39 Meter Höhe ist der CLS lang und flach. Die hohe Schulterlinie, die schmalen Seitenfenster und die breite Front sorgen außerdem für einen bulligen Eindruck. Das Heck mit jeweils einem Auspuffendrohr links und rechts und die neuartig geformten Scheinwerfer setzen weitere Akzente.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE