ANZEIGE

Mercedes E 43 AMG Gebrauchtwagen

Bild: Mercedes E 43 AMG  Gebrauchtwagen

Mercedes E 43 AMG

Der Mercedes-Benz E 43 AMG hebt sich von anderen E-Klassen durch den sogenannten "Diamantgrill" ab – siehe Bild – und durch die schiere Power, die da dahinter steckt.

 

Aktuelle Mercedes E 43 AMG Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes E 43 AMG Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes E 43 AMG Meldungen

Mercedes-AMG E 43 / E 63

Mercedes E 43 AMG in: Mega-Mercedes

Alle aktuellen Modelle von AMG im Überblick
Wer seinen Mercedes richtig sportlich haben will, nimmt einen AMG. Doch in welchen Baureihen gibt es überhaupt AMG-Modelle? Wir sorgen für den Durchblick
Mercedes-AMG E 43 4Matic

Mercedes E 43 AMG in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Vom Audi R8 Spyder bis zum Subaru Impreza reicht die Bandbreite der Neuvorstellungen, die auf der Automesse NYIAS in New York enthüllt wurden. Wir sind vor Ort und zeigen die wichtigsten Fahrzeuge
Mercedes-AMG E 43 4Matic

Mercedes E 43 AMG in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Es mögen vielleicht nicht die ganz großen Neuheiten sein, welche die Hersteller in Kürze auf der Automesse NYIAS in New York zeigen. Trotzdem sind darunter einige spannende Modelle zu finden
Diskreter Dampfhammer: Den neuen Mercedes-AMG E 43 4Matic erkennt man unter anderem am Diamantgrill mit einzelner Spange

Business-Sportler

Neuer Mercedes-AMG E 43 ab September 216
43 lautet die neue Zauberzahl im Hause AMG: Nach C-Klasse, SLC und GLE bekommt nun auch die neue E-Klasse den Dreiliter-V6 mit Biturbo unter die Haube. Hier aber mit einer zusätzlichen Kraftspritze
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes E 43 AMG Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Mercedes E 43 AMG in: Mega-Mercedes

Alle aktuellen Modelle von AMG im Überblick
Seit mehr als 50 Jahren kümmert sich AMG um mehr Kraft für Fahrzeuge von Mercedes. Inzwischen prangen die drei Buchstaben am vieler Baureihen mit Stern, denn AMG zur Sport-Eigennmarke von Mercedes geworden. Welche Autos aus dem aktuellen Modellprogramm gibt es eigentlich als AMG? Das haben wir uns einmal näher angesehen.

Mercedes E 43 AMG in: NYIAS 2016: Alle Highlights

Das sind die wichtigsten Neuheiten von New York
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS ( 25. März bis 3. April 2016). Wir sind vor Ort und zeigen, worauf nicht nur die Amerikaner abfahren werden.

Mercedes E 43 AMG in: NYIAS 2016: Die Neuheiten

Die Highlights von New York in der Vorschau
Sie ist zwar keine der ganz großen Messen, hat aber dennoch einige spannende Neuheiten zu bieten: die New York International Auto Show 2016, kurz NYIAS. Wir zeigen schon jetzt, was dort zwischen dem 25. März und dem 3. April 2016 bewundert werden kann.

Business-Sportler

Neuer Mercedes-AMG E 43 ab September 216
Affalterbach, 11. März 2016 - Das jetzt bloß keiner "AMG für Arme" sagt: Auf der Automesse in New York (25. März bis 3. April 2016) zeigt Mercedes den neuen AMG E 43 4Matic als Weltpremiere. Er ist die Zwischenstufe auf dem Weg zum künftigen E 63 AMG, der frühestens Ende 2016 debütiert.

34 PS mehr Leistung
Neu ist die Nummer 43 bei AMG nicht, es gibt sie bereits bei der C-Klasse und dem SLC. Auf den gleichen Dreiliter-V6-Benziner mit Biturbo setzt auch der GLE 450 AMG. Während aber die bisherigen 43er mit 367 PS auskommen müssen, holt Mercedes für die vorerst stärkste E-Klasse 401 PS aus dem Aggregat. Möglich wird das durch größere Turbolader, einen auf 1,1 bar erhöhten Ladedruck und eine geänderte Software. Die weiteren technischen Daten: Ab 2.500 Touren steht das maximale Drehmoment von 520 Newtonmeter bereit, nach 4,6 Sekunden ist die 100-km/h-Marke erreicht. Zur besseren Einordnung: Der alte E 63 AMG mit 557 PS war nur 0,3 Sekunden schneller. Wie üblich, wird die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Diskreter Dampfhammer
Äußerlich gibt sich der Mercedes-AMG E 43 dezent, drei große Öffnungen in der Frontschürze zeigen Kennern, was unter der Haube steckt. Hinzu kommen zwei Querfinnen an den Kühlöffnungen, eine schwarze Kühlerlamelle und natürlich der AMG-Schriftzug. Der Wagen steht auf schwarz lackierten 19-Zoll-Alus, hinten blitzen zwei Endrohrblenden in vierflutiger Optik hervor. Im Innenraum erwarten Sportsitze den Fahrer und Beifahrer. Auf den Möbeln wie auf der Armaturentafel befinden sich rote Ziernähte, ebenfalls rote Gurte runden das Gesamtbild ab. Dem E 43 vorbehalten ist der sogenannte "Racetimer" und eine 280-km/h-Tachoskala im Rennflaggen-Design.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE