ANZEIGE

Mercedes S 560 Gebrauchtwagen

Mercedes S 560 gebraucht günstig kaufen

Günstige Mercedes S 560 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Mercedes S 560 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes S 560 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes S 560 Meldungen

Mercedes S 560 e: Das neue Plug-in-Hybrid-Modell ist auf der IAA 2017 zu sehen

Mehr Reichweite, mehr PS

Neues Plug-in-Hybridmodell Mercedes S 560 e
Der Nachfolger des S 500 e heißt S 560 e und kann natürlich mehr. Neben der Leistung steigt die Reichweite, und ein neuer Eco-Assistent ist auch an Bord
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes S 560 Gebrauchtwagen News und Bilder

Mehr Reichweite, mehr PS

Neues Plug-in-Hybridmodell Mercedes S 560 e
Frankfurt, 13. September 2017 - Vor dem Facelift der Mercedes S-Klasse hieß das Plug-in-Hybrid-Modell 500 e. Es wird bei der neuen Version durch einen 560 e ersetzt, der unter anderem mehr elektrische Reichweite und mehr Leistung. Erstmals zu sehen ist der Wagen auf der IAA (14. bis 24. September 2017).

Neue Zellchemie
Die Elektro-Reichweite stieg von 33 auf 50 Kilometer, die Speicherkapazität der Akkus von 22 auf 37 Amperestunden (oder von 8,7 auf 13,5 Kilowattstunden). Dazu wurde die Zellchemie von Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePo) auf Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt (Li-NMC) umgestellt. Die neue Batterie hat trotz des höheren Speichervermögens geringere Abmessungen. So steigt das Kofferraumvolumen von 395 auf 410 Liter. Aufgeladen werden kann der Akku zum Beispiel mit einer Wallbox. Der bordeigene Lader des S 560 e ermöglicht mit seiner Ladeleistung von 7,2 Kilowatt ein schnelles Tanken.

Stärkerer Ottomotor und stärkere E-Maschine
Der S 560 e erhält ein neues Hybridgetriebe, das nun auf der 9G-Tronic Plus (statt 7G-Tronic Plus) basiert. Speziell für dieses Getriebe wurde ein Elektromotor entwickelt - zusammen mit Bosch. In Verbindung mit der ebenfalls neuen, deutlich leistungsfähigeren Leistungselektronik konnten Leistung und Drehmoment verbessert werden - von 85 auf 90 Kilowatt und von 340 auf 440 Newtonmeter. Dazu kommen die 367 PS des V6-Ottomotors aus dem S 450. Die Systemleistung nennt Mercedes nicht, doch die Spurtleistung verbessert sich von 5,2 auf 5,0 Sekunden. Die Spitze ist unverändert bei 250 km/h erreicht.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE