ANZEIGE

Nissan Almera Tino Gebrauchtwagen

Nissan Almera Tino gebraucht günstig kaufen

Günstige Nissan Almera Tino Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Nissan Almera Tino Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Nissan Almera Tino Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Nissan Almera Tino Meldungen

Leichtes Facelift: Nissan Almera Tino

Nissan

Frisches Gesicht und neue Diesel für Almera Tino
Nissan Almera Tino: Jetzt auch als Sondermodell Topic (Bild: Almera Tino Tekna)

Sondermodell mit E-Dach

Nissan Micra: Durchschnittlich 1,2 Prozent teurer

Preiserhöhungen bei Nissan

Nissan Almera Tino: Plus an Ausstattung

Nissan packt drauf

Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Nissan Almera Tino Gebrauchtwagen News und Bilder

Nissan

Brühl, 25. April 2003 – Nissan hat beim Frühjahrsputz in seiner Modellpalette den Almera Tino besonders kräftig drangenommen: Der kompakte Van hat ein neues Scheinwerferdesign, einen geänderten Kühlergrill sowie einen aufgewerteten Innenraum bekommen. 

Zwei neue Dieselmotoren 
Auch unter der Haube weht ein frischer Wind: Im Zuge der Dieseloffensive hat Nissan seinem Almera Tino zwei neue 2,2 Liter große Common-Rail-Selbstzünder spendiert. Der kleinere der beiden Motoren hat 112 PS und stellt bereits bei 2.000 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 248 Newtonmetern zur Verfügung. Derart motorisiert sprintet der Kompaktvan 2.2 dCi in 12,7 Sekunden von null auf hundert und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Der Verbrauch des mit einem Fünfgang-Getriebe kombinierten Aggregats liegt laut Nissan bei nur 6,4 Litern. 

Top-Motor hat 136 PS 
Als Top-Motorisierung fungiert der neue 2.2 dCi mit 136 PS. Der kräftige Selbstzünder hat ein maximales Drehmoment von 304 Newtonmetern bei 2.000 Umdrehungen. Das bringt eine Spurtzeit von 10,5 Sekunden von null auf hundert und eine Höchstgeschwindigkeit von 187 km/h. Laut Hersteller braucht diese Motorisierung 6,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer. 

Sondermodell mit E-Dach

Brühl, 18. August 2004 – Fahrer des Minivans Nissan Almera Tino können nun die Sommerluft intensiver genießen – mit dem auf 190 Stück limitierten Sondermodell Topic. Der Clou des Topic ist ein großes, elektrisch bedienbares Faltdach.

Klimaautomatik und Rückfahrkamera
Das Sondermodell basiert auf der Ausstattung Acenta. Damit verfügt das Auto unter anderem über eine Klimaautomatik, eine Rückfahrkamera mit 5,8 Zoll großem Farbdisplay, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, ein Lederlenkrad, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie das erwähnte Faltdach. Das Dach öffnet und schließt elektrisch und lässt auf einer Fläche von maximal 85 mal 75 Zentimeter den Sommer ins Wageninnere. Für den Antrieb sorgen alle drei, vom Serienmodell her bekannten Motoren: ein 1,8-Liter-Benziner mit 116 PS oder einer der beiden 2,2-Liter-Common-Rail-Triebwerke mit 112 oder 136 PS.

Preise beginnen bei 20.080 Euro
Die Preise beginnen bei 20.080 Euro. Zum Vergleich: der Almera Tino Acenta ist ab 19.790 Euro zu haben. Im Rahmen der Nissan-Plus-Initiative kommen Kunden darüber hinaus bis Ende August noch in den Genuss eines Kundenvorteils von 1.000 Euro.
(sl)

Preiserhöhungen bei Nissan

Brühl, 5. Juli 2004 – Nissan erhöht die Preise für den Micra, den Almera Tino, den X-Trail sowie für die leichten Nutzfahrzeuge. Beim Micra steigen die Preise um durchschnittlich 1,2 Prozent, analog dazu erhöhen sich auch die Preise für das Sondermodell Micra Plus. Der Preisanstieg beim Almera Tino beträgt jeweils 200 Euro oder durchschnittlich 1,0 Prozent.

X-Trail bis 280 Euro teurer
Auch beim X-Trail werden die Preise moderat angehoben. Hier steigen die Preise je nach Modell zwischen 80 Euro und 280 Euro und im Durchschnitt um 0,6 Prozent. Die Sonderausstattungspreise bleiben bis auf den X-Trail unverändert, beim Micra kommen neue Ausstattungspakete hinzu. Auch bei den leichten Nutzfahrzeugen werden die Preise erhöht. So steigen bei den Modellen Kubistar, Primastar, Interstar und Cabstar die Preise je nach Modell zwischen 170 Euro und 380 Euro. Einige Beispielpreise finden Sie in unserer Preisliste.
(sl)

Nissan packt drauf

Neuss, 17. März 2004 – Für das kompakte Duo Almera und Almera Tino gibt es bei Nissan jetzt ein Plus an Ausstattung: Für den Almera bietet das Unternehmen die Varianten visia plus und acenta plus als zusätzliche Ausstattungslinien an. Der fünfsitzige Kompakt-Van Almera Tino erhält mit acenta plus und tekna plus ebenfalls zwei neue Ausstattungsvarianten.

Plus: CD-Radio und Klima ohne Aufpreis
Die Almera-Palette startet jetzt mit dem Almera visia. Er ist mit dem 98 PS starken 1,5-Liter-Benziner sowie dem 1,5-Liter-dCi-Turbodiesel mit 82 PS lieferbar. Dem neuen visia plus spendiert Nissan zusätzlich zum Almera visia ohne Aufpreis ein CD-Radio mit sechs Lautsprechern und eine Klimaanlage mit Pollenfilter.

Visia plus: ab 13.990 Euro
Die Preise für die visia-plus-Modelle liegen zwischen 13.990 Euro für den Dreitürer mit 1,5-Liter-Ottomotor und 16.240 Euro für die fünftürige Variante mit dem 1,5-Liter-Common-Rail-Triebwerk. Daraus ergibt sich für den Almera visia plus ein Preisvorteil von 1.600 Euro.

Almera acenta plus
Die neue Variante Almera acenta plus verfügt über eine besonders umfangreiche Serienausstattung. So sind neben einer Klimaautomatik inklusive Pollenfilter bereits 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, in Wagenfarbe lackierte Seitenschutzleisten, elektrische Fensterheber hinten sowie ein Display mit Alu-Einsatz im Kaufpreis enthalten.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE