ANZEIGE

Nissan Note Gebrauchtwagen

Nissan Note gebraucht günstig kaufen

Günstige Nissan Note Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Nissan Note Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Nissan Note Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Nissan Note Meldungen

Nissan Note in: Nissan Note Aura Nismo (2022) ist jetzt ein Kompaktsportler

Nissan Note Aura Nismo (2022) ist jetzt ein Kompaktsportler

Dieses Nismo-Modell haben wir heute nicht erwartet ...
Der brandneue Nissan Note in der etwas größeren Aura-Version erhält eine Nismo-Kur, die ihm einen sportlichen Look und kleinere Hardware-Upgrades verleiht.
Nissan Note (2021)

Nissan Note (2021) in Japan enthüllt: Elektrifizierter Bestseller

Es gibt sogar eine reine Elektro-Variante mit Allrad
Nissan zeigt die dritte Generation seines meistverkauften Autos in Japan. Der brandneue Note bekommt Designanleihen vom Ariya.
Nissan Note

Nissan Note in: Ausgelaufene Modelle

Bei diesen Autos lässt sich kräftig sparen
Weg vom Fenster: Das gilt für so manche Modelle auf dem deutschen Automarkt. Mal gibt es einen Nachfolger, mal ist die ganze Baureihe tot
Nissan Note

Nissan Note in: Diese Modelle wurden 2017 eingestellt

Vom Audi A3 bis zum VW Scirocco - alle weg
Wie auf jedem Marktplatz herrscht auf dem Automarkt ein ständiges Kommen und Gehen. Über die Zugänge berichten wir ständig, hier listen wir die Abgänge auf
Nissan Note

Nissan Note in: Ausgelaufene Modelle

Ausgelaufene Modelle
Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen auf dem Automarkt - wie auf jedem vernünftigen Marktplatz. Hier listen wir mal die Abgänge auf
Nissan Note

Nissan Note in: Clevere Raumwunder

Alle Minivans auf dem deutschen Markt
Zunehmend verdrängen SUVs die Vans vom Markt. Eigentlich schade, sind doch insbesondere Minivans feine Raumwunder auf wenig Grundfläche. Wir zeigen, welche Hersteller diese Fahrzeuge noch anbieten
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Nissan Note Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Nissan Note Aura Nismo (2022) ist jetzt ein Kompaktsportler

Dieses Nismo-Modell haben wir heute nicht erwartet ...

Im November 2020 stellte Nissan die dritte Generation des Note vor, einen Kleinwagen für Japan in der Größe eines VW Polo, der mit einem Hybridantrieb und optionalem Allradantrieb für das Elektromodell ausgestattet ist.

Im Juni 2021 brachte die Modellreihe eine etwas breitere Note Aura-Variante mit einem dezent modifizierten Äußeren hervor. Und jetzt? Jetzt ist die pikante Nismo-Version des Note Aura da, die hauptsächlich (aber nicht nur) durch optische Verbesserungen eine gewisse Sportlichkeit suggerieren soll.

Das Design ist offenbar von einem "schnellen, elektrifizierten Stadtflitzer" inspiriert und Nissan hat eine Reihe roter Akzente angebracht, die man bei einem Auto mit Nismo-Logo erwarten würde. Der Note Aura steht auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern mit Michelin Pilot Sport 4-Reifen und hat etwas aggressivere Stoßfänger sowie einen klobigen Dachspoiler am Heck. Die roten Akzente setzen sich im Innenraum fort, wo der kleine Nismo mit einem Paar körperbetonter Recaro-Vordersitze ausgestattet ist, die mit Stoff und Kunstleder bezogen sind.

Er wird ausschließlich mit Frontantrieb angeboten, wobei ein 1,2-Liter-Saugbenzinmotor als Generator dient, der einen vorne montierten Elektromotor und ein kleines Lithium-Ionen-Batteriepaket versorgt. Im Wesentlichen handelt es sich also um ein Elektrofahrzeug mit Range Extender. Anders als im regulären Note Aura bietet das System aber 136 PS (100 Kilowatt) und ein Drehmoment von 300 Newtonmetern.

Die Leistung wurde also um 25 Prozent gesteigert und das Drehmoment schwoll um 18 Prozent an. Dies konnte durch Verbesserungen erreicht werden, die am e-Power-System vorgenommen wurden. Darüber hinaus gibt Nissan an, dass die Styling-Änderungen echte aerodynamische Vorteile mit sich bringen und das Auto profitiert von einer verbesserten Aufhängung und einer steiferen Karosserie für ein schärferes Handling.

Falls Sie sich fragen, wie viel er kostet: Nissan verlangt für den Note Aura Nismo in Japan 2.869.900 Yen, was bei den derzeitigen Wechselkursen etwa 22.275 Euro entspricht. Wenn Sie das kleine Fließheck als reines Elektroauto mit Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse für den Allradantrieb haben möchten, kostet es praktisch genauso viel, ist aber nicht im Nismo-Kleid erhältlich.


Nissan Note (2021) in Japan enthüllt: Elektrifizierter Bestseller

Es gibt sogar eine reine Elektro-Variante mit Allrad

Der Nissan Note, der in Europa Anfang 2017 eingestellt wurde, ist das meistverkaufte Auto des Unternehmens auf dem japanischen Inlandsmarkt. Die dritte Generation feierte jetzt ihr Debüt, nachdem sie bereits Ende Mai angekündigt worden war, als Nissan eine Vorschau auf alle seine zukünftigen Produkte gab, die im Rahmen des globalen Programms "Nissan NEXT" geplant sind.

Das brandneue Modell behält den Mix aus Minivan und Kompaktauto bei und übernimmt das, was Nissan als die Designsprache des zeitlosen japanischen Futurismus bezeichnet. Wir sehen hier und da Einflüsse des Ariya für ein Außendesign, das im Vergleich zum acht Jahre alten Vorgängermodell durch und durch moderner ist.

Während die meisten Autos mit dem Generationswechsel größer werden, ist der neue Note tatsächlich 55 Millimeter kürzer, und sein Radstand wurde um 20 Millimeter verkürzt.

Die genauen Werte: 4.045 Millimeter Länge, 2.580 mm Radstand. Sie zeigen, dass der Note in Europa ungefähr auf dem Niveau des Micra läge. Das spricht gegen einen Import des in Japan produzierten und rechtsgelenkten Note. Der Micra hingegen läuft in Frankreich vom Band.

Wir sind angenehm überrascht, dass Nissan Bilder von einem niedrigeren Ausstattungsniveau mit herrlichen 15-Zoll-Stahlrädern mit Radkappen und Halogenscheinwerfern veröffentlicht hat, während die teureren Modelle 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit schwertblattähnlichem Design und Vierpunkt-LED-Scheinwerfer haben. Es stehen 13 Farben zur Auswahl, darunter einige zweifarbige Ausführungen.

Obwohl er eine kleinere Grundfläche als sein Vorgänger hat, scheint der üneue Note durch die Umstellung auf die neue CMF-B-Plattform viel Beinfreiheit für die Fondpassagiere zu bieten. Der Innenraum wurde von Grund auf neu gestaltet und durch ein digitales Kombi-Instrument und ein großes Infotainment im Tablet-Stil auf den neuesten Stand gebracht.

Die Kabine hat praktisch nichts mehr mit der vorherigen Generation gemein und verfügt über moderne Technik wie kabelloses Laden und eine elektrische Parkbremse. Die "Zero Gravity"-Sitze sehen recht bequem aus, während sich die hinteren Sitze verstellen lassen, je nachdem, ob Sie mehr Platz für Passagiere oder für Fracht benötigen.

Es wird keine konventionell angetriebenen Note geben, da alle Versionen einen elektrifizierten Antriebsstrang erhalten. Das Basismodell verwendet eine Hybridkonfiguration mit einem 1,2-Liter-Benzin-Saugmotor, der als Generator zum Antrieb eines Elektromotors und einer Lithium-Ionen-Batterie dient. Nissan sagt nicht, wie viel Leistung das System entwickelt, aber japanische Medien berichten, dass das Fahrzeug jetzt 115 PS (85 Kilowatt) und 280 Newtonmeter Drehmoment bietet.

Gleichzeitig haben die Ingenieure den Hybridaufbau durch Gewichts- und Größenreduzierung verschlankt. Der Note erhält auch eine rein elektrische Variante mit Allradantrieb, bei der ein Elektromotor die Vorderachse und ein weiterer Motor für die Hinterräder antreibt.

Die neue Note wird in Japan ab dem 23. Dezember in den Handel kommen und einen Startpreis von 2.029.500 Yen (umgerechnet rund 16.400 Euro) für die Basisausstattung mit Frontantrieb haben.


Nissan Note in: Ausgelaufene Modelle

Bei diesen Autos lässt sich kräftig sparen
In den vergangenen Wochen und Monaten hat für so manches Auto auf dem deutschen Markt das letzte Stündlein geschlagen. Einige Modelle wurden ersatzlos gestrichen, andere bekommen ein Facelift beziehungsweise einen Nachfolger. Gut für Sparfüchse, denn oft sind die Auslaufmodelle ausgereift oder die Modellpflege hat nur geringe Ausmaße. Wir zeigen Ihnen, welche Fahrzeuge sich von uns verabschieden

Nissan Note in: Diese Modelle wurden 2017 eingestellt

Vom Audi A3 bis zum VW Scirocco - alle weg
Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen auf dem Automarkt - wie auf jedem vernünftigen Marktplatz. Sonst wäre der Platz schließlich irgendwann überfüllt. Wer neue Modelle möchte, wird sich also damit abfinden müssen, dass andere verschwinden. Über die Zugänge berichten wir ständig, hier listen wir mal die Abgänge auf - alle Baureihen, die im Jahr 2017 eingestellt wurden.

Nissan Note in: Ausgelaufene Modelle

Ausgelaufene Modelle
Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen auf dem Automarkt - wie auf jedem vernünftigen Marktplatz. Sonst wäre der Platz schließlich irgendwann überfüllt. Wer neue Modelle möchte, wird sich also damit abfinden müssen, dass andere verschwinden. Über die Zugänge berichten wir ständig, hier listen wir mal die Abgänge auf.

Nissan Note in: Clevere Raumwunder

Alle Minivans auf dem deutschen Markt
Um das Jahr 2000 herum hatten viele Autohersteller Minivans im Programm. Doch schon ein Jahrzehnt später sieht die Lage anders aus: Mercedes etwa ließ die A-Klasse zum sportlichen Kompakten mutieren, Mazda machte aus dem 2 einen normalen Kleinwagen. Wie in fast allen Fahrzeugklassen geht der Trend mittlerweile zum SUV. Doch es gibt noch Marken, die am Minivan festhalten. Wir zeigen Ihnen, wo es die kleinen Raumwunder noch gibt.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE