ANZEIGE

SsangYong Torres Gebrauchtwagen

SsangYong Torres gebraucht günstig kaufen

Günstige SsangYong Torres Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle SsangYong Torres Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein SsangYong Torres Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere SsangYong Torres Meldungen

SsangYong Torres in: SsangYong Torres kommt 2023 als reine Elektroversion nach Europa

SsangYong Torres kommt 2023 als reine Elektroversion nach Europa

Robuste Optik trifft auf drei Bildschirme ...
Informationen und Fotos zum neuen SsangYong Torres, einem SUV, das in Südkorea vorgestellt wurde und 2023 vollelektrisch nach Europa kommen wird.
SsangYong Torres in: SsangYong Torres: Neues SUV kommt 2023 als E-Auto nach Europa

SsangYong Torres: Neues SUV kommt 2023 als E-Auto nach Europa

Koreanischer Hersteller gibt Modellnamen des Projekt-Fahrzeugs J100 / U100 bekannt
Die Serienversion des als Projekt J100/U100 entwickelten SsangYong-SUVs wird Torres heißen und 2023 als Elektroauto nach Europa kommen.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

SsangYong Torres Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

SsangYong Torres kommt 2023 als reine Elektroversion nach Europa

Robuste Optik trifft auf drei Bildschirme ...

SsangYong hat in Südkorea den neuen Torres vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein SUV oberhalb des Korando, das im Kompaktwagen-Segment an den Start gehen soll. Vorerst gibt es nur wenig Informationen zu dem Neuzugang und das Unternehmen hat sich erst einmal darauf beschränkt, einige Bilder des Fahrzeugs zu veröffentlichen.

Auf den Fotos sieht man ein robustes Design mit trapezförmigen Radkästen im reinsten Jeep-Stil sowie eine Frontpartie mit sechs vertikalen Lamellen, die ebenfalls ein wenig der Gestaltung der amerikanischen Marke ähneln.

Der Innenraum überraschte uns mit drei Bildschirmen im Cockpit. Einer dient als digitales Kombiinstrument, einer ist für das Infotainmentsystem zuständig und ein weiterer wurde für die Klimasteuerung eingebaut. Eine Lösung, die wir auch von einigen Audi-Fahrzeugen kennen.

Das Interieur bietet außerdem mit viele Applikationen aus Aluminium. Lederverkleidungen sind ebenfalls zahlreich zu finden. Auf den ersten Blick und anhand der Bilder kann man hier schon eine deutlich höhere Qualität erkennen, als man das bisher so von SsangYong kennt.

In Südkorea könnte der SsangYong Torres mit einem 1,5-Liter-Benzinmotor mit Turboaufladung und 170 PS in Verbindung mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe auf den Markt kommen. Das Angebot würde 4x2-Versionen mit Frontantrieb oder 4x4-Versionen mit Allradantrieb umfassen.

Im Prinzip wird dieses Modell in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 aber auch nach Europa kommen. Allerdings sollte man hierzulande nicht auf Versionen mit Verbrennungsmotor hoffen. Nach Europa wird der Hersteller nämlich nur eine vollelektrische Variante bringen. Technische Detail gibt es hier noch keine.

Der Torres mit Verbrennungsmotor bietet einen Kofferraum von 703 Liter. Werden die Rücksitze umgeklappt steigt das Ladevolumen auf maximal 1.662 Liter. Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer, beheizbare Vordersitze und ein beheiztes Lenkrad gehören zur Serienausstattung.


SsangYong Torres: Neues SUV kommt 2023 als E-Auto nach Europa

Koreanischer Hersteller gibt Modellnamen des Projekt-Fahrzeugs J100 / U100 bekannt

SsangYong zeigt erste Bilder von seinem neuen SUV-Modell namens Torres. Das unter dem Projektnamen J100 bzw. U100 entwickelte Modell soll schon diesen Sommer in Korea auf den Markt kommen, danach rollte 2023 eine rein elektrisch angetriebene Version zu uns nach Europa. 

Der Name Torres leitet sich von dem chilenischen Nationalpark Torres del Paine ab. Das als Outdoor-Eldorado bekannte Gebiet im äußersten Süden Patagoniens mit hohen Bergen, Gletschern, Seen und Flüssen passt zur Positionierung: Das Modell soll ein Gefühl von Abenteuer und Robustheit vermitteln.

Die nun veröffentlichten Bilder geben einen Vorgeschmack auf das Design und die künftige SsangYong-Formensprache namens Powered by Toughness. Vorne gibt es einen Kühlergrill mit vertikalen Rippen, am Heck hängt das Reserverad außen - wie bei klassischen Geländewagen. Ob auch die Elektroversion den Grill bekommt, sagt SsangYong nicht explizit.

Auch vom Interieur und vom Cockpit zeigt der Hersteller noch keine Bilder. Doch verspricht der koreanische Hersteller großzügige Platzverhältnisse und "zahlreiche praktische Funktionen" für Freizeitaktivitäten wie Camping und Entdeckungstouren in der Natur.

Erste Skizzen vom J100 präsentierte Ssangyong schon im Juli 2021. Schon damals war der Grill und das außen hängende Reserverad zu erkennen:

Mit dem Torres soll die Lücke zwischen dem mittelgroßen Korando (Länge 4,45 Meter) und dem 4,85 Meter langen Rexton (Länge: 4,85 Meter) gefüllt werden, so der Hersteller. Demnach könnte der Torres um die 4,65 Meter lang sein. Damit würde er gegen den Skoda Enyaq, MG Marvel R Electric und Aiways U5 antreten. 

Die Produktion des Torres soll bereits im Juni 2022 anlaufen. Ab dann kann man das neue Modell auf dem Heimatmarkt in Korea auch vorbestellen. Nach Europa kommt das neue SUV voraussichtlich Ende nächsten Jahres als Elektroauto (Projektname: U100).

Ssangyong meldete 2020 Insolvenz an; seither wird ein Investor gesucht. Die geplante Übernahme durch Edison Motors scheiterte im März. SsangYong Deutschland macht zum Stand der Dinge keine Angaben. Doch laut einer Pressemitteilung der SsangYong-Zentrale vom vergangenen Freitag (13. Mai) hat man mit einem Konsortium einen neuen potenziellen Investor gefunden. Dieses Konsortium besteht aus dem Chemie- und Stahlkonzern KG sowie zwei Private-Equity-Firmen. Laut kedglobal hat das Konsortium umgerechnet 670 Millionen Euro geboten.

Das koreanischsprachige Teaser-Video The Rising of Torres zeigt die Wildnis des patagonischen Nationalparks Torres del Paine und am Schluss ein Detail des Fahrzeuggrills:

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE