ANZEIGE

Citroen Spacetourer Gebrauchtwagen

Gebrauchte Citroen Spacetourer auf automobile.at

Aktuell werden 17 Citroen Spacetourer Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 29.370,- bis 48.490,- Euro angeboten.

Neben gebrauchten Fahrzeugen gibt es bei uns zudem 5 Citroen Spacetourer Neuwagen-Angebote ab 48.890,- Euro.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2016 bis Mai 2018. Die größte Auswahl an gebrauchten Citroen Spacetourer gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2017.

Der Kilometer-Stand der Citroen Spacetourer Gebrauchtwagen variiert von 2.619 bis 51.502 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 12.426 km pro Jahr.

Unter den Angeboten finden sich derzeit 11 Kombis.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 116 PS und geht bis maximal 181 PS.

Mit Automatik-Getriebe sind 24 Prozent der Citroen Spacetourer ausgestattet, mit Allrad-Antrieb 6 Prozent.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Citroen Spacetourer beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Citroen Spacetourer Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

12/2017
8.000 km
110 kW (150 PS)
€ 48.490
3300 Amstetten
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Kombi | Vorführwagen
Diesel | Schaltgetriebe
grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

06/2017
7.850 km
110 kW (150 PS)
€ 31.234
4030 Linz
Händlerangebot
Sonstige | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Aluminium-Grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

10/2016
51.502 km
110 kW (150 PS)
€ 29.180
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Aluminium-Grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT6 M Business Lounge

Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT6 M Business Lounge

05/2018
3.000 km
133 kW (181 PS)
€ 47.900
4844 Regau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Van | Vorführwagen
Diesel
platinium grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

03/2017
28.892 km
110 kW (150 PS)
€ 31.690
6020 Innsbruck
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
sand beige
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Feel

11/2017
4.822 km
110 kW (150 PS)
€ 33.590
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Onyx-Schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 115 S&S 6-Gang M Feel

Citroen Spacetourer BlueHDI 115 S&S 6-Gang M Feel

11/2017
2.619 km
85 kW (116 PS)
€ 30.890
4030 Linz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Imperial-Blau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

11/2017
7.163 km
110 kW (150 PS)
€ 37.990
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Sand-Beige Met.
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M 4x4 Allrad

Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M 4x4 Allrad

06/2017
13.061 km
110 kW (150 PS)
€ 38.970
4030 Linz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe | Allrad
Platinium-Grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDi 180 EAT 6 M Business

Citroen Spacetourer BlueHDi 180 EAT 6 M Business

01/2017
25.500 km
132 kW (179 PS)
€ 33.780
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Van | Gebrauchtwagen
Diesel | Automatik
onyxschwarz
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT6 M Shine

Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT6 M Shine

02/2018
7.580 km
133 kW (181 PS)
€ 39.990
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Vorführwagen
Diesel | Automatik
Aluminium-Grau Met.
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

06/2017
8.696 km
110 kW (150 PS)
€ 30.680
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Aluminium-Grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang XL Business Lou

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang XL Business Lou

07/2017
14.998 km
110 kW (150 PS)
€ 38.900
4844 Regau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Diesel
orange
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

Citroen Spacetourer BHDI 150 6-Gang M Business

06/2017
10.323 km
110 kW (150 PS)
€ 29.990
4030 Linz
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Aluminium-Grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

Citroen Spacetourer BlueHDI 150 S&S 6-Gang M Shine

08/2017
4.000 km
110 kW (150 PS)
€ 38.500
6322 Kirchbichl
Händlerangebot | Leasingfähig
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
braun
4 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer XL 2,0 BHDi 180 EAT6 Business Lounge

Citroen Spacetourer XL 2,0 BHDi 180 EAT6 Business Lounge

07/2017
19.000 km
130 kW (177 PS)
€ 45.890
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Van | Gebrauchtwagen
Diesel | Automatik
schwarz
5 Türen

Unsere Citroen Spacetourer Meldungen

Große Vans: Citroën Spacetourer & Co.

Citroen Spacetourer in: Diese Autos bieten am meisten Kofferraum

Wir nennen die Transporttalente jeder Fahrzeugklasse
Gartenbesitzer, Familienoberhäupter, Golfspieler und mehr: Der Kofferraum ist für viele ein entscheidendes Kaufkriterium. Wir haben die besten Modelle
Citroën zeigt auf dem Genfer Autosalon 2017 den SpaceTourer 4x4 Ë Concept

Das Trema auf dem Ë

Citroën zeigt SpaceTourer-Konzept in Genf
Citroën zeigt auf dem Genfer Autosalon 2017 eine Offroad-Variante des SpaceTourer, die gleichzeitig die neue Lifestyle-Marke des Herstellers bewerben soll. Wir haben die Infos zum SpaceTourer 4x4
Pössl präsentiert den Campster, einen Campingbus auf Basis des Citroën Spacetourer

Günstige Camping-Alternative

Neuer Campingbus auf Basis des Citroën Spacetourer
Ein VW California ist wohl die Standardlösung, wenn es um mittelgroße Campingbusse geht. Doch so ein Fahrzeug ist nicht billig. Günstiger und variabler ist der Pössl Campster auf Basis des neuen Spacetourer
Citroën C4 Cactus Rip Curl: Der Outdoor-Cactus debütiert auf dem Genfer Autosalon 2016

Citroën: Coole Neuheiten

SpaceTourer, C4 Cactus Rip, Curl E-Méhari
Mit einer ganzen Reihe interessanter Neuheiten im Gepäck reist Citroën zum Genfer Autosalon. Dabei spielt die Freude am Autofahren ein nicht unwesentliche Rolle, wie E-Méhari und Cactus Rip Curl zeigen
Citroën stellt den SpaceTourer vor - als Nachfolger des Jumper

Mit sensorgesteuerter Schiebetür

Moderne Technik zieht in Transporter ein
Citroën SpaceTourer, Peugeot Traveller und Toyota ProAce II heißen die baugleichen Versionen eines neuen Transporters, der mit viel moderner Technik überrascht. Denn seine Gene stammen von einem Pkw
Citroën Spacetourer

Citroen Spacetourer in: Genf 2016: Die Neuheiten

Alle Highlights in der Vorschau
Der Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2016) ist stets das erste Schaulaufen der europäischen Hersteller. Was haben sie im Gepäck? Wir geben einen Ausblick auf die wichtigsten Neuheiten
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen Spacetourer Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Citroen Spacetourer in: Diese Autos bieten am meisten Kofferraum

Wir nennen die Transporttalente jeder Fahrzeugklasse
Gartenbesitzer, Familienoberhäupter, Golfspieler und mehr: Der Kofferraum ist für viele Autokäufer ein entscheidendes Kriterium. Wir haben die besten Modelle jeder Klasse - vom Kleinwagen bis zum großen SUV. Dabei beziehen wir uns auf den Kofferraum mit voller Bestuhlung (also ohne Umklappen der Rücksitze) und mit Beladung bis zur Fensterunterkante, gemessen nach VDA-Norm.

Das Trema auf dem Ë

Citroën zeigt SpaceTourer-Konzept in Genf
Köln, 14. Februar 2017 - Citroën zeigt auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) ein Konzeptfahrzeug auf Basis des SpaceTourer. Der "4x4 Ë Concept" soll dem Van einen Schuss Abenteuer verleihen und gleichzeitig die im Herbst 2016 vorgestellte Citroën-Lifestlye-Marke "Ë" bewerben.

Offroad-Fähigkeiten
Das Concept-Car basiert auf der kleinsten XS-Version des SpaceTourer, die knapp 4,60 Meter lang ist. Neben dem XS gibt es den SpaceTourer auch als M mit 4,95 Meter Länge und als XL mit 5,30 Meter Länge. Die Studie ist eine Mischung aus Van und SUV und wurde mit einem weiß-grauen Camouflage-Muster, roten Akzenten sowie einer dunklen Dachreling aufgehübscht. Auf den 19-Zoll-Felgen wurden Reifen mit Schneeketten montiert. Ein höhergelegtes Fahrwerk mit rund 60 Millimeter mehr Bodenfreiheit sowie ein zuschaltbarer Allradantrieb sollen die Studie geländetauglich machen. Für mehr Traktion sorgt eine Hinterachssperre. Angetrieben wird der SpaceTourer von einem 150-PS-Diesel samt manuellem Sechsgang-Getriebe.

Viel Platz im Innenraum
Im Innenraum setzt Citroën auf stark getönte Fenster und ein großes Glasdach. Dekorelemente in blau, weiß und rot stellen den Zusammenhang zur französischen Herkunft der Marke dar. Der normalerweise als Neunsitzer erhältliche SpaceTourer kommt in der Konzept-Version nur mit einer 2+2-Bestuhlung daher. Die Sitze sind mit weißem Leder und grauem Alcantara bezogen. Grau ist auch der filzartige Stoff, mit dem das Armaturenbrett bezogen ist. Dort sitzt ein Sieben-Zoll-Navi. Dank der vier Sitze fasst der Kofferraum rund 2.000 Liter und bietet auch in der Länge genügend Platz - beispielsweise für mehrere komplette Ski-Ausrüstungen. Ob und wann das Konzept in Serie gehen wird, ist nicht bekannt. Eine nette Idee ist es allemal.

Günstige Camping-Alternative

Neuer Campingbus auf Basis des Citroën Spacetourer
Ainring, 4. August 2016 - Die Firma Pössl aus dem Berchtesgadener Land ist eigentlich für klassische Wohnmobile auf Basis des Fiat Ducato oder Citroën Jumper bekannt. Mit dem neuen Campster räubert Pössl nun erstmalig im Segment der mittleren Campingbusse à la VW California oder Mercedes Marco Polo. Die Besonderheit des Campster ist dabei die Multifunktionalität: Man kann ihn als Bikeshuttle am Wochenende verwenden, als Siebensitzer für die Großfamilie, als Umzugsmobil und natürlich auch als Camper für die große Urlaubstour.

Aufstelldach mit großem Fenster
Als Basis für den Campster dient die kurze Version des Citroën Spacetourer, die 4,95 Meter misst. Zum Campen nutzt man das serienmäßige Klappdach. Auch damit bleibt das Fahrzeug tiefgaragen- und parkhaustauglich: 1,99 Meter Höhe sind nur neun Zentimeter mehr als beim normalen Spacetourer. Unter dem vom Campingdach-Spezialisten SCA entwickelten Aufstelldach gibt es ein fast 2,00 mal 1,20 Meter großes Dachbett. Vorne kann man durch ein großes, aufzippbares Fenster Wetterlage und Aussicht prüfen. Im Erdgeschoss hat der Campster eine zweisitzige Rücksitzbank, die in den Original-Bodenschienen des Spacetourer verschiebbar fixiert ist. Sie lässt sich zum Bett (1,95 mal 1,15 Meter) umbauen. Dabei schläft man auf den umgelegten flachen Rückseiten, nicht auf den unebenen Sitzflächen. Fahrer- und Beifahrersitz lassen sich nach hinten drehen, wodurch sich eine Vierersitzgruppe rund um den klappbaren Tisch ergibt.

Küchenblock raus, Sitzbank rein
Hinten gibt es serienmäßig eine Schiebetür auf der rechten Seite, optional ist eine weitere auf der linken Seite bestellbar. Neben der Sitzgruppe befindet sich der Küchenblock mit Kocher und Spülbecken. Der Clou: Durch die Schiebetüre auf der linken Seite lässt sich der komplette Küchenblock herausnehmen und durch eine Dreier-Sitzbank ersetzen. Wenn die Großfamilie zum Ausflug bläst, können so sieben vollwertige Sitzplätze genutzt werden. Wer lieber in einem Drei- oder Viersitzer mit den Radfreunden ins Gebirge fährt, stellt die Bikes hinten neben die Küchenzeile. Daneben bleibt Raum für einen Sitz oder zwei Sitze hintereinander.

Citroën: Coole Neuheiten

SpaceTourer, C4 Cactus Rip, Curl E-Méhari
Köln, 25. Februar 2016 - Mit einer ganzen Reihe interessanter Neuheiten im Gepäck reist Citroën zum Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2016). Dabei spielt die Freude am Autofahren ein nicht unwesentliche Rolle, wie das kleine Spaßmobil E-Méhari zeigt. Es erinnert an den Ur-Méhari von 1968, den viele noch aus Louis-de-Funès-Filmen kennen. Während der Vorfahr auf Basis der legendären Citroën-Ente 2CV hierzulande wegen seiner leicht entflammbaren Kunststoffkarosse keine Betriebserlaubnis bekam, könnte der Neue auch ganz offiziell nach Deutschland kommen. Wann und zu welchem Preis hat der Hersteller allerdings noch nicht verraten. Viele Exemplare dürften es aber nicht werden: Der E-Méhari wird nur in einer Kleinserie von unter 1.000 Stück aufgelegt.

Bis zu 200 Kilometer Reichweite
Das Dromedar (das heißt "Méhari" übersetzt) bekommt einen 68 PS starken Elektromotor und soll mit vollen Batterien bis zu 200 Kilometer weit fahren können. Citroën hat zudem für die Messe ein derzeit nicht näher beschriebenes E-Méhari Concept Car angekündigt, das zusammen mit einem renommierten französischen Modehaus entstand.

C4 Cactus Rip Curl mit Grip Control
Ein weiteres cooles Freizeitmobil mit Doppelwinkel-Logo ist der C4 Cactus Rip Curl. Das Sondermodell entstand in Kooperation mit dem gleichnamigen Surfsport-Label. Neben einer entsprechenden Logo-Beklebung weist der Rip Curl eine Besonderheit auf: An Bord ist eine so genannte "Grip Control", die hier erstmals im Cactus angeboten wird. Diese elektronische Traktionskontrolle wird vom ESP-Modul gesteuert und überträgt die Antriebskraft automatisch auf das Rad mit der besten Bodenhaftung. Über einen Drehregler am Armaturenbrett kann der Fahrer in den fünf Modi "Standard", "Sand", "Gelände", "Schnee" und "ESP off" das Vorankommen auf verschiedenen Untergründen optimieren. Um die Bodenhaftung kümmern sich zusätzlich spezielle M&S-Reifen von Goodyear in der Größe 205/50 R17. Etwa ab April 2016 wird der Rip Curl in Deutschland bestellbar sein, zu welchem Preis ist noch nicht bekannt.

SpaceTourer: Gemeinschaftskind
Im Rampenlicht steht außerdem der VW-Bus-Konkurrent Citroën SpaceTourer, der den Jumper ablöst. Der SpaceTourer basiert auf dem C4 Picasso. Er wird in zwei Radständen (2,92 und 3,27 Meter) und zwei Überhängen hinten (0,80 und 1,15 Meter) in den Varianten "XS", "M" und "XL" angeboten. Je nach Größe und Ausstattung bietet der Van bis zu neun Personen Platz. Dass der SpaceTourer ein Gemeinschaftskind von PSA Peugeot Citroën und Toyota ist, sieht man auf weiteren Ständen der Schweizer Messe: Die Partner präsentieren ihre baugleichen Fahrzeuge als Peugeot Traveller und Toyota Proace II.

Concept Car SpaceTourer Hyphen
Nur ein Concept Car ist der Citroën SpaceTourer Hyphen mit seinem wahrlich farbenfrohen Design. Das allradgetriebene und hochgelegte Konzeptauto wurde gemeinsam mit der französischen Elektropop-Band "Hyphen Hyphen" entwickelt. Denkbar ist, dass der Hyphen einen Vorgeschmack auf eine Offroad-taugliche Version des SpaceTourer gibt. Zu den weiteren Genf-Neuheiten der Marke gehören unter anderem eine neue Generation der 3D-Navigation mit Sprachsteuerung im SpaceTourer sowie eine interaktive Website, auf der Kunden die Qualität ihrer Vertragswerkstatt kommentieren können. Wann dieses Bewertungssystem in Deutschland startet, hat der Hersteller noch nicht mitgeteilt.

Mit sensorgesteuerter Schiebetür

Moderne Technik zieht in Transporter ein
Köln, 5. Februar 2016 - PSA Peugeot Citroën und Toyota bringen einen neuen Transporter auf den Markt. Die drei Versionen haben Messepremiere auf dem Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März 2016). Nun gibt es Details zum Citroën SpaceTourer, die sich wohl fast alle auf den Peugeot Traveller und den Toyota Proace II übertragen lassen.

Gleiche Plattform wie C4 Picasso
Das Design ist wesentlich augenfreundlicher geraten als beim Vorgängermodell Jumper. Der SpaceTourer ähnelt ein wenig dem ziemlich eckigen VW-Transporter T6. Citroën bezeichnet den Neuling als Van - durchaus üblich in diesem Segment, denn "Transporter" klingt nach reinem Nutzfahrzeug für Gewerbetreibende, der SpaceTourer soll aber auch Privatleute ansprechen. Doch auch ein technisches Argument gibt es: Der Wagen basiert auf der neuen EMP2-Plattform, auf der auch der C4 Picasso (C4P) beruht - also auf einer Pkw-Plattform. Der SpaceTourer übernimmt auch die Front des C4P, was den Einbau von Motor und Getriebe sowie der elektrischen Teile wie Batterie und Scheinwerfer erleichtert. Vorne hat der SpaceTourer eine Pseudo-McPherson-Achse mit Querstabilisator, hinten eine Dreieckslenker-Achse. Neben Frontantrieb ermöglicht die Plattform auch Allradantrieb - allerdings gibt es den nicht ab Werk, die Umrüstung erfolgt durch den französischen Allradspezialisten Dangel.

Namen wie bei C&A
Den SpaceTourer gibt es mit zwei Radständen (2,92 und 3,27 Meter) und zwei Überhängen hinten (0,80 und 1,15 Meter). So ergeben sich drei Längen: Der XS (4,60 Meter lang) hat einen kurzen Radstand und einen kurzen Überhang hinten, dazu kommen M mit 4,95 Meter (langer Radstand, kurzer Überhang) und XL mit 5,30 Meter Länge. Das kleinste Modell bietet (als Fünfsitzer mit nach vorn geschobener zweiter Sitzreihe) 1.978 Liter Kofferraum, die M-Variante 2.381 Liter und die größte 2.932 Liter. Ungewöhnlich: Die XS-Version bietet bis zu neun Personen Platz.

Citroen Spacetourer in: Genf 2016: Die Neuheiten

Alle Highlights in der Vorschau
Der Genfer Autosalon naht mit großen Schritten: Vom 3. bis zum 13. März 2016 blickt die Autowelt in die Schweiz. Welche heißen Neuheiten die Hersteller im Gepäck haben, zeigen wir bereits jetzt in unserer Bildergalerie. Klicken Sie sich durch!
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE