ANZEIGE

Citroen Gebrauchtwagen

Bild: Citroen Gebrauchtwagen

Citroen

André Citroën war einer der ganz großen Auto-Pioniere. Obwohl er als Pariser Lebemann mit dem eher suburban/ländlich geprägten Henry Ford wenig gemein hatte, befreundeten sich die beiden. Citroën führte nämlich als erster europäischer Autobauer die Fließband-Fertigung ein und war so vorübergehend größter Autobauer Europas.

Im Marketing ging er völlig neue Wege: Am Eiffelturm prange fast 10 Jahre lang ein senkrechter "Citroën"-Schriftzug. Charles Lindbergh orientierte sich an diesem Schriftzug, als er nach der ersten Nonstop-Atlantik-Überquerung nachts in Paris ankam. Und: Als erster Autobauer entdeckte Citroën die Frauen als Zielgruppe.

André Lefèbvre war das Technik-Genie hinter der Marke: Der erste Streich war 1934 das Modell Traction Avant – das heißt: Vorderrad-Antrieb. Kombiniert wurde das mit einer selbsttragenden Karosserie, die den Schwerpunkt tiefer legt, was die Straßenlage erneut verbessert gegen die typischen "Oldtimer". Das sind technische Konzepte, die bis heute up-to-date sind. Doch der Produktionsstart fiel ausgerechnet in die Weltwirtschaftskrise. Citroën musste seine Firma aufgrund der hohen Entwicklungskosten und Investitionen für die neue Fabrik an Peugeot verkaufen. Bald darauf erkrankte er, der bis dahin tagsüber arbeitete und nachts feierte, schwer und verstarb bald.

Danach folgte der Citroën 2CV. Wie der Käfer in Deutschland und der Fiat 500 war dieser ein Auto für die Massen – Zitat aus dem Lastenheft (Übersetzung laut Wikipedia): "Entwerfen Sie ein Auto, das Platz für zwei Bauern in Stiefeln und einen Zentner Kartoffeln oder ein Fässchen Wein bietet, mindestens 60 km/h schnell ist und dabei nur drei Liter Benzin auf 100 km verbraucht. Außerdem soll es selbst schlechteste Wegstrecken bewältigen können und so einfach zu bedienen sein, dass selbst eine ungeübte Fahrerin problemlos mit ihm zurechtkommt. Es muss ausgesprochen gut gefedert sein, sodass ein Korb voll mit Eiern eine Fahrt über holprige Feldwege unbeschadet übersteht. Und schließlich muss das neue Auto wesentlich billiger sein als unser 'Traction Avant'. Auf das Aussehen des Wagens kommt es dabei überhaupt nicht an." Dabei: Ganz so hässlich fiel die "Ente" doch gar nicht aus.

Und schließlich "die DS" – eine Sensation 1955. In den romanischen Sprachen sind Autos immer weiblich – "la voiture" auf französisch. Und "DS" ergibt "De Es". Und das wiederum ergibt "Déesse" – französisch für "Göttin". Federung, Bremsen und Lenkung: Alles hydraulisch! Ein himmlisch schwebendes Fahrgefühl. Dazu eine einmalige, gestreckte Linienführung – mit hinteren Blinkern, die in den Dachverlauf eingebettet waren. Die überlegene Technik wurde endgültig zum Mythos, als Präsident Charles de Gaulle 1962 bei einem Attentat trotz eines zerschossenen Hinterreifens mit einer DS den Angreifern entfliehen konnte. Kein Wunder also, das die neue Premium-Marke des PSA-Konzerns "DS Automobiles" heißt.

In jüngster Zeit haben vor allem die besonders laufruhigen Diesel-Motoren des PSA-Konzerns für Furore gesorgt. Zudem waren die "HDI"-Motoren Vorreiter bei der Diesel-Partikelfilter-Technik.

Die Citroën-Minivans mit dem inspirierenden Beinamen "Picasso" entpuppten sich als absolute Volltreffer. Aber auch im SUV-Bereich fasst Citroën immer mehr Fuß: Allen voran mit dem Citroën-typisch eigenwilligen "C4 Cactus".

Günstige Citroën-Jahreswagen und hochwertige Citroën-Gebrauchtwagen werden unter der Marke "Citroën select" vermarktet.

 

Aktuelle Citroen Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 Aircross PureTech 130 S&S 6-Gang-Manuell Shine

Citroen C3 Aircross PureTech 130 S&S 6-Gang-Manuell Shine

Parkhilfe  Tempomat  Klima-Autom.  Bluetooth  ESP  ABS 
10/2019
15.660 km
131 PS (96 kW)
€ 19.990,-
4030 Linz
statt € 20.190,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 119 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Cosmic Silber - metallic
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 119 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Jumpy Kombi XL BlueHDi 120 S&S

Citroen Jumpy Kombi XL BlueHDi 120 S&S

Leder  Parkhilfe  Tempomat  Klima  Bluetooth  CD 
12/2019
28.933 km
120 PS (88 kW)
€ 25.990,-
4030 Linz
statt € 26.190,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Diesel | 4,8 l/100km (komb.) * | 128 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 4 Türen
Perla Nera Schwarz
Diesel | 4,8 l/100km (komb.) * | 128 g CO2/km (komb.) *
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT8 XL Shine

Citroen Spacetourer BlueHDI 180 S&S EAT8 XL Shine

Standheiz.  Leder  Parkhilfe  Head-Up Display  Navi  Tempomat 
05/2020
9.703 km
181 PS (133 kW)
€ 43.390,-
4030 Linz
statt € 43.590,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Platinium Grau - metallic
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 BlueHDi 100 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Citroen C3 BlueHDi 100 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima-Autom.  Bluetooth  LM-Felgen 
07/2020
2.264 km
102 PS (75 kW)
€ 17.790,-
4030 Linz
statt € 17.990,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Diesel | 3,3 l/100km (komb.) * | 87 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Sand Beige - metallic
Diesel | 3,3 l/100km (komb.) * | 87 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Berlingo BlueHDI 100 S&S Feel

Citroen Berlingo BlueHDI 100 S&S Feel

Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
11/2018
22.674 km
102 PS (75 kW)
€ 19.590,-
4030 Linz
statt € 19.790,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Platinium Grau - metallic
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Jumper 35+ L4H3 BlueHDi 130

Citroen Jumper 35+ L4H3 BlueHDi 130

Klima  Bluetooth  Radio  ABS  El. FH  ZV 
07/2019
33.712 km
131 PS (96 kW)
€ 22.990,-
4030 Linz
statt € 23.190,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 168 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Sonstige | 5 Türen
Banquise Weiss
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 168 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 83 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Citroen C3 PureTech 83 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Parkhilfe  Navi  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Bluetooth  LM-Felgen 
12/2020
326 km
83 PS (61 kW)
€ 18.790,-
4030 Linz
statt € 18.990,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Benzin | 4,1 l/100km (komb.) * | 97 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Elixir Rot - metallic
Benzin | 4,1 l/100km (komb.) * | 97 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 Aircross BlueHDi 120 S&S EAT6 Feel

Citroen C3 Aircross BlueHDi 120 S&S EAT6 Feel

Tempomat  Klima  Bluetooth  ESP  ABS  El. FH 
06/2020
2.602 km
120 PS (88 kW)
€ 20.390,-
4030 Linz
statt € 20.590,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Automatik
Artense Grau
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C5 Aircross BlueHDI 180 EAT8 S Shine

Citroen C5 Aircross BlueHDI 180 EAT8 S Shine

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
12/2019
10.016 km
177 PS (130 kW)
€ 31.590,-
4030 Linz
statt € 31.790,- jetzt € 200,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Diesel | 4,7 l/100km (komb.) * | 123 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Tijuca Blau - metallic
Diesel | 4,7 l/100km (komb.) * | 123 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen DS 21 IE Pallas Oldtimer KOMPLETT RESTAURIERT TOP ...

Citroen DS 21 IE Pallas Oldtimer KOMPLETT RESTAURIERT TOP ...

06/1972
130.000 km
136 PS (100 kW)
€ 35.899,-
2325 Himberg bei Wien
2325 Himberg bei Wien
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Limousine | 4 Türen
Beige
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen 2CV 6 Ente

Citroen 2CV 6 Ente

07/1986
10.000 km
29 PS (21 kW)
€ 6.900,-
8262 Ilz
8262 Ilz
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Cabrio
Schaltgetriebe
Weiß
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Jumper Kasten L4H3 BlueHDi 163

Citroen Jumper Kasten L4H3 BlueHDi 163

Klima  ESP  ABS  El. FH  ZV 
12/2018
31.000 km
163 PS (120 kW)
€ 22.980,-
4663 Laakirchen
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Vorführwagen | 5 Türen
weiss
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C5 Aircross PureTech 180 EAT8 Feel

Citroen C5 Aircross PureTech 180 EAT8 Feel

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
10/2019
10 km
181 PS (133 kW)
€ 29.970,-
4663 Laakirchen
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 131 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
schwarz - metallic
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 131 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 Cactus 1,6 BHDI Feel inkl. 3 Jahre Gebrauchtwagen-Garanti

Citroen C4 Cactus 1,6 BHDI Feel inkl. 3 Jahre Gebrauchtwagen-Garanti

Parkhilfe  Tempomat  Klima  Radio  ESP  ABS 
07/2015
63.000 km
99 PS (73 kW)
€ 10.990,-
4493 Wolfern
4493 Wolfern
Händlerangebot
Diesel | 3,4 l/100km (komb.) * | 90 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
Sharkgrau Metallic - metallic
Diesel | 3,4 l/100km (komb.) * | 90 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C5 Break 1,6 HDi SX Limited Edition

Citroen C5 Break 1,6 HDi SX Limited Edition

Tempomat  Klima  CD  ESP  ABS  El. FH 
03/2008
164.800 km
109 PS (80 kW)
€ 3.990,-
2700 Wiener Neustadt
statt € 4.900,- jetzt € 910,- sparen!
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot
Diesel | 5,5 l/100km (komb.) * | 145 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
blau
Diesel | 5,5 l/100km (komb.) * | 145 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Berlingo BlueHDI 130 S&S Shine

Citroen Berlingo BlueHDI 130 S&S Shine

Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
05/2020
15.000 km
131 PS (96 kW)
€ 27.990,-
4600 Wels
statt € 28.490,- jetzt € 500,- sparen!
4600 Wels
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,3 l/100km (komb.) * | 112 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
Artense-Grau - metallic
Diesel | 4,3 l/100km (komb.) * | 112 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Jumpy 1,6 BlueHDi 95 M Komfort Plus

Citroen Jumpy 1,6 BlueHDi 95 M Komfort Plus

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Radio  ABS 
07/2016
79.300 km
95 PS (70 kW)
€ 12.990,-
6336 Langkampfen
6336 Langkampfen
Händlerangebot
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Sonstige
Schaltgetriebe
BANQUISE-Weiß
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Berlingo Multispace BlueHDI 100 XTR

Citroen Berlingo Multispace BlueHDI 100 XTR

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima  LM-Felgen  Radio 
05/2017
69.000 km
99 PS (73 kW)
€ 13.900,-
6336 Langkampfen
6336 Langkampfen
Händlerangebot
Diesel | 4,1 l/100km (komb.) * | 109 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
Artense Grau Met. - metallic
Diesel | 4,1 l/100km (komb.) * | 109 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 Picasso e-HDi 115 Seduction

Citroen C4 Picasso e-HDi 115 Seduction

Leder  Tempomat  Klima-Autom.  ESP  ABS  El. FH 
01/2014
117.500 km
116 PS (85 kW)
€ 9.990,-
6336 Langkampfen
6336 Langkampfen
Händlerangebot
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 105 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Van | 5 Türen
Schaltgetriebe
weiß
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 105 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 Cactus PureTech 110 S&S 6-Gang-Manuell Shine

Citroen C4 Cactus PureTech 110 S&S 6-Gang-Manuell Shine

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
07/2020
8.500 km
110 PS (81 kW)
€ 19.999,-
6336 Langkampfen
6336 Langkampfen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 4,6 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
Emeraude-Blaumetallic - metallic
Benzin | 4,6 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 Feel Klima PDC

Citroen C3 Feel Klima PDC

Parkhilfe  Tempomat  Klima  Multifunktionslenkrad  Bluetooth  ESP 
08/2017
41.700 km
68 PS (50 kW)
€ 8.990,-
6261 Strass im Zillertal
6261 Strass im Zillertal
Händlerangebot
Benzin | 4,9 l/100km (komb.) * | 113 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
(blau) FARBE BLAU MONTE CARLO/ KLARLACK - metallic
Benzin | 4,9 l/100km (komb.) * | 113 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C5 Aircross Shine Hybrid 225 e-EAT8

Citroen C5 Aircross Shine Hybrid 225 e-EAT8

Panoramadach  Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz. 
12/2020
1.553 km
181 PS (133 kW)
€ 39.990,-
4030 Linz
statt € 47.730,- jetzt € 7.740,- sparen!
4030 Linz
Händlerangebot
Hybrid | -/- (l/100km) | -/- (kWh/100km) | -/- (g CO2/km)
Vorführwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Nacre Weiss - metallic
Hybrid | -/- (l/100km) | -/- (kWh/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Citroen Grand C4 Picasso BlueHDi 120 S&S 6-Gang Intensive
Das WeltAuto.

Citroen Grand C4 Picasso BlueHDi 120 S&S 6-Gang Intensive

11/2016
89.000 km
120 PS (88 kW)
€ 12.500,-
6322 Kirchbichl
statt € 13.900,- jetzt € 1.400,- sparen!
6322 Kirchbichl
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | 105 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 4 Türen
Schaltgetriebe
grau
Diesel | -/- (l/100km) | 105 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C8 22 HDI16V

Citroen C8 22 HDI16V

Schiebedach  Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
04/2005
192.000 km
128 PS (94 kW)
€ 3.200,-
1210 Wien
1210 Wien
Privatangebot
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Van | 5 Türen
Schaltgetriebe
schwarz
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)

Unsere Citroen Meldungen

Citroen Ami

Citroen in: Auf diese 10 Autos freuen wir uns 2021 besonders

Von 8 (ja, acht!) bis 630 PS, hier ist wirklich alles dabei ...
Auch im Jahr 2021 werden wieder hochkarätige Auto-Neuheiten zu den Händlern rollten. Wir haben die 10 rausgesucht, auf die wir uns am meisten freuen.
Citroen in: Bürstner Copa und Campeo 4x4: Neue kompakte Campingfahrzeuge

Bürstner Copa und Campeo 4x4: Neue kompakte Campingfahrzeuge

Mit Übersicht über alle sechs kompakte Camper von Bürstner
Campingfahrzeug-Spezialist Bürstner stellt zwei kompakte Wohnvans vor: den Copa auf Basis des Ford Transit Connect und den Allrad-Van Campeo 4x4.
Citroën Activa Concept (1988)

Vergessene Studien: Citroën Activa (1988)

Er war ein technologisches Schaufenster für die französische Marke
Wir lassen die Geschichte des Citroën Activa von 1988 Revue passieren. Das Konzept war ein Technik-Schaufenster für die französische Marke.
Citroen C5 Aircross SUV Hybrid

Tatsächlicher Verbrauch: Citroen C5 Aircross als Plug-in-Hybrid im Test

Wie viel Sprit braucht das 224 PS starke PHEV im realen Straßenverkehr?
Wir haben den Citroen C5 Aircross Hybrid 225 getestet und herausgefunden, wie viel Sprit das Kompakt-SUV im realen Verkehr braucht.

Citroën Feuerwehrfahrzeug: Typ N350 Belphégor

Citroën Typ N350 Belphégor: Französische Feuerwehr

Ja, die Marke baute auch mal Lastkraftwagen!
Bei Citroën denken wir meist an DS oder 2CV. Weniger bekannt sind die Lastwagen der Marke: 1965 debütierte der ungewöhnliche N350 Belphégor.
Citroën ZX

Citroen in: Auto-Neuheiten 1991: Diese Modelle werden 30 Jahre alt

2021 gibt es einige ungewohnte Anwärter auf ein H-Kennzeichen
Nach 30 Jahren können Autos ein H-Kennzeichen bekommen. Wir zeigen die Neuheiten von 1991, darunter Typen wie den Opel Astra F.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Citroen in: Auf diese 10 Autos freuen wir uns 2021 besonders

Von 8 (ja, acht!) bis 630 PS, hier ist wirklich alles dabei ...
2020 war in vielerlei Hinsicht ein Jahr zum Vergessen, darüber dürften sich die meisten Menschen einig sein. Aus automobilem Blickwinkel jedoch war es überaus spannend. Und es brachte - mit Hilfe massiver staatlicher Prämien - ordentlich Bewegung in die Zulassungsstatistiken.Noch nie wurden mehr Hybrid- und Elektroautos zugelassen als in den vergangenen zwölf Monaten. Kein Wunder bei immer mehr bezahlbaren Neuankömmlingen wie dem VW ID.3 oder dem Opel Corsa-e. Und man muss nur einen Blick auf die E-Neuheiten für 2021 werfen, um zu verstehen, dass es in diesem Jahr mit sehr großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Rekord geben wird. Entsprechend groß ist die Anzahl an neuen Elektrikern, auf die wir uns in 2021 freuen. Immerhin die Hälfte der Fahrzeuge in dieser Liste wird mit Strom betrieben. Der Rest reicht vom klassischen Mittelklasse-Auto über zwei deutsche Performance-Ikonen bis hin zum ultraflachen italienischen Supersportler. Auf welche Autos freuen Sie sich in diesem Jahr ganz besonders? Zu welchen Fahrzeugen interessieren Sie Testberichte am allermeisten? Schreiben Sie uns an redaktion@motor1.com. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bürstner Copa und Campeo 4x4: Neue kompakte Campingfahrzeuge

Mit Übersicht über alle sechs kompakte Camper von Bürstner

Mit dem Kompaktvan Copa und dem Allrad-Wohnvan Campeo 4x4 komplettiert Bürstner sein Angebot. Grund für die Einführung der zwei neuen Modelle war die hohe Nachfrage bei kompakten, das heißt bis sechs Meter langen und gleichzeitig schmalen (bis 2,05 Meter) Fahrzeugen.

Mit den beiden Neulingen hat der traditionsreiche Wohnmobil-Hersteller aus Kehl (bei Straßburg) nun fünf Baureihen im Kompaktsegment zu bieten, wenn man die Allradversion des Campeo extra zählt sind es sechs:

Copa: Kompaktvan auf Ford-Basis

Der Copa ist ein Camper-Van, der jedoch auch im Alltag in der Stadt nutzbar ist. Er basiert auf dem Ford Transit Custom und hat ein Aufstelldach. Er bietet Platz für bis zu sechs Insassen, Schlafplätze gibt es für zwei oder vier Personen.

Motorisiert ist der Copa serienmäßig mit dem 2.0 Ecoblue mit 130 PS, optional gibt es 185 PS. Mit 497 Zentimeter Länge, 192 Zentimeter Breite und 209 Zentimeter Höhe passt er in jede Garage. Die Stehhöhe mit aufgestelltem Dach liegt bei bis zu 2,47 Meter. Ein Schienensystem macht die Innenraumeinrichtung variabel.

Zum Start gibt es nur einen Grundriss namens Copa C 500. Er zeigt zwei drehbare Sitze vorne, dahinter links eine kleine Küche mit Kocher, Spüle und Kühlschrank. Mit dem Holiday-Paket bekommt man dazu eine Sitzbank im Heck, die zu einem Schlafsofa für zwei Personen umgebaut werden kann. Das Bus-Paket enthält statt der Bank zwei Einzelsitze im Fond. Mit dem Doppelbett im Aufstelldach können dann vier Personen im Fahrzeug schlafen.

Zur Serienausstattung zählen ein aufstellbares Schlafdach, eine Klimaanlage, ein Infotainmentsystem, Parkpiepser und mehr. Optional sind eine Dieselstandheizung (2 kW) und eine 40-Liter-Kompressor-Kühlbox sowie verschiedene Pakete erhältlich. Marktstart ist im Frühjahr 2021, die Preise beginnen bei 39.990 Euro (mit 19% Mwst.).

Campeo 4x4: Allrad-Wohnvan auf Basis des Citroen Jumper

Der Campeo 4x4 ist das erste Allradfahrzeug von Bürstner. Er basiert auf dem Citroen Jumper 2.2 Blue HDi mit 140 PS, in den vom französischen Spezialisten Dangel ein zuschaltbarer Allradantrieb auf Basis einer Visco-Kupplung eingebaut wird. Außerdem hat die Basisversion des Campeo 4x4 eine erhöhte Bodenfreiheit und All-Terrain-Bereifung. Damit dürfte man auch unbefestigte Wege schaffen und wird im Winter sicherer unterwegs sein.

Als ersten Grundriss gibt es den 5,41 Meter langen Campeo C 540. Er hat vier Sitz- und zwei serienmäßige Schlafplätze. Zwei zusätzliche Schlafplätze entstehen durch ein optional erhältliches Aufstelldach. Im Heck gibt es ein quer eingebautes Doppelbett. Davor sind eine Nasszelle und eine Küche zu sehen; die Sitze im Cockpit können gedreht werden.

Optional gibt es ein Offroad-Paket mit Hinterachssperre und Unterfahrschutz. Die Preise beginnen bei 52.030 Euro (mit 19% Mwst.).

Campeo: Wohnvan auf Fiat-Ducato-Basis

Den Campeo ohne Allradantrieb gibt es bereits seit der Saison 2020. Die Länge liegt hier je nach Version schon bei 5,41 bis 6,31 Meter. Basis ist nicht der Jumper, sondern der Fiat Ducato. Bürstner stuft ihn ein als Wohnvan mit Platz für die ganze Familie, der sich besonders gut für spontane Roadtrips eignet. Die Preise beginnen bei 39.290 Euro (mit 19% Mwst.).

Eliseo: Luxus-Van auf Fiat-Ducato-Basis

Der Eliseo basiert ebenfalls auf dem Ducato und ist genauso lang wie der Campeo. Er ist jedoch offenbar großzügiger ausgestattet und bietet mehr Grundrissvarianten. Die Preise beginnen bei 42.790 Euro (mit 19% Mwst.).

Nexxo Van: Teilintegriertes Wohnmobil für Einsteiger

Der Nexxo Van ist ein teilintegriertes Wohnmobil auf Basis des Citroen Jumper. Mit 5,99 bis 6,99 Meter Länge ist er deutlich größer als die bisher genannten Van-Modelle. Dennoch bleibt er mit 220 Zentimeter Breite und verkürzten Außenspiegel stadttauglich. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei einer Vier-Personen-Nutzung bei 3.500 Kilo.

Der Nexxo Van bietet drei bis vier Sitzplätze und drei Schlafplätze. Wählbar sind die Grundrisse T 569, T 590 G, T 620 G, T 690 G und T 700. Die Preise beginnen bei 45.990 Euro (mit 19% Mwst.), Marktstart ist in diesem Dezember.

Travel Van: Teilintegriertes Wohnmobil mit mehr Luxus

In der Variante Harmony Line bietet dieser kompakte Teilintegrierte laut Bürstner mehr Design und Komfortausstattung als Konkurrenzfahrzeuge. Die Preise beginnen bei 51.390 Euro.


Vergessene Studien: Citroën Activa (1988)

Er war ein technologisches Schaufenster für die französische Marke

Auf dem Pariser Autosalon 1988 präsentierte der französische Hersteller Citroën einen Prototyp mit dem Namen Activa, der als Absichtserklärung und Schaufenster für die damalige Technologie, insbesondere im Bereich der berühmten hydropneumatischen Federung der Marke, geschaffen wurde.

Dieser Prototyp erwies sich als echter Prüfstand für eine Reihe von Lösungen, die schließlich in den Citroën XM, der ein Jahr später, 1989, auf den Markt kam, und dann in den Citroën Xantia einflossen.

Ambitioniert und futuristisch, war der Activa der hydraulischen Federung von Citroën einen Schritt voraus. Sie basierte auf der Hydropneumatik, die viele Jahre zuvor mit dem Traction 15Six H, 1954, eingeführt worden war, aber später auf viele Modelle, wie den Citroën DS, SM und CX, und später auf den GS und BX erweitert wurde.

Der Activa wurde im Entwicklungszentrum der Marke in Zusammenarbeit mit Art Blackslee, dem damaligen Direktor des Citroën Design Centre in Velizy, geschaffen. So gab es zum Beispiel bereits zahlreiche digitale Anzeigen sowie Fondtüren, die sich ähnlich wie später beim Opel Meriva nach hinten öffneten.

Neben der Instrumententafel und verschiedenen Anzeigen mit Zusatzinformationen (wie Temperaturen) waren auch die Bedienelemente der Klimaanlage digital. Vor 32 Jahren war dies noch nicht sehr verbreitet.

Der Citroën Activa hatte drei verschiedene, aber miteinander verbundene elektronische Steuereinheiten: eine für die Aufhängung (die während der Fahrt die Höhe und Härte verändern konnte), eine weitere für die Lenkung (die "by wire" elektronisch gesteuert wurde, ohne physische Verbindung zwischen Lenkrad und Rädern) und eine dritte für die Automatik- und Komfortsysteme an Bord.

Nach Angaben der Marke zeichnete sich der Activa dadurch aus, dass er bei Parkmanövern sehr wendig war und bei hohen Geschwindigkeiten große Sicherheit bietet. Es verfügte über eine laufrichtungsgebundene Hinterachse, die von Hydraulikmotoren an jedem der Räder angetrieben wurde, und zusätzlich waren die beiden Achsen angetrieben, so dass es sich um ein Allradkonzept handelte.

Unter der Motorhaube befand sich ein 24-Ventil-V6-Benzinmotor, der 200 PS leistete und später im Citroën XM zum Einsatz kommen sollte. Und auch der Name Activa sollte noch Verwendung finden: Ende 1994 wurde der Xantia Activa vorgestellt.

Neben der Hydropneumatik hatte dieser zusätzlich eine sogenannte Aktive Fahrwerksstabilisierung, welches der erste serienmäßig angebotene aktive Querstabilisator im Automobilbau war, und zuerst 1988 im Citroën-Activa-Konzeptfahrzeug gezeigt wurde.


Tatsächlicher Verbrauch: Citroen C5 Aircross als Plug-in-Hybrid im Test

Wie viel Sprit braucht das 224 PS starke PHEV im realen Straßenverkehr?

Die Preislisten fast aller Automarken sind voller SUVs mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, und es kommen immer neue hinzu. Deshalb wollten wir unseren neuesten Test des realen Spritverbrauchs dem Citroen C5 Aircross Hybrid 225 widmen, der mit seinem 1,6-Liter-Turbobenziner und einem Elektromotor 224 PS entwickelt und an die Vorderräder schickt.

Der Kraftstoffverbrauch des französischen Kompakt-SUVs lag bei 4,70 Liter/100 km, was deutschen Spritkosten von 5,59 Euro/100 km entspricht. Dazu kommen noch die Kosten für den Strom. Wir fuhren mit vollem Akku los und schafften damit (beim Verlassen Roms) 58 Kilometer im rein elektrischen Modus.

Sparsam für dieses Gewicht, die Größe und die Leistung

4,70 Liter/100 km sind angemessen für die Größe und das Gewicht des Citroen C5 Aircross Hybrid 225, der fast 1,8 Tonnen auf die Waage bringt wiegt, Aber der Wagen ist doch recht weit von der Sparsamkeit anderer Plug-in-SUVs entfernt. Zu den jüngsten Tests, die Motor1.com Italien ins Ranking der Testergebnisse aufgenommen hat, gehören der deutlich bessere Ford Kuga 2.5 Plug-in-Hybrid (3,80 Liter) und das allradgetriebene Schwestermodell unseres Citroen, der Peugeot 3008 Hybrid4 300 mit 4,05 Liter).

Höhere Verbräuche als unser aktueller Testwagen ergaben sich jedoch bei Plug-in-SUVs mit Allradantrieb wie dem Jeep Renegade 4xe Trailhawk (5,20 Liter) und dem Mini Cooper S E All4 Countryman (5,25 Liter) sowie dem Audi Q5 55 TFSI e quattro (ebenfalls 5,25 Liter). Kurioserweise hatte der C5 Aircross BlueHDi 130 mit einem wesentlich schwächeren Diesel fast den gleichen Spritverbrauch wie unser Plug-in-Auto, nämlich 4,50 Liter.

Das getestete Auto hatte die Topausstattung Shine Pack und dazu noch einige Extras wie 19-Zoll-Felgen, das Panorama-Schiebedach, das Lederinterieur und die perlweiße Lackierung.

Die kombinierte Leistung der beiden Motoren von 224 PS bringt den C5 Aircross ausreichend in Schwung. Doch kann das Fahrwerk mit seiner weichen Federung etwas unangenehm sein für alle, die zur Reisekrankheit neigen. Die zahlreichen Assistenzsysteme sind eine große Hilfe fürs entspannte und sichere Fahren, und auch das Automatikgetriebe EAT8 erfüllt seine Aufgabe sehr gut.

Stromverbrauch und Reichweite im Elektromodus

Die Batterie mit ihren 13,2 kWh ermöglicht immer eine Reichweite, die fast immer über 50 km liegt. Auch der Stromverbrauch ist in jeder Fahrsituation niedrig:

  • Stadtverkehr (Rom): 20,1 kWh/100 km, 64 km Reichweite
  • Energiespartest: 15,0 kWh/100 km, 88 km Reichweite

Spitverbrauch bei leerer Batterie

Wenn die Batterie (praktisch) leer ist, ergibt sich ein guter, aber nicht außergewöhnlich niedriger Kraftstoffverbrauch. Mit dem 43-Liter-Tank kommt man jedenfalls auf eine ordentliche Reichweite.

Vor allem bei Autobahnfahrten und in der Stadt steigt der Verbrauch etwas an, und der maximale Verbrauch an Steigungen schöpft den Anzeigebereich der Instrumente voll aus.

  • Stadtverkehr (Rom): 6,8 Liter/100 km, 632 km Reichweite
  • Stadt-Umland-Mix: 6,2 Liter/100 km, 692 km Reichweite
  • (Italienische) Autobahn: 7,3 Liter/100 km, 584 km Reichweite
  • Spritspartest: 4,2 Liter/100 km, 1.023 km Reichweite
  • Maximaler Verbrauch: 30,0 Liter/100 km, 141 km Reichweite

Aus dem offiziellen Datenblatt

Daten des Testfahrzeugs

Fahrzeug: Citroen C5 Aircross Hybrid 225 Shine Pack
Deutscher Listenpreis: 43.076 Euro
Testdatum: 6. November 2020
Wetter (Abfahrt/Ankunft): heiter, 24 Grad/heiter, 12 Grad
Insgesamt gefahren: 946 km
Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Strecke Rom-Forlì: 81 km/h
Reifen: Michelin Primacy 3 - 205/55 R19

Verbrauch und Kosten

Bordcomputer-Anzeige: 4,6 Liter/100 km
An der Zapfsäule ermittelter Verbrauch: 4,8 Liter/100 km
Mittel aus diesen Werten: 4,70 Liter/100 km
Kraftstoffpreis: 1,19 Euro/l (Super E10)
Spritkosten: 5,59 Euro/100 km

Und so ermitteln wir den Verbrauch

Wenn Sie einen Freund nach dem Verbrauch seines Autos fragen, nennt er Ihnen wahrscheinlich einen Wert, der keinen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit erhebt. Vielleicht hat er den Wert vom Bordcomputer abgelesen, oder er hat seine Tankrechnungen aufbewahrt und sich daraus einen Verbrauch errechnet.

Ähnlich ermitteln wir unseren Testverbrauch: Er ergibt sich als Mittel aus Bordcomputer-Wert und dem an der Tankstelle ermittelten Verbrauch. Die Testautos werden stets von Fabio Gemelli von Motor1.com Italien gefahren. Der Journalist fährt häufig fürs Wochenende von der Redaktion in Rom in seine Heimat Forlì (in der Emilia-Romagna).

Dabei bewegt er die Autos bewusst sparsam: Er bleibt knapp unter der Höchstgeschwindigkeit (auf der italienischen Autobahn: 130 km/h), vermeidet abruptes Beschleunigen und Bremsen und fährt vorausschauend. Die Teststrecke Rom-Forlì ist etwa 360 Kilometer lang und umfasst 65 Prozent Superstrada (autobahnähnliche Schnellstraße, Tempolimit zwischen 90 und 110 km/h), 25 Prozent Autostrada (Autobahn, Tempolimit 130 km/h), fünf Prozent Strada Statale (Bundesstraße, Tempolimit 90 km/h) und fünf Prozent Stadtverkehr.

Dabei wird der Apennin überquert, die Strecke enthält also durchaus auch Steigungen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt in der Regel bei 70 bis 80 km/h. Am Ende der Strecke notiert unser Tester die Bordcomputer-Anzeige und berechnet (bei Autos mit Verbrennungsmotor) den Verbrauch an der Zapfsäule.

Dabei wird "von voll bis voll" gemessen, wobei voll bedeutet: Das Tanken wird beim ersten Klick der Zapfpistole beendet. Dann berechnet Fabio den Mittelwert. Die Kosten berechnen wir jedoch anhand der deutschen Preise (Durchschnittskosten laut ADAC zum Zeitpunkt der Veröffentlichung).

Bei Elektroautos verwenden wir den Bordcomputer-Verbrauch und einen durchschnittlichen Strompreis von 30 Cent pro kWh (gerundeter Durchschnittspreis für 1 kWh Haushaltsstrom in Deutschland laut BDEW, Stand 7/2019). Bei Erdgas- und Autogas-Fahrzeugen wird der Durchschnittspreis von www.gas-tankstellen.de in Anschlag gebracht.


Citroën Typ N350 Belphégor: Französische Feuerwehr

Ja, die Marke baute auch mal Lastkraftwagen!

Citroën baut ein Feuerwehrfahrzeug! Als der 5,34 Meter lange Lastkraftwagen Typ N350 im Oktober 1965 erstmals in den Pariser Jardins du Trocadéro präsentiert wurde, gab es viele verblüffte Gesichter. Die Wenigsten rechneten damit, dass Citroën den Schritt auf den Lkw-Markt wagen würde.

Mit seiner letzten Kreation schuf Designer Flaminio Bertoni ein ganz besonderes Fahrzeug, das für seine Innovationen mehrfach ausgezeichnet wurde. So verfügte es beispielsweise über ein futuristisches Design, eine Servolenkung sowie eine auf DS-Technologie basierende Hochdruckbremse.

Auffälligster Clou: die beiden über den Frontscheinwerfern beziehungsweise im unteren Teil der Kabine eingebauten Fenster mit freier Sicht auf die Fahrbahn, was schwierige Fahrmanöver auch in unwegsamem Gelände deutlich vereinfachte.

Damit der Citroën Typ N350 schnell zu jedem Einsatzort gelangte, verfügte das Feuerwehrfahrzeug über 82 PS aus 2,2 Liter Hubraum, eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h und eine Sirene auf dem Dach. Zur Brandbekämpfung kamen die ausziehbare Feuerwehrleiter, Stahlrohre und Wassertanks mit bis zu 3.500 Liter Fassungsvermögen zum Einsatz.

Den Spitznamen "Belphégor" erhielt das Modell wegen des außergewöhnlichen Designs der Frontpartie, in Anlehnung an die damals populäre TV-Serie "Belphégor oder das Geheimnis des Louvre".

Der Citroën Typ N350 wurde mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotorisierungen inklusive Motorpumpe sowie Gesamtlasten von 3.500 bis 8.000 Kilogramm angeboten. Insgesamt waren so mehr als 140 verschiedene Kombinationen möglich. Darüber hinaus zeichnete sich das Lastwagenmodell durch Robustheit, Wartungsfreundlichkeit und einen hohen Komfort für Fahrer und Beifahrer aus. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die höhenverstellbaren Sitze, die Heizung und die drei Sonnenblenden zu nennen.

Citroën produzierte den "Belphégor" zwischen 1965 und 1972, insgesamt kamen knapp 11.000 Fahrzeuge auf den Markt. Nach wie vor erfreut sich das Modell großer Beliebtheit und ist mancherorts noch als umgebauter Abschleppwagen oder Marktauto zu finden. In Deutschland ist nur noch ein fahrbares Modell vorhanden.


Citroen in: Auto-Neuheiten 1991: Diese Modelle werden 30 Jahre alt

2021 gibt es einige ungewohnte Anwärter auf ein H-Kennzeichen
Die Schwelle vom Youngtimer zum Oldtimer liegt offiziell bei 30 Jahren. Dann können Altblech-Besitzer ein H-Kennzeichen beantragen und so unter anderem bei der Kfz-Steuer sparen. 2021 rücken also die Autos des Jahrgangs 1991 in das Blickfeld. Welche Neuheiten gab es im Jahr nach der deutschen Einheit? Viel mehr, als sogar wir spontan gedacht haben. Doch daran zeigt sich, wie sehr man inzwischen die damaligen Modelle vergessen hat. Klar, eine Mercedes S-Klasse ist in der öffentlichen Wahrnehmung haften geblieben. Aber volkstümliche Alltagsautos wie ein VW Golf III oder der erste Opel Astra sind weitestgehend aus dem Straßenbild verschwunden. Denn das war eine Erkenntnis für viele Autokäufer von 1991: An ihren Wagen knabberte der Rost heftiger als gedacht. Und sonst? SUVs waren noch nicht in Sicht, wenngleich ein Opel Frontera bereits ein wenig in die Richtung wies. Und mit Hyundai startete die erste koreanische Automarke in Deutschland. Damals belächelt, spielt Hyundai heute oben mit.In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die wichtigsten Auto-Neuheiten des Jahres 1991. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht fällt Ihnen ja noch ein vergessener Held von damals ein. Viel Spaß beim Durchklicken!
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE