ANZEIGE

Citroen C4 Gebrauchtwagen

Gebrauchte Citroen C4 auf automobile.at

Aktuell werden 21 Citroen C4 Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 1.990,- bis 23.390,- Euro angeboten.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2005 bis September 2018. Die größte Auswahl an gebrauchten Citroen C4 gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2015.

Der Kilometer-Stand der Citroen C4 Gebrauchtwagen variiert von 3.000 bis 215.974 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 12.579 km pro Jahr.

Unter den Angeboten finden sich derzeit 1 Kombi und 1 Coupé.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 85 PS und geht bis maximal 136 PS. Auf Diesel-Motoren entfallen 70 Prozent, auf Benzin-Motoren 30 Prozent.

Mit Automatik-Getriebe sind 4 Prozent der Citroen C4 ausgestattet.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Citroen C4 beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Citroen C4 Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Citroen Grand C4 Pic. 1,6 HDi SX FAP Lig. Business

Citroen Grand C4 Pic. 1,6 HDi SX FAP Lig. Business

01/2009
165.000 km
80 kW (109 PS)
€ 6.980
4072 Alkoven
Händlerangebot
Van | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
eisengrau metallic
5 Türen
zum Fahrzeug

Citroen C4 Coupe

09/2009
125.100 km
63 kW (85 PS)
€ 3.670
1110 Wien
Privatangebot
Coupé | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
3 Türen
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,4 VTi Seduction *KLIMAAUT.*BLUETOOTH*

Citroen C4 1,4 VTi Seduction *KLIMAAUT.*BLUETOOTH*

04/2012
72.000 km
70 kW (95 PS)
€ 8.280
4710 Grieskirchen
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6

Citroen C4 1,6

03/2005
215.974 km
80 kW (109 PS)
€ 1.990
8200 Gleisdorf
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
gold
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 HDi 90 Seduction 1.BESITZ - NUR 84.000KM

Citroen C4 1,6 HDi 90 Seduction 1.BESITZ - NUR 84.000KM

05/2013
84.000 km
68 kW (92 PS)
€ 7.998
2000 Stockerau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel
Grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 HDi 90 Seduction 1.BESITZ - NUR 64000KM

Citroen C4 1,6 HDi 90 Seduction 1.BESITZ - NUR 64000KM

10/2013
64.000 km
68 kW (92 PS)
€ 8.798
2000 Stockerau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel
Grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 HDi 110 by Loeb FAP

Citroen C4 1,6 HDi 110 by Loeb FAP

05/2007
81.700 km
80 kW (109 PS)
€ 5.900
4134 Putzleinsdorf / Oberösterreich
Händlerangebot
Sportwagen | Gebrauchtwagen
Diesel
rot
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 PureTech 110 Collection

Citroen C4 PureTech 110 Collection

03/2018
6.957 km
81 kW (110 PS)
€ 15.790
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Banquise Weiß
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 Limousine Image

Citroen C4 Limousine Image

08/2008
151.400 km
66 kW (90 PS)
€ 2.300
3124 Oberwölbling
Privatangebot
Fließheck | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 BlueHDi 100 Feel *Bluetooth & Einparkhilfe*

Citroen C4 BlueHDi 100 Feel *Bluetooth & Einparkhilfe*

04/2015
21.200 km
73 kW (99 PS)
€ 12.990
4040 Linz
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Hickory Braun Metallic
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 BlueHDi 120 S&S Feel

Citroen C4 BlueHDi 120 S&S Feel

05/2015
58.516 km
88 kW (120 PS)
€ 11.290
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Bourrasque-Blau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4

Citroen C4

07/2011
85.909 km
82 kW (111 PS)
€ 7.990
6261 Strass im Zillertal
Händlerangebot
Kombi | Gebrauchtwagen
Diesel
Rot
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 VTi 120 Jubiläums Collection

Citroen C4 1,6 VTi 120 Jubiläums Collection

08/2013
43.775 km
88 kW (120 PS)
€ 9.450
3580 Horn
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
4 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 PT 130  Shine *Leder *Glasdach *Keyless *Navi

Citroen C4 PT 130 Shine *Leder *Glasdach *Keyless *Navi

07/2017
14.900 km
96 kW (131 PS)
€ 17.900
8480 Mureck
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
banquise weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 HDi 90 Attraction *Tempomat

Citroen C4 1,6 HDi 90 Attraction *Tempomat

01/2014
112.200 km
68 kW (92 PS)
€ 8.800
8480 Mureck
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 2,0 HDi VTR Pack FAP

Citroen C4 2,0 HDi VTR Pack FAP

12/2005
182.000 km
100 kW (136 PS)
€ 2.990
1210 Wien
Händlerangebot
Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
schwarz
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 BlueHDi 100 S&S Feel

Citroen C4 BlueHDi 100 S&S Feel

04/2015
32.458 km
74 kW (101 PS)
€ 11.990
4844 Regau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel
Silber
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 VTi Seduction Aut.

Citroen C4 1,6 VTi Seduction Aut.

04/2012
69.020 km
88 kW (120 PS)
€ 9.890
8792 St. Peter-Freienstein
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Automatik
rot
4 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,6 HDi 90 SX

Citroen C4 1,6 HDi 90 SX

05/2007
123.873 km
66 kW (90 PS)
€ 4.500
4906 Eberschwang
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
Weinrotmetallic
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C4 1,4 VTi 95 Jubiläums Collection

Citroen C4 1,4 VTi 95 Jubiläums Collection

05/2012
39.628 km
70 kW (95 PS)
€ 9.250
4812 Pinsdorf
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
silber
5 Türen

Unsere Citroen C4 Meldungen

Ab sofort ist der Citroën C4 in einer optischen aufgefrischten Variante mit neuen Motoren erhältlich

Citroën hat den kompakten C4 erneuert

Der Komfortkünstler kann sogar sportlich sein
Citroën hat den Golf-Konkurrenten C4 optisch kräftig erneuert und ihm sparsamere Motoren eingesetzt. Wir sind den neuen 130-PS-Benziner und den neuen 120-PS-Diesel schon gefahren
Futuristisch anmutendes Äußeres: Der neue Citroën C4 Picasso

Haute Couture für die Familie

Der neue Citroën C4 Picasso im Test
Mit dem neuen C4 Picasso bringt Citroën wieder einmal ein Fahrzeug mit gewöhnungsbedürftiger Optik. Weniger Diskussionsbedarf besteht über den Nutzwert des praktischen Familienvans, wie unser Test beweist
Neues Gesicht in der Golf-Klasse: Der Citroën C4

Gallischer Golfer

Der neue Citroën C4 im Test
Citroën startet mit dem frischen C4 eine neue Runde im Kampf gegen den allmächtigen VW Golf. Punkten soll der Kompakte mit gefälligem Design und spannenden Technikdetails. Wir haben ihn getestet
Hätten Sie`s gesehen? Die Front bekommt einen größeren Kühllufteinlass spendiert

Test: Citroën C4 Facelift

Aufgefrischter Franzose mit 150 PS
Facelift? Was für ein Facelift? Der behutsam nachgeschärfte Golf-Rivale muss Farbe bekennen. Wir waren mit der mild-sportlichen VTS-Version und dem 150 PS starken Turbo-Benziner unterwegs
Citroën C4 Limousine: Das neue Golfklassemodell beerbt den Xsara

Parfümierter Preisbrecher

Citroën C4 Limousine im Test
C2, C3, C4 ... Citroën macht die Zahlenreihe langsam komplett. Das Golfklassemodell C4 feiert gerade Markteinführung. Wir haben es als rundlichen Fünftürer in der 109 PS starken Version 1.6 16V für Sie getestet
Citroën bringt mit dem C4 einen Hauch Avantgarde in die Kompaktklasse

Citroën C4 Coupé HDi 135

Der ganz besondere Kompakte
Citroën geht wieder erfrischend eigene Wege – auch in der Kompaktklasse. Wir waren mit dem als Coupé bezeichneten C4-Dreitürer mit großem Zweiliter-Diesel in der Top-Ausstattung VTS unterwegs
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen C4 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Citroën hat den kompakten C4 erneuert

Der Komfortkünstler kann sogar sportlich sein
Marseille, 16. Februar 2015 - Citroën hat den Golf-Konkurrenten C4 erneuert. Das Modell kam 2010 in der zweiten Generation auf den Markt, seitdem wurde es nach Angaben des Unternehmens über 450.000-mal gebaut. Nun wurde eine Generalüberholung vorgenommen, die vor allem aus dem Einsatz sparsamerer Motoren besteht. Aber auch am Außen- und Innendesign wurden Retuschen vorgenommen. Wir haben den neuen 130-PS-Benziner und den neuen 120-PS-Diesel gefahren.

Ich bin zwei Öltanks
Zunächst muss man wissen, dass aus Citroën nach dem Motto "Ich bin zwei Öltanks" künftig zwei Marken werden: Citroën hier und DS da. In einigen Ländern ist die Abspaltung der bisherigen Submarke DS als eigenständiges, sportlich-exclusives Label bereits recht weit gediehen, zum Beispiel in China oder in Frankreich. In Deutschland beginnt der Prozess erst noch, unter anderem durch Einrichtung getrennter Ausstellungsräume.

Hier soll man sich wohlfühlen
In diesem Zusammenhang definiert sich Citroën neu, den Beginn machte man mit dem viel beachteten C4 Cactus (der mit den Luftpolstern außen an den Türen). Die neuen Leitlinien lauten: Ein Citroën wirkt nicht aggressiv. Komfort steht im Vordergrund. Ein Citroën ist für Leute, die eine gelassene Fahrweise bevorzugen und sparsam voran kommen wollen. Die Alltagstauglichkeit und das Wohlfühlen an Bord sind wichtig. So erläuterte es uns Benjamin Demonzay, der Leiter der Citroën-Produktkommunikation in Frankreich. Dass sich die Marke auch mit Wagemut und Kreativität auszeichnen soll, lassen wir einmal dahingestellt ...

Haute Couture für die Familie

Der neue Citroën C4 Picasso im Test
Lissabon (Portugal), 10. Juni 2013 - Mit neuen Fahrzeugen der Marke Citroën verhält es sich ein bisschen wie mit der Pariser Haute Couture: Bei der Vorstellung gibt es viel "Ach und Oh". Ungewöhnliche Kreationen sorgen für Aufsehen. Aber nicht jeder zeigt sich begeistert. Das gilt auch für den neuen Citroën C4 Picasso, der optisch durchaus als gewagt bezeichnet werden kann. Weniger Diskussionsbedarf gibt es über den Nutzwert des Kompaktvans, wie unser Test beweist.

Gehobener Anspruch
Massagefunktion für den Rücken, Relax-Beifahrersitz mit elektrisch ausfahrbarer Unterschenkelauflage, verschiebbare Einzelsitze im Fond: Was sich nach Luxuslimousine anhört, gehört hier tatsächlich zum Ausstattungsangebot eines praktischen Familienautos. Extras wie eine elektrische Heckklappe, ein radarbasierter Abstandstempomat oder ein mit vier Kameras arbeitendes Rundumsicht-System stellen den gehobenen Anspruch des Franzosen ebenfalls unter Beweis. Der C4 Picasso ist zudem das erste Fahrzeug, das auf der neuen modularen Plattform EMP2 des PSA-Konzerns basiert. Auf ihr werden in den kommenden Jahren zahlreiche weitere Mittelklasse-Modelle der Marken Citroën und Peugeot aufbauen. Allein die Plattform sorgt für 70 Kilogramm Gewichtsersparnis gegenüber dem Vorgänger, insgesamt konnten sogar 140 Kilogramm abgespeckt werden. Weit außen platzierte Achsen erlaubten das Kunststück, trotz vier Zentimeter kürzerer Karosserie mehr Platz für die Insassen zu schaffen.

Hinten sitzt man auch zu dritt bequem
Vom gewachsenen Platzangebot profitieren Fahrer und Beifahrer, aber auch die Passagiere in der zweiten Sitzreihe. Hier gibt es drei Einzelsitze, die sich längs verschieben und in der Neigung verstellen lassen. Selbst der mittlere Platz ist gut nutzbar, da im Fußraum kein Mitteltunnel stört. In den Kofferraum des unkonventionellen Familien-Franzosen passen ordentliche 537 Liter Gepäck. Werden die Rücksitze ganz nach vorn geschoben, kommen fast weitere 100 Liter dazu. Eine angenehm niedrige Ladekante und eine breite Öffnung erleichtern das Beladen. Die mit jeweils einem Handgriff umlegbaren Rücksitzlehnen ermöglichen das Vergrößern des Stauraums auf maximal 1.709 Liter.

Gallischer Golfer

Der neue Citroën C4 im Test
Haar, 6. Dezember 2010 - Kennen Sie Gregory Bourdy? Bourdy ist der aktuell erfolgreichste Golfspieler Frankreichs, aber leider nur auf Platz 95 in der Weltrangliste. Wie bei dem vornehmen Rasensport geht es auch den französischen Autobauern nicht anders: Ihre Kompaktwagen verkaufen sich in der Heimat zwar gut, doch gegen den VW Golf in Deutschland zu bestehen gelingt nicht wirklich. Einen neuen Versuch, dem Wolfsburger Platzhirsch Marktanteile abzujagen, startet jetzt Citroën mit dem frisch renovierten C4. Wir haben den Fünftürer mit 150 PS starkem Diesel getestet.

Im neuen Format
Schon beim ersten Hinsehen fallen die Abmessungen des C4 auf. Mit 4,30 Meter ist er zehn Zentimeter länger als ein Golf. Im Vergleich mit eine zufällig daneben parkenden BMW 1er wirkt der C4 glatt eine halbe Fahrzeugklasse höher. Das Wachstum wirkt sich positiv auf den Kofferraum aus, dessen Volumen von 408 Liter klar über den 350 Litern des VW Golf liegt. Leider fehlt beim Citroën ein in der Höhe veränderbarer Ladeboden. Das führt beim Umlegen zu einer Stufe im Gepäckraum, zudem ist die Ladekante recht hoch.

Auffällig unauffällig
In Sachen Design verzichtet der neue C4 auf die Extravaganzen des Vorgängers. Wahre Markenfans werden dies bedauern, wir finden die äußere Gestaltung mit großen Doppelwinkel im Kühlergrill trotzdem gelungen. Die Unaufgeregtheit setzt sich im Innenraum fort. Vorbei sind die Zeiten der feststehenden Lenkradnabe und des Digitaltachos. Alle Bedienelemente befinden sich am richtigen Platz, jedoch ist wie im Fall des Navigationssystems etwas Gewöhnung nötig. Ganz frei von Skurrilitäten ist aber auch die Neuauflage nicht: Eine außen stehende Tachonadel schafft Raum für ein Display, dessen Abdeckung aber schnell einstaubt. Sowohl Drehzahl als auch Tankinhalt werden mit digitalen Klötzchen angezeigt. Eher ein nettes Gimmick ist die Möglichkeit, die Hintergrundfarbe der Instrumente und das Blinkergeräusch ändern zu können. Die Verarbeitung kann sich sehen lassen, ebenso wie die verwendeten Kunststoffe. Umso erstaunlicher ist der billig wirkende Deckel des Handschuhfachs.

Test: Citroën C4 Facelift

Aufgefrischter Franzose mit 150 PS
Bensberg, 22. Oktober 2008 - Facelift? Was für ein Facelift? Gut, dass ich mir während der Pressekonferenz eifrig Notizen über die kosmetischen Maßnahmen an der C4-Karosserie gemacht habe. Ansonsten nämlich hätte ich die äußerst zurückhaltenden Retuschen glatt übersehen können. Ein Blick auf den Notizblock frischt mein Gedächtnis auf. Stimmt: Das Gesicht mit dem deutlich größeren, zentralen Lufteinlass ist neu. Zusätzlich ist der Kennzeichenhalter aus dem unteren Drittel der C4-Front auf einen Quersteg im Kühlergrill gewandert - so ähnlich sieht das auch bei den aktuellen Audi-Modellen aus. Ach ja: Und die Nebelleuchten sitzen jetzt in neu gestalteten, chromblitzenden Einfassungen. Viel mehr gibt's denn aber auch nicht zu sagen über das Lifting, das die Franzosen ihrem Golf-Konkurrenten haben angedeihen lassen.

Gegensteuern
Das sind einerseits natürlich gute Nachrichten für Besitzer des bisherigen Modells. Schließlich lässt das Facelift den "alten" C4 nicht über Nacht wie ein Auto von gestern aussehen. Fraglich allerdings ist, ob die wenig radikale Schönheitskur ausreichen wird, den aktuellen C4-Absatzrückgang in Deutschland zu bremsen. Fairerweise wollen wir aber nicht verschweigen, dass uns die wichtigsten Neuigkeiten nicht über, sondern unter dem Blech des kompakten Franzosen erwarten. In Zeiten von Downsizing und Klimabewusstsein will natürlich auch Citroën nicht hinten anstehen. In unserem Testwagen etwa sorgt der brandneue Top-Benziner mit 150 Turbo-PS für Vortrieb, der sich laut Hersteller im kombinierten Zyklus mit 6,9 Liter auf 100 Kilometer zufrieden gibt und dabei gerade mal 169 Gramm CO2 in die Umwelt entlässt. Die 1,6-Liter-Maschine ist aber keineswegs eine komplette Neuentwicklung. Mini-Fahrer etwa kennen den Vierzylinder seit längerem aus dem Cooper S, unter dessen Stummelhaube er allerdings 175 PS leistet.

Aus dem Drehzahlkeller
Im avantgardistisch gestylten C4 überzeugt das Triebwerk vor allem durch seinen guten Durchzug: Die tafelbergförmige Drehmomentkurve erreicht bereits bei 1.400 Touren ihr Maximum von 240 Newtonmeter und flacht erst bei 4.000 Umdrehungen wieder ab. Wer moderne Turbodiesel gewöhnt ist, wird sich mit dieser Motorcharakteristik und dem daraus resultierenden schaltfaulen Fahrstil schnell anfreunden können. Es bleibt ihm aber auch nichts anderes übrig, denn oberhalb von 5.000 Touren wirkt der 1,6-Liter-Motor zäh und unwillig. Dies schlägt sich auch bei den Fahrleistungen nieder: Mit 9,2 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 und einer Höchstgeschwindigkeit von 212 km/h ist man sicher nicht untermotorisiert, nach sportlichem Fahrspaß klingen diese Werte allerdings auch nicht. Trotz des gut abgestuften und knackig schaltbaren Sechsgang-Getriebes und trotz der leicht sportlichen Ausrichtung unseres VTS-Modells: Ein GTI-Konkurrent ist dieser C4 ganz sicher nicht.

Parfümierter Preisbrecher

Citroën C4 Limousine im Test
Bensberg, 29. November 2004 – Zwei, drei, fünf, vier, eins und sechs: Citroën macht die Zahlenreihe komplett. Zu C2, C3 und C5 kommen im Laufe des Jahres 2005 noch C1 und C6. Und das Golfklassemodell C4 feierte soeben Markteinführung. Der Xsara-Nachfolger basiert auf der gleichen Basis wie der Peugeot 307. Es gibt ihn als rundlichen Fünftürer mit der Bezeichnung Limousine sowie als dynamisch aussehenden Dreitürer mit dem Namen Coupé. Drei Viertel der Verkäufe werden auf die Limousine entfallen, so die Schätzungen von Citroën. Die beliebteste Motorisierung soll die 109 PS starke Version 1.6 16V werden. Wir haben deshalb die Limousine mit diesem Motor für Sie getestet.

Milchglas-Display
Im C4 finden sich gleich mehrere Innovationen, die Sinn ergeben. Da ist zunächst einmal das Kombiinstrument mit halb transparentem Display. Es ist bei Tag hellgrau mit schwarzen Digitalanzeigen. Hält man die Hand hinter die Anzeigetafel, so sieht man die Finger durchschimmern wie bei Milchglas. Vorteil der teilweisen Transparenz: Im starken Gegenlicht wird die Anzeige automatisch heller. Bei Nacht werden die angezeigten Daten elektrisch in orangener Farbe illuminiert. Die Anordnung des Tachometers in der Mitte auf dem Armaturenbrett ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Doch das Display sieht gut aus und ist bestens ablesbar.

Naben-Schau: Fix ist besser
Ein weiteres Display befindet sich hinter dem Lenkrad. Es ist der Drehzahlmesser. Seine Besonderheit: Er hat keinen roten Bereich, sondern wird bei Erreichen der Drehzahlgrenze feuerrot.

Citroën C4 Coupé HDi 135

Der ganz besondere Kompakte
München, 30. November 2005 – Innovativ und avantgardistisch – diese zwei Eigenschaften gelten noch immer als Kernwerte der Marke Citroën. Verantwortlich für dieses hohe Ansehen sind vor allem so ruhmreiche Modelle wie der DS, der SM und der CX. Baureihen, die jedoch längst Geschichte und nur noch selten auf unseren Straßen zu bewundern sind. Viele Fans trauern diesen Ikonen wehmütig nach, vor allem weil die Franzosen seit den 1990er-Jahren vergleichsweise langweilige Modelle mit konventioneller Technik und wenig Aura bauten.

Das Comeback
Entsprechend verblasste auch der Nimbus des französischen Autobauers. Erst 2003 gab Citroën mit dem C3 Pluriel den Starschuss für eine spektakuläre Innovations-Offensive. Seit 2005 bieten die Franzosen mit dem C4 auch in der Kompaktklasse wieder ein würdiges Modell an, das in vielen Fasern seiner Existenz in der Tradition der Marke steht. Wir haben den parfümierten Preisbrecher in der dreitürigen Coupé-Version mit dem Zweiliter-Diesel HDi 135 und der Top-Ausstattung VTS getestet.

Eine echte Persönlichkeit
Äußerlich beeindruckt der C4 – anders als der Vorgänger Xsara – mit ausdruckstarkem Design. Mit dem riesigen Markenlogo und den markanten Scheinwerfern schaut er beinahe so herausfordernd wie ein 5er von BMW. Eine echte Persönlichkeit mit prominentem Gesicht und eigenwilligen Details. Auffällig ist die coupéhafte Silhouette des Dreitürers sowie die l-förmige, großflächig verglaste Heckklappe mit ihrem extravaganten Knick. Die Karosserie ist mit einem cw-Wert von 0,29 zudem so windschlüpfrig wie die des Porsche Cayman.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE