ANZEIGE

Citroen C3 Gebrauchtwagen

Gebrauchte Citroen C3 auf automobile.at

Aktuell werden 62 Citroen C3 Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 2.390,- bis 18.900,- Euro angeboten.

Neben gebrauchten Fahrzeugen gibt es bei uns zudem 24 Citroen C3 Neuwagen-Angebote ab 10.690,- Euro.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2003 bis März 2018. Die größte Auswahl an gebrauchten Citroen C3 gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2017.

Der Kilometer-Stand der Citroen C3 Gebrauchtwagen variiert von 1 bis 135.000 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 6.566 km pro Jahr.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 58 PS und geht bis maximal 110 PS. Auf Diesel-Motoren entfallen 15 Prozent, auf Benzin-Motoren 85 Prozent.

Mit Automatik-Getriebe sind 5 Prozent der Citroen C3 ausgestattet.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Citroen C3 beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Citroen C3 Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 110 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Citroen C3 PureTech 110 S&S 5-Gang-Manuell Shine

04/2017
19.000 km
81 kW (110 PS)
€ 11.900
1190 Wien
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 VTi 82 PureTech Seduction mit Fulldrive

Citroen C3 VTi 82 PureTech Seduction mit Fulldrive

04/2014
76.426 km
60 kW (82 PS)
€ 8.600
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
perlanera Schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 VTi 68 Flash

Citroen C3 VTi 68 Flash

08/2014
13.540 km
50 kW (68 PS)
€ 7.900
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Perlanera Schwar
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 1,4 Comfort Airdream

Citroen C3 1,4 Comfort Airdream

08/2010
48.000 km
54 kW (73 PS)
€ 5.990
2333 Leopoldsdorf
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 1,4 Attraction

Citroen C3 1,4 Attraction

04/2010
39.200 km
54 kW (73 PS)
€ 6.700
6220 Buch in Tirol
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
silber
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 Flash+

Citroen C3 PureTech 82 Flash+

03/2015
38.680 km
60 kW (82 PS)
€ 8.390
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Nacre-Weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 1,4 HDi Exclusive

Citroen C3 1,4 HDi Exclusive

07/2008
70.000 km
50 kW (68 PS)
€ 5.400
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel | Schaltgetriebe
beige
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel Sondermodell

Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel Sondermodell

01/2018
3.000 km
50 kW (68 PS)
€ 12.900
4844 Regau
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Vorführwagen
Benzin
Orange Power
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 VTi 68 Flash

Citroen C3 VTi 68 Flash

06/2014
18.600 km
50 kW (68 PS)
€ 7.980
3300 Amstetten
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
rubirot metallic
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 110 S&S 5-Gang-Manuell Shine

Citroen C3 PureTech 110 S&S 5-Gang-Manuell Shine

01/2018
3.000 km
81 kW (110 PS)
€ 16.990
3300 Amstetten
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
banquise weiß / Dach schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 VTi 82 PureTech Seduction mit Fulldrive

Citroen C3 VTi 82 PureTech Seduction mit Fulldrive

03/2014
14.900 km
60 kW (82 PS)
€ 8.890
4060 Leonding
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
blau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 1,4 VTi Exclusive Airdream

Citroen C3 1,4 VTi Exclusive Airdream

08/2010
69.700 km
70 kW (95 PS)
€ 6.290
1220 Wien
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Normal | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
4 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 HDi 70 Collection

Citroen C3 HDi 70 Collection

03/2014
40.000 km
50 kW (68 PS)
€ 8.690
4563 Micheldorf
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Diesel
braun
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

10/2017
7.298 km
60 kW (82 PS)
€ 14.690
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Rubi-Rot Met.
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 Feel Ed. + Bluet. + Mirrorscreen

Citroen C3 PureTech 82 Feel Ed. + Bluet. + Mirrorscreen

09/2016
50 km
60 kW (82 PS)
€ 11.080
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin
Weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 110 Shine

Citroen C3 PureTech 110 Shine

10/2017
200 km
81 kW (110 PS)
€ 15.990
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Perlanera-Schwarz /Dach weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 110 S&S EAT6 Shine

Citroen C3 PureTech 110 S&S EAT6 Shine

08/2017
8.000 km
81 kW (110 PS)
€ 18.490
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Automatik
Rubi-Rot/Dach schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 Feel

Citroen C3 PureTech 82 Feel

08/2017
11.000 km
60 kW (82 PS)
€ 12.900
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Aluminium-Grau / Dach Schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel

03/2018
1 km
50 kW (68 PS)
€ 11.990
4040 Linz
Händlerangebot
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Rubi Rot Metallic
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 68 5-Gang-Manuell Feel

03/2018
1 km
50 kW (68 PS)
€ 11.990
4040 Linz
Händlerangebot
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Cobalt Blau Metallic
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

09/2017
13.337 km
60 kW (82 PS)
€ 12.790
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Orange-Power
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 Executive

Citroen C3 PureTech 82 Executive

05/2017
5.500 km
60 kW (82 PS)
€ 10.290
3340 Waidhofen an der Ybbs
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin
grau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

10/2017
11.025 km
60 kW (82 PS)
€ 12.790
4030 Linz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Perla Nera Schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

Citroen C3 PureTech 82 5-Gang-Manuell Feel

11/2017
10 km
60 kW (82 PS)
€ 12.490
4030 Linz
Händlerangebot
Limousine | Vorführwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Perla Nera Schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Citroen C3 1,1i First

Citroen C3 1,1i First

11/2003
74.000 km
44 kW (60 PS)
€ 2.390
4614 Marchtrenk
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Blau
5 Türen

Unsere Citroen C3 Meldungen

Der neue Citroën C3 startet in Deutschland am 20. Januar 2017. Wir haben ihn schon getestet

Peppig und individuell

Neuer Citroën C3 im Test
VW Polo, Opel Corsa, Ford Fiesta: Irgendwie sehen diese Kleinwagen doch alle ziemlich gleich aus, oder nicht? Der neue C3 jedoch fällt aus der Reihe. Und was taugt er sonst? Wir haben ihn getestet
Den Citroën C3 gibt es nun auch mit Dreizylinder-Benzinmotoren

Dreizylinder-C3 im Test

Citroën C3 VTi 82 im Test
Der Peugeot 208 hat ihn schon, nun erhält ihn auch der Citroën C3: den neuen Dreizylinder-Benziner. Damit spart man nicht weniger als 25 Prozent bei den Spritkosten. Doch noch hat das Aggregat Schwächen
Unkonventioneller Franzose: Der Citroën C3 e-HDi 90

Zweite Chance genutzt

Citroën C3 e-HDi 90 im Test
Die ersten Meter scheinen für ein ziemlich vernichtendes Urteil auszureichen. Aber der Citroën C3 e-HDi 90 steht uns noch zwei Wochen lang zur Verfügung. Er bekommt also eine zweite Chance
Citroën DS3: Neuer Lifestyle aus Frankreich

Pariser Mini-Mode

Citroën DS3: Frischer Franzose im Test
Die knackigen Lifestyler wie Mini, Alfa MiTo und Fiat 500 bekommen nun mit dem Citroën DS3 durchgestylte Konkurrenz aus Frankreich. Wir sind den frischen City-Flitzer schon mit 156 Otto-PS gefahren
Der neue Citroën C3 startet in Deutschland am 22. Januar 2010

Neues Rundstück

Citroën C3 mit 120-PS-Benziner im Test
Der neue C3 startet Anfang 2010, unter anderem mit einer besonderen Panorama-Glasscheibe und einem schicken Cockpit. Wir haben das rundliche Auto bereits jetzt getestet - mit dem 120-PS-Topbenziner
Jüngster Nachwuchs in der C3-Familie von Citroën: SUV-Imitat X-TR

Citroën C3 X-TR im Test

Citroën C3 X-TR 1.4 HDI 16V im Test
Dem Alleskönner Pluriel folgt Möchtegern X-TR: Wir haben das französische SUV-Imitat auf C3-Basis mit dem 90 PS starken 1.4 HDI-Motor getestet – ausschließlich auf Asphalt, versteht sich.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen C3 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Peppig und individuell

Neuer Citroën C3 im Test
Barcelona (Spanien), 13. Oktober 2016 - Mal blau, mal blond, mal orangefarben: Die Haarfarbe unserer Grafikerin Jenni ändert sich von Zeit zu Zeit. Sie ist frankophil und fährt einen knallblauen Peugeot 107. Doch, ja: Für Jenni wäre der neue Citroën C3 vielleicht geeignet. Zumal sie manchmal auch noch eine Schwäche für dicke SUVs und Pick-ups verrät. Auch der neue Citroën-Kleinwagen hat etwas Stämmiges, SUV-Artiges an sich. Ich habe das Auto getestet und herausgefunden, was es taugt.

Bunt und individualisierbar
Der neue C3 hat viel von der Optik des C4 Cactus bekommen, darunter die Tür-Zuzieh-Schlaufen im Innenraum und die Airbumps - kleine Luftpölsterchen an den Seiten gegen Türrempler. Stark konfigurierbar ist er ebenfalls: Neun Lackfarben werden angeboten, das Dach kann in gleicher Farbe sein, aber auch schwarz, weiß oder rot. Neun mal vier macht schon 36 verschiedene Außenfarben. Fürs Interieur gibt es neben dem Serientrim noch drei bunte Interieurs mit roten, grauen oder orangebraunen Details. Die flippige Optik dürfte einer jungen Dame mit variabler Haarfarbe wie Jenni gefallen. Von außen wirkt das 3,99 Meter lange Auto auch wesentlich größer als es ist, zum Beispiel viel massiger als der Peugeot 208, mit dem er sich die Plattform teilt.

Schick, aber nicht in der Basisversion
Innen hat mein erster Testwagen eine breite, mittelbraune Kunstlederleiste am Armaturenbrett, einen gleichfarbigen Streifen am Lenkrad, an den Stoffsitzen und den Armauflagen. Dazu kommen ein großer Sieben-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole und ungewöhnlich gestaltete Luftausströmer. Abgesehen von diesen schicken Elementen hat Citroën aber ausschließlich primitives Hartplastik verwendet. Die Basisversion, wo der ganze Designer-Schnickschnack (ich nenn es mal so, obwohl mir das Zeug stilistisch wirklich gut gefällt) fehlt, dürfte ziemlich trist wirken. Sie hat auch keine Airbumps, keine SUV-mäßigen Kratzschutzleisten an Radläufen und Schwellern und keine abweichenden Dachfarben. Mit anderen Worten: wenn C3, dann farbig. Und dafür muss man mindestens die mittlere Ausstattung "Feel" wählen und noch ein paar Optionen ankreuzen.

Dreizylinder-C3 im Test

Citroën C3 VTi 82 im Test
Trémery (Frankreich), 30. November 2012 - Drei Zylinder liegen im Trend. Auch früher gab es Kleinwagen mit ungerader Zylinderzahl, doch nie waren die Aggregate mit dem kleinen Hubraum so in wie heute. Der Grund liegt in den EU-Zielen für die CO2-Reduktion: Im Jahr 2015 dürfen es im Durchschnitt noch 130 Gramm pro Kilometer sein, 2020 sind nur noch 95 Gramm erlaubt. Mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen allein ist das kaum zu schaffen. Also sind kleine, sparsame Motoren nötig, Aggregate wie die neuen Dreizylinder von PSA Peugeot Citroën. Die Dreitopf-Benziner mit dem internen Kürzel EB sind seit April 2012 im Peugeot 208 zu haben. Unter dem Namen Puretech bekommt sie nun auch der C3 von Partnermarke Citroën. Wir haben den rundlichen Kleinwagen als VTi 82 gefahren.

Stärker und sparsamer
Im C3 gibt es den Dreizylinder in zwei Versionen: als 68 PS starken 1,0-Liter-Motor und als 82 PS starkes 1,2-Liter-Aggregat. Letzteres verfügt über eine Ausgleichswelle, der kleinere Motor dagegen nicht. Beide Antriebe besitzen eine kontinuierliche Nockenwellenverstellung auf Ein- und Auslassseite (VVT) und sie besitzen eine Mehrpunkteinspritzung ins Saugrohr, keine Direkteinspritzung. Die Aggregate ersetzen alte 1,1- und 1,4-Liter-Vierzylinder, mit denen der C3 ein Viertel mehr verbraucht hat. In absoluten Zahlen: Der alte C3 1.4 mit 73 PS verbrauchte noch 6,1 Liter Sprit je 100 Kilometer. Beim neuen Motor, der neun PS stärker ist, stehen nur 4,5 Liter im Datenblatt - eine gewaltige Verbesserung um 1,6 Liter. Beim Spritsparen hilft außerdem eine Gangwechselempfehlung, aber kein Start-Stopp-System.

Spritzig nur bei niedrigem Tempo
Beim Vortrieb zeigt das Auto zunächst das typische Verhalten von Kleinwagen mit kleinen Motoren: Der C3 VTi 82 wirkt geradezu spritzig, beim Losfahren muss ich fast aufpassen, dass mir mein Temperament nicht durchgeht. Bei höherem Tempo lässt der Vorwärtsdrang meines Testvehikels jedoch spürbar nach, und auf der Autobahn oder bergauf ist es wahrlich keine Freude, den C3 zu fahren. Außerdem erinnert mich der Klang des Dreizylinders an das Abhören einer Schallplatte mit abgenutzter oder gar abgebrochener Nadel: Während viele Dreizylinder rau, aber auch eine Spur sportlich klingen, kracht es bei dem PSA-Motor fast.

Zweite Chance genutzt

Citroën C3 e-HDi 90 im Test
Haar, 5. April 2012 - Die ersten Meter scheinen für ein ziemlich vernichtendes Urteil auszureichen: Schon beim Ausparken stellen wir fest, dass die Lenkung sehr schwammig und indirekt agiert. Die Schaltung, sowieso nur mit fünf Gängen bestückt, fühlt sich an wie ein Rührlöffel in der Puddingschüssel. Zu viel Spielraum ist vorhanden, zu lange sind die Schaltwege. Beides geht in unseren Augen gar nicht. Aber der Citroën C3 e-HDi 90 steht uns noch zwei Wochen lang als tägliches Fortbewegungsmittel zur Verfügung. Er bekommt also eine zweite Chance - und die nutzt der kleine Franzose.

Großzügige Panorama-Scheibe
Mit seiner rundlichen Karosserie hebt sich der ausschließlich als Fünftürer erhältliche C3 wohltuend aus der großen Masse der Kleinwagen ab. Die 400 Euro teure, weit ins Dach gezogene Panorama-Windschutzscheibe lässt viel Licht in die Kabine und gibt umgekehrt einen großzügigen Blick nach draußen frei. Wer sich zu stark geblendet fühlt, kann ein längs verschiebbares Verdunklungsrollo nach vorne ziehen. Das grau lackierte Armaturenbrett, Zierleisten in Chromoptik sowie sogar ein Parfümspender für frischen Duft verleihen dem C3-Cockpit ein gewisses Etwas. Fahrer und Beifahrer können über das Platzangebot nicht meckern, im Fond aber geht es vor allem für Knie und Beine ziemlich eng zu. Der Kofferraum fasst mit 300 Liter jedoch soviel wie kaum ein anderer Wagen dieser Klasse.

Sehr agil unterwegs
Der 92 PS starke 1,6-Liter-Turbodiesel ist ausgesprochen spritzig, und das bereits aus dem Drehzahlkeller heraus. Auch über Tempo 130 mobilisiert der C3 e-HDi 90 ausreichende Kraftreserven. Der Antrieb sammelt in weiterer Hinsicht Pluspunkte: Klanglich verbirgt er seine Diesel-Gene, ist vielmehr angenehm geräusch- und vibrationsarm. Das Start-Stopp-System namens e-HDi arbeitet selbst bei kalten Temperaturen zuverlässig, erstaunlich sanft und sehr zügig. Nur 0,4 Sekunden vorgehen, bis der Motor wieder startet. Mit einem Normverbrauch von lediglich 3,6 Liter (96 Gramm CO2 je Kilometer) gehört der Diesel-C3 zu den sparsamsten Kleinwagen überhaupt. In der Praxis sollte man allerdings mit fünf Litern kalkulieren.

Pariser Mini-Mode

Citroën DS3: Frischer Franzose im Test
Paris, 2. Februar 2010 - Mini hat einen, Alfa hat einen, Fiat und Kia haben auch welche: Freche Lifestyle-Autos für die Stadt. Jetzt bekommen die knackigen Modeautos wie Mini, MiTo, 500 und Soul mit dem Citroën DS3 frische Konkurrenz aus Frankreich. Das Buchstabenkürzel DS hat bei Citroën Tradition und eine himmlische Bedeutung: Spricht man es französisch aus ("Déesse"), entsteht phonetisch das Wort für Göttin. Bereits in den 1950er und 60er Jahren fielen die DS-Modelle auf. Ihr avantgardistisches und für damalige Zeiten revolutionäres Design sorgte seinerzeit für Furore.

Kein Retro-Auto
Dass die Wiederbelebung von Klassikern durchaus erfolgreich sein kann, hat nicht nur BMW mit dem Mini, sondern auch Fiat mit dem 500 gezeigt. Doch ein Retro-Auto soll der (oder die?) neue DS keinesfalls sein, eher das Gegenteil. Der DS3 ist der erste einer Anzahl von eigenständigen DS-Modellen, die jeweils die Lifestyle-Krönung einer Baureihe sein sollen. So folgen der DS4 im Frühjahr 2011, der DS5 Ende 2011. Schon jetzt sind wir den DS3 mit 156 PS starkem 1,6-Liter-Turbomotor gefahren.

C3 als Plattform-Spender
Unter dem wohlgeformten Blech des DS3 steckt ein C3, der allerdings technisch und optisch umfangreich modifiziert wurde. Der 3,95-Meter-Flitzer kommt nur als Dreitürer. Auffällige, schräg angeordnete LED-Tagfahrleuchten gleißen an der Front und lassen das Gesicht der kleinen Göttin unverwechselbar werden. Am auffälligsten ist das scheinbar schwebende Dach des neuen Citroën. Dank eines optischen Kunstgriffes wird es in der Mitte scheinbar nicht gestützt - in Höhe der B-Säule fällt beim DS3 eine Art Haifischflosse ins Auge. Das Hinterteil ist ein schöner Rücken, der nicht nur die Damenwelt entzücken kann. Auch hier unterscheidet sich der DS3 vom C3: Die Kanten der Heckleuchten laufen in die Kotflügel. Auffällig ist - sowohl vorn als auch am Heck - ein eigenes DS-Logo.

Neues Rundstück

Citroën C3 mit 120-PS-Benziner im Test
Rom (Italien), 23. Oktober 2009 - Neue Autos mit besserer Qualitätsanmutung und weg von den markentypischen Rabatten: Citroën will sich besser positionieren, und der neue C3 spielt dabei eine wichtige Rolle. Die zweite Generation des rundlichen Kleinwagens kommt im Januar 2010 auf den Markt. Wir haben den C3 bereits getestet.

Gleicher Körper, neues Kleid
Die zweite Generation ist so rundlich wie die erste, allerdings kommen Elemente vom C3 Picasso sowie ein stärker betontes Haifischmaul hinzu. Die Länge wächst um acht Zentimeter auf 3,94 Meter - damit gehört der C3 immer noch zu den Kleineren im Segment. Technisch basiert das Auto nach wie vor auf der gleichen Plattform - derselben, auf der auch der 206 sowie der 207 von der Partnermarke Peugeot beruhen.

120-PS-Benziner von BMW
Der von uns gefahrene 120-PS-Benziner ist neu im C3, doch wird der aus der BMW-Kooperation stammende Motor auch im Peugeot 207 und im Mini Cooper eingesetzt. Er entwickelt 160 Newtonmeter. Doch will der Motor auf Drehzahl gebracht werden - im unteren Tourenbereich fühlt sich das Auto nicht nach 120 PS an.

Start-Stopp-System erst ab 2010
Der Spritverbrauch von 5,9 Liter auf 100 Kilometer geht in Ordnung. Sparsamer sind in dieser Leistungsklasse der Mini Cooper sowie der Fiat Punto Evo und Alfa Romeo MiTo jeweils mit dem neuen MultiAir-Benziner. Etwa gleichauf liegen die entsprechenden Versionen des Ford Fiesta und Hyundai i20. Deutlich über sechs Liter verbrauchen die entsprechenden Renault Clio sowie Suzuki Swift. Dass der Mini Cooper mit dem gleichen Motor nur 5,4 Liter benötigt, liegt an der dort eingesetzten Sechsgang-Schaltung - unser C3 besitzt nur fünf Gänge. Außerdem hat der Mini ein Start-Stopp-System, das der C3 erst 2010 erhält - in Kombination mit einer neuen Generation von automatisierten Schaltgetrieben. Immerhin ist nun eine Schaltpunktanzeige Serie.

Citroën C3 X-TR im Test

Citroën C3 X-TR 1.4 HDI 16V im Test
München, 15. September 2004 – Die Motorradbranche hat es vorgemacht: Enduros – Onroader im Offroad-Kleidchen – wurden zum Kassenschlager. Ein Boom, der seit 20 Jahren anhält.

Neues Auto-Segment
Jetzt bedient auch die Autoindustrie die optische Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit. Den Anfang machte Rover. Ende 2003 brachten die Engländer den Streetwise. Kurz danach folgten aus Deutschland der VW Polo Fun und aus Frankreich der Citroën C3 X-TR. Alle drei bewegen sich optisch in Richtung Geländewagen, mit dem konventionellen Vorderradantrieb jedoch eher selten abseits befestigter Straßen. Wir haben das französische SUV-Imitat auf C3-Basis mit dem 90 PS starken 1.4 HDI-Motor getestet – ausschließlich auf Asphalt, versteht sich.

Rammschutz-Design
Der praktische Nutzen der großflächig robusten Kunststoff-Stoßfänger beim X-TR ist zweifelhaft. Zugegeben: Lackschäden werden mit diesem Rammschutz an den klassischen Knautschzonen unmöglich. Wer sich im neapolitanischen Stil lässig bis rücksichtslos durch den Verkehr bewegt und auf zerkratztes Stoßmaterial steht, kann der Rundumbeplankung einen praktischen Nutzen abgewinnen. Doch eigentlich ist der augenfällige Schutz übertragene Design-Botschaft, frei nach dem Motto: Ich fahre auch mal gerne neben der Spur.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE