ANZEIGE

Citroen C5 Aircross Gebrauchtwagen

Bild: Citroen C5 Aircross  Gebrauchtwagen

Citroen C5 Aircross

Nach verschiedenen Kooperations-Modellen mit Mitsubishi, wie den Citroën C4 Aircross und den großen C-Crosser bringt Citroën mit dem C5 Aircross ein Mittelklasse-SUV heraus, das auf konzern-eigener Technik aufbaut: Jener von Peugeot 3008 und Opel Grandland X.

Das Bild zeigt, dass außen natürlich ein völlig eigenständiger Citroën-typisch frischer Look realisiert worden ist. Allrad-Antrieb sucht man hier allerdings vergeblich.

C5 Aircross Gebrauchtwagen stellen also front-getriebene SUVs in Tiguan-Größe dar mit französischem Citroën-Flair!

 

Aktuelle Citroen C5 Aircross Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Citroen C5 Aircross Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Citroen C5 Aircross Meldungen

Citroën C5 Aircross: Ähnliches Design wie beim C3

Franzosen-Tiguan

Neues Kompakt-SUV: Citroën C5 Aircross
Citroën hat außer dem Mitsubishi-ASX-Klon C4 Aircross (und vielleicht dem C4 Cactus) kein einziges SUV in der Palette. Das soll sich bald ändern. Auch der C5 Aircross teilt sich die Plattform mit einem anderen SUV
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Citroen C5 Aircross Gebrauchtwagen News und Bilder

Franzosen-Tiguan

Neues Kompakt-SUV: Citroën C5 Aircross
Shanghai (China), 18. April 2017 - Citroën enthüllt auf der Auto Shanghai (21. bis 28. April 2017) den C5 Aircross. Das neue SUV übernimmt viel vom Design des C3. Der französische Hersteller selbst vergleicht es allerdings lieber mit der Studie Aircross, die 2015 in Shanghai und danach auf der IAA präsentiert wurde.

Ein neuer Tiguan-Konkurrent
Wie lang der Neuling ist, wird noch nicht verraten. Doch basiert er auf der Plattform EMP2, auf der auch der 4,45 Meter lange Peugeot 3008 beruht. Der Radstand liegt mit 2,73 Meter jedoch fünf Zentimeter höher. So ist zu vermuten, dass der C5 Aircross auch bei der Länge fünf Zentimeter auf den 3008 draufsetzt und damit bei 4,50 Meter landet. Der aktuelle C4 Aircross misst 4,34 Meter, die Studie Aircroos lag bei 4,58 Meter. Eine weitere Studie namens Citroën C-Aircross, die auf dem Genfer Automobilsalon 2017 vorgestellt wurde, war mit nur 4,15 Meter eine Klasse tiefer angesiedelt - er wäre möglicherweise ein geeigneter Nachfolger für den C4 Cactus.

Cockpit mit Ähnlichkeiten zum Cactus
Das Cockpit erinnert vom Stil her und durch die braunen Ledertöne an den C4 Cactus. Doch sind die (als 12,3-Zoll-Display ausgeführten) Instrumente hier wieder konventionell in einer "Höhle" im Armaturenbrett untergebracht, statt als Brett auf dem Armaturenträger. Ähnliches gilt für den Acht-Zoll-Touchscreen in der Mitte des Cockpits. Ein großes Glasdach lässt viel Licht in den Innenraum. Die breiten Vordersitze sind beheizbar und mit einer Massagefunktion ausgestattet, hinten soll man viel Beinfreiheit haben.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE