ANZEIGE

Dacia Lodgy Gebrauchtwagen

Dacia Lodgy Van gebraucht günstig kaufen

Dacia Lodgy Van Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle Dacia Lodgy Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Dacia Lodgy Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Dacia Lodgy Meldungen

Dacia Lodgy Stepway

Dacia Lodgy in: 15 Autos, die gerne ein SUV wären

Im Prinzip kann jedes Auto aussehen wie ein SUV
Als würde das SUV-Angebot nicht eh schon alle Grenzen sprengen. Aber nein: Es gibt auch immer mehr normale Autos, die sich als SUV verkleiden
Der Dacia Lodgy (Bild: Lodgy Stepway) und der Dokker bekommen einen neuen Grill

Immer noch hübsch hässlich

Facelift für Dacia Dokker und Dacia Lodgy
Der Lodgy und der Dokker mögen nicht zu den emotionalsten und schönsten Modellen auf dem Markt gehören, geliftet werden müssen sie trotzdem. Nun ist es soweit, und die Transporteure erhalten neue Grills
Ab sofort sind - neben dem Dacia Sandero (Mitte) - auch der Logdy (links) und der Dokker (rechts) als Stepway-Version bestellbar

Neue Crossover-Modelle von Dacia

So viel kosten Dokker Stepway und Lodgy Stepway
Dacia verkauft vom Sandero mehr als die Hälfte der Fahrzeuge als Stepway-Modell. Kein Wunder, dass der preisgünstige Renault-Ableger zwei weitere Modelle mit dem Offroad-Crossover-Look nachschiebt
Dacia erweitert seine Stepway-Palette um den Lodgy

Hoch gerüstet

Dacia bringt neue Stepway-Modelle
Mehr unlackiertes Plastik für eine rustikale Optik: Das liegt nicht nur bei Dacia im Trend. Aber dort verkauft sich der Sandero Stepway so gut, dass nun ähnliche Versionen von Lodgy und Dokker kommen
Dacia Lodgy 1.6 MPI 85

Dacia Lodgy in: Viel Platz für wenig Geld

Die preiswertesten Transport-Genies
Sie wollen ein Auto mit Platz für mindestens vier Leute plus 400 Liter Gepäck? Dann haben wir ein paar Vorschläge für Sie: die preiswertesten Autos für alle, die viel zu transportieren haben
Mehmet Scholl: Dacia Lodgy

Dacia Lodgy in: Die Autos der Fußball-Stars

Welcher Kicker fährt welche Karosse?
Teure Autos sind für viele Fußball-Stars ein beliebtes Hobby. Praktisch, dass immer mehr Autohersteller ins Sponsoring investieren und den Kickern edle Karossen zur Verfügung stellen. Welcher Kicker fährt welches Auto?
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Dacia Lodgy Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Dacia Lodgy in: 15 Autos, die gerne ein SUV wären

Im Prinzip kann jedes Auto aussehen wie ein SUV
Vans, Limousinen, Kombis und Cabrios: Eigentlich kann jeder Fahrzeugtyp wie ein SUV aussehen. Da SUVs "in" sind, sollen auch andere Fahrzeuggattungen etwas von dem Erfolg der Softroader abbekommen. Also gibt man ihnen ein paar SUV-Elemente: etwas Plastikschutz rundum, ein robustes Flair, fertig ist der Crossover. Wir zeigen Ihnen interessante und bezahlbare Beispiele dieser weit verbreiteten Masche. Wenn auch Sie der Meinung sind, dass ein halbes SUV das bessere SUV ist, dann sollten Sie sich diese Fotoshow unbedingt genauer ansehen.

Immer noch hübsch hässlich

Facelift für Dacia Dokker und Dacia Lodgy
Köln, 24. Januar 2017 - Der Dacia Lodgy und der Dacia Dokker mögen nicht zu den emotionalsten Modellen auf dem Markt gehören, aber geliftet werden müssen sie trotzdem. Nun ist es soweit: Nach dem Sandero und Logan MCV sind nun der Dokker und der Lodgy dran. Der Duster erhielt zuletzt 2013 eine Auffrischung, und seine Optik wird nun als Blaupause für die übrigen Dacias verwendet.

Grill von Sandero und Duster
Der Dokker wird von Dacia als Hochdachkombi bezeichnet, der Lodgy als Familienvan. Doch technisch sind sie sich sehr ähnlich. Der Hauptunterschied besteht darin, dass der Lodgy 13 Zentimeter länger ist und auch als Siebensitzer angeboten wird. Beide Autos erhalten jetzt den vom Duster bekannten Grill mit vier Rechteckelementen. Bei den Normalversionen sind diese Elemente schwarz, bei den Stepway-Varianten in Chromoptik gehalten. Beim Lodgy erhält zudem die Heckklappe eine Querleiste aus Chrom.

Vier Speichen sind besser als drei
Innen wird das Dreispeichenlenkrad durch eines mit vier Speichen ersetzt. Auch sonst wird das Design des Armaturenbretts im Detail verändert. Die Mittelkonsole wird nun von einer Chromlinie umrahmt. Außerdem werden nun eine Rückfahrkamera (die gabs bisher schon, aber nur als Zubehör) und Klapptischchen an den Vordersitzlehnen angeboten - zumindest bei den französischen Versionen, Details zu den deutschen wurden noch nicht veröffentlicht. Die Stepway-Versionen dürften auch die vom Sandero Stepway bekannten 16-Zoll-Stahlräder in Titanoptik erhalten. In Frankreich gibt es optional auch neue, glanzgedrehte 16-Zoll-Aluräder. Wie solche sportlichen Räder wohl an einem Hochdachkombi aussehen? Man darf gespannt sein.

Neue Crossover-Modelle von Dacia

So viel kosten Dokker Stepway und Lodgy Stepway
Brühl, 3. Dezember 2014 - Erinnern Sie sich noch an die Stoßstangen, Radläufe und Außenspiegel der 1990er-Jahre? An die grauen Plastikbeplankungen, die man für eine Menge Geld in lackierter Ausführung bekommen konnte? Die gibt es immer noch, nur haben es geschickte Marketingabteilungen geschafft, aus einer unbeliebten Basisausstattung ein begehrenswertes Sonderzubehör zu machen. Nur 20 Jahre später zahlt der Autokäufer einen Aufpreis, um sich sein Fahrzeug mit dem dunklen Hartplastik auszustatten. Die Modelle heißen dann Alltrack, Cross, Scout, Rocks, Allroad, Trekking, X-Perience oder im Falle von Dacia: Stepway.

Zwei weitere im Offroad-Crossover-Look
Das Verrückte ist, dass es funktioniert: Dacia verkauft vom Sandero mehr als die Hälfte der Fahrzeuge als Stepway-Modell (ab 9.890 Euro). Kein Wunder, dass der preisgünstige Renault-Ableger zwei weitere Modelle mit dem Offroad-Crossover-Look nachschiebt. Ab sofort sind auch die Modelle Dokker und Lodgy in einer Draußen-Version bestellbar.

Unterfahrschutz, Titan-Look und schwarzer Kunststoff
Kennzeichnend für Dokker und Lodgy in der Stepway-Variante ist wie beim Sandero die robust anmutende Crossover-Optik. Hierzu zählen unter anderem die in Matt-Chrom gehaltenen Front- und Heckschürzen im Stil eines Unterfahrschutzes sowie Radlaufschutzleisten und Seitenschweller aus schwarzem Kunststoff. 16-Zoll-Leichtmetallräder, Außenspiegelgehäuse und Dachreling kommen serienmäßig im Titan-Look.

Hoch gerüstet

Dacia bringt neue Stepway-Modelle
Köln, 19. September 2014 - Autos mit Höherlegung und robuster Plastikbeplankung im Pseudo-Offroad-Look: Passt das zu Dacia? Darüber mag man streiten. Aber die wilde Optik hat sich beim Dacia Sandero als Erfolg erwiesen: Mehr als die Hälfte aller Sandero werden inzwischen als Stepway verkauft. Deshalb zieht die Marke jetzt nach und zeigt auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014) entsprechende Varianten von Lodgy und Dokker.

Mehr Plastik
Ähnlich wie beim Sandero Stepway bekommen der Kompaktvan Lodgy und der Hochdachkombi Dokker im unteren Drittel der Karosserie unlackierten Kunststoff verpasst. Vorne wie hinten wird mittels Chrom-Optik ein Unterfahrschutz imitiert. Weitere Stepway-Merkmale sind abgedunkelte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und speziell eingefasste Nebelscheinwerfer, zudem steht nur hier ein besonderes Blau als Lackierung bereit.

Doppelte Wahl
Dieser Blau-Ton setzt sich im Innenraum fort, sei es bei den Sitznähten oder den Rahmen der Luftdüsen und Instrumente. Zu Details der Serienausstattung äußert sich Dacia noch nicht, wohl aber zu den Antrieben. Den Lodgy Stepway wird es mit einem 115 PS starken Turbobenziner und dem 110-PS-Diesel geben. Im Dokker Stepway haben Kunden die Auswahl aus dem 115-PS-Otto und einem Selbstzünder mit 90 PS. Die Preise der rustikalen Neuzugänge sind noch unbekannt, es hilft aber ein Blick auf den Sandero. Hier kostet der Stepway 1.900 Euro Aufpreis, sodass der günstigste Lodgy Stepway bei rund 15.500 Euro starten könnte.

Dacia Lodgy in: Viel Platz für wenig Geld

Die preiswertesten Transport-Genies
Sie wollen ein Auto, das Platz für mindestens vier Leute plus 400 Liter Gepäck hat und unter 15.000 Euro liegt? Dann haben wir ein paar Vorschläge für Sie: die preiswertesten Autos für Familien und alle, die viel zu transportieren haben. Geordnet ist unsere Übersicht nach dem Preis, wobei wir bei den günstigsten Fahrzeugen beginnen.

Dacia Lodgy in: Die Autos der Fußball-Stars

Welcher Kicker fährt welche Karosse?
Teure Autos gelten bei vielen Fußball-Stars als beliebtes Hobby. Da ist es praktisch, dass immer mehr Autohersteller viel Geld ins Sponsoring investieren und den Kickern häufig sogar edle Karossen kostenlos zur Verfügung stellen. Welcher Fußballer fährt welches Auto? Klicken Sie sich durch - von Bayern München bis Real Madrid
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE