ANZEIGE

Fiat Ulysse Gebrauchtwagen

Fiat Ulysse gebraucht günstig kaufen

Günstige Fiat Ulysse Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Fiat Ulysse Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Fiat Ulysse Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Fiat Ulysse Meldungen

Fiat Ulysse

Fiat Ulysse in: Aus die Maus

Automodelle, die 2010 eingestellt wurden
Nicht jedes Auto kommt bei den Käufern so gut an, wie es sich die Hersteller gedacht haben. So wurden im Jahr 2010 eine ganze Menge wichtiger Modelle eingestellt - mehr als wir dachten. Wir zeigen sie
Äußerlich kennzeichnet nur das neue Fiat-Emblem den überarbeiteten Ulysse

Fiat Ulysse mit Facelift

Van startet überarbeitet ins neue Jahr
Nach seinen baugleichen Brüdern Citroën C8, Peugeot 807 und Lancia Phedra erhält nun auch der Fiat Ulysse ein dezentes Facelift. Die wesentlichen Veränderungen spielen sich dabei im Inneren ab
Die Großraumlimousine gibt es ab 24.680 Euro

Fiat Ulysse

Am September 2002 im Handel
Die neue Generation des Ulysse

Fiat stellt den neuen Ulysse in Genf vor
Dem Ulysse spendiert Fiat jetzt einen neuen Dieselmotor

Aus weniger mach mehr

Fiat ersetzt den alten 2,2-Liter-Selbstzünder durch ein kleineres und stärkeres Aggregat
Ein neuer Motor befeuert ab jetzt die Großraumlimousine Fiat Ulysse. Der frische Diesel hat einen Hubraum von zwei Litern. Die reichen, um 136 PS zu erzeugen. Sein Vorgänger holte aus 2,2 Liter gerade mal 128 PS
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Fiat Ulysse Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Fiat Ulysse in: Aus die Maus

Automodelle, die 2010 eingestellt wurden
Nicht jedes Automodell kommt bei den Käufern so gut an, wie es sich die Hersteller gedacht haben. So wurden im Jahr 2010 eine ganze Menge Autos eingestellt - mehr als wir in der Redaktion dachten. Darunter sind auch Fahrzeuge, von denen wir glaubten, es würde sie für immer und ewig geben. Lassen Sie sich überraschen.

Fiat Ulysse mit Facelift

Van startet überarbeitet ins neue Jahr
Frankfurt, 18. Januar 2008 – Mit einem dezenten Facelift, neuen Ausstattungen und einem neuen, leistungsstarken Bi-Turbo-Diesel startet der Fiat Ulysse in das Modelljahr 2008.

Leichte optische Modifikationen
Der große Van von Fiat wurde optisch und farblich aufgefrischt. Alle Versionen der Baureihe sind jetzt außen mit neuen Türgriffen und innen mit Schaltknauf und Türgriffen in Chrom-Design sowie einem Armaturenbrett mit dunkleren Kunststoffteilen ausgestattet. Passend dazu geändert wurden die Farben der Sitzpolster, die auf Wunsch mit drei neuen Außenfarben kombiniert werden können. Überdies steht optional ein neues Navigationssystem zur Verfügung. Es verfügt über eine 30 Gigabyte große Festplatte inklusive Europakarte, einen 7-Zoll-TFT-Farbbildschirm und ein integriertes Dual-Band-GSM-Telefon.

Neuer Top-Diesel im Ulysse
Ganz neu im Fiat ist der neue Bi-Turbo-Selbstzünder. Aus einem Hubraum von 2.179 Kubikzentimeter schöpft das Triebwerk, welches sich auch in den baugleichen Schwestermodellen Citroën C8, Peugeot 807 und Lancia Phedra findet, die Leistung von 170 PS. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmeter wird mittels eines Sechsgang-Schaltgetriebes übertragen. Fiat gibt eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 7,2 Litern an. Seriemäßig verfügt das Aggregat über einen Rußpartikelfilter. Erhältlich ist der neue Motor in Verbindung mit den Ausstattungsversionen Emotion und Admiral und startet bei 33.200 Euro für den Ulysse Emotion 2.2 Multijet 16V. Das Einstiegsmodell mit Zweiliter-Benziner und 120 PS Leistung startet bei 29.500 Euro.

Fiat Ulysse

Frankfurt am Main, 13. September 2002 – Der neue Fiat Ulysse steht ab dem 21. September bei den deutschen Händlern. Der Van bietet in seinem variablen Innenraum bis zu acht Personen Platz.

Das Einstiegsmodell mit dem 2,0-Liter großen und 136 PS starken Benzinmotor wird bereits ab 24.680 Euro angeboten. Das günstigste Dieselmodell, der Ulysse 2.0 JTD 16V, steht mit 26.400 Euro in der Preisliste.

Viele Extras in der Basisausstattung
Bereits das Basismodell, der fünfsitzige Fiat Ulysse 2.0 16V, überzeugt durch eine recht gute Serienausstattung. Sie enthält unter anderem eine manuelle Klimaanlage, ein Radio mit CD-Player und elektrische Fensterheber vorn mit Klemmschutz. Hinzu kommen eine Zentralverriegelung, ein höhenverstellbarer Fahrersitz und elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel.

Auch die Sicherheitsausstattung kann sich sehen lassen: So sind sechs Airbags, das Stabilitätsprogramm ESP, die Antriebsschlupfregelung ASR, sowie das Antiblockiersystem mit EBD und Bremsassistent ab Werk an Bord.

Frankfurt, 1. März 2002 – Der Fiat Ulysse erhält einen Nachfolger. Der Neue feiert auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März 2002) seine Weltpremiere. Die Markteinführung in Deutschland ist für September 2002 geplant.

Sitze
Er verfügt über fünf bis acht Sitzplätze. Zu den beheizbaren Vordersitzen kommen noch je zwei oder drei Sitze in der zweiten und dritten Sitzreihe hinzu, die auf Laufleisten montiert sind. Sie lassen sich mit einem Handgriff zusammenlegen und umklappen, in einen Tisch verwandeln oder ausbauen.

Sicherheit
Die Sicherheit an Bord wird gewährleistet durch ABS, Antriebsschlupfregelung, elektronische Stabilitätskontrolle und einen Bremsassistenten.

Serienmäßig ist jeder Ulysse mit zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags vorn und zwei Windowbags ausgerüstet, die die Passagiere auf den seitlichen Plätzen in allen drei Sitzreihen schützen. Das elektrische Türverriegelungssystem schaltet sich automatisch bei einer Fahrtgeschwindigkeit von über zehn km/h ein. Im Fall eines Aufpralls werden die Türen automatisch entriegelt und der Kraftstoffzufluss unterbrochen.

Aus weniger mach mehr

Fiat ersetzt den alten 2,2-Liter-Selbstzünder durch ein kleineres und stärkeres Aggregat
Heilbronn, 22. Juni 2006 – Ein neuer Motor befeuert ab jetzt die Großraumlimousine Fiat Ulysse. Der frische Diesel hat einen Hubraum von zwei Litern. Die reichen, um 136 PS zu erzeugen. Sein Vorgänger holte aus 2,2 Litern gerade mal 128 PS.

Was der Neue drauf hat
Beim Neuen liegt das maximale Drehmoment von 320 Newtonmetern schon bei 2.000 U/min an. Den Spurt von null auf 100 erledigt der Große in 12,4 Sekunden.

Sauber sauber
Der Hersteller gibt den Verbrauch mit 7,1 Litern auf 100 Kilometern an. Die anfallenden Rußpartikel werden serienmäßig herausgefiltert, was zur Erfüllung der strengen Euro-4-Abgasnorm führt. Der neue Diesel mit einem Fiat Ulysse herum ist ab 28.650 Euro zu haben.
(gh)
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE