ANZEIGE

Ford Transit Custom Nugget Gebrauchtwagen

Ford Transit Custom Nugget gebraucht günstig kaufen

Günstige Ford Transit Custom Nugget Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Ford Transit Custom Nugget Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Ford Transit Custom Nugget Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Ford Transit Custom Nugget Meldungen

Ford Transit Custom Nugget in: Ford stellt neuen Nugget (2019) vor

Ford stellt neuen Nugget (2019) vor

Campingversion des Transit Custom startet im Frühjahr 2019
Ford stellt den neuen Nugget vor, die Campingversion des Transit Custom. Das Wohnmobil gibt es in zwei Größen und mit verschiedenen Dächern
Der neue Ford Nugget geht noch 2013 an den Strart

Ford: Der neue Nugget ist da

Reisemobil debütiert auf dem Caravan Salon
Wer im Urlaub gerne Ford fährt, kann ab Spätherbst 2013 den neuen Nugget bestellen. Die jüngste Generation des Reisemobils debütiert gerade auf dem Caravan Salon in Düsseldorf
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Ford Transit Custom Nugget Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Ford stellt neuen Nugget (2019) vor

Campingversion des Transit Custom startet im Frühjahr 2019

Auf dem Autosalon in Brüssel stellt Ford den neuen Nugget vor. Die Campingversion des Transit Custom startet im Frühjahr 2019. Die Konvertierung zum Wohnmobil wurde zusammen mit Westfalia entwickelt.

Beim neuen Nugget hat man zudem die Wahl zwischen einem Kippdach und einem festen Hochdach. Der Innenraum bietet Platz für vier Personen. Neben einer L-förmigen Küchenzeile sowie einem Wohn- und Essbereich in der Mitte gibt es einen Schlafbereich im Dach. Dort schlafen zwei Personen in einem ausklappbaren Doppelbett, ein zweites Ausklapp-Doppelbett findet sich im Wohnbereich.

Auch eine Version mit langem Radstand gibt es, das Modell Nugget Plus. Dieser ist 36,7 Zentimeter länger als die Standardversion. Der zusätzliche Platz wird für einen größeren Kleiderschrank, eine Toilette und ein Klappwaschbecken genutzt. Der Nugget Plus verfügt standardmäßig über ein hohes Dach.

Zur Küche gehören ein zweiflammiger Gasherd und eine Spüle sowie ein 40-Liter-Kühlschrank. Für Frisch- und Abwasser gibt es On-Board-Tanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils 42 Liter. Die Tanks versorgen auch die Außendusche am Heck.

Fahrer- und Beifahrersitze lassen sich um 180 Grad nach hinten schwenken. Drei weitere Personen finden Platz auf einer nach vorne gerichteten Bank. Dazwischen gibt es einen ausklappbaren Tisch zum Essen. Wer lieber draußen isst, kann einen Klapptisch, zwei Stühle und eine Markise bestellen.

Für den Antrieb des Nugget und Nugget Plus sorgt stets der 2,0-Liter-Diesel aus der Ecoblue-Familie. Die Preisliste verzeichnet die PS-Stufen 105, 130 und 170 PS. Eine SCR-Kat kümmert sich um die Stickoxide (NOx) im Abgas. Als Getriebe werden eine Sechsgang-Schaltung und eine Sechsgang-Automatik angeboten.

Zu den verfügbaren Fahrerassistenzsystemen gehören Querverkehrswarner, Antikollisionssystem mit Fußgängererkennung, Rückfahrkamera und Abstandstempomat. Auch das Infotainmentsystem Sync 3 ist verfügbar. Bedient wird es per Sprachbefehl oder mit Fingergesten auf einem 8,0-Zoll-Touchscreen im Tablet-Design. Das Basisfahrzeug für den Wohnmobil-Umbau gibt es ab 36.426 Euro (Nugget) beziehungsweise 40.174 Euro (Nugget Plus).


Ford: Der neue Nugget ist da

Reisemobil debütiert auf dem Caravan Salon
Düsseldorf, 2. September 2013 - Wer im Urlaub gerne Ford fährt, kann ab Spätherbst 2013 den neuen Nugget bestellen. Die jüngste Generation des Reisemobils debütiert gerade auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (31. August bis 8. September 2013).

2,2 Liter Diesel mit 125 oder 155 PS
Die Neuauflage des Campers basiert auf der Kombi-Variante des Ford Transit Custom. Bei den Nuggets sitzt immer ein 2,2-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesel unter der Haube. Eine Wahlmöglichkeit gibt es bei der Leistung: Die Maschine kann entweder 125 oder 155 PS stark sein. Beide Leistungsstufen werden jeweils mit einer Sechsgang-Handschaltung kombiniert.

Zwei-Raum-Konzept wurde beibehalten
Der neue Nugget entspringt wieder einer Kooperation von Ford mit dem Wohnmobil-Hersteller Westfalia. Neu ist diesmal, dass auch die Nugget-Händler bei der Entwicklung Erfahrungen und Ideen einbringen konnten. Geblieben ist dabei die Trennung von Wohn- und Funktionsbereich in zwei Räume. Zum Wohnabteil gehören unter anderem Drehsitze für Fahrer und Beifahrer, eine Dreier-Sitzbank, die sich in eine 1,90 mal 1,30 Meter große Liegefläche verwandeln lässt, und ein Klapptisch. Zwei Leute können im serienmäßigen Hochdach in einem 2,10 mal 1,41 Meter großen Bett schlafen. Es lässt sich über eine Leiter erreichen. Zum Funktionsbereich gehören unter anderem ein Küchenblock mit Spüle und zweiflammigem Gaskocher, eine 40-Liter-Kühltruhe sowie ein 42-Liter-Wassertank.

Ab 52.181 Euro
Der 125-PS-Nugget kostet 52.181 Euro, die stärkere Variante ist für 54.204 Euro zu haben. Zur Serienausstattung gehören ein Tempomat, das Audiosystem, die Klimaanlage, eine Schiebetür rechts, und eine beheizbare Frontscheibe. Hinzu kommen unter anderem Drehsitze für Fahrer und Beifahrer, die Sitzbank mit integrierten Dreipunkt-Gurten und eine programmierbare Standheizung. Der Küchenblock ist ebenso ab Werk dabei wie eine Außendusche an der Küchenrückseite und das Dachbett mit Kaltschaummatratze.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE