ANZEIGE

Ford Transit Nugget Gebrauchtwagen

Ford Transit Nugget gebraucht günstig kaufen

Günstige Ford Transit Nugget Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Ford Transit Nugget Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Ford Transit Nugget Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Ford Transit Nugget Meldungen

Ford Transit Nugget Active und Nugget Trail (2021)

Ford Transit Nugget Active und Nugget Trail (2021)

Neue Varianten des beliebten Wohnmobils auf dem Caravan Salon in Düsseldorf
Ford stellt auf dem Caravan Salon 2021 in Düsseldorf zwei neue Ausstattungsvarianten der beliebten Nugget Camper-Baureihe vor.
Ford Big Nugget Concept (2019)

Ford Big Nugget (2019) debütiert auf dem Caravan Salon

Viertes und größtes Mitglied der Campingfahrzeug-Familie auf Basis des Ford Transit
Ford stellt mit dem Big Nugget das vierte und größte Mitglied der Campingfahrzeug-Familie auf Basis des Nugget vor. Markteinführung ist im Frühjahr 2020.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Ford Transit Nugget Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Ford Transit Nugget Active und Nugget Trail (2021)

Neue Varianten des beliebten Wohnmobils auf dem Caravan Salon in Düsseldorf

Ford stellt auf dem Caravan Salon in Düsseldorf zwei neue Ausstattungsvarianten der beliebten Nugget Camper-Baureihe vor: den "Active" im Stil der gleichnamigen Pkw-Varianten und den "Trail" mit serienmäßigem mechanischem Sperrdifferenzial. Beide Versionen wurden entwickelt, um die individuellen Kundenwünsche noch besser erfüllen zu können.

Ford stellt diese beiden neuen Varianten auf seinem Düsseldorfer Messestand (Halle 16) als seriennahe Prototypen vor. Es ist geplant, den Active und den Trail sowohl für den Nugget (kurzer Radstand) als auch für den Nugget Plus (langer Radstand) auf den Markt zu bringen.

Die Active- und Trail-Versionen von Nugget und Nugget Plus sind voraussichtlich ab November bei den Ford-Händlern bestellbar und werden ausschließlich mit Aufstelldach gebaut werden. Die Verkaufspreise stehen noch nicht fest.

Im kommenden Jahr will Ford in Kooperation mit seinem langjährigen Umrüstpartner Westfalen Mobil GmbH (Rheda-Wiedenbrück) die Nugget/Nugget Plus-Produktion ausweiten, um die hohe Nachfrage nach diesen beliebten Freizeitmodellen in einem schnell wachsenden Markt bedienen zu können.

"Viele Kunden wollen, dass sich ihr Camper bereits optisch von der Masse abhebt. Als Antwort darauf führen wir nun die Varianten Active und Trail ein, um Roadtrips zusätzlichen Stil und ein Gefühl von Abenteuer zu verleihen", sagt Barry Quested, Brand Manager, One Stop Shop Conversions, Ford of Europe.

"Die beiden neuen Ausstattungsversionen unterstützen den Outdoor-Lebensstil ihrer Fahrzeugbesitzer mit frischem Design sowie weiterentwickelten Wohnbereichen, die für ganzjährigen Komfort ausgelegt sind. Zudem ermöglicht das Sperrdifferenzial zusätzliche Traktion und damit sichere Manöver auf Grascampingplätzen oder besseres Durchkommen auf unbefestigten Strecken", so Quested weiter.

Die neue Active-Variante des Nugget/Nugget Plus bietet dunkel lackierte Stoßfänger, Karosserieseiten und Spiegel. Sie können dazu beitragen, kleinere Kratzer zu verhindern und schaffen einen SUV-inspirierten Look, der durch exklusive 17-Zoll-Leichtmetallräder und einen charakteristischen Maschen-Kühlergrill ergänzt wird. Eine serienmäßige 2,6-Meter-Markise (Fahrzeuge mit kurzem Radstand) bietet Schutz und Schatten im Freien.

Der neue helle Holzboden im Yachtdeck-Design verleiht dem Wohnbereich einen luxuriösen Touch, ist zugleich aber strapazierfähig und leicht zu reinigen. Strukturierte satinierte Oberflächen, schwarze Arbeitsplatten und Aluminium-Dekore setzen hochwertige Akzente, ebenso wie die Teil-Leder-Sitze. Und die LED-Innenbeleuchtung lässt sich in Helligkeit und Farbtemperatur verändern.

Der Auftritt des Nugget/Nugget Plus Trail wird von seinem mattschwarzen Ford-Kühlergrill dominiert, der von den ikonischen Raptor-Performance-Modellen inspiriert ist und auf den Outdoor-Charakter dieses Camper-Vans hinweist. Schwarz lackierte Stoßfänger, Karosserieseiten und Radhäuser sorgen für einen taffen Look. Markante 16-Zoll-Leichtmetallräder runden den robusten Look dieser Ausstattungsvariante ab.

Das Outdoor-Designthema des Trail setzt sich im Wohnbereich fort: Alle Nugget/Nugget Plus Trail-Modelle verfügen serienmäßig über strapazierfähiges schwarzes Leder auf den drehbaren Vordersitzen und der 3er-Rücksitzbank, während der Esstisch in einem exklusiven dunkleren Farbton gehalten ist, um mit der weißen Küchenzeile, dem Kleiderschrank und der hochwertigen Holzmaserung des Bodens zu kontrastieren.

Ein weiteres Highlight der Trail-Variante ist das serienmäßige mechanische Sperrdifferenzial (mLSD) für spürbar mehr Traktion auf rutschigem Untergrund wie beispielsweise nassem Gras, Schnee, Sand, Kies oder Eis.

Beide neuen Ausstattungsvarianten beinhalten signifikante Upgrades, um auch bei kälterem Wetter gemütlich zu sein. So werden Winterfahrten und kalte Nächte komfortabler, weil die 3er-Rücksitzbank bei Bedarf beheizt werden kann. Die Heizung funktioniert auch dann, wenn die Rückbank herausgezogen wird, um sich in ein bequemes Doppelbett zu verwandeln. Das selbst-auffaltende Aufstelldach verfügt über zu öffnende Fenster, so dass auch für eine ausreichende Belüftung gesorgt ist.

Nugget/Nugget Plus Active und Trail sind mit einem neuen elektronischen Farb-Touchscreen-Bedienfeld ausgestattet, das am hinteren Kleiderschrank montiert ist. Auf diese Weise können die Nutzer zum Beispiel den Batterie-Ladezustand, den Frisch- und Abwasserstand, die Heizung und die Beleuchtung der Freizeitmodelle überwachen und steuern.

Die beiden neuen Ausstattungsvarianten werden von einem 2,0-Liter-EcoBlue-Diesel angetrieben. Der Nugget/Nugget Plus Trail ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe und einem serienmäßigen mechanischen Sperrdifferenzial ausgestattet.

Die Käufer des Nugget/Nugget Plus Active haben die Wahl zwischen dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe und einer 6-Gang-Automatik. Das mechanische Sperrdifferenzial steht für den Active ebenfalls zur Verfügung - und zwar als Wunschausstattung in Kombination mit dem manuellen Getriebe.


Ford Big Nugget (2019) debütiert auf dem Caravan Salon

Viertes und größtes Mitglied der Campingfahrzeug-Familie auf Basis des Ford Transit

Anfang 2019 hat Ford den neuen Nugget vorgestellt, das heißt: das Campingmobil auf Basis des Ford Transit. Nun folgt auf dem Caravan Salon in Düsseldorf der Big Nugget auf Basis des Transit mit langem Radstand und Hochdach. Ford bezeichnet das Auto noch als seriennahe Studie, die Markteinführung ist für das erste Halbjahr 2020 geplant.

Mit dem Neuling zählt die Nugget-Familie dann vier Mitglieder, die allesamt in Düsseldorf stehen sollen:

  • Nugget mit kurzem Radstand (L1) und Aufstelldach (ab 53.220 Euro)
  • Nugget mit kurzem Radstand (L1) und Hochdach (ab 53.809 Euro)
  • Nugget Plus mit mittlerem Radstand (L2), Hochdach und integrierter Toilette (ab 57.512 Euro)
  • Big Nugget mit langem Radstand (L3) und Hochdach (noch kein Preis)

Der Ford Big Nugget setzt die Grundidee des Nugget Plus in größerem Maßstab fort: Basierend auf der jüngsten Version des Ford Transit Kastenwagen (Frontantrieb) mit langem Radstand und Hochdach bietet der rund sechs Meter lange Big Nugget einen klassischen Kastenwagen-Grundriss.

Wie bei den kleineren Nuggets entstand auch der Big Nugget wieder in Zusammenarbeit mit der Westfalen Mobil GmbH in Rheda-Wiedenbrück. Während die kompakteren Modelle aber ein flexibles Zwei-Raum-Konzept mit Küche im Heck verfolgen, setzt der Big Nugget auf einen Kastenwagen-Grundriss, der Raum und Komfort priorisiert.

Das Basis-Fahrzeug Ford Transit FT350 L3 H3 - also mit langem Radstand und hohem Dach - bietet dafür gute Voraussetzungen. Trotz der noch relativ kompakten Außenlänge von 5,98 Meter hat es mit seinem hohen Dach viel Innenraum-Volumen. So bietet der Big Nugget eine großzügige Stehhöhe von 2,05 Meter.

Mit den drehbaren Vordersitzen ergibt sich mit einer verschieb- und verstellbaren Zweierbank auf der Fahrerseite eine Sitzecke für vier Personen. So etwas nennt der Campingmobil-Fachmann eine Halbdinette, während eine Dinette eine Sitzgruppe aus zwei gegenüberliegenden Bänken mit Tisch dazwischen besteht. Auf der Beifahrerseite befindet sich die Küchenzeile mit einem zweiflammigen Gasherd, einer Spüle und einem 70-Liter-Kühlschrank.

Hinter der Sitzgruppe befindet sich ein abgetrenntes Bad mit fest installierter Toilette, Waschbecken und Dusche - jeweils mit Einhand-Mischbatterie. Die Tanks für Frisch - und Abwasser werden voraussichtlich jeweils 100 Liter fassen.

Im Heck gibt es ein Querbett mit den Maßen 200 mal 154 Zentimeter (im Kopfbereich) beziehungsweise 131 Zentimeter (im Fußbereich). Die dem Heck zugewandte Hälfte des Bettes lässt sich bei Bedarf hochklappen, womit sich zusätzlicher Stauraum ergibt - zum Beispiel im Alltag, wenn mal eine Waschmaschine bewegt werden muss, oder auf Reisen für zwei Fahrräder.

Eine Warmwasserheizung sorgt bei kühler Witterung für Wärme, zwei Batterien mit je 95 Amperestunden sorgen für Energiereserven. An Bord gibt es drei 230-Volt-Steckdosen sowie jeweils zwei USB- und 12-Volt-Anschlüsse im Wohnbereich sowie eine großzügige Beleuchtung mit dimmbaren LED-Spots. Am Tag lassen fünf Acryl-Doppelglas-Fenster mit integrierten Moskitonetzen und Verdunklungs-Plissees in den Innenraum. Auch eine Verdunkelung des Fahrerhauses wurde berücksichtigt.

Der Ford Transit - die größte der vier europäischen Nutzfahrzeug-Baureihen von Ford - kommt in diesen Tagen rundum überarbeitet und modernisiert auf den Markt. Er dient in der Version FT350 als Basis für den neuen Big Nugget. Den Antrieb übernehmen überarbeitete 2,0-Liter-Turbodiesel, die nun sparsamer sein sollen. Welche Motorisierungen der Big Nugget bekommt, ist noch nicht entschieden. Beim Basisfahrzeug gibt es ein Leistungsspektrum von 105 bis 185 PS.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE