ANZEIGE

Lamborghini Espada Gebrauchtwagen

Lamborghini Espada gebraucht günstig kaufen

Günstige Lamborghini Espada Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Lamborghini Espada Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lamborghini Espada Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lamborghini Espada Meldungen

Dino 246 GT/Lamborghini Espada

Lamborghini Espada in: Classic Days Schloss Dyck 2019: Unsere persönlichen Top 10

Diese zehn alten Fahrzeuge würden wir sofort mitnehmen
Auch 2019 waren die Classic Days auf Schloss Dyck ein echtes Highlight für Oldtimer-Freunde, Wir zeigen unsere 10 Lieblingsstücke auf Rädern.
Lamborghini Espada Hot Rod Danton Arts Kustoms

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Franzose macht aus dem Viersitzer-Stier eine Hardcore-Kreation irgendwo zwischen Dragstrip und Mad Max
Danton Arts Kustoms aus Frankreich verwandelt einen Lamborghini Espada zum Mad-Max-artigen Hot Rod. Alle Infos zu dem irren Umbau
Rückkehr nach Monaco: Der Lamborghini Marzal auf der berühmten Grand-Prix-Strecke

Fürstliches Lambo-Unikat

Albert von Monaco im Lamborghini Marzal
1967 sorgte der Lamborghini Marzal für Aufsehen, so auch bei Fürst Rainier von Monaco. Jetzt kam der extravagante Prototyp zurück nach Monte Carlo
50 Jahre Lamborghini Espada

Lamborghini Espada in: Die Auto-Geburtstage 2018

Von der Ente bis zum Opel GT: Die wichtigsten Jubiläen
Ob Ford Escort oder VW Corrado: Auch 2018 gibt es eine Menge automobiler Jubiläen. Wir zeigen in unserer großen Übersicht die wichtigsten Jahrestage
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lamborghini Espada Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Lamborghini Espada in: Classic Days Schloss Dyck 2019: Unsere persönlichen Top 10

Diese zehn alten Fahrzeuge würden wir sofort mitnehmen
Manch ein Besucher spricht vom "deutschen Goodwood": Auch 2019 waren die "Classic Days" am niederrheinischen Schloss Dyck wieder eine Reise wert. Unzählige Raritäten auf Rädern konnten in Aktion erlebt werden. Doch alles im Bild zu zeigen, würde definitiv den Rahmen sprengen.Also haben wir uns etwas anderes überlegt. Nehmen wir an, vor dem Eingang stünden zwei Lastwagen mit Platz für insgesamt zehn Fahrzeuge zur freien Auswahl. Was wäre die persönliche Top 10, die man sich vor Ort aussuchen würde? Das Angebot ist schließlich riesig. Wir zeigen, welche Schätzchen unser Redakteur am liebsten mitgenommen hätten. Lassen Sie sich überraschen!

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Franzose macht aus dem Viersitzer-Stier eine Hardcore-Kreation irgendwo zwischen Dragstrip und Mad Max

Und einmal mehr haben wir hier einen Fall von "Und wir dachten, wir hätten wirklich schon alles gesehen". Haben wir ganz offensichtlich nicht. Sagen Sie Hallo zu diesem Lamborghini Espada Hot Rod. Ja wirklich: Ein Hot Rod. Auf Basis eines viersitzigen Lamborghini. Verantwortlich für diese glorreiche "Schnapsidee": Danton Arts Kustoms, ein französischer Hot-Rod-Spezialist, der offenbar keine Angst vor großen Namen hat. Wir entdeckten das Schmuckstück, als die Bilder des gechoppten Espada durch die sozialen Netzwerke geisterten. Der per V12 angetriebene Espada ist eine Legende. Einer der coolsten Lambos aller Zeiten. Gebaut zwischen 1968 und 1978 und das gerade mal in 1.277 Einheiten.

Es gehört also schon einiges an Mut dazu, einen derart seltenen Exoten nach allen Regeln der Kunst aufzuschneiden und zu zerteilen. Danton Arts Kustoms hat es einfach getan und das Ergebnis ist großartig! Trotz der heftigen Modifikationen ist das ursprüngliche Design des Autos noch sehr gut zu erkennen. Lediglich an der Front wird es etwas schwierig.

Der Tuner hält eine Motorhaube ganz offensichtlich für überflüssig und die Frontpartie ist eine komplette Eigenentwicklung. Zusammen mit dem mattgrauen Lack und den komplett frei stehenden Rädern ergibt sich so in Look irgendwo zwischen Dragstrip und Zombie-Apokalypse. Der 3,9-Liter-V12 darf seiner Arbeit im Freien nachgehen, was dem Umbau noch mehr Charakter verleiht. Auch die rot lackierten Custom-Räder und die italienischen Flaggen an den Seiten des Autos sorgen für reichlich Wow-Effekt. Der Innenraum ist weitgehend leergeräumt und vermittelt retro-futuristischen Charme .

Der Espada-V12 leistet serienmäßig 325 PS. Wir wissen nicht, ob Danton Arts Kustoms auch hier Hand angelegt hat, aber in den angehängten Instagram-Postings des unternehmens klingt der Zwölfender schon ziemlich mächtig. Außerdem sieht es sagenhaft gut aus, wie das freistehende Aggregat auf Gasbefehle reagiert. Schändung einer Sportwagen-Koryphäe oder sensationelle Neuinterpretation? Entscheiden Sie am besten selbst ...

Fotos: Jean-Seb Batailler


Fürstliches Lambo-Unikat

Albert von Monaco im Lamborghini Marzal
Monte Carlo, 15. Mai 2018 - Kennen Sie den Lamborghini Marzal? Oder haben Sie ihn schon einmal live gesehen? Falls nicht: Macht nichts. Der futuristische Prototyp aus dem Jahr 1967 war stets etwas öffentlichkeitsscheu. Doch jetzt gab es die Gelegenheit für einen näheren Blick: Im Rahmen des "Grand Prix de Monaco Historique" für alte Formel-1-Fahrzeuge fuhr Fürst Albert höchstpersönlich samt seinem Neffen Andrea Casiraghi im Marzal durch Monaco.

Hingucker vor über 50 Jahren
Damit trat Albert in die Fußstapfen seines Vaters Rainier. Im Jahr 1967 hatte Lamborghini den Marzal anlässlich des Formel-1-Rennens nach Monaco mitgebracht. Der flache Prototyp verblüffte mit seiner von Marcello Gandini für Bertone gestalteten transparenten Fahrgastzelle. Durch vollverglaste Flügeltüren blickte man auf Sitze mit silberfarbenem Leder. Im Heck befand sich ein eigens entwickelter Zweiliter-Reihensechszylinder mit 175 PS Leistung. Kaum hatte Fürst Rainier den Marzal in seinem Reich erspäht, entschied er sich dafür, den Wagen mit seiner Frau Gracia Patricia als Beifahrerin auf einer Ehrenrunde einzusetzen.

Vorbild für den Espada
Nach einem längeren Aufenthalt im Bertone-Museum wurde der Marzal im Mai 2011 für rund 1,5 Millionen Euro versteigert. Aus dem Marzal ging 1968 der legendäre Lamborghini Espada hervor. Der viersitzige GT mit 325 PS starkem V12 wurde bis 1978 exakt 1.217-mal gebaut und rollte als Spielzeugauto durch viele Kinderzimmer. Ein originaler Espada war jetzt ebenfalls in Monaco mit von der Partie: Die Fahrgestellnummer 9090, restauriert in zehnmonatiger Arbeit von der hauseigenen Lamborghini-Klassikabteilung "Polo Storico".

Lamborghini Espada in: Die Auto-Geburtstage 2018

Von der Ente bis zum Opel GT: Die wichtigsten Jubiläen
Zwölf Monate sind schneller vorbei, als man denkt: Schon befinden wir uns im Jahr 2018. Im automobilen Bereich gibt es viele runde Geburtstage und besondere Jahrestage zu feiern. Einige Ereignisse wie etwa "70 Jahre Porsche" werden groß zelebriert, anderes geht fast unter. Oder hätten Sie gedacht, dass der erste Opel Vectra schon ein H-Kennzeichen bekommt? In unserer Galerie zeigen wir prominente und unbekannte Geburtstagskinder auf Rädern.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE