ANZEIGE

Lamborghini Urus Gebrauchtwagen

Lamborghini Urus SUV gebraucht günstig kaufen

Günstige Lamborghini Urus SUV Gebrauchtwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Lamborghini Urus Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lamborghini Urus Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lamborghini Urus Meldungen

Lamborghini Urus in: Lamborghini Urus wird von G-Power auf bis zu 830 PS aufgeblasen

Lamborghini Urus wird von G-Power auf bis zu 830 PS aufgeblasen

Das Serienmodell kommt nur auf jämmerliche 650 Pferdchen ...
G-Power hat sein Know-how auf den Lamborghini Urus ausgeweitet und mehrere Tunings entwickelt, die bis zu 780 PS aus dem Performance-SUV kitzeln können.
Lamborghini Urus in: Lamborghini Urus Performante (2022) ist 47 Kilogramm leichter

Lamborghini Urus Performante (2022) ist 47 Kilogramm leichter

Das neue Super-SUV hat die teuflische Power von 666 Pferdestärken ...
Lamborghini hat den Urus Performante mit zusätzlichen 16 PS und einer Gewichtsreduzierung von 47 kg vorgestellt. Er erreicht die 100 km/h in 3,3 Sekunden.
Lamborghini Urus in: Neue Version des Lamborghini Urus bricht SUV-Rekord an Pikes Peak

Neue Version des Lamborghini Urus bricht SUV-Rekord an Pikes Peak

Das Modell war 7,84 Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter in dieser Klasse ? der Bentley Bentayga
Bei der 100. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb im Juni stellte eine neue Variante des Urus einen Streckenrekord für ein Serien-SUV auf.
Lamborghini Urus in: Lamborghini Urus ST-X kommt 2020, Hybrid noch immer geplant

Lamborghini Urus ST-X kommt 2020, Hybrid noch immer geplant

Der Ausbau des Urus-Portfolios wird eine knifflige Aufgabe für den Stier
Der Lamborghini Urus Markenpokal hat noch immer grünes Licht, der ST-X und eine Hybrid-Version des Super-SUV sind beide auf dem Weg.
Lamborghini Urus

Lamborghini Urus in: Die Autos mit den größten Kühlergrills

Es sieht so aus, als wären riesige Mäuler ein Trend
Das BMW Concept 4 mit seinem riesigen Kühlergrill war ein Weckruf. Doch auch andere Autos reißen das Maul weit auf. Wir zeigen extremsten Beispiele.
Lamborghini Urus von Novitec

Lamborghini Urus von Novitec kommt extrabreit und extrastark

Falls 650 PS nicht genug sind ...
Novitec, bekannt für Tuning von Ferrari-Modellen, hat sich jetzt des Lamborghini Urus angenommen. Wir haben die Details zu Umbau und Leistung.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lamborghini Urus Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Lamborghini Urus wird von G-Power auf bis zu 830 PS aufgeblasen

Das Serienmodell kommt nur auf jämmerliche 650 Pferdchen ...

G-Power begann vor fast 40 Jahren mit dem Tuning von BMW und BMW M-Modellen. Im Jahr 2014 erweiterte das Unternehmen dann sein Know-how auf Fahrzeuge von Mercedes-AMG und 2019 kam dann auch noch Porsche dazu. Jetzt ist G-Power anscheinend bereit, erneut zu wachsen. Dieses Mal für Lamborghini. Und den Anfang macht der Tuner mit dem Urus. Mit was auch sonst?!

Der serienmäßige 4,0-Liter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung leistet 650 PS und in der neusten Version im Lamborghini Urus Performante sind es 666 PS. Das Drehmoment liegt immer bei 850 Newtonmetern. Aber G-Power hasst die serienmäßigen Leistungsdaten eines Motors. Abgrundtief. Und deshalb bringt es das getunte Triebwerk, das lediglich ein Software-Upgrade von G-Power erhält, auf 740 PS und 950 Newtonmeter Drehmoment.

Wer mehr will, kann die Leistung des Lamborghini aber auch auf 780 PS und 1.000 Nm steigern. G-Power erreicht dies durch den Einbau neuer, selbst entwickelter Downpipes, Sportkatalysatoren und einer erneuten Softwareerweiterung. Das ist die höchste Leistung, die aufgrund der unterdimensionierten Luftkühler des Performance-SUVs möglich ist. Durch den Einbau größerer Luftkühler können jedoch noch einmal rund 50 PS mehr erreicht werden, wodurch der Urus auf rund 830 PS kommt.

Zusätzlich zu den Leistungssteigerungen erhält der Urus selbstverständlich auch ein leichtes wie dezentes Styling-Upgrade. Das SUV wird mit einer neuen Motorhaubenverkleidung, neuen Kotflügelverbreiterungen, einem orangefarbenen Kühlergrilleinsatz, einem aggressiveren Heckdiffusor und einem größeren Dachspoiler beschenkt. Gewaltige 24-Zoll-Räder im Y-Speichen-Design vervollständigen das neue Design. G-Power verwendet die orangene Farbe übrigens auch im Innenraum als Akzentfarbe auf der Mittelkonsole, den Türen und den Sitzen.

Wie schon zu Beginn dieses Artikels kurz erwähnt, stellte Lamborghini gerade erst in Pebble Beach einen leistungsstärkeren Urus vor. Der Hersteller hat dabei nicht nur die Leistung um 16 PS erhöht, sondern auch das Gesamtgewicht des SUV um 47 Kilogramm reduziert. Der Performante erreicht eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde aus dem Stand in 3,3 Sekunden. Wie schnell das G-Power-Pendant ist, lässt sich nur vermuten. Die 3-Sekunden-Marke könnte aber knapp unterboten werden.

G-Power hat bereits zahllose leistungsstarke Fahrzeuge getunt, von der 990 PS starken M8-Alternative bis zum Mercedes-AMG GT 63, der 800 PS leistet. Der Aftermarket-Spezialist kann aus diesen ohnehin schon potenten Maschinen eine Menge Leistung herausholen. Wir sind gespannt auf den nächsten getunten Lamborghini von G-Power.


Lamborghini Urus Performante (2022) ist 47 Kilogramm leichter

Das neue Super-SUV hat die teuflische Power von 666 Pferdestärken ...

Wenn es ein Modell im Luxussegment gibt, das kein Update braucht, um die Verkaufszahlen anzukurbeln, dann ist es definitiv der Urus. Das Lamborghini-SUV wurde seit Produktionsstart vor vier Jahren bereits in mehr als 20.000 Einheiten gebaut. Mit 5.090 ausgelieferten Fahrzeugen verhalf er dem Hersteller im ersten Halbjahr 2022 zum besten Ergebnis aller Zeiten. 61 Prozent des Gesamtvolumens entfielen auf den geistigen Nachfolger des LM002.

Obwohl der Urus ein enormer Erfolg ist, kann Lamborghini neuere Modelle wie den Aston Martin DBX oder den bevorstehenden Ferrari Purosangue aber nicht einfach ignorieren. Zu diesem Zweck präsentierte man nun das heiße Performante-Derivat. Mit mehr Leistung und weniger Gewicht. Der 4,0-Liter-V8-Motor mit doppelter Turboaufladung wurde so bearbeitet, dass er 16 zusätzliche PS liefert. Die Gesamtleistung steigt damit auf 666 PS. Das Drehmoment ist mit 850 Newtonmetern aber unverändert geblieben.

Der Urus wurde außerdem auf Diät gesetzt. 47 Kilogramm ist der Performante gegenüber dem Standardmodell leichter. Das Training schlägt sich in der neuen Sprintzeit nieder. 0-100 km/h gelingt jetzt in 3,3 Sekunden. Also 0,3 Sekunden schneller als zuvor. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 306 km/h an. Hier tut sich also nicht viel. Wer in einem SUV noch schneller fahren möchte, kann mit dem stärkeren DBX707 bis zu 310 km/h erreichen. Toll.

Neben dem Leistungszuwachs und der Gewichtsreduzierung wurde das Fahrwerk des Lamborghini Urus Performante um 20 Millimeter abgesenkt, während die Spurweite um 16 Millimeter verbreitert wurde. Die Radkästen aus Carbon beherbergen wahlweise 23-Zoll- oder 22-Zoll-Schmiederäder mit Titanschrauben und maßgeschneiderten Pirelli Trofeo R-Reifen.

Das jetzt schnellste Serien-SUV am Pikes Peak ist nach Änderungen an den vorderen und hinteren Stoßfängern tatsächlich 25 Millimeter länger als zuvor. Der Dachspoiler wurde ebenfalls überarbeitet und enthält Kohlefaserlamellen, die vom Aventador SVJ abgeleitet wurden, um den Abtrieb am Heck um 38 Prozent zu erhöhen. Insgesamt ist der Abtrieb um 8 Prozent höher als bei der Nicht-Performante-Version.

Der Urus Performante verfügt serienmäßig über einen Akrapovic-Auspuff und zahlreiche Carbonteile - darunter der untere Heckstoßfänger und der Diffusor. Außerdem gibt es ein neues Differenzial, das das Drehmoment effizienter verteilt, sowie eine schnellere Hinterradlenkung. Um ein direkteres Gefühl zu vermitteln, hat Lamborghini auch die Vorderradlenkung neu kalibriert.

Neben den üblichen Fahrmodi bietet der Urus zusätzlich die Rallye-Funktion für bessere Leistungen auf unbefestigten Straßen. Die Anti-Roll- und Dämpfungssysteme wurden neu konfiguriert, um mit härterem Untergrund zurechtzukommen und die Vielseitigkeit des SUVs zu verbessern, wie es das abenteuerliche ST-X-Konzept vor einigen Jahren gezeigt hat.

Der Innenraum ist weitgehend gleich geblieben, aber wir müssen eine neue sechseckige Sitznaht, ein Dark Package und überarbeitete Grafiken für das Fahrerdisplay und den Infotainment-Touchscreen erwähnen. Wie bisher gibt es zahlreiche Individualisierungsoptionen im Rahmen des Ad-Personam-Programms, darunter rote Türgriffe, maßgeschneiderte Seitenschweller, Aluminium-Akzente und eine große Auswahl an Leder- und Alcantara-Ausstattungen.

Der Lamborghini Urus Performante wird 218.487 Euro kosten. Die Auslieferungen sollen bereits Ende 2022 beginnen. Und noch eine interessante Zahl: Das SUV wird für den chinesischen Markt aus Gründen der Homologation auf 640 PS gedeckelt sein.


Neue Version des Lamborghini Urus bricht SUV-Rekord an Pikes Peak

Das Modell war 7,84 Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter in dieser Klasse ? der Bentley Bentayga

Lamborghini hat dieses Geheimnis gut gehütet. Bei der 100. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb im Juni stellte eine neue Variante des Urus einen Streckenrekord für ein Serien-SUV auf. Das leistungsorientierte Modell bewältigte die 156 Kurven umfassende Bergstraße in 10 Minuten und 32,064 Sekunden. Den Titel hielt zuvor seit 2018 der Bentley Bentayga mit einer Zeit von 10:49,902.

"Die Entscheidung, uns am Pikes Peak zu testen, spiegelt den Lamborghini-Geist 'Erwarte das Unerwartete' wider und demonstriert die herausragende Leistung des neuen Urus-Modells, das in Kürze vorgestellt wird", sagte Lamborghini Chief Technical Officer Rouven Mohr.

Der rekordverdächtige Urus verfügte über einen V8-Motor mit Biturbo-Aufladung. Die Pirelli P Zero Trofeo R-Reifen waren eine Weiterentwicklung der Gummis des aktuellen Modells. Er hatte einen modifizierten Innenraum mit Überrollkäfig, einen Rennsitz mit Sechs-Punkt-Gurt und ein Feuerlöschsystem an Bord. Pirelli-Testfahrer Simone Faggioli saß bei der Rekordfahrt hinter dem Steuer. Er erzielte 2018 die schnellste Zeit für ein heckgetriebenes Fahrzeug den Berg hinauf.

Lamborghini bestätigt, dass diese neue Urus-Variante im August auf den Markt kommt. Der Zeitpunkt passt zu dem Plan der Marke , in diesem Monat zwei neue Versionen und dazu ein Huracán-Derivat vorzustellen.

Bei einem der neuen Urus-Modelle soll es sich um das aufgefrischte Evo-Modell handeln. Erlkönigaufnahmen zeigen, dass das Styling unter anderem durch neue Lüftungsschlitze in der Motorhaube und den hinteren Kotflügeln verändert wurde. Angeblich wird auch weiterhin der aktuelle 4,0-Liter-V8 verwendet, allerdings mit der Möglichkeit einer höheren Leistung.

Der andere Urus ist noch eher ein Geheimnis. Eine Möglichkeit ist, dass Lamborghini das SUV mit einem Plug-in-Hybrid zeigt. Alternativ könnten wir auch die Hochleistungsvariante ST-X sehen. Mindestens eine dieser neuen Varianten, vielleicht sogar beide, sollten wir während der zahlreichen Veranstaltungen der Monterey Car Week sehen.

Der Urus ist übrigens ein wichtiger Geldbringer für Lamborghini. In der ersten Jahreshälfte 2022 lieferte das Unternehmen weltweit 5.090 Fahrzeuge aus, von denen 61 Prozent auf das SUV entfielen. Im Gesamtjahr 2021 war der Urus der Bestseller der Marke mit 5.021 Auslieferungen, was 59,74 Prozent aller Verkäufe entspricht.


Lamborghini Urus ST-X kommt 2020, Hybrid noch immer geplant

Der Ausbau des Urus-Portfolios wird eine knifflige Aufgabe für den Stier

Lamborghini zeigte das Urus ST-X Concept erstmals 2018 als Rennsport-fokussierte Studie. Im Jahr darauf gab das Auto sein offizielles Debüt als "das erste Super-SUV in der Welt des Rennsports".

Frühere Berichte gingen davon aus, dass der Urus ST-X seinen ersten Auftritt im Laufe des Jahres 2020 haben werde. Ein neuer Artikel von Autoblog bestätigt dies nun. Im Gespräch mit dem Online-Magazin sagte Lamborghinis Entwicklungschef Maurizio Reggiani, dass der Renn-Urus seinen Einstand beim 2020er Lamborghini Super Trofeo World Final geben werde, das von 31. Oktober bis 1. November im italienischen Misano stattfinden wird. "Es wird ein Demonstrationsrennen geben, wo wir das Format vorstellen", sagte Reggiani.

Der Urus ST-X wird motorseitig nicht optimiert, was bedeutet, dass Rennfahrer weiterhin mit dem 4,0-Liter-Biturbo-V8 leben müssen, der 650 PS und 850 Nm Drehmoment produziert. Es ist anzunehmen, dass Sie damit leben werden können.

Vor allem, wenn man in Betracht zieht, dass die Rennvariante ein wahres Diät-Schlachtfest über sich ergehen lassen muss. Ein sattes Viertel des Urus-Gesamtgewichts wird für den ST-X eliminiert. Das sind geschätzte 550 Kilo, was das Gewicht des Renn-SUVs auf fast schon zierliche 1.650 Kilo eindampfen würde.

Ein weiterer Neuzugang im Urus-Lineup wird laut des Autoblog-Berichts in Form eines Plug-in-Hybrids auf uns zukommen. Dass der Urus elektrifiziert werden kann, ist kein großes Geheimnis. Schließlich teilt er sich die Plattform mit dem Porsche Cayenne und dem Bentley Bentayga, die beide bereits als PHEVs angeboten werden.

Und genau hier liegt auch ein bisschen das Problem, das Lambo mit seinem Hybrid-Urus haben könnte. Denn wie es für die Hardcore-Marke aus Sant'Agata nun mal üblich ist, will man sich auch beim Thema Elektrifizierung differenzieren.

"Der wichtigste Teil wird sein, zu definieren, auf welche Weise ein Lamborghini diese elektrische Energie nutzen soll und wie wir uns von den anderen Nutzern dieser Plattform unterscheiden können", sagte Reggiani zu Autoblog.

Stärkstes Plug-in-Konzern-SUV ist derzeit der Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid, dessen Kombi aus 4,0-Liter-Biturbo-V8 und 136-PS-E-Motor eine Systemleistung von 680 PS und 900 Nm bereitstellt. Von 0-100 km/h geht es in 3,8 Sekunden. Allerdings wiegt das gute Stück auch 2,6 Tonnen.

Bei Leistung und Gewicht gäbe es also wohl durchaus noch Spielraum für Lamborghini. Natürlich ist das immer davon abhängig, wie viel die Kundschaft für etwas mehr grünes Gewissen zu zahlen bereit ist.


Lamborghini Urus in: Die Autos mit den größten Kühlergrills

Es sieht so aus, als wären riesige Mäuler ein Trend
Kleinwagen haben meist einen kleinen Kühlergrill, aber wenn es um Giganten wie den BMW X7 oder den Mercedes GLS geht, dann sind doch größere Exemplare gefragt. Aber auch das neue BMW Concept 4 reißt das Maul weit auf. Wir haben die Fahrzeuge mit den größten Grills gesammelt.

Lamborghini Urus von Novitec kommt extrabreit und extrastark

Falls 650 PS nicht genug sind ...

Sie haben also gerade einen Lamborghini Urus bekommen und stellen fest, dass er sich bei Ihren üblichen Autotreffen nicht wirklich von der Masse abhebt? Vielleicht finden Sie die 650 PS Leistung etwas zu gering im Vergleich zu all den anderen Lamborghini in der Garage? Vielleicht gelüstet es Ihnen nach mehr Kohlefaser und einen personalisierten Farbsatz für den Urus? Das mag wie eine Anzeige klingen, ist es aber nicht. Novitec hat gerade die offiziellen Spezifikationen für ihr Tuning des Lamborghini Urus, dem Hochleistungs-SUV aus Sant'Agata Bolognese in Italien, veröffentlicht.

Zuerst gibt es verschiedene Kits zur Leistungssteigerung für den Urus und die drei Stufen, die Sie erhalten können, erlauben zwischen 747 PS und bis zu 782 PS aus dem 4,0-Liter-Biturbo-V8. Mit seiner höchsten Tuningspezifikation erreicht das Lambo-SUV in nur 3,3 Sekunden 100 km/h, zudem stehen dann 1.032 Newtonmeter maximales Drehmoment bereit. Oh, und nur für den Fall der Fälle, die Höchstgeschwindigkeit wird auch auf 310 km/h erhöht. Novitec, wo man schon jahrelang an Lamborghinis gearbeitet hat, spendiert dem sperrigeren Stallgefährten der schnellen Stiere auch eine strömungstechnisch optimierte Hochleistungs-Abgasanlage, wahlweise mit oder ohne Klappensteuerung.

Novitec hält sich beim Urus auch optisch nicht zurück. Das neueste Esteso-Kit für den Lamborghini Urus wurde im Windkanal verfeinert. Beachten Sie, dass dieser 14-teilige Umbausatz einen so hohen Präzisions- und Passungsanspruch hat, dass er nur von offiziellen Novitec-Partnern oder Werkstätten installiert werden kann. Mit den markant geformten Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse wächst die Breite des Urus vorne um zehn und an der Hinterachse sogar um zwölf Zentimeter auf 2,13 Meter an. Die Seitenschweller schaffen einen aerodynamisch optimierten Übergang zwischen den Radhäusern und lassen den Urus optisch tiefer und gestreckter wirken. Zusätzlich kann die Seitenansicht mit Sicht-Carbon-Teilen für die seitlichen Blenden an den vorderen Serienkotflügeln und die Seitenspiegelgehäuse noch sportlicher definiert werden.

Die Adaption der Stoßfänger an die Verbreiterungen erfolgt an der Front mit einem maßgeschneiderten Frontspoiler. Die Serienschürze kann außerdem optisch mit Sicht-Carbon-Blenden veredelt werden, die die serienmäßigen schwarzen Plastikteile ersetzen. Im Angebot ist bei Novitec auch ein Steuermodul für die serienmäßige adaptive Luftfederung. Damit wird der italienische Super-SUV um zirka 25 Millimeter tiefergelegt.

Novitec arbeitete zudem mit Vossen zusammen, um die 23-Zoll-Leichtmetallräder NL4 zu entwickeln, die perfekt zur breiteren Haltung des Urus passen. Trotz ihrer Größe und ihres Designs bleiben die Räder dank modernster Schmiedetechnik leicht. Bezogen sind die Felgen mit Pirelli P Zero-Hochleistungsreifen der Größen 285/35 R 23 und 325/30 R 23.

Der Novitec Lamborghini Urus ist in 72 verschiedenen Farben erhältlich, und die Möglichkeit der Personalisierung ist immer willkommen. Nun, wenn wir nur einen Urus hätten, um damit anzufangen.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE