ANZEIGE

Lancia Fulvia Gebrauchtwagen

Lancia Fulvia gebraucht günstig kaufen

Günstige Lancia Fulvia Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Lancia Fulvia Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Lancia Fulvia Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Lancia Fulvia Meldungen

Lancia Fulvia Coupè 3 Safari (1973-1976)

Lancia Fulvia in: Lancia - Die 10 wichtigsten Modelle seit 1906 im Überblick

Technik-Pioniere, Rallye-Ikonen und fiese Flops
Erfährt die Marke Lancia im neuen Stellantis-Konzern ein Comeback? Wir zeigen die bekanntesten Autos aus 115 Jahren Firmengeschichte.
Lancia Fulvia

Lancia Fulvia in: Retro-Rohrkrepierer: 8 Modelle, die nie in Serie gingen

Vertane Chancen vom Lancia Fulvia, Audi Quattro, Alfa Duetto bis zur Neo-Ente
Sie wurden als Nostalgie-Konzepte vorgestellt, haben es aber nie auf die Straße geschafft. Einige davon waren bereits produktionsreif.
Vergessene Studien: Lancia Fulvia

Vergessene Studien: Lancia Fulvia

Hätte dieses Auto Lancia retten können?
Die Marke Lancia ist inzwischen so gut wie tot. Doch vor 15 Jahren sorgte eine bildhübsche Fulvia-Studie für Aufsehen. Warum musste das Coupé sterben?
Bildschön: 2003 zeigte Lancia als Studie eine neue Fulvia

Vergessene Studien: Lancia Fulvia

Hätte dieses Auto Lancia retten können?
Die Marke Lancia ist inzwischen so gut wie tot. Doch vor 15 Jahren sorgte eine bildhübsche Fulvia-Studie für Aufsehen. Warum musste das Coupé sterben?
Platz neun im Vergleich zu 2015: Lancia Fulvia 1,3 S

Lancia Fulvia in: Diese Autos sind besser als Aktien

Die Oldtimer mit der größten Wertsteigerung
Oldtimer: Eine gute Geldanlage, die gleichzeitig auch noch Spaß macht. Wir haben die Fahrzeuge herausgesucht, die in den letzten Jahren die größte Wertsteigerung erlebt haben. Halten Sie ihre Kontonummer bereit
Lancia Fulvia Concept (2003)

Lancia Fulvia in: Original oder Kopie?

Retro-Autos und ihre Vorgänger
Ist die Retro-Welle im Autodesign wieder vorbei? Nicht ganz, wenn man sich diverse Modelle betrachtet. Wir zeigen die besten Retro-Fahrzeuge und ihre Vorbilder. Was schöner ist? Urteilen Sie selbst!
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Lancia Fulvia Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Lancia Fulvia in: Lancia - Die 10 wichtigsten Modelle seit 1906 im Überblick

Technik-Pioniere, Rallye-Ikonen und fiese Flops
Vom Technologie-Vorreiter zur Rallye-Macht bis zur beinahe toten Randerscheinung: Die italienische Marke Lancia hat in den vergangenen 115 Jahren viele Höhen und Tiefen mitgemacht. Gegründet im Jahr 1906 von Namenspatron Vincenzo Lancia, machte man sich schnell einen Namen mit fortschrittlich konstruierten Fahrzeugen.Auch nach 1945 galten Autos von Lancia als die "italienischen Mercedes", da sie nobel und sehr gut verarbeitet waren. Auch die Prominenz der Nachkriegszeit ließ sich gerne in den schicken Sportwagen der Marke fotografieren.Nach der Übernahme durch Fiat im Jahr 1969 sorgte Lancia lange für Aufsehen in der Rallye-Weltmeisterschaft. Allein die Rallye Monte Carlo wurde seit 1973 insgesamt 11-mal von einem Lancia gewonnen. Sandro Munari, Walter Röhrl, Juha Kankkunen und Miki Biasion lauten die Namen der größten Rallye-Helden der Marke.Doch spätestens in den 1990er-Jahren begann der schleichende Abstieg der Marke Lancia. Eine verfehlte Modellpolitik mit meist nur durchschnittlichen Fahrzeugen mündete Anfang der 2010er-Jahre im desaströsen Versuch, Fahrzeuge von Chrysler durch ein anderes Logo in Europa als Lancia zu verkaufen. Als das grandios floppte, zog sich Lancia mit dem Ypsilon in die erfolgreiche Nische des Heimatmarkts Italien zurück.Doch mit der Fusion von FCA und PSA zum Stellantis-Konzern keimt nun neue Hoffnung für Lancia auf. Im Verbund mit DS und Alfa Romeo sollen in den nächsten Jahren frische Modelle auf den Markt kommen. Bis es so weit ist, werfen wir einen Blick zurück in die Geschichte. Hier kommen die 10 wichtigsten Lancia-Fahrzeuge seit 1906.

Lancia Fulvia in: Retro-Rohrkrepierer: 8 Modelle, die nie in Serie gingen

Vertane Chancen vom Lancia Fulvia, Audi Quattro, Alfa Duetto bis zur Neo-Ente
In den letzten 20 Jahren haben wir eine Reihe von "Nostalgie-Comebacks" gesehen: vom Fiat 500 über den 124 Spider, den Mini bis hin zum Volkswagen New Beetle und Beetle, ganz zu schweigen von der Alpine A110 oder dem Ford Mustang. Erst kürzlich sorgte der Prototyp eines neuen Renault 5 mit Elektroantrieb für Aufsehen. Hersteller wie Kunden erinnern sich gerne an legendäre Modelle und hoffen auf deren Strahlkraft für neue Autos.Doch nicht jede Retro-Idee findet ihren Weg in die Serienproduktion. Für jedes Revival-Modell, das auf die Straße gekommen ist, gibt es wahrscheinlich mindestens zwei oder drei andere, die der betreffende Konzern evaluiert und dann aufgegeben hat.In vielen Fällen wurden sie als Konzeptautos präsentiert, um zu sehen, wie die Öffentlichkeit reagiert, und es wurde uns sogar der Mund wässrig gemacht. In dieser Bildergalerie stellen wir ihnen acht Modelle vor, um die es wirklich schade ist. Aber vielleicht haben die Hersteller ja noch Erbarmen mit uns.

Vergessene Studien: Lancia Fulvia

Hätte dieses Auto Lancia retten können?

Was wäre gewesen, wenn? Diese Frage stellt man sich häufig. Auch im automobilen Bereich gibt es Fahrzeuge, die das Schicksal so mancher Marke positiv beeinflusst hätten. Etwa das Lancia Fulvia Concept von 2003. Wir erzählen die Geschichte der heute völlig vergessenen Studie.

Die Ur-Fulvia: Star der Sechziger
Das zwischen 1965 und 1976 gebaute Fulvia Coupé zählt zu den berühmtesten Entwürfen von Lancia. Die grazile Optik mit schlanken Dachsäulen schuf der hauseigene Designer Pietro Castagnero. Hinzu kamen Erfolge im Rallyesport wie die Weltmeisterschaft 1972. Doch mit der Übernahme durch Fiat im Jahr 1969 verlor Lancia an Charme, zunehmend regierte Sachlichkeit. Erst über 30 Jahre später sollte sich das ändern.

Paukenschlag auf der IAA 2003
Ab 1998 war Retro-Design der letzte automobile Schrei, viele Hersteller besannen sich ihrer Ikonen: VW brachte den New Beetle, es folgten der neue Mini, der Ford Thunderbird und der Ford Mustang. Das können wir auch, dachte sich das Centro Stile Lancia um Flavio Manzoni und entwarf für die IAA 2003 in Frankfurt eine wunderschöne Studie. Ein Jahr zuvor hatte der extravagante Lancia Thesis für Aufsehen gesorgt, nun verdrehte die Neo-Fulvia allen Zuschauern den Kopf. Ihre Karosserie aus Aluminium übertrug die Optik des damals knapp 40 Jahre alten Fulvia Coupé in die Neuzeit, inklusive eines mit Tanganika-Holz tapezierten Cockpits.

Großserientechnik und Retro-Design
Unter der wunderschönen Hülle des Zweisitzers verbarg sich konventionelle Großserien-Technik aus dem Fiat-Konzern: Ein quer eingebauter 1,8-Liter-Benziner mit 140 PS Leistung und Frontantrieb. In 8,6 Sekunden sollte die Neo-Fulvia auf Tempo 100 kommen, bei 213 km/h war Schluss. Einzige elektronische Fahrhilfe war das ABS. Trotz der überwältigenden positiven Reaktionen wurde bei der Lancia-Studie bald der Stecker gezogen, die 2003er-Fulvia landete auf dem Friedhof der unerfüllten Träume. Selbst Luca de Meo, Seat-Konzernchef seit 2015 und damals Lancia-Führungskraft, gestand im nachhinein ein, die Fulvia sei einer seiner größten beruflichen Sehnsüchte gewesen.

Cinquecento statt Fulvia
Warum musste die Neo-Fulvia sterben? Mit Sicherheit hätte die teure Alu-Karosserie es nicht in die Serie geschafft. Überhaupt der finanzielle Aspekt: Um 2003 herum verfügte der Fiat-Konzern nur über begrenzte wirtschaftliche Ressourcen. Das ultimative Totschlagargument war aber die Technik: Entstanden war die Studie auf Grundlage des 2005 auslaufenden Fiat Barchetta, der seinerseits auf dem ersten Punto basierte. So fehlte dem Lancia ein günstiger, bewährter Unterbau. Seltsam allerdings: 2005 erschien ein neuer Fiat Punto (das bis heute aktuelle Modell), der zeitlich ins Konzept gepasst hätte. Rückblickend bleibt ohne Akteneinsicht im Dunkeln, welche Strategie damals im großen Fiat-Konzern verfolgt worden ist. Fakt ist: Eine andere Retro-Studie führte nur ein halbes Jahr nach dem Fulvia-Konzept Fiat zurück auf die Siegerstraße. Aus dem 2004 gezeigten Trepiuno wurde der erfolgreiche Fiat 500.


Vergessene Studien: Lancia Fulvia

Hätte dieses Auto Lancia retten können?
Haar, 22. Mai 2018 - Was wäre gewesen, wenn? Diese Frage stellt man sich häufig. Auch im automobilen Bereich gibt es Fahrzeuge, die das Schicksal so mancher Marke positiv beeinflusst hätten. Etwa das Lancia Fulvia Concept von 2003. Wir erzählen seine Geschichte.

Die Ur-Fulvia: Star der Sechziger
Das zwischen 1965 und 1976 gebaute Fulvia Coupé zählt zu den berühmtesten Entwürfen von Lancia. Die grazile Optik mit schlanken Dachsäulen schuf der hauseigene Designer Pietro Castagnero. Hinzu kamen Erfolge im Rallyesport wie die Weltmeisterschaft 1972. Doch mit der Übernahme durch Fiat im Jahr 1969 verlor Lancia an Charme, zunehmend regierte Sachlichkeit. Erst über 30 Jahre später sollte sich das ändern.

Paukenschlag auf der IAA 2003
Ab 1998 war Retro-Design der letzte automobile Schrei, viele Hersteller besannen sich ihrer Ikonen: VW brachte den New Beetle, es folgten der neue Mini, der Ford Thunderbird und der Ford Mustang. Das können wir auch, dachte sich das "Centro Stile Lancia" um Flavio Manzoni und entwarf für die IAA 2003 in Frankfurt eine wunderschöne Studie. Ein Jahr zuvor hatte der extravagante Lancia Thesis für Aufsehen gesorgt, nun verdrehte die Neo-Fulvia allen Zuschauern den Kopf. Ihre Karosserie aus Aluminium übertrug die Optik des damals knapp 40 Jahre alten Fulvia Coupé in die Neuzeit, inklusive eines mit Tanganika-Holz tapezierten Cockpits.

Lancia Fulvia in: Diese Autos sind besser als Aktien

Die Oldtimer mit der größten Wertsteigerung
Fragen Sie sich nicht manchmal auch "wohin mit dem ganzen Geld"? Es gibt so viele Möglichkeiten - Kunst, Aktien, Gold. Das ist Ihnen alles zu langweilig? Wie wäre es denn mit einem schicken Oldtimer? Eine gute Geldanlage, die gleichzeitig auch noch Spaß macht. Wir haben die Fahrzeuge herausgesucht, die 2016 im Vergleich zum Vorjahr und seit dem Start des Deutschen Oldtimer Indexes 1999 die größte Wertsteigerung erlebt haben. Außerdem geben wir Ihnen für einige Modelle Preise an, die von classic-analytics.de ermittelt wurden. Diese beziehen sich auf Fahrzeuge mit der Note Zwei.

Lancia Fulvia in: Original oder Kopie?

Retro-Autos und ihre Vorgänger
War früher alles besser? Fest steht: Retro-Elemente sind im Autodesign keine Seltenheit. Meistens wird die Vergangenheit dezent zitiert, gelegentlich aber auch im großen Maßstab. Komplette Retro-Autos wie der VW Beetle oder der Fiat 500 sollen sich sowohl aus der Masse hervorheben als auch Profit aus glorreichen Zeiten ziehen. Manchmal mit Erfolg, manchmal geht der Schuss nach hinten los. Und einige Nostalgiemodelle sind über Messeauftritte nie hinweggekommen. Wir zeigen in unserer Galerie bekannte und weniger bekannte Retro-Autos.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE