ANZEIGE

McLaren P1 Gebrauchtwagen

McLaren P1 gebraucht kaufen, Bilder und Test-Berichte

McLaren P1 Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Verkaufsstart Österreich: noch unbekannt - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle McLaren P1 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein McLaren P1 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere McLaren P1 Meldungen

McLaren P1 im Kleinformat

McLaren P1 in: Starke PS-Präsente

Die besten Weihnachtsgeschenke für Autofans
Weihnachten steht vor der Tür und so mancher sucht noch das passende Geschenk. Wir zeigen Ideen, über die sich große und kleine Autofans freuen
McLaren P1

McLaren P1 in: Formel 1 für die Straße

Serienautos mit Formel-1-Technik
Es gibt Serienfahrzeuge, die waschechte Renntechnologie unter der Karosserie haben. Wir zeigen Ihnen in unserer Galerie die besten Autos mit Formel-1-Genen
Fahrspaß im Kleinformat: McLaren bringt eine Kinderausgabe des P1

Kinder-Überraschung

McLaren bringt Mini-P1 für Kinder auf den Markt
Sie stehen auf fette Sportwagen und wollen dieses Interesse vererben? Dann könnte das neueste Produkt von McLaren das Richtige sein: Ein P1 im Miniaturformat mit Elektroantrieb für den Nachwuchs
McLaren P1 GTR

McLaren P1 in: Tracktools von Caterham bis McLaren

Die besten Autos zum Spaßhaben
Wenn Sie auf der Rennstrecke mal so richtig die Sau rauslassen wollen, brauchen Sie auch das passende Kfz dazu. Wir haben die 10 besten, schönsten - und vor allem spaßigsten - Tracktools zusammengestellt
2013: McLaren P1

McLaren P1 in: 20 wunderbare Rückleuchten-Designs

Wir sehen rot: Doch wer scheint am individuellsten?
Rückleuchten sind heutzutage viel mehr als pragmatische Sicherheitsfeatures. Sie sind individuelle Visitenkarten von Fahrzeugen und sie sollen aus der Masse herausstechen. Hier sind unsere Highlights ...
Auf dem Genfer Autosalon 2016 zeigt McLaren ein Carbon-Einzelstück seines Hyper-Sportlers P1

Carbon-P1 und neues Modell?

McLaren: Viel Carbon und eine Überraschung für Genf
McLarens Special-Operations-Team haut für den Genfer Autosalon richtig auf den Putz. Mit Carbon-Einzelstücken von P1 und 675LT Spider. Der eigentliche Star dürfte aber ein ganz neues Modell werden
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

McLaren P1 Gebrauchtwagen News und Bilder

McLaren P1 in: Starke PS-Präsente

Die besten Weihnachtsgeschenke für Autofans
Weihnachten steht vor der Tür und so mancher sucht noch das passende Geschenk. Wir zeigen spannende Ideen, über die sich große und kleine Autofans freuen. Die Bandbreite reicht von der VW-Käfer-Christbaumkugel bis zum einzigartigen Recaro-Bürostuhl

McLaren P1 in: Formel 1 für die Straße

Serienautos mit Formel-1-Technik
Wohl die meisten von uns denken beim Betrachten der Formel 1: tolle Wagen, aber für den Alltag untauglich. Doch es gibt tatsächlich Serienfahrzeuge, die waschechte Formel-1-Technik respektive Renntechnologie unter der Karosserie haben. Jüngstes Beispiel ist der extreme Mercedes-AMG Project One. Wir zeigen Ihnen in unserer Galerie die besten Autos mit Formel-1-Genen.

Kinder-Überraschung

McLaren bringt Mini-P1 für Kinder auf den Markt
Woking (Großbritannien), 27. September 2016 - In letzter Zeit wurde viel darüber gemunkelt, ob Apple möglicherweise McLaren übernimmt. Doch Pustekuchen: Die britische Sportwagenschmiede enthüllt jetzt noch eine viel größere Überraschung. Erstmals gibt es einen elektrischen McLaren. Wie bitte? Richtig gelesen. Aber er ist sehr offen und sehr klein.

Musikalische Mini-Piloten
Wir klären an dieser Stelle den geneigten Leser auf: Gemeint ist der "Ride On" P1, ein Miniaturauto für Kinder in der Optik des Hybrid-Supersportlers mit 916 PS. So viel Leistung hat das winzige Gefährt natürlich nicht, aber es erreicht seine Höchstgeschwindigkeit sogar schneller als der P1. Nach nur zwei Sekunden brettert Muttis oder Vatis Liebling mit sagenhaften drei Meilen pro Stunde, also rund fünf km/h, durch den Flur. Einen Müdigkeitswarner gibt es nicht, ganz im Gegenteil: In das MP3-Audiosystem hat McLaren populäre Kinderlieder gespeichert. Die Blues Brothers können einpacken, zumal der Mikro-P1 sagenhafte Extras an Bord hat. Beim Betätigen des Startknopfs geht das Licht an und der Wagen besitzt drei Vorwärtsgänge plus einen Rückwärtsgang. Hilfreich, wenn der Sandkasten den Nürburgring ersetzt und Papa gerade vom echten McLaren P1 träumt.

Gelb ist Trumpf
Die zwischen drei und sechs Jahre alten Besitzer haben indes nur eine begrenzte Farbauswahl für ihren Mini-Mac: Sie können jede Farbe haben, solange es "Volcano Yellow" ist. Ganz preiswert ist der kompakteste McLaren aller Zeiten nicht: umgerechnet rund 430 Euro kostet er. Ab Ende Oktober 2016 steht das Auto bei ausgesuchten McLaren-Händlern weltweit bereit, später sollen es auch große Spielwaren-Ketten vertreiben.

McLaren P1 in: Tracktools von Caterham bis McLaren

Die besten Autos zum Spaßhaben
Ideallinien, Scheitelpunkte, Anbremszonen - nichts, was man im alltäglichen Straßenverkehr beachten müsste. Oder in Mamas Touran. Wenn Sie allerdings auf der Rennstrecke mal so richtig die Sau rauslassen wollen, brauchen Sie auch das passende Kfz dazu. Wir haben die 10 besten, schönsten, schnellsten - und vor allem spaßigsten - Tracktools zusammengestellt. Keine spezielle Reihenfolge, einfach zehn Autos zum Spaßhaben.

McLaren P1 in: 20 wunderbare Rückleuchten-Designs

Wir sehen rot: Doch wer scheint am individuellsten?
Wir folgen ihnen nachts über dunkle Autobahnen und wir lassen uns von ihnen signalisieren, dass der Vorausfahrende langsamer wird. Rückleuchten sind ein überaus wichtiger Bestandteil des Autos. Müssen die roten Leuchtmittel deshalb rein pragmatisch gestaltet sein? Nein. Und deshalb findet man in der gesamten Fahrzeugwelt zum Teil wunderbare Beispiele für sehr coole Hecklampen-Designs. Welche stechen als individuelle Visitenkarte aus der Masse heraus? Wir haben für Sie unsere 20 persönlichen Highlights in einer Bildergalerie zusammengetragen. Klicken Sie sich durch ...

Carbon-P1 und neues Modell?

McLaren: Viel Carbon und eine Überraschung für Genf
Woking, 19. Februar 2016 - Auf dem kommenden Genfer Autosalon 2016 (3. bis 13. März 2016) wird man bei McLaren vor allem eins sehen - viel Carbon. Denn McLaren Special Operations - sozusagen das hauseigene Frisierstübchen für die ganz speziellen Kundenwünsche - hat sich für die Schweiz die zwei wohl aufregendsten Untersätze der schnellen Briten geschnappt und sie in ordentlich Kohlefaser gepackt.

Carbon und Gold für den letzten P1
Als Tribut an den erfolgreichen Hyper-Sportler P1 (alle 375 Exemplare des millionenschweren Hybriden sind verkauft und gebaut) hat sich McLaren eins der 375 Exemplare herausgepickt und ihm eine handgefertigte Karosserie spendiert, die komplett aus Sichtcarbon besteht. Teile davon sind im extra angemischten Lila-Blau namens "Lio Blue" lackiert. Außerdem gibt es glänzend schwarze Felgen sowie eine Ausstaffierung des Interieurs mit carbonschwarzem Alcantara (inklusive blauer Nähte). Als ganz besonders dekadentes Schmankerl hüllte man schließlich den Auspuff-Hitzeschutz in 24-karätiges Gold - eine Hommage an den legendären McLaren F1. Leistungsmäßig bleibt alles beim Alten, was bei 916 PS relativ verschmerzbar klingt.

675LT Spider noch spezieller
Seite an Seite mit dem carbonisierten P1 wird in Genf ein ebenfalls spezialbehandelter McLaren 675LT Spider für Aufsehen sorgen. Auch die 500 Exemplare des offenen 675 sind längst vergriffen. Auch hier hat McLaren ein Exemplar zurückgehalten, um ihm die Special-Operations-Carbon-Kur zu verpassen. Diese umfasst Kohlefaser am klappbaren Hardtop, den Lufteinlässen und Endstücken der Frontschürze, der großen Airbrake sowie den Seitenschwellern, den Seiteneinlässen und der Heckstoßstange. Das Ceramic Grey ist eine MSO-Sonderfarbe und innen warten neue Alcantara-Rennsitze mit Bestickung in Xenon-Gelb. Zu guter Letzt erhält auch der 675LT Spider einen Hitzeschutz aus 24-karätigem Gold. Er windet sich um die Titan-Auspuffanlage und ist durch die offene Motorabdeckung sichtbar. Apropos: Auch an der Spider-Performance ändert McLaren nichts. 675 PS, 2,9 Sekunden von 0-100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h verlangen aber auch nicht unbedingt nach mehr.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE