ANZEIGE

McLaren Senna Gebrauchtwagen

McLaren Senna gebraucht günstig kaufen

Günstige McLaren Senna Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle McLaren Senna Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein McLaren Senna Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere McLaren Senna Meldungen

Was für ein Brett! McLaren zeigt in Genf das Senna GTR Concept

McLaren Senna GTR Concept

Jetzt kommt die Rennversion des Mega-Mac
Kann der krasse McLaren Senna noch getoppt werden? Aber ja! Der Hersteller selbst zeigt auf dem Genfer Autosalon das Senna GTR Concept für die Rennstrecke
McLaren Senna

McLaren Senna in: Theken-Alarm

Die Autos mit den krassesten Heckspoilern
Wer fette Spoiler auf Auto-Hinterteile pflanzt, denkt sich etwas dabei. Aber natürlich sehen die Flügel auch krass aus. Wir zeigen die wildesten Exemplare
Es gibt neue Daten zum McLaren Senna. Sie sind absolut absurd

Video: So schnell und teuer ist der McLaren Senna

Der Senna soll den P1 in allen Belangen übertrumpfen
McLaren hangelt sich von einem Superlativ zum nächsten. Der neue Senna soll noch schneller und aufregender sein als der P1. Hier kommen die irren Daten
McLaren Senna: ca. 1,62 Kilo pro PS

McLaren Senna in: Die Autos mit dem besten Leistungsgewicht

Wenig Kilo pro PS: Supersportler von Audi bis Zenvo
Eine der wichtigsten Auto-Kennzahlen, wenn es um den Fahrspaß geht, ist das Leistungsgewicht in Kilo pro PS. Wir haben die 15 besten Fahrzeuge herausgesucht
Hommage an eine Formel-1-Legende: McLaren bringt den Senna

McLaren Senna: Der Mega-Mac

Das extremste McLaren-Straßenauto kommt mit 800 PS
Er trägt einen berühmten Namen: Mit dem neuen Senna huldigt McLaren der Formel-1-Legende. Das dazugehörige Auto ist ein Rennwagen für die Straße
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

McLaren Senna Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

McLaren Senna GTR Concept

Jetzt kommt die Rennversion des Mega-Mac
Genf (Schweiz), 7. März 2018 - 800 PS, 800 Newtonmeter Drehmoment, 2,8 Sekunden auf Tempo 100 und ein Preis von 922.250 Euro: Bislang dachten wir, der McLaren Senna könnte nicht mehr getoppt werden. Doch die Briten sehen das anders und zeigen auf dem Genfer Autosalon 2018 (8. bis 18. März) das irre Senna GTR Concept.

Rennversion in Kleinauflage
Hinter dem McLaren Senna GTR Concept verbirgt sich eine reinrassige Rennversion, von der ab 2019 bis zu 75 Exemplare per Hand gebaut werden. Grundlage ist die gleiche Kohlefaser-Struktur, wie sie auch der Senna aufweist. Das Trockengewicht von 1,2 Tonnen soll ebenfalls gleich bleiben. Jedoch wächst die Leistung auf mindestens 825 PS, beim Abtrieb sind bis zu 1.000 Kilogramm im Gespräch.

Breitere Optik
Natürlich wird auch einiges an der Form geändert, darunter eine breitere Spur und neue Kotflügel. Der Frontsplitter ist wesentlich größer als der des Straßen-Senna, hinzu kommt ein monströser Heckdiffusor. Die Fenster sind nicht versenkbar, es gibt nur eine "Ticketöffnung" aus Polycarbonat. Mit von der Partie sind ein Renngetriebe, eine überarbeitete Aufhängung und Slick-Reifen von Pirelli.

McLaren Senna in: Theken-Alarm

Die Autos mit den krassesten Heckspoilern
Mehr Anpressdruck und eine bessere Straßenlage: Wer als Autohersteller ab Werk einen Heckspoiler verbaut, verfolgt damit konkrete Absichten. Doch es gibt auch "Theken", die optisch enorm auf den Putz hauen und Flugzeug-Leitwerke blass aussehen lassen. Wir zeigen in unserer Galerie die mächtigsten und berühmtesten Spoiler.

Video: So schnell und teuer ist der McLaren Senna

Der Senna soll den P1 in allen Belangen übertrumpfen
Woking (Großbritannien), 8. Februar 2018 - Der McLaren Senna erblickte vor etwa zwei Jahren das Licht der Welt. Damals noch als Project 15. Das Ziel? Schnellere Rundenzeiten als ein P1 und das ohne elektrifizierten Antriebsstrang. Um das zu erreichen, muss der Senna extrem leicht sein. Die Türen wiegen beispielsweise weniger als 10 Kilo pro Stück - nur halb so schwer, wie die Türen des 720S. Carbon sei dank. Die Sitzschalen lassen sich mit zwei Fingern hochheben (3,36 Kilo). Aber das wohl beeindruckendste Beispiel für Leichtbau ragt aus dem Heck. Der gigantische Flügel wiegt weniger als fünf Kilo und kann dem 500-fachen seines eigenen Gewichts standhalten.

800 PS und Hinterradantrieb
Und weil wir gerade bei beeindruckenden Zahlen sind - es gibt noch ein paar. Dreimal 800, um genau zu sein: 800 PS, 800 Newtonmeter und 800 Kilo maximaler Anpressdruck. Der Vierliter-V8, der diese absurde Leistung produziert, entspricht, mehr oder weniger, dem Aggregat des 720S. Allerdings mit einigen tiefgehenden Eingriffen in die Motorsteuerung und unter dem Einsatz überarbeiteter Motorinnereien. Ohne Betriebsflüssigkeiten wiegt der Senna 1.198 Kilogramm. Damit verfügt er über ein besseres Leistungsgewicht als der P1. Wie ihr euch vorstellen könnt, geht diese Ausrichtung auf Performance zu Lasten des Komforts. Das bestätigt auch McLaren-Baureihenleiter Andy Palmer: "Der Fokus liegt einzig auf der Fahrerin oder dem Fahrer und ihrer oder seiner Fähigkeit, die schnellste Runde zu fahren."

Überraschung! Er ist sauteuer
Schnelle Reflexe sind wahrscheinlich auch nützlich, denn der Senna geht ab, wie Schmidts Katze. Null auf 100 km/h: 2,8 Sekunden. Durch das wuchtige Bodykit fällt die Höchstgeschwindigkeit jedoch gering aus. Lediglich enttäuschende 340 km/h. Ob die künftigen megareichen, megamächtigen Besitzer damit leben können? Die Kiste kostet übrigens 922.250 Euro und es gibt nur 500 davon, die bereits ausverkauft sind. Also ätsch, oder was auch immer uns die Maschmeyers dieser Welt demnächst zurufen, wenn sie mit ihren Sennas aus der Tiefgarage schießen. .

McLaren Senna in: Die Autos mit dem besten Leistungsgewicht

Wenig Kilo pro PS: Supersportler von Audi bis Zenvo
Worauf kommt es bei einem Auto an? Kofferraum, Komfort, Karosseriedesign? Sicher, das auch. Eine der wichtigsten Kennzahlen bezüglich Fahrspaß ist das Leistungsgewicht, also das Verhältnis von Leergewicht und Leistung. Wir zeigen Ihnen hier die 15 Serien-Straßenfahrzeuge mit dem besten Leistungsgewicht. Dabei beginnen wir bei schon recht guten 2,89 Kilo pro PS und steigern uns bis zum Spitzenreiter. (Noch eine Anmerkung: Gerade bei extremen Sportwagen wird das Leergewicht oft gar nicht oder nicht nach EU-Norm angegeben. Wird nur das Trockengewicht genannt, haben wir 100 Kilo dazugerechnet: 75 Kilo für Fahrer und Gepäck, wie beim Leergewicht nach EU-Norm üblich, und 25 Kilo für Flüssigkeiten.)

McLaren Senna: Der Mega-Mac

Das extremste McLaren-Straßenauto kommt mit 800 PS
Woking (Großbritannien), 11. Dezember 2017 - Er wurde dreimaliger Formel-1-Weltmeister und ist seit seinem tragischen Unfalltod im Jahr 1994 eine Legende des Motorsports. Die Rede ist von Ayrton Senna. Jetzt trägt ein Auto seinen Namen. Und zwar nicht irgendeines, sondern das extremste McLaren-Straßenfahrzeug, das es je gab: der McLaren Senna.

Ein Rennwagen für die Straße
Die Verbindung von McLaren und Ayrton Senna liegt auf der Hand, gewann der Brasilianer doch mit dem McLaren-Team alle seine WM-Titel. Mit Blick auf den neuen Supersportwagen macht Mike Flewitt, der Vorstandschef von McLaren Automative, unmissverständlich klar, wohin der Hase läuft: "Der McLaren Senna ist für den Straßenverkehr zugelassen, aber von Anfang an entworfen und entwickelt, um auf einer Rennstrecke zu glänzen."

Extremer Leichtbau
Kern des Wagens ist ein sogenanntes Monocage-III-Chassis aus Kohlefaser. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Struktur, die dem McLaren 720S zugrunde liegt. Das Trockengewicht des Senna gibt McLaren mit 1.198 Kilogramm an. In Verbindung mit 800 PS ergibt sich so ein Leistungsgewicht von 668 PS pro Tonne. Zum Design äußert sich der Hersteller wie folgt: "Optisch schockt der McLaren Senna. Der erste Eindruck ist der einer aggressiven, unversöhnlichen Maschine."
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE