ANZEIGE

Mercedes A 220 Gebrauchtwagen

Bild: Mercedes A 220  Gebrauchtwagen

Mercedes A 220

Der A 220 ist schon eine ziemlich sportliche Variante der Mercedes-Benz A-Klasse. Die meisten kommen mit dem A 180 aus, gefolgt von der Einstiegsmotorisierung A 160, dann kommt der A 200.

 

Aktuelle Mercedes A 220 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes A 220 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes A 220 Meldungen

Diskrete Pflege: Mercedes hat die A-Klasse überarbeitet

Nach-Rüstung

Die überarbeitete Mercedes A-Klasse im Test
Erkennen Sie die Unterschiede: Mercedes hat die A-Klasse auf den ersten Blick sehr diskret modellgepflegt. Trotzdem hat sich einiges getan. Was genau, klärt unsere Fahrt im A 220 d 4Matic und AMG A 45
16. Dezember: Mercedes Typ 220a, mit Romero Brittos "Home, sweet home”

Mercedes A 220 in: 24 Türchen

Mercedes-Showroom mit vielen Türchen
Der größte Adventskalender Münchens wird dieses Jahr von Romero Britto gestaltet. Der Künstler präsentiert 24 ausgefallene Mercedes-Modelle im riesigen Schaufenster eines Showrooms
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes A 220 Gebrauchtwagen News und Bilder

Nach-Rüstung

Die überarbeitete Mercedes A-Klasse im Test
Dresden, 9. September 2015 - Daimler-Vertriebsvorstand Ola Källenius bringt es auf den Punkt: "2012 war eine Zeitenwende. Die neue A-Klasse brach radikal mit ihrem Vorgänger." In der Tat hat Mercedes damals Mut zum Design bewiesen, auch wenn die Optik nicht jedem gefällt. Aber der Kursschwenk zahlte sich aus: Die Kunden sind 13 Jahre jünger als bisher, bis August 2015 wurden in Deutschland 21.183 Fahrzeuge verkauft. Ohne Ableger wie den CLA wohlgemerkt. Trotzdem belegt die A-Klasse hierzulande bei den Mercedes-Verkäufen Platz 3 hinter C- und B-Klasse. Kein Wunder also, dass die Modellpflege sehr dezent ausfällt. Oder doch nicht?

Diskret im Detail
Fassen wir zunächst einmal zusammen, was Mercedes geändert hat. Denn es erfordert schon einen genauen Blick, um das Facelift zu erkennen. Neu gestaltet wurde der Frontstoßfänger, der Diamantgrill ist jetzt immer serienmäßig. Optional sind LED-Scheinwerfer erhältlich, die Grafik der Heckleuchten zeigt Kennern die überarbeitete A-Klasse. Neues Basismodell ist der A 160 mit 102 PS, der A 180 d soll als "BlueEfficiency Edition" nur 3,5 Liter verbrauchen. Desweiteren gibt es für einige bewährte Motoren mehr Leistung. Neu sind auch adaptive Dämpfer und eine Anfang 2016 startende bessere Smartphone-Anbindung.

Mehr Diesel-Dampf
Alles in allem haben die Mercedes-Köche also das A-Klasse-Menü nachgewürzt. Schmeckt das Ergebnis? Für die erste Testrunde wähle ich den A 220 d 4Matic. Parallel zu den anderen Baureihen hat man auch hier die Nomenklatur geändert, statt CDI heißen die Diesel nun 200 d oder 220 d. Nostalgiker werden sich freuen. Glücklicherweise hat der 220er-Diesel hier aber keine schütteren 60 PS wie noch in den 1970er-Jahren. Aus dem bekannten 2,2-Liter-Aggregat hat man zusätzliche sieben PS gekratzt. Bedeutet: 177 PS und stets ausreichend Tinte auf dem Füller.

Mercedes A 220 in: 24 Türchen

Mercedes-Showroom mit vielen Türchen
Der größte Adventskalender Münchens wird dieses Jahr von Romero Britto gestaltet. Der Pop-Art-Künstler präsentiert seine Farbenwelt im 145 Meter langen, mehrgeschossigen Schaufenster des Mercedes-Showrooms in der Arnulfstraße. Für die Gestaltung hat Britto 24 seiner Kunstwerke ebenso vielen Mercedes-Fahrzeugen gegenübergestellt - vom Oldtimer bis zur Zukunftsstudie. Jeden Tag wird ein neues Türchen geöffnet, der Rest bleibt vorerst geschlossen.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE