ANZEIGE

Mercedes EQC Gebrauchtwagen

Mercedes EQC gebraucht günstig kaufen

Günstige Mercedes EQC Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Mercedes EQC Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mercedes EQC Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mercedes EQC Meldungen

Mercedes EQC

Mercedes EQC in: Die besten Erlkönige vom März 2018

Geheime Neuheiten vom BMW M3 bis zum Mercedes GLB
Die Autohersteller testen wieder wie verrückt, und unser Erlkönigfotograf sitzt ihnen fest im Nacken. Auch im März 2018 gelangen ihm wieder interessante Fotos
Mercedes EQC

Mercedes EQC in: Die Elektroautos der Zukunft

Die Strom-Pläne der Hersteller von Audi bis VW
Nach dem SUV-Tsunami rollt nun eine Riesenwelle von Elektroautos auf uns zu. Los geht es schon 2018, und dann geht es Schlag auf Schlag bei Audi, Mercedes & Co
Wie fährt Mercedes bei den Antrieben in die Zukunft?

Mercedes plant die Zukunft

Mehr als zehn reine Elektroautos bis zum Jahr 2022
Der Daimler-Konzern setzt in den nächsten Jahren bei Antrieben auf mehrere Richtungen. Entwicklungsvorstand Källenius äußert sich auch zum Diesel-Thema
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mercedes EQC Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Mercedes EQC in: Die besten Erlkönige vom März 2018

Geheime Neuheiten vom BMW M3 bis zum Mercedes GLB
Die Autohersteller testen wieder wie verrückt, und unser Erlkönigfotograf sitzt ihnen fest im Nacken. Auch im März 2018 gelangen ihm wieder interessante Schnappschüsse von geheimen Autoneuheiten. Wir zeigen die besten Fotos

Mercedes EQC in: Die Elektroautos der Zukunft

Die Strom-Pläne der Hersteller von Audi bis VW
Spätestens seit der IAA 2017 ist klar, dass ein Tsunami auf uns zurollt - eine Riesenwelle von Elektroautos. Und zwar auch und vor allem von deutschen Herstellern, die sich nun kräftig am Riemen gerissen haben und endlich dem Elektro-Vorreiter Tesla nacheifern. Doch die Vielzahl der Modelle, die man uns verspricht, die vielen Studien - all das kann schon verwirren. Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen und fassen die Pläne der Hersteller zusammen.

Mercedes plant die Zukunft

Mehr als zehn reine Elektroautos bis zum Jahr 2022
Stuttgart, 9. Oktober 2017 - Derzeit geht es in den Vorstandsetagen der großen Automobilkonzerne zu wie einem Wettbüro: Welche Antriebe werden sich in der näheren Zukunft durchsetzen? Welche äußeren Einflüsse zwingen zu neuen Motorenideen? Ist das Elektroauto der Heilsbringer? Jetzt verrät Daimler-Entwicklungsvorstand Ola Källenius, wie sich Mercedes samt seiner Schwestermarken für die nächsten Jahre rüstet.

Der Verbrenner lebt noch lange
Dabei setzt der Daimler-Konzern auf eine mehrgleisige Antriebsstrategie. Aus gutem Grund, denn Källenius bleibt realistisch: "Ich bin ganz sicher, dass es bei den Verbrennern noch lange weiter geht. Wir sehen im Jahr 2025 einen Absatzanteil von bis zu 25 Prozent bei rein batterieelektrischen Autos. Das heißt automatisch, dass mindestens 75 Prozent weiterhin einen Verbrennungsmotor an Bord haben werden, der dann natürlich zunehmend elektrisiert ist."

Offensive bei Elektroautos
Blicken wir auf das erste Mercedes-Gleis: den Elektroantrieb. Bis 2022 möchte man laut Källenius mehr als zehn reine Stromer auf den Markt bringen. Auch deshalb wird im sächsischen Kamenz für 500 Millionen Euro eine zweite Batteriefabrik errichtet. Schon jetzt gibt es den Smart Electric Drive, ab 2020 wird Smart in Europa und den USA nur noch Elektroautos anbieten. Einen Blick auf diese Zukunft gab man auf der Frankfurter IAA im September 2017 mit der autonom fahrenden Studie Vision EQ Fortwo.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE