ANZEIGE

Mitsubishi Eclipse Cross Gebrauchtwagen

Bild: Mitsubishi Eclipse Cross  Gebrauchtwagen

Mitsubishi Eclipse Cross

Mit dem Eclipse Cross steigt Mitsubishi ins begehrte Segment der SUV-Coupés ein. Mit dem ASX ist man bei den Mittelklasse-SUVs ja schon sehr erfolgreich. Mit dem Outlander außerdem im Segment der Oberklasse-SUVs.

Der Mitsubishi Pajero war einer der ersten Geländewagen, die auch von Leuten gekauft worden sind, die eigentlich keinen Off-Roader benötigen und nahm so den SUV-Trend bereits vorweg oder leitete diesen mit ein. Der kleinere Pajero Pinin setzte da nahtlos an . . .

Aufgrund dieser hohen Kompetenz von Mitsubishi im SUV-Bereich, sind auch Mitsubishi Eclipse Cross Gebrauchtwagen absolute Insider-Geheim-Tipps!

 

Aktuelle Mitsubishi Eclipse Cross Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Mitsubishi Eclipse Cross Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Mitsubishi Eclipse Cross Meldungen

Flop (Manuel Lehbrink): Mitsubishi Eclipse Cross

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die Tops und Flops der Redaktion

Unser Rückblick auf 2017: Was wir gut fanden und was nicht
2017 gab es so manche schicke Neuvorstellung, so manches gelungene Auto. Aber auch jede Menge Design-Flops und Ärgerliches. Hier unser subjektiver Rückblick
Der Mitsubishi Eclipse Cross startet in der dritten Januarwoche 2018. Wir haben ihn getestet

Mitsubishi Eclipse Cross im Test

Neues Kompakt-SUV mit 163-PS-Turbobenziner
Das neue Kompakt-SUV von Mitsubishi heißt Eclipse Cross. Zum Start gibt es einen 163-PS-Turbobenziner mit Front- oder Allradantrieb. Wir haben ihn getestet
Mitsubishi Eclipse Cross

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die wichtigsten SUV-Neuheiten

Vom neuen BMW X3 bis zum VW T-Roc
SUVs sind und bleiben Dauerbrenner: Gefühlt kommt fast schon wöchentlich ein neues Modell heraus. Wir zeigen Ihnen die interessantesten Neuvorstellungen
Mitsubishi Eclipse Cross

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die neuen SUVs

Vom BMW X2 bis zum VW Tiguan Allspace
SUVs verkaufen sich in Deutschland inzwischen fast so gut wie Autos der Golf-Klasse. Und immer neue Modelle kommen hinzu. Wir zeigen die neuesten Modelle
Mitsubishi zeigt auf dem Genfer Autosalon 2017 sein neues Coupé-SUV, den Eclipse Cross

Bedenklich nah am ASX

Mitsubishi zeigt Eclipse Cross
Mitsubishi hat schon zwei SUVs auf dem Markt, den ASX und den Outlander. Ab Herbst 2017 gesellt sich der Eclipse Cross hinzu. Größenmäßig kommt der Wagen dem ASX gefährlich nahe, doch das Design ist anders
Mitsubishi enthüllt mehr vom Design seines neuen SUVs

Im Zeichen der Sonne

Premiere in Genf: Mitsubishi Eclipse Cross
Doch kein ASX-Nachfolger: Das neue SUV, welches Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon 2017 vorstellt, soll gegen den VW Tiguan antreten. Jetzt ist auch der Name endlich fix. Fans werden ihn kennen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Mitsubishi Eclipse Cross Gebrauchtwagen News und Bilder

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die Tops und Flops der Redaktion

Unser Rückblick auf 2017: Was wir gut fanden und was nicht
Im zu Ende gehenden Jahr 2017 gab es so manche schicke Neuvorstellung, so manches gelungene Auto. Aber auch jede Menge Design-Flops und Ärgerliches. Hier der subjektive Rückblick unserer Redaktion - da die Meinungen nicht immer übereinstimmen, aufgeteilt nach den Redakteuren.

Mitsubishi Eclipse Cross im Test

Neues Kompakt-SUV mit 163-PS-Turbobenziner
Barcelona (Spanien), 14. November 2017 - Wenn Sie Autos nach Namen kaufen, dann seien Sie gewarnt: Der Mitsubishi Eclipse Cross ist genauso wenig eine Offroad-Version des 90er-Jahre-Sportwagens Eclipse wie der Mitsubishi Space Star ein Van ist. Nein, der Eclipse Cross ist ein Coupé-SUV, das Ende Januar 2018 auf den Markt kommt. Er soll nichts weniger als ein Game Changer für die Marke sein, also so etwas wie das iPhone für Apple. Ist da was dran? Wir haben das Auto getestet.

Aus eins mach drei
ASX, Outlander und Eclipse Cross: Mitsubishi hat künftig gleich drei SUVs, doch allesamt basieren auf der gleichen Plattform und alle haben den exakt gleichen Radstand. Da muss die Frage erlaubt sein, was der Eclipse Cross denn so Neues bietet, dass man ihn (wie Mitsubishi-Europa-Pressesprecher Daniel Georges Nacass) gleich zum Game Changer erhebt. Neben der coupéhaften Optik ist das vor allem das Technikangebot.

Neuer Turbobenziner mit 163 PS
Für den Antrieb sorgt ab Marktstart ausschließlich ein neuer 1,5-Liter-Turbobenziner mit 163 PS. Eine modifizierte Version des 2,2-Liter-Diesels mit 150 PS aus dem Outlander kommt Ende 2018 hinzu - mit SCR-Abgasreinigung und einem auf 400 Newtonmeter erhöhten Drehmoment. Schließlich ist auch eine elektrifizierter Antrieb in Planung, doch um den Plug-in-Antrieb aus dem Outlander (eine nahe liegende Vermutung) wird es sich nicht handeln.

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die wichtigsten SUV-Neuheiten

Vom neuen BMW X3 bis zum VW T-Roc
SUVs sind und bleiben Dauerbrenner: Sie verkaufen sich derzeit gut und so kommt fast schon wöchentlich ein neues Modell heraus. Wir zeigen Ihnen die interessantesten Neuvorstellungen.

Mitsubishi Eclipse Cross in: Die neuen SUVs

Vom BMW X2 bis zum VW Tiguan Allspace
SUVs machten im ersten Halbjahr 2017 stattliche 23,1 Prozent der Neuzulassungen aus, damit liegen sie inzwischen praktisch gleichauf mit der beliebtesten Kategorie, den Kompaktwagen (23,4 Prozent). Es könnte also sein, dass bald die SUVs vorne liegen. Zumal immer noch neue Modelle auf den Markt kommen. Damit Sie die Übersicht behalten, zeigen wir Ihnen die neuesten Fahrzeuge.

Bedenklich nah am ASX

Mitsubishi zeigt Eclipse Cross
Genf/Tokio, 9. März 2017 - Mitsubishi stellt auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) ein neues Kompakt-SUV namens Eclipse Cross vor. Der 4,41 Meter lange Wagen schlüpft in die Lücke zwischen ASX (4,36 Meter) und Outlander (4,70 Meter), wobei er dem nur fünf Zentimeter kürzeren ASX bedenklich nahe kommt. Doch der ASX wird nicht ersetzt, sondern soll noch ein paar Jahre weitergebaut werden, wie uns kürzlich Mitsubishi-Sprecher Helmut Bauer sagte.

Mehr SUV als Coupé
Der Neuling soll eine stylische Kreuzung von Coupé und SUV darstellen, doch im Vergleich zur vorbereitenden Studie XR-PHEV II vom Genfer Autosalon 2015 ist er eine Enttäuschung: Er sieht weit weniger avantgardistisch und weniger coupéhaft aus. Der Grill ist (anders als zum Beispiel beim jüngst gelifteten ASX) oben silbern und unten schwarz. Hinten fällt die durch einen Spoiler zweigeteilte Heckscheibe auf - allerdings eher negativ. Das Cockpit hat ein schwarzsilbernes Farbschema, oben steht ein Display aus dem Armaturenbrett. Hinzu kommt ein Head-up-Display (auf Basis einer ausfahrbaren Plexiglasscheibe) und ein Touchpad, mit dem zum Beispiel auch das Audiosystem bedient werden kann. Die Smartphone-Integration erlaubt es unter anderem, Apples sprachbegabte Assistentin Siri zu befragen.

Neuer 1,5-Liter-Turbobenziner
Für den Antrieb sorgt wahlweise ein neuer 1,5-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung in Kombination mit einer stufenlosen CVT-Automatik oder der modifizierte 2,2-Liter-Diesel (bekannt zum Beispiel vom ASX) in Kombination mit einer Achtgang-Automatik. Beide Motoren werden mit einem elektronisch gesteuerten Allradantrieb kombiniert, Frontantrieb wie beim ASX soll nicht angeboten werden. Die Leistung der Motoren wurde noch nicht verraten, genauso wenig wie die Preise. Marktstart soll jedoch im Herbst 2017 sein.

Im Zeichen der Sonne

Premiere in Genf: Mitsubishi Eclipse Cross
Tokio (Japan), 14. Februar 2017 - Ein neuer ASX? Oder doch ein ganz neues Modell? Bislang wurde viel über jenes Fahrzeug spekuliert, das Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März 2017) vorstellen wird. Jetzt gibt es nicht nur den offiziellen Namen, sondern auch weitere Details.

Vom Sportwagen zum SUV
Eclipse Cross steht auf dem Heck des recht kantigen SUVs. Markenkenner werden sofort aufhorchen: Von 1989 bis 2012 bot Mitsubishi in den USA einen Sportwagen namens Eclipse an, bis zum Jahr 2000 konnten ihn auch deutsche Kunden kaufen. Indes: Erstaunliche Namenswandlungen haben bei Mitsubishi Tradition, so wurde der Space Star vom Kompaktvan zum Kleinwagen.

Größe auf Tiguan-Niveau
Immerhin dürfte der auf die SUV-Natur hinweisende Zusatz "Cross" mögliche Verwechslungen vermeiden. Mit dem Eclipse Cross möchte Mitsubishi eine neue Käuferschicht ansprechen. Das Modell wird zwischen dem ASX und dem Outlander angesiedelt. Das macht Sinn: Der ASX ist 4,35 Meter lang (also Seat-Ateca-Niveau), während der 4,70 Meter messende Outlander gegen den Skoda Kodiaq antritt. Daher kann beim Eclipse Cross mit rund 4,50 Meter gerechnet werden, damit wäre er in der Klasse des VW Tiguan.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE