ANZEIGE

Peugeot 4007 Gebrauchtwagen

Peugeot 4007 gebraucht/Gebrauchtwagen und Test-Berichte

Peugeot 4007 gebraucht/Gebrauchtwagen - Testberichte - die aktuellsten Gebrauchtwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe.

Aktuelle Peugeot 4007 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Peugeot 4007 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Peugeot 4007 Meldungen

Peugeot 4007

Peugeot 4007 in: Aus die Maus

Diese Modelle wurden kürzlich eingestellt
Schicht im Schacht. Aus die Maus. Für einige Modelle läutete vor einiger Zeit das Totenglöckchen. Wir zeigen Ihnen, welche Fahrzeuge ohne direkten Nachfolger vom Markt verschwunden sind
Peugeot hat den 4007 für das Modelljahr 2012 überarbeitet

SUV-Pflege

Französisches SUV wird sparsamer
Peugeot hat den 4007 überarbeitet. Das SUV rollt im Modelljahr 2012 mit einem sparsameren Motor vom Band. Außerdem nehmen die Franzosen auch Änderungen an den Ausstattungslinien vor
Peugeot 4007

Peugeot 4007 in: Die Technik-Brüder

Unterschiedliche Autos mit gleicher Basis
Kostensenkung ist die Devise in der Automobilindustrie. Die Lösung sind Modelle, die mehrere Marken gemeinsam entwickeln. Mal sind die Technik-Zwillinge leicht zu erkennen, mal schwerer
Der Peugeot 4007 startet aufgewertet ins Jahr 2010

Doppelkupplung für 4007

Kompakt-SUV von Peugeot wird aufgewertet
Auch Peugeot führt nun ein Doppelkupplungsgetriebe ein. Als erstes Modell wird jetzt der 4007 in einer entsprechenden Variante angeboten. Gleichzeitig wird das Kompakt-SUV innen dezent aufgewertet
Das Peugeot-SUV 4007 bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

Erste PSA-Doppelkupplung

Peugeot führt DCS-Getriebe im 4007 ein
Das Getriebe mit den schnellen Schaltvorgängen greift um sich: Nachdem der VW-Konzern es wiederentdeckt hatte, führen immer mehr Hersteller ein Doppelkupplungsgetriebe ein. Jetzt auch Peugeot
Der Peugeot 4007 ist ab sofort in drei Ausstattungslinien erhältlich

Neue 4007-Basisversion

Peugeot rundet Angebotpalette nach unten ab
Peugeot bietet für den 4007 ab sofort eine neue Austattungsvariante an. Der Tendance rundet das Angebot nach unten ab. Außerdem werden die 4007-Versionen Sport und Platinum jetzt zusätzlich auch als Fünfsitzer angeboten
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Peugeot 4007 Gebrauchtwagen News und Bilder

Peugeot 4007 in: Aus die Maus

Diese Modelle wurden kürzlich eingestellt
Wie sagt der Wiener gerne: "Er war a schöne Leich'." Nun gut, ob das auch für all jene Fahrzeugmodelle gilt, die seit kurzem ohne direkten Nachfolger vom deutschen Markt verschwunden sind? Viele davon sind still und heimlich aus den Schauräumen verschwunden, bei einigen hat uns das Ableben sogar selbst überrascht. Kommen Sie mit zu einem Rundgang über den Auto-Friedhof!

SUV-Pflege

Französisches SUV wird sparsamer
Saarbrücken, 26. Juli 2011 - Peugeot hat den 4007 überarbeitet. Das SUV rollt im Modelljahr 2012 mit einem überarbeiteten Euro-5-Motor vom Band. Der Dieselkonsum des 156 PS starken 2.2 HDi FAP mit manuellem Sechsgang-Getriebe sank von 7,0 auf 6,7 Liter je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen konnten damit um zehn auf 175 Gramm je Kilometer reduziert werden. Die DCS-Version mit Doppelkupplungsgetriebe verbraucht weiter 7,2 Liter Sprit pro 100 Kilometer.

Verbesserte Ausstattung
Zum neuen Modelljahr werden die Namen der Ausstattungslinien umbenannt. Peugeot führt die Abstufungen Access, Active und Allure bei allen Modellreihen ein. Den 4007 gibt es weiter in zwei Versionen: Sport heißt nun Active, aus Platinum wird Allure. Beide Linien werden nun serienmäßig zusätzlich mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive eines neu verfügbaren USB-Anschlusses ausgerüstet. Der 4007 Active wird jetzt außerdem mit einer akustischen Einparkhilfe geliefert.

Weiter ab 34.450 Euro
Der Einstiegspreis für den Fünfsitzer 4007 Active beträgt 34.450 Euro und damit genauso viel wie vor der Umbenennung der Ausstattungslinie. Als 5+2-Sitzer Allure startet das SUV bei 38.700 Euro, das sind 250 Euro mehr als bisher. Mit DCS beträgt der Preis 40.200 Euro, das bedeutet ebenfalls einen Aufschlag von 250 Euro.

Peugeot 4007 in: Die Technik-Brüder

Unterschiedliche Autos mit gleicher Basis
In der Autoindustrie heißt das Zauberwort Kostensenkung. Was liegt da näher, als aus einer technischen Grundlage viele verschiedene Modelle zu machen? Schließlich hat schon VW vor Jahrzehnten eine Fülle von Varianten auf Käfer-Basis auf den Markt gebracht. Heutzutage suchen sich die Konzerne starke Partner mit gleichen Interessen, die Ergebnisse kommen unter vielen Markennamen zum Kunden. Die andere Option: Im Konzern selbst gibt es verschiedene Marken, man denke an VW mit Seat, Skoda und Audi, die von einer gemeinsamen Entwicklung profitieren. Während preiswerte Modelle untereinander oft auch äußerlich fast gleich sind, wird bei teureren Mobilen die Hülle individueller gestaltet. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl von bekannten und unbekannten Plattform-Zwillingen.

Doppelkupplung für 4007

Kompakt-SUV von Peugeot wird aufgewertet
Saarbrücken, 7. Januar 2010 - Auch Peugeot führt nun ein Doppelkupplungsgetriebe ein. Als erstes Modell wird der 4007 in einer entsprechenden Variante angeboten. Gleichzeitig wird das Kompakt-SUV innen dezent aufgewertet.

Lederüberzüge im Cockpit
Künftig verfügt der 4007 über eine mit Kunstleder bezogene Instrumentenhutze, die zudem mit einer Ziernaht versehen ist. Auch der obere Teil des Handschuhfachs sowie ein Teil der Türverkleidung sind mit Leder versehen. Die Bedienelemente der Klimaanlage sind nun mit Chrom verziert. Das Auspuff-Endrohr erhält eine Chromblende und ein Regensensor gehört jetzt zur Serienausstattung.

Eine Motorisierung, zwei Getriebevarianten
Als Motorisierung steht ausschließlich der 2,2-Liter-Diesel mit 156 PS zur Verfügung. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch ist ab sofort auch ein neues Doppelkupplungsgetriebe namens DCS (Dual Clutch System) bestellbar. Dabei handelt es sich um ein automatisiertes Schaltgetriebe mit sechs Gangstufen. Die beiden Teilgetriebe ermöglichen einen vollautomatischen Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung. Das DCS-Getriebe verfügt über zwei Fahrmodi - Normal und Sport - sowie einen Berganfahrassistenten. Zum manuellen Wechseln der Gänge stehen Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung. Die neue Getriebevariante soll sich laut Peugeot durch reduzierte Verbrauchs- und CO2-Werte auszeichnen.

Ab 34.250 Euro
Der ausschließlich als Siebensitzer lieferbare Peugeot 4007 HDi FAP 155 ist in den Ausstattungsstufen Sport und Platinum erhältlich. Der Einstiegspreis beträgt 34.250 Euro, in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe kostet des Kompakt-SUV 1.500 Euro mehr.

Erste PSA-Doppelkupplung

Peugeot führt DCS-Getriebe im 4007 ein
Saarbrücken, 11. September 2009 - Wegen der 007-Endung der Jahreszahlen kann man es sich gut merken: Der Peugeot 4007 kam 2007 auf den Markt. Das SUV ist baugleich mit dem Citroën C-Crosser und dem Mitsubishi Outlander. Bisher gab es den 4007 mit einem 156-PS-Diesel und einem 170-PS-Benziner, wobei Letzterer auch mit CVT-Automatik verfügbar war. Nun entfällt der Benziner ersatzlos. Den 2,2-Liter-Diesel gibt es jetzt aber außer mit der serienmäßigen Sechsgang-Schaltung auch mit einem sechsstufigen Doppelkupplungsgetriebe. Bei Peugeot hat das Getriebe den Namen Dual Clutch System und wird mit DCS abgekürzt. Der 4007 ist das erste Peugeot-Modell mit einem derartigen Getriebe.

Zwei Nasskupplungen und Schaltwippen
Wie bei Doppelkupplungsgetrieben üblich, ahnt eine elektronische Steuerung voraus, welcher Gang als Nächstes gewünscht werden könnte und legt ihn ein. So werden besonders schnelle Gangwechsel ermöglicht. Das nun eingeführte DCS-System arbeitet mit zwei Nasskupplungen. Diese Bauweise erlaubt die Zusammenarbeit des Getriebes mit dem 380 Newtonmeter starken Diesel - Trockenkupplungen werden bei hohen Drehmomenten leicht zu heiß.

Kaum höherer Verbrauch, aber langsamerer Sprint
Der Fahrer kann über Schaltwippen manuell in die Gangwahl eingreifen. An der Tankstelle wird er kaum einen Unterschied zur Version mit Schaltgetriebe feststellen: Der Spritverbrauch der DCS-Version liegt laut Peugeot nur 0,1 Liter höher als bei der Version mit Sechsgang-Schaltung. Je nach Ausstattung sind das 7,3 oder 7,4 Liter auf 100 Kilometer. Gravierender ist der Unterschied beim Tempo-100-Sprint: Der dauert mit DCS gleich 1,2 Sekunden länger, nämlich 11,1 statt 9,2 Sekunden.

Auslieferung erst ab Dezember 2009
Besichtigt werden kann die neue Version auf der IAA (17. bis 27. September 2009). Der Wagen ist in den Ausstattungen Sport und Platinum bereits seit 1. Juli 2009 bestellbar. Aufgrund eines Lieferengpasses beginnt die Auslieferung jedoch erst im Dezember. Der Aufpreis für die Doppelkupplungsversion beträgt 1.500 Euro.

Neue 4007-Basisversion

Peugeot rundet Angebotpalette nach unten ab
Saarbrücken, 22. Januar 2008 – Peugeot rundet das Angebot für den 4007 nach unten ab: Ab sofort ist das SUV auch in der Einstiegsversion Tendance erhältlich. Außerdem werden die bislang ausschließlich als Siebensitzer lieferbaren Varianten Sport und Platinum jetzt zusätzlich als Fünfsitzer angeboten.

Tendance nur als Fünfsitzer
Neben den beiden bereits bekannten Ausstattungslinien Sport und Platinum ergänzt künftig die Version Tendance das Angebot. Diese Einstiegsvariante ist ausschließlich als Fünfsitzer erhältlich. Zur Motorisierung stehen der 2,2-Liter-Diesel mit 156 PS oder der 2,4-Liter-Benziner mit 170 PS – jeweils mit Fünfgang-Schaltgetriebe – zur Wahl. Die Serienausstattung des Tendance umfasst unter anderem sechs Airbags, ein ESP und einen Notbremsassistenten. Außerdem stehen eine Klimaautomatik, ein Bordcomputer, eine MP3-fähige Audioanlage sowie eine zweigeteilte Heckklappe mit herunterklappbarem Unterteil zur Verfügung.

Neues auch bei Sport und Platinum
Die Varianten Sport und Platinum, die bisher nur als Siebensitzer mit versenkbarer dritter Sitzreihe lieferbar waren, werden künftig auch als Fünfsitzer angeboten. In der Konfiguration mit fünf Sitzen gibt es unter der Gepäckablage einen Stauraum für 441 Liter Gepäck. Bis zu 510 Liter Ladevolumen sind nutzbar, wenn die zweite Sitzreihe ganz nach vorne geschoben ist. Wird die zweite Sitzreihe umgeklappt, vergrößert sich der bis zum Dach nutzbare Stauraum auf maximal 1.686 Liter. Die teuerste Ausstattungslinie Platinum ist auch weiterhin ausschließlich mit dem 2,2-Liter-Dieselmotor erhältlich.

Einstiegspreis unter 30.000 Euro
Die 4007-Preise beginnen bei 29.950 Euro für die Einstiegsversion Tendance 170. Die günstigste Dieselversion ist der Tendance HDi FAP 155, der ab 32.350 Euro verfügbar ist. Der 4007 Sport 170 steht als Fünfsitzer mit 30.950 Euro in der Preisliste, während die Top-Version, der siebensitzige 4007 Platinum HDi FAP 155, ab 37.950 Euro zu haben ist.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE