ANZEIGE

Polestar 1 Gebrauchtwagen

Polestar 1 gebraucht günstig kaufen

Günstige Polestar 1 Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Polestar 1 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein Polestar 1 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere Polestar 1 Meldungen

Polestar 1

Polestar 1 in: Plug-in-Hybride (2020/2021): Alle Modelle

Über 65 Hybride zum Aufladen in der aktualisierten Übersicht
Plug-in-Hybride, also Hybride zum Aufladen an der Steckdose, sind deutlich beliebter als E-Autos. Wir zeigen Ihnen alle Modelle mit Preis und Reichweite.
Polestar 1

Polestar 1 in: Auf diese Autos freuen wir uns 2020

Die ganz persönlichen Favoriten der Redaktion
Über die Fahrzeug-Neuheiten des Jahres 2020 ist bereits vieles bekannt. Doch worauf freuen sich Autoredakteure am meisten? Wir zeigen unsere Highlights.
Polestar 1 (2020)

Polestar 1 (2020): Jetzt ist das Coupé mit Plug-in-Hybrid-Antrieb da

Nur 1.500 Stück sollen von dem über 600 PS starken 2+2-Sitzer gebaut werden
Der Polestar 1 ist endlich bestellbar. Mit schicker Coupé-Karosserie und einem über 600 PS starken Plug-in-Hybrid-Antrieb kostet er jedoch 155.000 Euro.
Top (Stefan Leichsenring): Polestar 1

Polestar 1 in: Die Tops und Flops der Redaktion

Unser Rückblick auf 2017: Was wir gut fanden und was nicht
2017 gab es so manche schicke Neuvorstellung, so manches gelungene Auto. Aber auch jede Menge Design-Flops und Ärgerliches. Hier unser subjektiver Rückblick
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Polestar 1 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Polestar 1 in: Plug-in-Hybride (2020/2021): Alle Modelle

Über 65 Hybride zum Aufladen in der aktualisierten Übersicht
Plug-in-Hybride, also Hybride zum Aufladen an der Steckdose erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit - zumindest im Vergleich zu den meist deutlich teureren Elektroautos. Für die Plug-in-Hybride (im Fachjargon auch PHEVs genannt, für Plug-in Hybrid Electric Vehicles) sprechen auch der staatliche Kaufbonus und die günstige Behandlung bei der Geschäftswagen-Besteuerung. Wir zeigen Ihnen im Folgenden alle Plug-in-Hybride, die derzeit in Deutschland auf dem Markt sind (oder demnächst starten).Wir haben nun Ende März/Anfang April 2020 alle Informationen einschließlich der Preise auf den neuesten Stand gebracht. Hinzu kamen auch der Cupra Leon als PHEV und der Volvo XC60 T6 AWD Recharge sowie V90 T6 AWD Recharge. Zuvor, im Januar/Februar 2020, hatten wir den Seat Leon eHybrid, den BMW X2 xDrive25e und den VW Touareg R ergänzt.Zum Thema staatlicher Umweltbonus: Die Förderung wurde im Februar 2020 erhöht. Nun beträgt die Prämie für Plug-in-Hybride 4.500 Euro bei einem Nettolistenpreis von weniger als 40.000 Euro. Bei einem Nettolistenpreis von mehr als 40.000 und bis zu 65.000 Euro erhalten PHEVs eine Prämie von 3.750 Euro. Der Bonus wird je zur Hälfte vom Bund und den teilnehmenden Herstellern getragen. Ab 65.000 Euro gibt es keine Förderung mehr.

Polestar 1 in: Auf diese Autos freuen wir uns 2020

Die ganz persönlichen Favoriten der Redaktion
Dank unserer kleinen bescheidenen Seite wissen Sie natürlich schon längst, welche neuen Autos im Jahr 2020 gezeigt werden. Viele Elektroautos sind darunter, aber auch sportliche Modelle. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die ganz persönliche Neuheiten-Vorschau unserer Redakteure. Auf was ist man besonders gespannt oder freut sich gar darauf? Das Resultat ist teilweise überraschend, wie unsere Bildergalerie von Aiways bis VW zeigt.

Polestar 1 (2020): Jetzt ist das Coupé mit Plug-in-Hybrid-Antrieb da

Nur 1.500 Stück sollen von dem über 600 PS starken 2+2-Sitzer gebaut werden

Der Polestar 1 soll kein normaler Plug-in-Hybrid sein, sondern ein Performance-Plug-in-Hybrid. Bei 608 PS und 1.000 Newtonmeter ist das wohl keine leere Phrase. Das zweitürige Coupé wurde bereits 2017 auf der Shanghai Auto Show vorgestellt, und noch davor gab es 2013 die Studie Concept Coupé. Sechs Jahre später kann man den Wagen nun bestellen.

Der 4,59 Meter lange Wagen erinnert auf den ersten Blick an den Volvo S60, der Radstand ist jedoch 13 Zentimeter kürzer. Beim Polestar 1 handelt es sich um einen 2+2-Sitzer mit zwei Türen. Technisch basiert basiert der Neuling auf Volvos SPA-Plattform (Scalable Product Architecture).

Für den Antrieb sorgen ein Verbrenner an der Vorderachse und zwei Elektromotoren hinten. Bei dem Verbrennungsmotor handelt es sich um einen 2,0-Liter-Benziner mit Turbo und Kompressor, der 336 PS leistet. Die Hinterachse wird von zwei E-Maschinen mit je 87 kW (118 PS) gedreht. Hinzu kommt noch ein Integrierter Startergenerator (ISG) mit einer Leistung von 35 kW (46 PS). Insgesamt ergeben sich so die genannten 608 PS. Damit soll der Wagen in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Mit rein elektrischem Antrieb schafft das Auto 160 km/h, maximal sind 250 km/h drin.

Der Akku speichert 34 kWh Energie, was für 150 Kilometer im NEFZ-Zyklus ausreichen soll. Damit soll der Wagen die größte elektrische Reichweite eines Plug-in-Hybrids weltweit besitzen, so Polestar.

Die Karosserie einschließlich der Türen, der Motorhaube und des Kofferraumdeckels besteht hauptsächlich aus Carbon. Der Heckspoiler fährt automatisch aus, sobald 100 km/h erreicht sind und fährt bei 70 km/h wieder ein. Der Polestar 1 rollt auf 21-Zoll-Rädern. Ein Panorama-Glasdach lässt viel Licht in den Innenraum. Das Interieur sieht dem von Volvo-Modellen sehr ähnlich. Auch der Automatikwahlhebel aus Glas findet sich hier wieder.

Der Wagen wird im chinesischen Chengdu produziert. Es sollen nur 1.500 Stück weltweit hergestellt werden. Damit ist klar, dass der Polestar 1 kein Modell für die breite Masse darstellt. Entsprechend ist die Preisgestaltung: Der Konfigurator nennt einen Basispreis von 155.000 Euro. Wenn Sie sich jetzt registrieren, zahlen Sie allerdings erstmal nur 2.500 Euro. Geliefert wird der Wagen dann zwischen Februar und April 2020.


Polestar 1 in: Die Tops und Flops der Redaktion

Unser Rückblick auf 2017: Was wir gut fanden und was nicht
Im zu Ende gehenden Jahr 2017 gab es so manche schicke Neuvorstellung, so manches gelungene Auto. Aber auch jede Menge Design-Flops und Ärgerliches. Hier der subjektive Rückblick unserer Redaktion - da die Meinungen nicht immer übereinstimmen, aufgeteilt nach den Redakteuren.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE