ANZEIGE

Skoda Citigo Gebrauchtwagen

Gebrauchte Skoda Citigo auf automobile.at

Aktuell werden 18 Skoda Citigo Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 5.780,- bis 13.990,- Euro angeboten.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2013 bis Juni 2018. Die größte Auswahl an gebrauchten Skoda Citigo gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2016.

Der Kilometer-Stand der Skoda Citigo Gebrauchtwagen variiert von 10 bis 58.000 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 2.723 km pro Jahr.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 60 PS und geht bis maximal 75 PS.

Mit Automatik-Getriebe sind 6 Prozent der Skoda Citigo ausgestattet.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Skoda Citigo beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Skoda Citigo Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

10/2016
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.935
2401 Fischamend
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Sonstige | Gebrauchtwagen
Benzin
Candyweiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

10/2016
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.935
2401 Fischamend
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Sonstige | Gebrauchtwagen
Benzin
Tornadorot
5 Türen
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

10/2016
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.935
2401 Fischamend
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Sonstige | Gebrauchtwagen
Benzin
Deepschwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

10/2016
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.935
2401 Fischamend
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Sonstige | Gebrauchtwagen
Benzin
Deepschwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

Skoda Citigo 1.0 MPI COOL EDITION * GREEN TEC KLIMA CD SOFOR...

10/2016
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.935
2401 Fischamend
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Sonstige | Gebrauchtwagen
Benzin
Deepschwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

01/2018
4.100 km
44 kW (60 PS)
€ 10.960
4481 Asten
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
gelb
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo Monte Carlo *TAGESZULASSUNG*

Skoda Citigo Monte Carlo *TAGESZULASSUNG*

01/2015
70 km
44 kW (60 PS)
€ 10.850
4600 Wels
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
black&white
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo Active

Skoda Citigo Active

05/2013
58.000 km
44 kW (60 PS)
€ 5.780
9241 Wernberg
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
weiß
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Sport

Skoda CITIGO 5-Türer Sport

06/2018
900 km
55 kW (75 PS)
€ 13.300
8605 Kapfenberg
Händlerangebot
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Kiwi-Grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

09/2017
10.000 km
44 kW (60 PS)
€ 8.950
3580 Horn
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Normal | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Sport

Skoda CITIGO 5-Türer Sport

04/2018
15 km
55 kW (75 PS)
€ 12.210
1110 Wien
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

11/2017
5.000 km
44 kW (60 PS)
€ 10.695
6901 Bregenz
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Normal | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
blau
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Sport ASG

Skoda CITIGO 5-Türer Sport ASG

02/2018
200 km
55 kW (75 PS)
€ 13.990
4060 Linz-Leonding
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Automatik
weiss
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 1.0 Fun SHZ Panoramadach NS

Skoda Citigo 1.0 Fun SHZ Panoramadach NS

04/2018
10 km
44 kW (60 PS)
€ 13.368
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin
schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Style

Skoda CITIGO 5-Türer Style

03/2016
22.330 km
44 kW (60 PS)
€ 10.990
7100 Neusiedl am See
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Normal | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
schwarz
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

02/2018
333 km
44 kW (60 PS)
€ 11.390
6330 Kufstein
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo Ambition

Skoda Citigo Ambition

12/2016
10 km
55 kW (75 PS)
€ 10.190
4724 Neukirchen am Walde
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Candyweiß
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

01/2017
5.647 km
44 kW (60 PS)
€ 9.870
1130 Wien
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Normal | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
gelb
5 Türen

Unsere Skoda Citigo Meldungen

Skoda Citigo 1.0 G-Tec (ab 12.720 Euro)

Skoda Citigo in: Lohnt sich Erdgas?

Alle CNG-Modelle auf dem Markt im Vergleich
Der Diesel hat momentan eine extrem schlechte Presse. Als eine Alternative wird Erdgas gehandelt, doch lohnen sich diese Autos wirklich? Wir haben verglichen
Skoda Citigo

Skoda Citigo in: Diesel-Prämie von Volkswagen

Das zahlen die Marken des VW-Konzerns
Großer Überblick: Welche Modelle von Audi, Seat, Skoda und VW um wie viele Euro billiger werden, wenn Sie einen alten Diesel beim Händler abgeben
Kennzeichen Kiwi-Grün: Diese markante Farbe ist nach dem Lifting neu beim Skoda Citigo

Stadt-Prinz

Der geliftete Skoda Citigo im Test
Nachdem der fast baugleiche Bruder VW Up vor einiger Zeit aufgemöbelt wurde, zieht nun der Skoda Citigo nach. Wir erklären in sieben Punkten, was sich geändert hat und welcher Motor ideal ist
Auf Basis des Citigo haben Skoda-Auszubildende den Element gebaut

Der Strand-Skoda

Elektro-Buggy "Element": Citigo trifft Offroad
Zum inzwischen vierten Mal haben die Azubis der Skoda-Berufsschule ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Heraus kam ein wilder Buggy-Umbau des Citigo. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen
Zum Genfer Autosalon verabreicht Skoda dem kleinen Citigo ein Facelift. Vorne gibt es eine neue Schürze, eine geänderte Motorhaube und einen dezent modifizierten Grill

Das ist neu beim Citigo 2017

Facelift für den Skoda Citigo
In Genf zeigt Skoda das Facelift seines Stadt-Zwergs Citigo. Die Änderungen am VW-Up-Zwilling sind vor allem optischer Natur. Auf den stärkeren Turbo-Benziner aus dem Up wartet man weiter vergeblich
Am LED-Tagfahrlicht erkennt man den neuesten Modelljahrgang des Skoda Citigo

Mehr Luxus für die Stadt

Neue Optionen beim Skoda Citigo
Der Skoda Citigo ist eng mit dem VW Up verwandt. Während der VW kürzlich umfangreich geliftet wurde, begnügt sich Skoda erst einmal mit diversen neuen Extras. Auch die Basisversion des Citigo entfällt
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Skoda Citigo Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Skoda Citigo in: Lohnt sich Erdgas?

Alle CNG-Modelle auf dem Markt im Vergleich
Der Diesel hat momentan eine extrem schlechte Presse. Als eine Alternative dazu (bevor Elektroautos wirklich alltagstauglich und erschwinglich werden) wird Erdgas gehandelt. Der Kraftstoff CNG (Compressed Natural Gas) kann CO2-neutral als Biogas hergestellt werden und er ist günstig. Doch welche Erdgasmodelle gibt es überhaupt und rentieren sie sich? Wir haben jeweils mit einer Alternativ-Motorisierung (Benziner oder Diesel) verglichen. Wir beginnen bei den günstigsten Erdgasautos und arbeiten uns hoch bis zur Mittelklasse. (Basis unserer Vergleichsrechnungen sind der EU-Normverbrauch sowie die Durchschnittspreise der Kraftstoffe: 1,04 Euro pro Kilo Erdgas, 1,33 Euro pro Liter E10 und 1,13 Euro pro Liter Diesel. Stand: 1. September 2017).

Skoda Citigo in: Diesel-Prämie von Volkswagen

Das zahlen die Marken des VW-Konzerns
Fahrverbote, Feinstaub, NOx, Euro 5, Euro 6, Software-Updates: Derzeit dreht sich das Diesel-Karussell so schnell wie selten. Besonders betroffen sind Besitzer von Diesel-Fahrzeugen der Abgasnorm Euro 4 und schlechter. Hier sind Software-Updates nicht möglich, sodass diese Pkw im Zweifelsfall nicht mehr in die Innenstädte kommen. Viele jener Alt-Diesel stammen aus dem Volkswagen-Konzern, der einst den Selbstzünder protegierte. Jetzt gibt es auch bei den Marken Audi, Seat, Skoda und VW teils üppige Prämien für alte Dieselautos. Doch Vorsicht: Gerade bei jüngeren Fahrzeugen kann es auf dem Gebrauchtmarkt mehr Geld als die jeweilige Prämie geben. Damit Sie vergleichen können, zeigen wir Ihnen, wie viel Euro die Hersteller von Audi bis VW springen lassen.

Stadt-Prinz

Der geliftete Skoda Citigo im Test
Prag, 29. Juni 2017 - Weniger ist manchmal mehr: Aus allen Richtungen kreuzen Fußgänger, Radfahrer und andere Autos meinen Weg, ganz zu schweigen von den links und rechts parkenden Fahrzeugen. Meine Stadtrundfahrt durch Prag sorgt nicht gerade für ausgeglichenen Blutdruck. Wie gut, dass der Skoda Citigo hier in seinem Element ist. Nachdem sein Bruder, der VW Up, schon 2016 geliftet wurde, bekommt nun auch der kleinste Skoda eine Überarbeitung. Wir zeigen in unserem Test die sieben wichtigsten Punkte.

Was hat sich beim Citigo geändert?
Sagen wir es mal so: Optisch wie technisch weniger als beim VW Up. Der Citigo des Jahres 2017 bekommt eine faltigere Motorhaube, modifizierte Stoßfänger plus neue Nebelscheinwerfer mit Abbiegefunktion sowie LED-Tagfahrlicht. Letzteres gibt es aber wie die abgedunkelten Heckleuchten nicht in der Basisversion. Die Länge wächst um vier Zentimeter auf 3,60 Meter. Innen gibt es optional erstmals ein Multifunktionslenkrad sowie eine Klimaautomatik. Die Navigation erfolgt künftig über eine App aufs Smartphone, bislang gab es eine Aufstecklösung.

Welche Vor- und Nachteile haben alle Citigo?
Trotz der geringen Außenabmessungen gefällt das luftige Raumgefühl auf den vorderen Plätzen, bequeme Sitze inklusive. Schon seit geraumer Zeit hat der Citigo endlich auch den Schalter für den Beifahrer-Fensterheber auf der Fahrerseite, die Hutablage schwenkt nach oben, was anfangs nicht der Fall war. Gut im Blickfeld liegt der große Tacho, der aber erst mit Bordcomputer gut lesbare Ziffern aufweist. Leider gibt es beim Fünftürer unverändert hinten nur Ausstellfenster. Das kann die Konkurrenz besser. Rund 70 Prozent der Citigo-Kunden wählen den Fünftürer. Eine gute Entscheidung, gerade bei engen Parklücken stört das riesige Portal des Dreitürers. Apropos eng: Im Fond ist das Platzangebot bestenfalls ausreichend und daher mehr etwas für Kurzstrecken. Eine Frage des Geschmacks sind die in Wagenfarbe lackierten Blechflächen im Innenraum. Mit einer poppigen Farbe wie etwa dem 150 Euro teuren, neuen "Kiwi-Grün" hat das aber seinen Charme. Anders als beim fast baugleichen VW Up ist die Heckklappe des Skoda nicht komplett aus Glas und Plastik, sondern im unteren Teil aus Blech. Das wirkt stabiler. Pfiffig sind Detaillösungen wie der Ablagehaken im Griff des Handschuhfachs (bis auf Basis Serie) oder der variable Ladeboden, der in Verbindung mit dem kleinen Abfalleimer für die Beifahrertür 90 Euro kostet.

Der Strand-Skoda

Elektro-Buggy "Element": Citigo trifft Offroad
Mlada Boleslav (Tschechien), 26. Juni 2017 - Wer einen handwerklichen Beruf gelernt hat, wird es noch kennen: das Gesellenstück. Doch mit einem schlichten Schränkchen haben sich die Azubis der Skoda-Berufsschule nicht zufriedengegeben. Auf Basis des Citigo entstand ein ganz spezieller Strandflitzer, der Element.

Farbenfroher SUV-Cabrio-Mix
Mit 3,60 Meter ist der Skoda Element knapp vier Zentimeter länger als ein konventioneller Citigo. Die Besonderheit: Es fehlen das Dach, die Türen und die Rücksitze. Im Gegenzug gibt es sechs Zentimeter mehr Bodenfreiheit und einen Schuss Offroad-Optik. Erwähnenswert sind der silberfarbene Unterfahrschutz, 16-Zoll-Räder mit grobstolligen Felgen sowie schwarz eingefasste Radhäuser. Der Einstieg über die mit Aluminiumleisten eingefassten Seitenschweller. Innen fällt die Zweifarbigkeit aus Schwarz und Gelb auf, etwa bei den Leder-Alcantara-Schalensitzen aus dem Octavia RS.

Elektroantrieb vom VW Up
Hinter die Vordersitze montierten die Azubis ein Solar-Panel sowie einen Fernsehbildschirm, der per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. Der Monitor steckt im Kofferraumdeckel, auf dem die Solarzellen montiert sind. Insgesamt vier Lautsprecher mit 400 Watt Leistung sorgen für den Sound, kalte Getränke spendet eine Kühlbox im Kofferraum. Den Antrieb des Skoda Element liefert der Elektro-Up von VW. Das bedeutet: 82 PS Leistung, 210 Newtonmeter Drehmoment und 160 Kilometer Reichweite.

Das ist neu beim Citigo 2017

Facelift für den Skoda Citigo
Mladá Boleslav, 9. Februar 2017 - Der VW Up erhielt die obligatorische Halbzeit-Auffrischung bereits letzten Sommer, jetzt zieht Skoda mit dem Facelift des baugleichen Citigo nach. Die Facelift-Version des kleinsten Tschechen können Sie erstmals auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) bewundern. Nehmen Sie aber am besten eine gute Lupe mit, denn allzu groß fallen die Änderungen nicht aus.

Aktive Nebelscheinwerfer
Kleiner Tipp: Die Motorhaube hat jetzt einige Sicken und Linien mehr. Außerdem hat man die Frontschürze umgekrempelt und minimal am Grill-Design getüftelt. Deutlich spannender ist aber, dass die ebenfalls neu gestalteten Nebelscheinwerfer künftig über eine sogenannte Cornering-Funktion verfügen. Sprich: Der Citigo leuchtet jetzt auch in die Kurve hinein. Beim Abbiegen schaltet er dafür bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h automatisch den rechten oder linken Nebelscheinwerfer ein.

Innen dezent geliftet
Ein Blick ins Innere des Skoda Citigo 2017 zeigt: Auch hier wurde nicht mit der ganz großen Streitaxt vorgegangen. Skoda spricht davon, den Innenraum "noch hochwertiger und funktionaler” gemacht zu haben. In den höheren Ausstattungen gibt es ein zweifarbiges Armaturenbrett, außerdem wurden die Instrumente mit einem neuen Design versehen. Und das offenbar gleich doppelt, denn das Kombi-Instrument ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Ebenfalls neu: ein optionales Multifunktionslenkrad aus Leder. Nicht ganz so neu aber immer noch gut: Die zahlreichen Simply-Clever-Lösungen wie der obligatorische Skoda-Regenschirm unter dem Beifahrersitz, diverse Stau- und Aufhänge-Möglichkeiten oder der große Ein-Liter-Flaschenhalter.

Mehr Luxus für die Stadt

Neue Optionen beim Skoda Citigo
Weiterstadt, 21. Juli 2016 - Ebenso wie der Seat Mii ist der Skoda Citigo ein Bruder des VW Up. Ergo würde man vermuten, dass nach dem VW-Kleinstwagen jetzt auch seine Geschwister ein großes Facelift erhalten. Aber weit gefehlt: Skoda wartet damit noch bis 2017. Optisch ändert sich also beim Citigo zum Modelljahr 2016 bis auf Scheinwerfer mit serienmäßigem LED-Tagfahrlicht nichts. Auch auf einen neuen Einliter-Turbobenziner mit 90 PS des Up müssen Skoda-Kunden vorerst verzichten. Trotzdem bedienen sich Citigo und Mii jetzt beim VW.

Nie mehr ohne Servolenkung
Was Skoda nur indirekt verrät: Die absolute Basisversion des Citigo namens "Easy" entfällt. Sie kostete nur 8.970 Euro, bot aber nicht einmal eine Servolenkung. Los gehen die Preise daher nun bei 9.770 Euro für den dreitürigen "Active" mit 60 PS, wer 75 PS möchte, muss mindestens 10.310 Euro anlegen. Erstmals bekommt auch der Citigo den Skoda-typischen Regenschirm. Ab der mittleren Ausstattung "Ambition" befindet sich dieser unter dem Beifahrersitz. Eine weitere Premiere ist die Klimaautomatik, wie sie beim VW Up mit dem Facelift eingeführt wurde. Im Citigo kostet sie im günstigsten Fall 260 Euro Aufpreis.

Das Smartphone als Navi
Neu ist auch der Regen- und Lichtsensor, der mit dem aktiven Bremsassistenten kombiniert wird (Aufpreis: 280 Euro). Für den Bordcomputer ist ein Maxi-Dot-Display verfügbar. Geändert wird die Auswahl an Infotainmentsystemen: "Blues" weist einen SD-Kartenslot, Aux-Anschluss und CD-Player auf, während "Swing" eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB, sechs Lautsprecher und ein farbiges Display bietet. Der CD-Player entfällt aber. Serienmäßig gibt es "Swing" in der Citigo-Topversion namens Style. Dazu passend wird eine Smartphone-Dockingstation angeboten, um beispielsweise per App zu navigieren. Diese Lösung ersetzt das bisher angebotene Aufstecknavi.

Noch mehr Farbe im Leben
Zu guter Letzt kommen farbenfrohe Kunden auf ihre Kosten. Bei Bedarf werden das Dach und die Außenspiegelgehäuse in Schwarz oder weiß lackiert, dazu gibt es Alufelgen in der gleichen Farbe. Die sogenannte ColorConcept-Option ist mit Weiß, Rot, Grün-Metallic, Silber-Metallic oder Schwarz-Perleffekt kombinierbar.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE