ANZEIGE

Skoda Citigo Gebrauchtwagen

Gebrauchte Skoda Citigo auf automobile.at

Aktuell werden 13 Skoda Citigo Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 5.350,- bis 13.990,- Euro angeboten.

Neben gebrauchten Fahrzeugen gibt es bei uns zudem 6 Skoda Citigo Neuwagen-Angebote ab 11.532,- Euro.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2012 bis Juni 2019. Die größte Auswahl an gebrauchten Skoda Citigo gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2019.

Der Kilometer-Stand der Skoda Citigo Gebrauchtwagen variiert von 10 bis 60.100 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 5.610 km pro Jahr.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 60 PS und geht bis maximal 75 PS.

Mit Automatik-Getriebe sind 8 Prozent der Skoda Citigo ausgestattet.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Skoda Citigo beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Skoda Citigo Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

05/2019
10 km
44 kW (60 PS)
€ 11.824
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Weiss B4B4
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

05/2019
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.126
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Gelb
5 Türen
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

Skoda Citigo DYNAMIC RADIO KLIMA EL.PAKET 1.0 MPI 4...

05/2019
10 km
44 kW (60 PS)
€ 12.126
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Weiss B4B4
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

05/2019
5.000 km
44 kW (60 PS)
€ 10.390
2130 Mistelbach
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
rot
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Sport ASG

Skoda CITIGO 5-Türer Sport ASG

06/2019
428 km
55 kW (75 PS)
€ 13.990
2020 Hollabrunn
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Automatik
rot
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Active

Skoda CITIGO 5-Türer Active

11/2018
12.000 km
44 kW (60 PS)
€ 10.790
2500 Baden
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
silber
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Style

Skoda CITIGO 5-Türer Style

03/2016
35.609 km
44 kW (60 PS)
€ 7.990
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
braun
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 3-Türer Active

Skoda Citigo 3-Türer Active

10/2012
14.531 km
44 kW (60 PS)
€ 6.390
2700 Wiener Neustadt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
rot
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda CITIGO 5-Türer Sport

Skoda CITIGO 5-Türer Sport

05/2019
20 km
55 kW (75 PS)
€ 13.100
1230 Wien
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
grün
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 5-Türer Active

Skoda Citigo 5-Türer Active

08/2014
39.064 km
44 kW (60 PS)
€ 6.900
3430 Tulln
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
gelb
5 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo 3-Türer Active

Skoda Citigo 3-Türer Active

07/2012
39.854 km
44 kW (60 PS)
€ 5.350
4407 Steyr-Gleink
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
weiss
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo *75PS*Klima*CD-Radio*

Skoda Citigo *75PS*Klima*CD-Radio*

06/2016
60.100 km
55 kW (75 PS)
€ 6.990
4600 Wels
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
weiss
3 Türen
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Citigo Active

Skoda Citigo Active

12/2015
31.902 km
44 kW (60 PS)
€ 6.500
4614 Marchtrenk
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Limousine | Gebrauchtwagen
Benzin | Schaltgetriebe
Weiss
5 Türen

Unsere Skoda Citigo Meldungen

Skoda Citigo e iV (2020)

Skoda Citigo e iV (2019): Neuer Elektro-Kleinstwagen

Mit 265 Kilometer deutlich mehr WLTP-Reichweite als beim VW e-Up
Skoda stellt mit dem Citigo e iV ein Elektroauto auf Basis des Citigo vor. Mit 265 Kilometer nach WLTP ist die Reichweite viel größer als beim VW e-Up
Skoda Citigo in: Skoda Citigo-e (2019) vor Debüt am 23. Mai angeteasert

Skoda Citigo-e (2019) vor Debüt am 23. Mai angeteasert

Der erste rein elektrische Skoda ist fast da
Nächste Woche stellt Skoda mit dem Citigo-e sein erstes elektrisches Serienauto vor. Die Designskizze hält wenig Überraschungen bereit.
Skoda Citigo 1.0 G-Tec (ab 12.720 Euro)

Skoda Citigo in: Lohnt sich Erdgas?

Alle CNG-Modelle auf dem Markt im Vergleich
Der Diesel hat momentan eine extrem schlechte Presse. Als eine Alternative wird Erdgas gehandelt, doch lohnen sich diese Autos wirklich? Wir haben verglichen
Skoda Citigo

Skoda Citigo in: Diesel-Prämie von Volkswagen

Das zahlen die Marken des VW-Konzerns
Großer Überblick: Welche Modelle von Audi, Seat, Skoda und VW um wie viele Euro billiger werden, wenn Sie einen alten Diesel beim Händler abgeben
Kennzeichen Kiwi-Grün: Diese markante Farbe ist nach dem Lifting neu beim Skoda Citigo

Stadt-Prinz

Der geliftete Skoda Citigo im Test
Nachdem der fast baugleiche Bruder VW Up vor einiger Zeit aufgemöbelt wurde, zieht nun der Skoda Citigo nach. Wir erklären in sieben Punkten, was sich geändert hat und welcher Motor ideal ist
Auf Basis des Citigo haben Skoda-Auszubildende den Element gebaut

Der Strand-Skoda

Elektro-Buggy "Element": Citigo trifft Offroad
Zum inzwischen vierten Mal haben die Azubis der Skoda-Berufsschule ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Heraus kam ein wilder Buggy-Umbau des Citigo. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Skoda Citigo Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Skoda Citigo e iV (2019): Neuer Elektro-Kleinstwagen

Mit 265 Kilometer deutlich mehr WLTP-Reichweite als beim VW e-Up

Mit dem Citigo e iV bringt Skoda eine Elektroversion seines Kleinstwagens auf den Markt. Das erste Serien-Elektroauto der Tschechen ermöglicht eine WLTP-Reichweite von 265 Kilometer. Das ist deutlich mehr als der VW e-Up schafft, für den VW nur 120 bis 160 Kilometer angibt ("Praxis-Reichweite" nach WLTP im Sommer).

Der Elektro-Kleinstwagen ist mit 3.597 Millimeter genauso lang wie der normale Citigo, und auch der Kofferraum (250 bis 923 Liter) ist praktisch gleich groß. Die Leistung von 61 kW (83 PS) ist auch fast identisch mit der des VW e-Up (60 kW/82 PS), das maximale Drehmoment von 210 Newtonmeter ist identisch. Der Sprint auf Tempo 100 dauert 12,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h.

Die Lithium-Ionen-Batterie speichert 36,8 kWh und liegt im Boden. Wenn der Strom ausgeht, gibt es folgende Ladeoptionen:

  • 40 kW Gleichstrom per CCS-Ladekabel in einer Stunde auf 80 Prozent
  • 7,2 kW Wechselstrom: in vier Stunden auf 80 Prozent
  • 2,3 kW Wechselstrom: in 13 Stunden auf 100 Prozent
  • normale Steckdose: keine Angabe

Sowohl das CCS-Ladekabel wie das für das AC-Laden erforderliche Kabel sind in der Ausstattung Style serienmäßig, bei Ambition sind die Kabel optional erhältlich.

Optisch unterscheidet sich der Citigo e iV nur in Details vom konventionellen Citigo. Vor allem ist der Kühlergrill geschlossen und in Wagenfarbe gehalten. Auch der Frontstoßfänger wurde neu gestaltet. Vier normale Farben (Weiß, Rot, gelb und ein dem Elektro-Citigo vorbehaltenes Grün) und drei Metallic-Farben (Schwarz, Blau und Silber) stehen zur Wahl. Im Cockpit soll es eine andere Instrumententafel geben. Das Auto ist ausschließlich als Fünftürer in den Ausstattungsvarianten Ambition und Style verfügbar.

Zur Serienausstattung des Ambition gehören Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, 14-Zoll-Stahlräder mit Reifen im Format 165/70 R14, elektrische Fensterheber vorne, Klimaautomatik, das Radio Swing II und die Smartphone-Dockingstation Move&Fun. Über die dazugehörige App kann (ähnlich wie beim VW Up) das Mobiltelefon als Navi genutzt und Fahrzeugdaten angezeigt werden. Darüber hinaus kann man mit der App den Ladezustand abfragen. Darüber hinaus ist der Citigo e iV serienmäßig mit dem Lane Assist ausgestattet.

Der Style hat zusätzlich elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, zweifarbige 16-Zoll-Alufelgen mit Reifen der Größe 185/50 R16, Ambientelicht sowie Leder-Details. Die Vordersitze sind hier höhenverstellbar, die Türgriffe verchromt.

Optional gibt es ein Komfortpaket mit beheizten Vordersitzen, vier zusätzlichen Lautsprechern und Parkpiepsern hinten. Exklusiv für den Style ist auch ein Winterpaket (Sitzheizung vorne, Licht- und Regensensor) verfügbar. Die Liste der Optionen umfasst auch einen variablen Kofferraumboden, einen Tempomaten und getöntes Glas hinten.

Die Serienproduktion beginnt in der zweiten Jahreshälfte 2019, erste Auslieferungen sollen Anfang 2020 starten. Die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben. Zur Orientierung: Den VW e-Up gibt es ab 22.975 Euro.


Skoda Citigo-e (2019) vor Debüt am 23. Mai angeteasert

Der erste rein elektrische Skoda ist fast da

Man lehnt sich sicher nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass es langsam mal Zeit für einen neuen Citigo wäre. Schließlich ist Skodas Einstiegsmodell bereits seit gut acht Jahren auf dem Markt. Nun, in Kürze ist es soweit. Ein bisschen zumindest. Der tschechische Autobauer wird nächste Woche nämlich eine stark modifizierte Version seines Kleinstwagens präsentieren, auch wenn das Design vermuten lässt, dass sich nicht all zu viel geändert hat. Heute hat man schon mal eine Designskizze veröffentlicht, die den neuen und erstmals emissionsfreien Citigo vorwegnimmt.

Details zu seinem ersten reinen Elektroauto nennt Skoda noch nicht. Allerdings sehen wiran vorliegendem Teaserbild, dass das Außendesign des Citigo-e größtenteils vom konventionell angetriebenen Modell übernommen wird. Eine Änderung betrifft den Grill, der nun geschlossen daherkommt. Macht Sinn, schließlich gibt es hier keinen Verbrennungsmotor, der Kühlung benötigen würde. Ein paar weitere subtile Neuerungen sind zu erwarten, aber nichts, was wirklich spektakulär wäre. Der elektrische Citigo dürfte ausschließlich als Fünftürer angeboten werden.

Das Schwestermodell des VW e-up und des Seat e-Mii soll wohl eine Reichweite von 300 Kilometer erhalten. Unklar ist, ob diese Zahl auf dem WLTP- oder dem realistischeren NEDC-Zyklus basiert. Unabhängig davon kommt er deutlich weiter als seine Konzerngeschwister, die mit einem 18,7-kWh-Akku und einer Reichweite von maximal 160 Kilometer auskommen müssen.

Sollte der lautlose Citigo den gleichen Elektromotor wie der e-up erhalten, würde er 82 PS und 210 Nm Drehmoment fabrizieren. Im seit 2013 angebotenen Volkswagen sorgt das Aggregat für einen 0-100-km/h-Sprint von 12,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Das Akkupaket des e-up liegt in dessen Fahrzeugboden und wiegt 230 Kilo, was das Gewicht des Autos auf 1.139 Kilo erhöht.

Die offizielle Vorstellung des Citigo-e soll am 23. Mai, also kommenden Donnerstag, über die Bühne gehen. Das Debüt findet im Rahmen eines speziellen Events im slowakischen Bratislava statt, wo das Unternehmen auch seinen ersten Plug-in-Hybrid, den Superb iV auf die Bühne schicken wird. Das elektrisierte Skoda-Flaggschiff kriegt den Antrieb aus dem kürzlich gelifteten VW Passat GTE. Er kombiniert einen 1,4-Liter-TSI-Benziner mit einem E-Motor zu einer Systemleistung von 218 PS. Die elektrische Reichweite soll 55 Kilometer nach WLTP betragen.


Skoda Citigo in: Lohnt sich Erdgas?

Alle CNG-Modelle auf dem Markt im Vergleich
Der Diesel hat momentan eine extrem schlechte Presse. Als eine Alternative dazu (bevor Elektroautos wirklich alltagstauglich und erschwinglich werden) wird Erdgas gehandelt. Der Kraftstoff CNG (Compressed Natural Gas) kann CO2-neutral als Biogas hergestellt werden und er ist günstig. Doch welche Erdgasmodelle gibt es überhaupt und rentieren sie sich? Wir haben jeweils mit einer Alternativ-Motorisierung (Benziner oder Diesel) verglichen. Wir beginnen bei den günstigsten Erdgasautos und arbeiten uns hoch bis zur Mittelklasse. (Basis unserer Vergleichsrechnungen sind der EU-Normverbrauch sowie die Durchschnittspreise der Kraftstoffe: 1,04 Euro pro Kilo Erdgas, 1,33 Euro pro Liter E10 und 1,13 Euro pro Liter Diesel. Stand: 1. September 2017).

Skoda Citigo in: Diesel-Prämie von Volkswagen

Das zahlen die Marken des VW-Konzerns
Fahrverbote, Feinstaub, NOx, Euro 5, Euro 6, Software-Updates: Derzeit dreht sich das Diesel-Karussell so schnell wie selten. Besonders betroffen sind Besitzer von Diesel-Fahrzeugen der Abgasnorm Euro 4 und schlechter. Hier sind Software-Updates nicht möglich, sodass diese Pkw im Zweifelsfall nicht mehr in die Innenstädte kommen. Viele jener Alt-Diesel stammen aus dem Volkswagen-Konzern, der einst den Selbstzünder protegierte. Jetzt gibt es auch bei den Marken Audi, Seat, Skoda und VW teils üppige Prämien für alte Dieselautos. Doch Vorsicht: Gerade bei jüngeren Fahrzeugen kann es auf dem Gebrauchtmarkt mehr Geld als die jeweilige Prämie geben. Damit Sie vergleichen können, zeigen wir Ihnen, wie viel Euro die Hersteller von Audi bis VW springen lassen.

Stadt-Prinz

Der geliftete Skoda Citigo im Test
Prag, 29. Juni 2017 - Weniger ist manchmal mehr: Aus allen Richtungen kreuzen Fußgänger, Radfahrer und andere Autos meinen Weg, ganz zu schweigen von den links und rechts parkenden Fahrzeugen. Meine Stadtrundfahrt durch Prag sorgt nicht gerade für ausgeglichenen Blutdruck. Wie gut, dass der Skoda Citigo hier in seinem Element ist. Nachdem sein Bruder, der VW Up, schon 2016 geliftet wurde, bekommt nun auch der kleinste Skoda eine Überarbeitung. Wir zeigen in unserem Test die sieben wichtigsten Punkte.

Was hat sich beim Citigo geändert?
Sagen wir es mal so: Optisch wie technisch weniger als beim VW Up. Der Citigo des Jahres 2017 bekommt eine faltigere Motorhaube, modifizierte Stoßfänger plus neue Nebelscheinwerfer mit Abbiegefunktion sowie LED-Tagfahrlicht. Letzteres gibt es aber wie die abgedunkelten Heckleuchten nicht in der Basisversion. Die Länge wächst um vier Zentimeter auf 3,60 Meter. Innen gibt es optional erstmals ein Multifunktionslenkrad sowie eine Klimaautomatik. Die Navigation erfolgt künftig über eine App aufs Smartphone, bislang gab es eine Aufstecklösung.

Welche Vor- und Nachteile haben alle Citigo?
Trotz der geringen Außenabmessungen gefällt das luftige Raumgefühl auf den vorderen Plätzen, bequeme Sitze inklusive. Schon seit geraumer Zeit hat der Citigo endlich auch den Schalter für den Beifahrer-Fensterheber auf der Fahrerseite, die Hutablage schwenkt nach oben, was anfangs nicht der Fall war. Gut im Blickfeld liegt der große Tacho, der aber erst mit Bordcomputer gut lesbare Ziffern aufweist. Leider gibt es beim Fünftürer unverändert hinten nur Ausstellfenster. Das kann die Konkurrenz besser. Rund 70 Prozent der Citigo-Kunden wählen den Fünftürer. Eine gute Entscheidung, gerade bei engen Parklücken stört das riesige Portal des Dreitürers. Apropos eng: Im Fond ist das Platzangebot bestenfalls ausreichend und daher mehr etwas für Kurzstrecken. Eine Frage des Geschmacks sind die in Wagenfarbe lackierten Blechflächen im Innenraum. Mit einer poppigen Farbe wie etwa dem 150 Euro teuren, neuen "Kiwi-Grün" hat das aber seinen Charme. Anders als beim fast baugleichen VW Up ist die Heckklappe des Skoda nicht komplett aus Glas und Plastik, sondern im unteren Teil aus Blech. Das wirkt stabiler. Pfiffig sind Detaillösungen wie der Ablagehaken im Griff des Handschuhfachs (bis auf Basis Serie) oder der variable Ladeboden, der in Verbindung mit dem kleinen Abfalleimer für die Beifahrertür 90 Euro kostet.

Der Strand-Skoda

Elektro-Buggy "Element": Citigo trifft Offroad
Mlada Boleslav (Tschechien), 26. Juni 2017 - Wer einen handwerklichen Beruf gelernt hat, wird es noch kennen: das Gesellenstück. Doch mit einem schlichten Schränkchen haben sich die Azubis der Skoda-Berufsschule nicht zufriedengegeben. Auf Basis des Citigo entstand ein ganz spezieller Strandflitzer, der Element.

Farbenfroher SUV-Cabrio-Mix
Mit 3,60 Meter ist der Skoda Element knapp vier Zentimeter länger als ein konventioneller Citigo. Die Besonderheit: Es fehlen das Dach, die Türen und die Rücksitze. Im Gegenzug gibt es sechs Zentimeter mehr Bodenfreiheit und einen Schuss Offroad-Optik. Erwähnenswert sind der silberfarbene Unterfahrschutz, 16-Zoll-Räder mit grobstolligen Felgen sowie schwarz eingefasste Radhäuser. Der Einstieg über die mit Aluminiumleisten eingefassten Seitenschweller. Innen fällt die Zweifarbigkeit aus Schwarz und Gelb auf, etwa bei den Leder-Alcantara-Schalensitzen aus dem Octavia RS.

Elektroantrieb vom VW Up
Hinter die Vordersitze montierten die Azubis ein Solar-Panel sowie einen Fernsehbildschirm, der per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. Der Monitor steckt im Kofferraumdeckel, auf dem die Solarzellen montiert sind. Insgesamt vier Lautsprecher mit 400 Watt Leistung sorgen für den Sound, kalte Getränke spendet eine Kühlbox im Kofferraum. Den Antrieb des Skoda Element liefert der Elektro-Up von VW. Das bedeutet: 82 PS Leistung, 210 Newtonmeter Drehmoment und 160 Kilometer Reichweite.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE