ANZEIGE

Skoda Gebrauchtwagen

Bild: Skoda Gebrauchtwagen

Skoda

Skoda oder eigentlich "Škoda Auto" ist eine tschechische Firma, die bereits 1895 gegründet worden ist unter dem Namen "Laurin & Klement" – noch heute werden besonders edle Modell-Varianten zum Teil so genannt.
Durch den Kommunismus wurde die einst durchaus konkurrenzfähige Firma arg zurückgeworfen.

Ab 1990 ist aber innerhalb des Volkswagen-Konzern ein wahres Auto-Wunder gelungen. In Österreich besteht ja noch eine vage Erinnerung daran, das Tschechien einst die Industrie-Hochburg innerhalb der Monarchie war, und vermutlich deswegen konnte sich Skoda hierzulande noch schneller entwickeln als anderswo.

Den Anfang des Blitz-Comebacks machte der Skoda Octavia, der mit Golf-Technik, aber mehr Platz bei geringerem Preis, natürlich schnell zum Bestseller innerhalb des Skoda-Programmes avancierte. Flankiert von Fabia und Superb mit Polo- bzw. Passat-Genen, konnten mit einer sehr übersichtlichen Palette enorme Stückzahlen erreicht werden.

Dazu gesellte sich der Yeti – nein, kein Mythos, den nie jemand tatsächlich zu Gesicht bekommt, sondern einer der meist-verkauften SUVs in Österreich. Der Schlüssel zum Erfolg ist stets der hohe Nutzwert bei günstigen Anschaffungskosten und einer Technik, die weitgehend mit der von VW ident ist.

Die sparsamen Diesel aus dem VW-Regal heißen auch hier TDI, die ebenso modernen Benziner TSI. Als besondere Automatik ohne Schaltpausen steht auch bei Skoda das Doppelkupplungsgetriebe DSG zur Verfügung. Der Allrad-Antrieb heißt bei Skoda recht selbsterklärend "4x4".

Skoda Jahreswagen und besonders hochwertige Skoda Gebrauchtwagen werden im "Das WeltAuto"-System vertrieben, das die Händler aller VW-Konzernmarken gemeinsam betreiben.

 

Aktuelle Skoda Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Elegance Lim. (5E3)

Skoda Octavia Elegance Lim. (5E3)

Anhängevorr.  Sportsitze  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
07/2013
153.075 km
105 PS (77 kW)
€ 9.200,-
4320 Perg
4320 Perg
Händlerangebot
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 101 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Platin-Grau Metallic - metallic
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 101 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Ambition kombi  5e5

Skoda Octavia Ambition kombi 5e5

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  LM-Felgen  Radio 
07/2014
152.200 km
105 PS (77 kW)
€ 9.300,-
4320 Perg
4320 Perg
Händlerangebot
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 104 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Schwarz - metallic
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 104 g CO2/km (komb.) *
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 RS DSG*Sportfahrwerk*Garantie*

Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 RS DSG*Sportfahrwerk*Garantie*

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
02/2019
26.200 km
239 PS (176 kW)
€ 45.590,-
8083 St. Stefan im Rosental
8083 St. Stefan im Rosental
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 168 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Blau
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 168 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Rapid/Spaceback Rapid 1,0 TSI *Automatik, Sitzheizung,Bordco

Skoda Rapid/Spaceback Rapid 1,0 TSI *Automatik, Sitzheizung,Bordco

Sportsitze  Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
07/2018
39.340 km
95 PS (70 kW)
€ 13.490,-
8083 St. Stefan im Rosental
8083 St. Stefan im Rosental
Händlerangebot
Benzin | 4,5 l/100km (komb.) * | 103 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Automatik
Grau
Benzin | 4,5 l/100km (komb.) * | 103 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Rapid/Spaceback Rapid 1,4 TDI *Navi, Tempomat,Multifunktions

Skoda Rapid/Spaceback Rapid 1,4 TDI *Navi, Tempomat,Multifunktions

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima 
01/2018
25.710 km
90 PS (66 kW)
€ 12.990,-
8083 St. Stefan im Rosental
8083 St. Stefan im Rosental
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 101 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Weiß
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 101 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Rapid Spaceback 1,4 TDI Sport *Panoramadach* 1.Besitz!

Skoda Rapid Spaceback 1,4 TDI Sport *Panoramadach* 1.Besitz!

Sportsitze  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen 
08/2016
94.161 km
90 PS (66 kW)
€ 9.880,-
4600 Wels
4600 Wels
Händlerangebot
Diesel | 3,6 l/100km (komb.) * | 95 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
dk.braunmet.-perleffekt - metallic
Diesel | 3,6 l/100km (komb.) * | 95 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Superb Combi Amb. 4x4 TDI DSG/Navi

Skoda Superb Combi Amb. 4x4 TDI DSG/Navi

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
12/2019
27.010 km
190 PS (140 kW)
€ 32.990,-
6330 Kufstein
statt € 33.490,- jetzt € 500,- sparen!
6330 Kufstein
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,2 l/100km (komb.) * | 136 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik | Allrad
(weiß) Moon-Weiss Metallic - metallic
Diesel | 5,2 l/100km (komb.) * | 136 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia RS 230 PS, Sportsitze mit Memory-Sitzverstellung

Skoda Octavia RS 230 PS, Sportsitze mit Memory-Sitzverstellung

Sportsitze  Leder  Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
08/2015
49.000 km
230 PS (169 kW)
€ 24.900,-
6330 Kufstein
6330 Kufstein
Händlerangebot
Benzin | 6,2 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
(schwarz) Schwarz-Magic Perleffekt - metallic
Benzin | 6,2 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Fabia Combi 1.0 TSI/JUNGWAGEN/SITZHEIZUNG/PDC

Skoda Fabia Combi 1.0 TSI/JUNGWAGEN/SITZHEIZUNG/PDC

Parkhilfe  Sitzheiz.  Klima  Start/Stopp  Bluetooth  LM-Felgen 
01/2020
18.686 km
95 PS (70 kW)
€ 15.400,-
6330 Kufstein
6330 Kufstein
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 4,5 l/100km (komb.) * | 102 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
(schwarz) Schwarz-Magic Perleffekt - metallic
Benzin | 4,5 l/100km (komb.) * | 102 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Fabia Combi Clever 1,2*Pickerl Neu*

Skoda Fabia Combi Clever 1,2*Pickerl Neu*

Klima  LM-Felgen  Radio  CD  ESP  ABS 
05/2009
149.000 km
69 PS (51 kW)
€ 3.450,-
4880 St.Georgen im Attergau
statt € 3.650,- jetzt € 200,- sparen!
4880 St.Georgen im Attergau
Händlerangebot
Benzin | 5,9 l/100km (komb.) * | 140 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
silber met. - metallic
Benzin | 5,9 l/100km (komb.) * | 140 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 2,0 TDI 4x4 Scout DSG **PANO//STANDHEIZUNG**

Skoda Octavia Combi 2,0 TDI 4x4 Scout DSG **PANO//STANDHEIZUNG**

Standheiz.  Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
12/2016
93.300 km
184 PS (135 kW)
€ 22.986,-
6410 Telfs
6410 Telfs
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,9 l/100km (komb.) * | 130 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik | Allrad
Schwarz-Magic-Perleffekt - metallic
Diesel | 4,9 l/100km (komb.) * | 130 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KAROQ 4x4 SCOUT TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KAROQ 4x4 SCOUT TDI DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
03/2021
5 km
150 PS (110 kW)
€ 40.990,-
6277 Zellberg
6277 Zellberg
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,9 l/100km (komb.) * | 160 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
grün
Diesel | 4,9 l/100km (komb.) * | 160 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi RS Xenon Tempomat Klimaaut. PDC

Skoda Octavia Combi RS Xenon Tempomat Klimaaut. PDC

Schiebedach  Anhängevorr.  Sportsitze  Leder  Parkhilfe  Navi 
11/2013
130.869 km
184 PS (135 kW)
€ 16.400,-
6020 Innsbruck
6020 Innsbruck
Händlerangebot
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 122 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
(schwarz) Schwarz-Magic Perleffekt - metallic
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 122 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq 2.0 TDI DSG 4x4 125 Drive, LED, Navi, K...

Skoda Karoq 2.0 TDI DSG 4x4 125 Drive, LED, Navi, K...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
07/2020
21.900 km
150 PS (110 kW)
€ 34.063,-
3710 Ziersdorf
statt € 35.163,- jetzt € 1.100,- sparen!
3710 Ziersdorf
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,2 l/100km (komb.) * | 137 g CO2/km (komb.) *
Jahreswagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Schwarz-Magic Perleffekt - metallic
Diesel | 5,2 l/100km (komb.) * | 137 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Bluetooth  LM-Felgen 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 33.909,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
8X Race Blue Met.
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Bluetooth  LM-Felgen 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 33.909,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
M3 Steel Grey
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Skoda Karoq Sportline 1.5 TSI 150PS/110kW DSG 2021 ...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Bluetooth  LM-Felgen 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 33.909,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
2Y Moon White Met.
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Superb Combi 2.0 TDI 150 Amb LED SmLi PDC 110...

Skoda Superb Combi 2.0 TDI 150 Amb LED SmLi PDC 110...

Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad  Bluetooth 
02/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 29.570,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
schwarz Magic Schwarz - metallic
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq 1.6 TDI 116 Style LED SmLi SunSet SHZ 8...

Skoda Karoq 1.6 TDI 116 Style LED SmLi SunSet SHZ 8...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima 
01/2021
10 km
116 PS (85 kW)
€ 27.787,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 28.650,- jetzt € 863,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,3 l/100km (komb.) * | 113 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
weiß Candy weiß
Diesel | 4,3 l/100km (komb.) * | 113 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq 2.0 TDI 150 Style LED Nav SunSet SHZ 11...

Skoda Karoq 2.0 TDI 150 Style LED Nav SunSet SHZ 11...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima 
01/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 28.566,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
weiß Candy weiß
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Ambition PLUS NAVI ACC SHZ RFK ActiveIn...

Skoda Karoq Ambition PLUS NAVI ACC SHZ RFK ActiveIn...

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
12/2020
10 km
116 PS (85 kW)
€ 31.918,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 32.170,- jetzt € 252,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,8 l/100km (komb.) * | 125 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Energy Blau K4K4
Diesel | 4,8 l/100km (komb.) * | 125 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Multifunktionslenkrad  Bluetooth 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 28.048,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 28.562,- jetzt € 514,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
1Z Black Magic Met.
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Multifunktionslenkrad  Bluetooth 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 28.048,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 28.562,- jetzt € 514,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
2Y Moon White Met.
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Multifunktionslenkrad  Bluetooth 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 27.801,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 28.305,- jetzt € 504,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
M3 Steel Grey
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Skoda Karoq Ambition Comfort 1.5 TSI 150PS/110kW DS...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima  Multifunktionslenkrad  Bluetooth 
12/2020
25 km
150 PS (110 kW)
€ 28.048,-
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
statt € 28.562,- jetzt € 514,- sparen!
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
8X Race Blue Met.
Benzin | 5,2 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *

Unsere Skoda Meldungen

2021 Skoda Octavia Sportline

Der neue Skoda Octavia Sportline kommt mit RS-Note

Er ist als Limousine und Combi erhältlich ...
Der tschechische Hersteller erweitert das Octavia-Modellprogramm um Limousine und Combi um eine sportliche Ausstattungslinie.
Skoda Kodiaq Facelift (2021)

Erster Eindruck: Skoda Kodiaq Facelift (2021)

Mit drei Designskizzen macht uns der Hersteller Lust auf das SUV-Facelift
Drei neue Designskizzen sollen uns vor der Weltpremiere am 13. April schon jetzt Lust auf das Facelift des SUV-Bestsellers machen.
Skoda Enyaq iV Live-Bild

Skoda gibt Ausblick auf kommende Neuheiten

Neuer Fabia debütiert im Mai, nächster Superb startet 2023
Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz hat Skoda einen Ausblick auf kommende Modelle gegeben. Der neue Fabia wird im Mai 2021 präsentiert.
Skoda Octavia Scout (2021) im Test

Skoda Octavia Scout (2021) im Kurztest: Der Pfad-Finder

200 PS, Diesel, DSG, Allrad und ein Hauch mehr Bodenfreiheit
Mit dem Zusatz "Scout" bezeichnet Skoda traditionell die höher gelegten Versionen des Octavia Combi. Wir sind die Neuauflage mit 200-PS-Diesel gefahren.
Skoda Kushaq (2021)

Skoda Kushaq (2021): Alle offiziellen Infos zur Serienversion

Das SUV wurde für Indien entwickelt und wird auch nur dort angeboten
Der Skoda Kushaq ist das erste SUV der Marke ausschließlich für den indischen Markt. Wir haben die Details zu dem Modell.
Skoda Octavia Pro (2021)

Skoda Octavia Pro (2021): Langversion für China

Mehr Radstand zum Wohl der Mitfahrer im Fond
Leicht verlängerte Limousinen haben in China Tradition. Nun zeigt Skoda den Octavia Pro mit mehr Radstand. Leider kommt er nicht zu uns.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Skoda Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Der neue Skoda Octavia Sportline kommt mit RS-Note

Er ist als Limousine und Combi erhältlich ...

Audi hat die S-Line, Mercedes-Benz die AMG-Line, VW die R-Line und so weiter und so fort. Wir könnten das Spiel der sportlich aussehenden Modellvarianten für nicht unbedingt sportliche Fahrzeuge wohl noch eine Weile fortführen. Fakt ist: Diese Linien sind vollkommen legitim, denn oft reicht Kunden einfach nur eine Nicht-Otto-Normal-Optik aus und es muss nicht immer auch gleichzeitig ein dicker Motor unter der Haube sitzen.

Auch Skoda mischt hier mit. Für Fälle von Es-muss-nicht-unbedingt-ein-RS-von-Skoda-sein hat der Hersteller die sogenannten Sportline-Versionen im Angebot. Bislang waren diese Modellausstattungen aber nur für den Superb, den Karoq und den Kodiaq erhältlich. Doch ab sofort siedeln zwischen "Style" und "RS" im Octavia-Line-up auch eine Limousine und ein Combi als Sportline.

Die Anpassungen am Exterieur sind denen der anderen Modellreihen ähnlich und soweit bekannt. Der markante Frontspoiler, der Rahmen des Kühlergrills und der Skoda-Schriftzug auf der Heckklappe sind in glänzendem Schwarz gehalten. Im ebenfalls schwarz glänzenden Heckdiffusor setzt ein Chromzierelement ein optisches Highlight. Außerdem verfügt die Limousine über einen schwarzen Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel.

Zur Serienausstattung der Octavia-Sportline-Modelle gehören 17-Zoll-Leichtmetallräder mit schwarzer Hochglanzoberfläche. Optional sind 18-Zoll-Räder in Schwarzmetallic und exklusiv auch 19-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich. Die vorderen Kotflügel sind zudem mit Sportline-Plaketten verziert.

Das Interieur zeigt uns Skoda auf den mitgelieferten Bildern zwar noch nicht, spricht aber davon, dass er sich an der Ausstattungslinie Style orientieren wird und eine Stoffverkleidung der Instrumententafel sowie Dekorleisten in Piano Black erhalten soll. Die Sportsitze haben integrierte Kopfstützen und sind mit einer ThermoFlux-Polsterung ausgestattet.

Das Multifunktions-Sportlenkrad verfügt über drei Speichen und ebenfalls eine Sportline-Plakette. Die vorderen Einstiegsleisten sind hingegen "nur" mit Octavia-Schriftzügen versehen.

Im Motorenprogramm erwarten uns keine wirklichen Neuerungen. So bietet Skoda die Sportline-Modelle des Octavia mit den bekannten Benzin- und Dieselmotoren und einer CNG-Version sowie mit Plug-in-Hybrid- und Mild-Hybrid-Technologie an. Wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Das Leistungsspektrum reicht von 115 bis 204 PS.

Der 1.5 TSI mit 150 PS kann optional mit 7-Gang-DSG und Mild-Hybrid-Technologie geordert werden, während der 2.0 TSI mit 190 PS serienmäßig mit DSG und Allradantrieb ausgestattet ist. Der Plug-in-Hybridantrieb leistet 204 PS, das CNG-Modell 130 PS. Der Zweiliter-Diesel kann mit 115, 150 oder 200 PS bestellt werden. Der mittlere Diesel verfügt dabei optional über DSG und Allradantrieb, beim Top-Diesel sind diese beiden Dinge serienmäßig enthalten.

Optional in der Sportline bleiben eine adaptive Fahrwerksregelung, ein proaktiver Insassenschutzsystem mit Überschlagfunktion und Assistenzsysteme wie "Collision Avoidance Assist" und "Turn Assist" sowie ein neuer Zentralairbag zwischen den Vordersitzen.

Bestellstart ist im Sommer 2021. Preise kommuniziert Skoda noch nicht. Wir rechnen jedoch damit, dass sich die Sportline aber preislich eher an den "Clever"-Modellen orientieren wird - nicht an den RS-Versionen. Für einen Octavia Style sind mindestens 27.350 Euro fällig, der Octavia Combi Style ist ab 28.050 Euro erhältlich. Die 30.000-Euro-Schallmauer werden beide Modelle aber sicher durchbrechen.


Erster Eindruck: Skoda Kodiaq Facelift (2021)

Mit drei Designskizzen macht uns der Hersteller Lust auf das SUV-Facelift

Feinschliff für das Erfolgsmodell: Skoda hat heute gut zwei Wochen vor der Weltpremiere drei Designskizzen des neuen Kodiaq veröffentlicht, die einen ersten Eindruck von dem überarbeiteten SUV geben sollen.

Nach fünf Jahren ist es also soweit und der tschechische Automobilhersteller legt an dem auf Wunsch siebensitzigen SUV Hand an. Was uns beim Debüt am 13. April 2021 genau erwartet, ist noch nicht bekannt, aber laut Skoda können wir mit optischen und technischen Updates rechnen.

Die erste Designskizze (hier als Aufmacher des Artikels zu sehen) zeigt die nochmals prägnantere Front des überarbeiteten Kodiaq: Neben einer neu gestalteten Motorhaube prägt der noch aufrechter stehende, hexagonale Grill mit wuchtigen Doppelrippen den optischen Eindruck. Darüber hinaus scheint es, dass Skoda den Grill zudem vergrößern wird.

Welche Motoren der Hersteller hinter diesem Grill einsetzen wird? Hier hüllen sich die Tschechen noch in Schweigen. Wenn wir uns jedoch den unlängst modellgepflegten VW Tiguan ansehen, halten wir neben dem 1.5 TSI ACT mit 110 und 150 PS sowie dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 190 und 245 PS (letzterer in einem möglichen RS-Modell) auch die PHEV-Version, die bei VW auf den Namen 1.4 TSI eHybrid hört, mit 245 PS Systemleistung für gesetzt. Als Diesel-Antriebe ständen die 2,0-Liter-Aggregate mit 122, 150 und 200 PS bereit.

Zurück zum Design: Die Frontscheinwerfer sind schmaler gezeichnet als bisher und formen im Zusammenspiel mit den darunter angeordneten Nebelscheinwerfern eine neue Vier-Augen-Leuchtgrafik. Zu erkennen ist außerdem die neue Frontschürze. Sie kennzeichnet neben einem Einsatz in Aluminiumdesign auch ein breiterer zentraler Lufteinlass, der seitlich von L-förmigen Applikationen begrenzt wird.

Die zweite Skizze wirft einen detaillierten Blick auf die neu gestalteten Frontscheinwerfer. Die beiden übereinander angeordneten LED-Module, die eine charakteristische Lichtsignatur erstrahlen lassen, sind hier besonders gut zu erkennen.

Die dritte Skizze zeigt die scharf gezeichneten Heckleuchten, die genau wie die Frontscheinwerfer schlanker ausfallen. Sie weisen die markentypisch prägnanten kristallinen Strukturen auf und formen das Skoda typische C-Design in einer flacheren Form.

Zum konkreten Datum einer Markteinführung und künftigen Preisen äußert sich der Hersteller noch nicht. Der noch aktuelle Kodiaq hat aber mindestens 29.990 Euro auf dem Preisschild stehen.


Skoda gibt Ausblick auf kommende Neuheiten

Neuer Fabia debütiert im Mai, nächster Superb startet 2023

Sobald ein Autokonzern respektive dessen Marken auf ihre Jahresbilanz zurückblicken, wird es interessant. Und zwar nicht so sehr hinsichtlich der wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern weil die Chefs meist höchstpersönlich verkünden, was man modellpolitisch für das laufende Jahr plant. So ist es jetzt auch bei Skoda.

Dort hat Konzernchef Thomas Schäfer im Rahmen der Bilanzpressekonferenz einen Ausblick auf neue Modelle gegeben. Und damit nicht genug: Schäfer blickt sogar schon bis 2023 voraus. Was dürfen wir also von Skoda erwarten?

Man habe einige fantastische neue Produkte in der Pipeline, so Schäfer. Das erste ist die europaweite Markteinführung des Elektro-SUVs (und Bruders des VW ID.4) Enyaq iV: Aufgrund der hohen Nachfrage erhöht man die Produktionskapazitäten auf bis zu 350 Einheiten pro Tag. Demnächst steht außerdem die Weltpremiere des Enyaq iV Coupé an. Zitat Schäfer: "Unser zweites, hochattraktives reines Elektroauto, das auf der MEB-Plattform basiert."

Mitte April 2021 wird das Facelift des Kodiaq enthüllt, für Mai ist die Weltpremiere der neuen Fabia-Generation vorgesehen. Auch eine Combi-Version ist bereits beschlossen, aber erst 2023. Bis dahin wird der bestehende Fabia Combi frisch gehalten, womöglich durch ein Facelift. Dieser Punkt ist aber noch reine Spekulation.

Bereits bekannt ist die Motorenpalette des neuen Fabia, den wir bereits als Prototyp fahren durften. Sie reicht vom 1,0-Liter-Saugbenziner mit 65 PS bis zum 1.5 TSI mit 150 PS Leistung. Zugleich wächst der Fabia deutlich auf künftig 4,11 Meter.

Nicht nur der Kodiaq erhält ein Facelift, sondern auch der kleinere Karoq. Das macht Sinn, schließlich wurde dessen Technik-Bruder, der VW Tiguan, bereits 2020 gründlich überarbeitet. Darüber hinaus startet in China der verlängerte Octavia Pro, in Indien läuft der Kushaq an.

Ende des vergangenen Jahres hat das Unternehmen zudem wichtige strategische Entscheidungen getroffen, um seinen Wachstumskurs erfolgreich fortzusetzen: Die nächste Generation des Skoda Superb soll ab 2023 neben dem neuen VW Passat in Mladá Boleslav entwickelt und im Volkswagen-Werk in Bratislava gebaut werden.

Dadurch werden im Skoda-Werk in Kvasiny Kapazitäten für mehr als 150.000 Fahrzeuge frei. Die zusätzlichen Kapazitäten werden für zusätzliche Stückzahlen der beliebten SUV-Modelle sowie für den Nachfolger des Fabia Combi genutzt. Außerdem wurde beschlossen, dass die Kodiaq-Produktion im Werk Kvasiny verbleibt.

Mit dem Zukunftsprogramm "NEXT LEVEL SKODA" setzt das Unternehmen auf drei Schwerpunkte: Erstens die Erweiterung des Modellportfolios in Richtung der Einstiegssegmente. Ziel ist es, jede der bestehenden Modellreihen um eine Einstiegsvariante zu ergänzen, um eine noch breitere Zielgruppe anzusprechen.

Zugleich hält das Unternehmen an Modellen wie der neuen Generation des Fabia Combi fest. Zum anderen erschließt Skoda neue Märkte für weiteres Wachstum im Volumensegment. Neben Russland und Nordafrika sondiert das Unternehmen auch Chancen in der ASEAN-Region.


Skoda Octavia Scout (2021) im Kurztest: Der Pfad-Finder

200 PS, Diesel, DSG, Allrad und ein Hauch mehr Bodenfreiheit

Viele kennen die Frage von der Wursttheke: "Darf es etwas mehr sein?" Und auch Skoda umgarnt damit seit 2007 die Kunden des Octavia. Der "Scout" ist die leicht offroadigere Variante der beliebten Mittelklasse. Es gibt sie nur als Kombi, der mit etwas unlackiertem Kunststoff und einer leichten Höherlegung quasi eine Prise SUV abbekommt. Nun startet die Neuauflage. Wir haben sie einem Schnelltest (nicht Corona!) unterzogen.

15 Millimeter für ein Halleluja

Sehen wir uns den Skoda Octavia Scout des Jahrgangs 2021 zunächst einmal genauer an. Was unterscheidet ihn von seinen ungescouteten Brüdern? Wie gehabt bekommt diese Variante einen robusten Offroad-Look und Allradantrieb. Letzterer ist aber erstmals nicht mehr bei allen Octavia Scout Serie.

Standardmäßig hat der neue Octavia Scout ein "Schlechtwegepaket" inklusive Unterfahrschutz und eine um 15 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit. Und mit dem 200 PS starken 2.0 TDI kann er bis zu zwei Tonnen schwere Anhänger ziehen.

Zu den optischen Besonderheiten gehören:

  • spezifische Stoßfänger mit Unterfahrschutz in Aluminiumoptik
  • schwarze Kunststoffverkleidungen der Radhäuser und Seitenschweller
  • 18-Zoll-Aluräder (optional 19-Zöller)
  • Front- und der Heckdiffusor sowie Dachreling und Fensterrahmen in Silber
  • Außenspiegelkappen in Silber
  • Scout-Plaketten an den vorderen Kotflügeln

Abgesehen davon bleibt er der Linie des neuen Skoda Octavia treu, auch was das nicht ganz intuitiv bedienbare Infotainment betrifft. Gut gelungen sind aber die (serienmäßige) mehrstufige Lenkradheizung und das (optionale) Head-up-Display.

Innen gefällt uns die aufgewertete Optik mit (künstlichem) Holz, hübschem Stoff im Armaturenbrett, dazu sportlich geformte bequeme Sitze mit Applikationen in braunem Wildleder. Beinahe hätten wir jetzt "Jäger-Auto" gesagt. Aber warum auch nicht? Ein Lodenmantel ist warm und gemütlich.

Wie fährt er sich?

Dazu passt der Fahreindruck mit dem neuen Skoda Octavia Scout. Wer es sportlich mag, sollte in jedem Fall besser zum RS-Modell greifen. Der 200 PS starke Diesel im Scout ist ohne Frage kraftvoll, wenn gleich uns in Kombination mit dem DSG eine leichte Anfahrschwäche auffiel. Offenbar müssen die Nass-Lamellen-Doppelkupplung vom Typ DQ 381 und die 400 Newtonmeter Drehmoment ab 1.750 Umdrehungen immer erst über einen Koalitionsvertrag verhandeln.

Einmal in Fahrt gekommen, arbeiten beide Partner aber harmonisch miteinander. Selbst bei höherem Autobahntempo bleibt der 2.0 TDI ruhig, irgendwann schieben sich die Windgeräusche in den Vordergrund. Bei langsamer Fahrt fällt ein Charakteristikum des Octavia auf, die elektromechanische Lenkung wirkt in der Mittellage etwas indifferent.

Ein echter Pluspunkt des Octavia Scout ist hingegen seine hintere Mehrlenkerachse, die ihn von seinen einfacheren Octavia-Brüdern unterscheidet. Sie sorgt mit den bei unserem Testwagen montierten Winterreifen im 17-Zoll-Format für einen guten Abrollkomfort.

Verbrauch und Preis

Beim Blick auf den Verbrauch hilft das Navi mit Hinweisen zum prädikativen Fahren. Also etwa: Bald gilt 50, geh vom Gas oder ein nahender Kreisverkehr. Das zeigt Wirkung: Nach unserem zügig gefahrenen Autobahn-Abschnitt standen 7,4 Liter Verbrauch auf dem Bordcomputer, nach der gesamten 64-Kilometer-Runde mit Land und Stadt waren es 6,2 Liter. Angesichts von 200 PS und Allrad ein guter Wert, wenngleich Skoda selbst 5,1 Liter angibt. Mit Allrad ist der Tank übrigens 55 Liter groß, mit Frontantrieb "nur" 45 Liter.

Kommen wir zu den Preisen:

Das klingt im ersten Moment viel, relativiert sich aber durch die bereits inkludierte Mehrausstattung. Neben der Rustikal-Optik sind auch 18-Zoll-Alufelgen, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Lenkrad- und Sitzheizung, Matrix-LED-Scheinwerfer und Parksensoren vorne wie hinten serienmäßig. Dennoch kann natürlich der stärkste Octavia Scout mit Extras hart an die 50.000-Euro-Grenze gebracht werden.

Fazit: 8/10

Der beste Octavia von allen ist der Scout nicht, das vereitelt seine Preisgestaltung. Aber er ist mit dem 200-PS-Diesel ein gelungenes Rundum-Paket für alle, die Platz benötigen, ohne zwingend ein SUV in der Garage stehen zu haben. Wer also öfters mal einen Wohnwagen im Umfeld von Wald und Wiese parkt, sollte zugreifen.


Skoda Kushaq (2021): Alle offiziellen Infos zur Serienversion

Das SUV wurde für Indien entwickelt und wird auch nur dort angeboten

Skoda besetzt mit dem Kushaq in Indien erstmals das hochdynamische Segment der Mittelklasse-SUV. Nach diversen Teasern wurde nun das endgültige Serienfahrzeug vorgestellt. Neben den größeren Modellen Kodiaq und Karoq ist der exklusiv für den indischen Markt entwickelte Kushaq bereits das dritte Skoda-SUV für den dortigen Markt.

Für die besondere indische Note sorgen beim Kushaq die beiden Farben Honig-Orange metallic und Tornado-Rot. Diese bietet Skoda exklusiv in Indien an. Darüber hinaus ist das neue SUV auch in den Farbtönen Candy-Weiß, Reflex-Silber metallic und Carbon-Steel metallic erhältlich.

Der Kushaq basiert auf dem von Skoda speziell für Indien angepassten MQB-A0-IN. Er ist 4.221 Millimeter lang, 1.760 Millimeter breit und 1.612 Millimeter hoch. Zum Vergleich: Damit ist er etwas kürzer und schmaler als "unser" Kamiq. Der lange Radstand von 2.651 Millimetern - einer der längsten im Segment - und eine Bodenfreiheit von 188 Millimetern lassen ihn jedoch deutlich größer wirken.

Der Skoda Kushaq bietet viel Platz für fünf Passagiere und verfügt über ein großzügiges Kofferraumvolumen von 385 Litern. Bereits die Basis-Ausstattungslinie Active ist mit 16 Zoll großen Stahlrädern und den Radvollblenden "Lhotse" ausgestattet. In der Ausstattungslinie Ambition steht der Kushaq auf den 16-Zoll-Leichtmetallrädern. In der Style-Version setzen serienmäßig die zweifarbigen 17 Zoll großen Leichtmetallräder optische Akzente.

Die Frontscheinwerfer des Kushaq sind zweiteilig ausgeführt. Ab der Ausstattungslinie Ambition sorgen im oberen Bereich ein LED-Modul hinter einer klaren Scheibe für Abblend- und Fernlicht sowie ein dünnes, L-förmiges LED-Modul für das Tagfahrlicht. Der Blinker ist ebenso mit klassischen Glühlampen ausgeführt wie die Nebelscheinwerfer im unteren Bereich. Bei der mit Halogenlicht ausgestatteten Einstiegsversion Active befindet sich dort das Tagfahrlicht.

Die Heckleuchten mit Skoda typisch kristallinen Strukturen sorgen mit den Reflektoren im Stoßfänger für eine frische Optik der bekannten C-Grafik. Rück- und Bremslichter sind immer mit LEDs bestückt, in der Ausstattungslinie Style verfügen die Rücklichter jeweils über klassische Glühbirnen und ein zusätzliches LED-Modul.

Der Skoda Kushaq bietet bereits in der Einstiegsversion eine besonders leistungsfähige Klimaanlage, ab der Ausstattungslinie Ambition verfügt das SUV über eine Climatronic mit Touch-Bedienfeld. Noch mehr Features bietet die bereits erwähnte Topausstattung Style. Hier sind belüftete, mit Leder bezogene Vordersitze, der schlüssellose Fahrzeugzugang KESSY, ein elektrisches Glasschiebedach und ein automatisch abblendender Innenspiegel inklusive.

Das Interieur des Kushaq prägt ein zentrales, freistehendes 10-Zoll-Infotainmentdisplay mit Touch-Funktion, die darunter verlaufende Charakterlinie zitiert die Silhouette des Skoda-Grills. Eine ganz besondere Ablagemöglichkeit orientiert sich speziell an den Bedürfnissen der indischen Kunden: Auf der Instrumententafel haben die Designer eine Mehrzweckablage geschaffen. Hier kann der Fahrer gut sichtbar einen Glücksbringer platzieren, der fest befestigt werden muss.

Ein zweispeichiges Multifunktionslenkrad im neuen Skoda-Stil ist serienmäßig an Bord. Ab der Variante Ambition ist es mit Leder bezogen, bei Fahrzeugen mit Automatik oder Direktschaltgetriebe (DSG) finden sich hier zudem entsprechende Schaltwippen.

Alle Varianten des SUV bieten im Innenraum zahlreiche Ablagefächer mit einem Gesamtvolumen von bis zu 26,2 Litern. Im Bereich der Instrumententafel und der Mittelkonsole zählen hierzu beispielsweise das 6,1 Liter große Handschuhfach, das ab der Ausstattungslinie Ambition klimatisiert ist, sowie die Jumbo Box mit einem Fassungsvermögen von 2,2 Litern.

Die speziell für Indien angepasste MQB-A0-IN-Version des Modularen Querbaukastens ermöglicht es, im neuen Skoda Kushaq auf moderne und effiziente TSI-Motoren zu setzen. Das Basis-Triebwerk, der 1.0 TSI mobilisiert aus einem Liter Hubraum eine Leistung von 85 kW (115 PS). Die Kraftübertragung an die Vorderräder erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder ein 6-Gang-Automatikgetriebe.

Der 1.5 TSI verfügt - wie seine Bezeichnung bereits andeutet - über einen Hubraum von 1,5 Litern. Die Leistung von 110 kW (150 PS) wird ebenso wie beim 1.0 TSI über das manuelle 6-Gang-Getriebe an die Vorderräder abgegeben. Dieser Motor kann mit einem 7-Gang-DSG kombiniert werden. Leider kommt der Kushaq nicht nach Europa, schließlich gibt es hier den Kamiq im gleichen Format.


Skoda Octavia Pro (2021): Langversion für China

Mehr Radstand zum Wohl der Mitfahrer im Fond

Vorhang auf für den neuen Skoda Octavia Pro: Der tschechische Automobilhersteller bietet die neue, vierte Generation seines Bestsellers auf dem chinesischen Markt in einer exklusiven Variante an. Im Vergleich zum 2020 in Europa eingeführten neuen Octavia verfügt die Limousine in China über einen um 44 Millimeter vergrößerten Radstand und ist 64 Millimeter länger.

Noch deutlicher übertrifft der Octavia Pro in der Länge das Modell der dritten Generation, das in China parallel im Programm bleibt. Zu uns wird der XL-Octavia aber nicht kommen, für diese Bedürfnisse hat Skoda den Superb im Programm.

Mit in China bislang mehr als 1,4 Millionen ausgelieferten Exemplaren ist der Skoda Octavia für den tschechischen Automobilhersteller ein wichtiger Eckpfeiler auf seinem größten Einzelmarkt. Daher hat Skoda die neue, vierte Generation des Octavia für die Markteinführung in China exklusiv angepasst.

Beim Skoda Octavia Pro steigt die Gesamtlänge um 64 Millimeter auf 4.753 Millimeter. Den Octavia der dritten Generation, der parallel zum neuen Modell in China weiterhin im Programm bleibt, überragt der Skoda Octavia Pro sogar um 78 Millimeter.

Den neuen Skoda Octavia Pro für den chinesischen Markt prägt die gleiche Designsprache wie die vierte Generation des Octavia in Europa. Der Pro erhält eine Front- und Heckschürze im Stil des sportlichen Octavia RS, ein schwarzes Dach und schwarze Außenspiegel sowie bis zu 18 Zoll große Leichtmetallräder. Die flachen Scheinwerfer und die Rückleuchten bieten serienmäßig LED-Technologie.

Eine Instrumententafel mit verschiedenen Ebenen und ein freistehender, zentraler Bildschirm, unter dem ein farblich abgesetzter Bereich die Linie des Skoda Grills zitiert, prägen das neue Innenraumkonzept des Skoda Octavia. Das Touchdisplay des Octavia Pro bietet eine Bildschirmdiagonale von 12 Zoll. Ebenfalls digital und individuell konfigurierbar ist das optionale Virtual Cockpit mit einer Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll.

Zahlreiche Features sorgen im Octavia Pro für einen hohen Komfort. Dazu tragen beispielsweise die Frontsitze bei, die neben einer Sitzheizung und einer elektrischen Verstellung auch eine Belüftungsfunktion bieten. Eine elektrische Heckklappenbetätigung ist ebenfalls an Bord.

Ein sicheres Fahrverhalten garantiert eine moderne Multilenkerachse aus dem Volkswagen-Konzern. Für den Antrieb sorgt ein 1.4 TSI mit 110 kW (150 PS) und 250 Nm Drehmoment in Verbindung mit einem 7-Gang-DSG.

Der Name Octavia ist übrigens vom lateinischen "Octavia" ("die Achte") abgeleitet. Der Ur-Octavia war bei seiner Einführung 1959 das achte Skoda-Modell mit damals hochmoderner Einzelradaufhängung rundum und gleichzeitig das achte Modell des tschechischen Herstellers nach dem Zweiten Weltkrieg.

Seit 1996 bietet Skoda den modernen Octavia an, der mit seitdem mehr als 6,8 Millionen Exemplaren das am häufigsten ausgelieferte Modell der Marke ist. In China steht die Zahl 8 zudem symbolisch für Unendlichkeit und ist daher die Lieblings- und Glückszahl vieler Chinesen.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE