ANZEIGE

Skoda Gebrauchtwagen

Bild: Skoda Gebrauchtwagen

Skoda

Skoda oder eigentlich "Škoda Auto" ist eine tschechische Firma, die bereits 1895 gegründet worden ist unter dem Namen "Laurin & Klement" – noch heute werden besonders edle Modell-Varianten zum Teil so genannt.
Durch den Kommunismus wurde die einst durchaus konkurrenzfähige Firma arg zurückgeworfen.

Ab 1990 ist aber innerhalb des Volkswagen-Konzern ein wahres Auto-Wunder gelungen. In Österreich besteht ja noch eine vage Erinnerung daran, das Tschechien einst die Industrie-Hochburg innerhalb der Monarchie war, und vermutlich deswegen konnte sich Skoda hierzulande noch schneller entwickeln als anderswo.

Den Anfang des Blitz-Comebacks machte der Skoda Octavia, der mit Golf-Technik, aber mehr Platz bei geringerem Preis, natürlich schnell zum Bestseller innerhalb des Skoda-Programmes avancierte. Flankiert von Fabia und Superb mit Polo- bzw. Passat-Genen, konnten mit einer sehr übersichtlichen Palette enorme Stückzahlen erreicht werden.

Dazu gesellte sich der Yeti – nein, kein Mythos, den nie jemand tatsächlich zu Gesicht bekommt, sondern einer der meist-verkauften SUVs in Österreich. Der Schlüssel zum Erfolg ist stets der hohe Nutzwert bei günstigen Anschaffungskosten und einer Technik, die weitgehend mit der von VW ident ist.

Die sparsamen Diesel aus dem VW-Regal heißen auch hier TDI, die ebenso modernen Benziner TSI. Als besondere Automatik ohne Schaltpausen steht auch bei Skoda das Doppelkupplungsgetriebe DSG zur Verfügung. Der Allrad-Antrieb heißt bei Skoda recht selbsterklärend "4x4".

Skoda Jahreswagen und besonders hochwertige Skoda Gebrauchtwagen werden im "Das WeltAuto"-System vertrieben, das die Händler aller VW-Konzernmarken gemeinsam betreiben.

 

Aktuelle Skoda Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Skoda Rapid Spaceback 1,2 TSI Ambition Green tec

Skoda Rapid Spaceback 1,2 TSI Ambition Green tec

Sportsitze  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen 
12/2014
74.415 km
86 PS (63 kW)
€ 8.900,-
6330 Kufstein
6330 Kufstein
Händlerangebot
Benzin | 4,9 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
grau
Benzin | 4,9 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 1,6 Green Line TDI +NAVI+SITZHEIZUNG

Skoda Octavia Combi 1,6 Green Line TDI +NAVI+SITZHEIZUNG

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima-Autom.  ESP  ABS 
02/2015
51.498 km
110 PS (81 kW)
€ 12.690,-
3500 Krems
3500 Krems
Händlerangebot
Diesel | 3,2 l/100km (komb.) * | 85 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
schwarz
Diesel | 3,2 l/100km (komb.) * | 85 g CO2/km (komb.) *
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 1,6 Style TDI DSG LED NAVI SPORT STNDH

Skoda Octavia Combi 1,6 Style TDI DSG LED NAVI SPORT STNDH

Standheiz.  Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon 
08/2017
113.605 km
116 PS (85 kW)
€ 14.990,-
8712 Niklasdorf
8712 Niklasdorf
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 105 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Laser-Weiss
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 105 g CO2/km (komb.) *
zum Fahrzeug

Skoda Superb Combi Elegance 2,0TDI 4x4 Navi/Xenon/PDC

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
03/2014
166.000 km
140 PS (103 kW)
€ 10.880,-
8750 Judenburg
8750 Judenburg
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,3 l/100km (komb.) * | 139 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe | Allrad
silber-met. - metallic
Diesel | 5,3 l/100km (komb.) * | 139 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda SUPERB Combi SPORTLINE TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda SUPERB Combi SPORTLINE TDI DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
08/2020
3.333 km
150 PS (110 kW)
€ 41.990,-
6330 Kufstein
6330 Kufstein
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik
weiss
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 2,0 TDI Ambition DSG

Skoda Octavia Combi 2,0 TDI Ambition DSG

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
04/2018
112.600 km
150 PS (110 kW)
€ 16.997,-
4341 Arbing
4341 Arbing
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 119 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
grau - metallic
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 119 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 2,0 Ambition TDI 4x4

Skoda Octavia Combi 2,0 Ambition TDI 4x4

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
04/2017
112.740 km
150 PS (110 kW)
€ 17.750,-
3160 Traisen
3160 Traisen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,7 l/100km (komb.) * | 124 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Weiß
Diesel | 4,7 l/100km (komb.) * | 124 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda SCALA Active TSI
Das WeltAuto.

Skoda SCALA Active TSI

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima  LM-Felgen  Radio 
04/2020
8.000 km
116 PS (85 kW)
€ 18.790,-
8940 Liezen
8940 Liezen
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,0 l/100km (komb.) * | 128 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
schwarz
Benzin | 5,0 l/100km (komb.) * | 128 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KAMIQ Style TSI ACT DSG
Das WeltAuto.

Skoda KAMIQ Style TSI ACT DSG

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
07/2020
5.000 km
150 PS (110 kW)
€ 30.990,-
9010 Klagenfurt
9010 Klagenfurt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,0 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik
rot
Benzin | 5,0 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi 2,0 TDI Style LED NAVI TEMP LEDER

Skoda Octavia Combi 2,0 TDI Style LED NAVI TEMP LEDER

Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
03/2017
91.018 km
150 PS (110 kW)
€ 16.490,-
8712 Niklasdorf
8712 Niklasdorf
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,4 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
Schwarz-Magic Perleffekt - metallic
Diesel | 4,4 l/100km (komb.) * | 114 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Yeti Outdoor Elegance 1,2 TSI

Skoda Yeti Outdoor Elegance 1,2 TSI

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  CD 
12/2013
60.800 km
105 PS (77 kW)
€ 10.790,-
4614 Marchtrenk
4614 Marchtrenk
Händlerangebot
Benzin | 6,2 l/100km (komb.) * | 142 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
grau - metallic
Benzin | 6,2 l/100km (komb.) * | 142 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi Elegance 1,6 TDI DPF 4x4

Skoda Octavia Combi Elegance 1,6 TDI DPF 4x4

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  CD 
01/2011
190.000 km
105 PS (77 kW)
€ 6.790,-
4600 Wels
4600 Wels
Händlerangebot
Diesel | 5,7 l/100km (komb.) * | 141 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe | Allrad
hellblaumetallic - metallic
Diesel | 5,7 l/100km (komb.) * | 141 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Superb Kombi 1,6TDI Style Navi

Skoda Superb Kombi 1,6TDI Style Navi

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
06/2016
89.000 km
120 PS (88 kW)
€ 14.470,-
8750 Judenburg
8750 Judenburg
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,2 l/100km (komb.) * | 109 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
schwarz-met. - metallic
Diesel | 4,2 l/100km (komb.) * | 109 g CO2/km (komb.) *
zum Fahrzeug

Skoda Fabia Active 1,0 Bluetooth/Klima/Radio

Klima  Radio  CD  ESP  ABS  El. FH 
03/2017
36.000 km
60 PS (44 kW)
€ 7.390,-
8750 Judenburg
8750 Judenburg
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 4,7 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
weiß
Benzin | 4,7 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia 1,6 Ambition TDI Green tec

Skoda Octavia 1,6 Ambition TDI Green tec

Parkhilfe  Tempomat  Klima  Radio  ESP  ABS 
06/2015
100.000 km
105 PS (77 kW)
€ 9.970,-
8750 Judenburg
8750 Judenburg
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 99 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
denimblau - metallic
Diesel | 3,8 l/100km (komb.) * | 99 g CO2/km (komb.) *
zum Fahrzeug

Skoda Octavia Combi 1,6TDI Ambition Xenon/ACC/Side Assist

Parkhilfe  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Radio 
12/2016
200.000 km
110 PS (81 kW)
€ 7.970,-
8750 Judenburg
8750 Judenburg
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 100 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
silber-met. - metallic
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 100 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Fabia Active Clever 1,2

Skoda Fabia Active Clever 1,2

Klima  CD  ESP  ABS  El. FH  ZV 
11/2011
37.850 km
60 PS (44 kW)
€ 6.490,-
7123 Mönchhof
7123 Mönchhof
Händlerangebot
Benzin | 5,7 l/100km (komb.) * | 132 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
Platin-Grau - metallic
Benzin | 5,7 l/100km (komb.) * | 132 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda SUPERB Style TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda SUPERB Style TDI DSG

Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
10/2016
68.715 km
150 PS (110 kW)
€ 21.990,-
1230 Wien
1230 Wien
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,5 l/100km (komb.) * | 118 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik
grau
Diesel | 4,5 l/100km (komb.) * | 118 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda SUPERB Combi Active TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda SUPERB Combi Active TDI DSG

Parkhilfe  Tempomat  Klima  Radio  ESP  ABS 
06/2019
58.000 km
150 PS (110 kW)
€ 19.980,-
1110 Wien
1110 Wien
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,4 l/100km (komb.) * | 117 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik
weiss
Diesel | 4,4 l/100km (komb.) * | 117 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda OCTAVIA Combi Style Limited TDI
Das WeltAuto.

Skoda OCTAVIA Combi Style Limited TDI

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
06/2020
201 km
116 PS (85 kW)
€ 25.690,-
8940 Liezen
8940 Liezen
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 138 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
weiss
Diesel | 3,9 l/100km (komb.) * | 138 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda OCTAVIA Combi Style Limited TSI ACT DSG
Das WeltAuto.

Skoda OCTAVIA Combi Style Limited TSI ACT DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
07/2020
250 km
150 PS (110 kW)
€ 29.480,-
1110 Wien
1110 Wien
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,1 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik
grau
Benzin | 5,1 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi Ambition TDI
Das WeltAuto.

Skoda Octavia Combi Ambition TDI

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
05/2016
68.520 km
150 PS (110 kW)
€ 15.470,-
6300 Wörgl
6300 Wörgl
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
blau
Diesel | 4,0 l/100km (komb.) * | 106 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Octavia Combi RS 2,0 TSI DSG ***Panoramadach***

Skoda Octavia Combi RS 2,0 TSI DSG ***Panoramadach***

Panoramadach  Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz. 
01/2018
14.600 km
245 PS (180 kW)
€ 31.450,-
8330 Feldbach
8330 Feldbach
Händlerangebot
Benzin | 6,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Weiß - metallic
Benzin | 6,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Superb Kombi 2,0 TDI 4x4 Style

Skoda Superb Kombi 2,0 TDI 4x4 Style

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
03/2017
100.000 km
150 PS (110 kW)
€ 19.999,-
3300 Ardagger Stift
statt € 34.900,- jetzt € 14.901,- sparen!
3300 Ardagger Stift
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Lava-Blau met. - metallic
Diesel | 4,6 l/100km (komb.) * | 120 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda OCTAVIA Combi 4x4 Style Limited TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda OCTAVIA Combi 4x4 Style Limited TDI DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
07/2020
220 km
184 PS (135 kW)
€ 30.990,-
8792 St. Peter-Freienstein
8792 St. Peter-Freienstein
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,0 l/100km (komb.) * | 167 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
weiss
Diesel | 5,0 l/100km (komb.) * | 167 g CO2/km (komb.) *

Unsere Skoda Meldungen

Skoda Enyaq Innenausstattung

Skoda Enyaq iV (2021): Interieur in Designskizzen enthüllt

Die offizielle Premiere des Enyaq ist für den 1. September geplant
Beim Skoda Enyaq wird man aus verschiedenen Interieurs und Materialien wählen können. Designer Norbert Weber erklärt, was es damit auf sich hat.
Skoda Slavia (2020)

Skoda Slavia (2020): Azubi-Auto Nummer 7

Aus einem Scala kann ein schicker Roadster werden!
Es ist bereits eine feste Tradition bei Skoda: In jedem Jahr bauen einige Auszubildende ein so genanntes "Azubi Car". 2020 wurde ein Scala geöffnet.
Skoda Octavia RS (2020)

Skoda Octavia RS (2020): Jetzt auch mit Benziner und Diesel

Wie angekündigt bleibt es nicht beim Plug-in-Hybrid
Traditionell tragen die stärksten Varianten des Skoda Octavia das Kürzel RS. Auch bei der Neuauflage ist es so. Jetzt wurden weitere Antriebe präsentiert.
Skoda Octavia G-Tec (2020)

Skoda Octavia G-Tec (2020): Erdgasversion auf Basis des neuen Octavia

130 PS starker Neuling für weniger CO2-Emissionen
Skoda veröffentlicht erste Informationen zur Erdgasversion des neuen Octavia. Der 1.5 TSI soll mit Erdgas deutlich weniger CO2 ausstoßen.
Skoda-Änderungen zum Modelljahr 2021

Skoda: Neues Octavia-Lenkrad jetzt auch in allen anderen Baureihen

Zahlreiche Änderungen für die ganze Modellpalette zum neuen Modelljahr 2021
Zum neuen Modelljahr 2021 führt Skoda zahlreiche Neuerungen in der ganzen Palette ein, darunter neue Motoren, neue Lenkräder und mehr.
Skoda Scala (4,36 Meter)

Skoda in: Kompaktwagen 2020/2021: Übersicht über die gesamte Golf-Klasse

Alle Informationen und Preise auf den neuesten Stand gebracht (Update)
Die neuen Generationen von VW Golf, Skoda Octavia, Seat Leon und Audi A3 stehen in den Startlöchern. Anlass genug für einen kompletten Segment-Überblick.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Skoda Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Skoda Enyaq iV (2021): Interieur in Designskizzen enthüllt

Die offizielle Premiere des Enyaq ist für den 1. September geplant

Skoda bereitet sich auf die Premiere seines ersten vollelektrischen Crossover vor, der zudem das bisher stärkste Auto in der Geschichte des Herstellers sein wird. Mit dem ersten Teaser, den man uns Anfang des Monats auftischte, gaben die Tschechen bekannt, dass man den Enyaq iV am 1. September in Prag vorstellen wird. Heute gibt es aber erstmal einen neuen Satz Teaser-Bilder.

Sie entführen uns in den Innenraum des E-Autos, der sich an "modernen Wohnwelten" orientieren will. Das Armaturenbrett wird von einem 13-Zoll-Infotainment-Bildschirm dominiert. Die Instrumente werden ebenfalls digital angezeigt.

Der Enyaq iV profitiert vom langen Radstand der MEB-Plattform, der in Relation zu den Karosserieabmessungen ein äußerst großzügiges Platzangebot im Innenraum ermöglicht", sagt Norbert Weber, Skodas Leiter Interieurdesign.

"Dazu trägt auch der ebene Boden ohne Mitteltunnel bei, den wir von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren kennen. Diese konzeptionelle Besonderheit haben wir genutzt, um den Innenraum optisch noch luftiger zu gestalten und das Raumgefühl noch großzügiger auszulegen. Das betrifft zum Beispiel die neue Instrumententafel, die in mehreren Ebenen angelegt ist.

Im Video unter diesem Absatz sehen Sie, was Weber sonst noch zum Enyaq-Interieur zu sagen hat.

Beim Enyaq wird Skoda die bekannten Ausstattungsvarianten umgehen und stattdessen auf sogenannte "Design Selections" und "Themenpakete". Dahinter verbirgt sich eine Auswahl verschiedener Materialien und Farben. Einige der Linien nutzen nachhaltige Materialien, etwa Sitzebzüge, die zu 40 Prozent aus Schurwolle bestehen und das Wollsiegel der Woolmark Company tragen. Die restlichen 60 Prozent des Stoffs sind aus dem Polyester recycelter PET-Flaschen gefertigt.

Der Enyaq iV ist der technologisch eng mit dem kommenden Volkswagen ID.4 verwandt. Er markiert Skodas Rückkehr zum Hinterradantrieb. In seiner stärksten Ausprägung wird das Auto zwei E-Motoren mit einer Systemleistung von 306 PS erhalten.


Skoda Slavia (2020): Azubi-Auto Nummer 7

Aus einem Scala kann ein schicker Roadster werden!

Bereits seit geraumer Zeit entsteht bei Skoda in Tschechien alljährlich ein sogenanntes "Azubi Car". Jetzt ist man bei der Nummer 7 angelangt: Der offene Skoda Slavia erinnert im Jubiläumsjahr von Skoda mit seinem Namen an die ersten Fahrräder, die Václav Laurin und Václav Klement nach der Unternehmensgründung im Jahr 1895 produziert haben.

Die Spider-Variante des Skoda Scala kombiniert die klaren und emotionalen Linien des modernen Kompaktmodells mit der Anfangszeit des Automobils, in der die Fahrzeuge auch meistens offen waren. Von der ersten Zeichnung bis zum Aufbau des Einzelstücks haben die Azubis mit Unterstützung ihrer Ausbilder und Skoda Experten aus den Bereichen Design, Produktion und Technische Entwicklung alle Arbeitsschritte selbst ausgeführt.

Alois Kauer, seit Februar 2020 neuer Leiter der Skoda Akademie, sagt: "Das Azubi Car ist das Leuchtturmprojekt eines jeden Jahrgangs der Skoda-Berufsschule. Bereits im siebten Jahr in Folge stellen unsere Studenten bei der Planung, Konstruktion und Fertigung eines beeindruckenden Einzelstücks den hohen Standard der Ausbildung in unserem Haus unter Beweis. Sie dürfen ihr eigenes Traumauto bauen und arbeiten dabei in verschiedenen Unternehmensbereichen mit den Profis zusammen."

Bei der siebten Auflage des Skoda Azubi Car nutzten die an dem Projekt beteiligten 31 Auszubildenden, darunter fünf Frauen, erstmals den Skoda Scala als Basis für ihr ganz persönliches Traumauto. Dabei verwandelten sie das kompakte Schrägheckmodell in einen besonders sportlichen Spider. Sie gaben ihm den Namen Slavia.

Wie bei der Serienversion des Scala sorgt auch bei der Spider-Variante das markante und begeisternde Design mit präzisen Linien und skulpturalen Oberflächen für einen sportlich-emotionalen Auftritt. Die dazu passende Dynamik ermöglichen dem Skoda Slavia der aus dem Scala bekannte 1,5 TSI-Benziner mit 110 kW (150 PS) und das 7-Gang-DSG.

Ebenfalls vom Serienmodell übernommen wurden Vorder- und Hinterachse, Lenkung, die komplette Elektronik samt Verkabelung sowie die Assistenzsysteme. Außerdem blieben die Instrumententafel, das Virtual Cockpit und das Infotainmentsystem unangetastet.

Inspirieren zum Spider-Slavia ließen sich die Auszubildenden vom Skoda 1100 OHC. Der 1957 vorgestellte Sportprototyp war ein offener zweisitziger Rennwagen, den Skoda für Einsätze in Langstreckenrennen konzipiert hatte.

Dank seiner flachen und aerodynamischen Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff und einem Gewicht von lediglich 550 Kilogramm erreichte der von einem 92 PS starken 1,1-Liter-Vierzylindermotor angetriebene Skoda 1100 OHC je nach Achsübersetzung eine Höchstgeschwindigkeit von 190 bis 200 km/h.

Der Rennwagen zählt zu den Meilensteinen in der bereits 119-jährigen Motorsportgeschichte von Skoda. Eines der zwei gebauten Exemplare steht heute im Skoda Museum in Mladá Boleslav.

Um das Schrägheckmodell Scala nach dem Vorbild des Skoda 1100 OHC in den offenen Slavia zu verwandeln, haben die Azubis die Karosserie umfangreich verändert, viele Bereiche neu konstruiert und bestehende Lösungen weiterentwickelt. Sie verstärkten die Bodengruppe, entfernten das Dach, verschweißten die hinteren Türen und machten so aus einem kompakten Schrägheckmodell mit viel Platz für fünf Personen einen kompromisslosen zweitürigen Zweisitzer.

Für eine neue Luftführung über dem Fahrzeug entwarfen sie eine spezielle Abdeckung mit Spider-typischen Höckern hinter den Sitzen, die fließend in eine ebenfalls neu entwickelte Kofferraumklappe samt integriertem Heckspoiler übergeht. Besonderes Augenmerk legten die Studenten auf glatte Übergänge an A-Säulen und Türen.

Für einen äußerst sportlichen Auftritt sorgen 20-Zoll-Leichtmetallräder vom Skoda Kodiaq RS, die Bremsanlage und Radnaben stammen vom Octavia RS. Im überarbeiteten Unterboden findet ein modifiziertes Abgassystem seinen Platz.

Für den ganz besonderen Glanz der Konzeptstudie ist die Farbe "White Crystal Blue" verantwortlich, die im Kontrast zu schwarzen Details an Front- und Heckschürze sowie an den Seitenschwellern steht. Der weiße High-Tech-Lack besteht aus drei Lagen und bietet einen bläulichen Perleffekt, der durch neonblaue Akzente noch untermalt wird.

Programmierbare LEDs unterhalb der vom Scala Monte Carlo übernommenen Seitenschweller und hinter den Leichtmetallrädern sorgen für eine individuell einstellbare dynamische Umgebungsbeleuchtung in den Farben Blau, Rot und Weiß - der tschechischen Trikolore. Der beleuchtete Skoda Schriftzug ist gleichzeitig auch Blinker, Bremslicht und Rückfahrlicht.

Sportliche Akzente im Innenraum setzen Vier-Punkt-Sicherheitsgurte und spezielle Rennsitze von Sparco, deren Sitzfläche und Rückenlehne mit schwarzem perforiertem Leder bezogen sind. Die Seitenwangen der Sitze tragen schwarzes Carbonleder mit weißen Kontrastnähten. Die auffälligen Nähte setzen auch bei zahlreichen weiteren Interieurbestandteilen aus schwarzem Leder wie etwa der Mittelarmlehne, Schalthebelmanschette, Handbremshebel oder den hinteren Abdeckplatten Akzente.

Diese Kombination ist auch bei den unteren zwei Dritteln des Lenkradkranzes zu finden, das obere Drittel ist wie auch der Schaltknauf mit weißem Leder bezogen. Ein besonderer Blickfang schließlich ist die Hutablage aus schwarzem Leder, bei der zwei gestickte Löwen zwei eingelassene Bass-Lautsprecher halten. Der Subwoofer hat eine Leistung von 2.250 Watt, die übrigen Lautsprecher von 320 Watt. Im Kofferraum des Slavia finden zwei Skoda Elektroroller Platz. Die beiden zusammenklappbaren E-Scooter sind eine perfekte und umweltfreundliche Lösung für die sogenannte "letzte Meile".

Die bereits 1927 gegründete Skoda Berufsschule in Mladá Boleslav ist bekannt für die hohe Qualität der Ausbildung ihrer Studenten. Seitdem haben mehr als 23.000 Azubis dort ihren Abschluss gemacht, zurzeit werden mehr als 900 Azubis in 13 verschiedenen technischen Studiengängen unterrichtet. Jeder erfolgreiche Absolvent der Schule bekommt das Angebot eines Arbeitsplatzes bei Skoda.

Die Kreativität der Studenten und ihre handwerklichen Fähigkeiten steigern sich nahezu in jedem Jahr. Auf den Citijet von 2014, dem der Citigo zugrunde lag, folgte 2015 der Pick-Up Funstar auf Basis des Fabia, gefolgt vom Atero, einem Coupé auf Basis des Skoda Rapid Spaceback. 2017 konstruierten die Azubis den elektrisch angetriebenen Element, wieder auf Basis eines Skoda Citigo. Das fünfte Azubi Car war 2018 die Cabriolet-Studie Sunroq auf Basis eines Skoda Karoq, 2019 verwandelten die Studenten einen Skoda Kodiaq in den beeindruckenden Pickup Mountiaq.

Erste Vorläufer hatte es zudem bereits in den 1970er-Jahren gegeben. Neben einigen Kleintraktoren und später auch einem Skoda 120 Pickup fertigten Skoda Berufsschüler 1975 in Handarbeit vier Exemplare des Skoda-Buggy Typ 736. Einen dieser Prototypen haben erneut Azubis der Skoda Berufsschule 2017 aufwändig restauriert; er steht heute im Skoda-Museum in Mladá Boleslav.


Skoda Octavia RS (2020): Jetzt auch mit Benziner und Diesel

Wie angekündigt bleibt es nicht beim Plug-in-Hybrid

Traditionell trägt das Spitzenmodell des Skoda Octavia die Buchstaben "RS" am Heck. Auch in der neuesten Generation ändert sich das nicht. Nach dem Octavia RS iV zeigt Skoda den sportlichsten Octavia nun auch in den Versionen mit klassischem Benziner und Diesel.

Die Buchstaben RS stehen für "Rallye-Sport" und erinnern an die Rallye-Prototypen Skoda 180 RS und 200 RS sowie an den Erfolg des Skoda 130 RS bei der Rallye Monte Carlo in den 1970er-Jahren. Im Jahr 2000 kam der erste Octavia RS auf den Markt. Skoda baute mehr als 17.600 Einheiten mit 1,8-Liter-Turbomotor und einer Leistung von 180 PS zunächst als Fließheck sowie ab 2002 auch als Kombi.

Von der zweiten Generation des Octavia RS liefen mehr als 87.800 Exemplare vom Band. Neben einem 200 PS starken Benzinmotor wurde er erstmals auch mit einem 170 PS starken Dieselmotor angeboten. Der Octavia RS der dritten Generation, der 2013 auf den Markt kam, war noch erfolgreicher. Er war der erste mit dem durchgehenden roten Reflektorstreifen am Heck, der seither ein prägendes Detail der RS-Modelle ist.

Dieser Octavia RS war zunächst mit einem 220-PS-Benzinmotor, später auch mit 230 PS und 245 PS erhältlich. Der 2.0 TDI hatte eine Leistung von 184 PS und bot erstmals in einem RS Allradantrieb als Option an. Insgesamt wurden mehr als 172.000 Fahrzeuge produziert. In Deutschland, Großbritannien und der Schweiz machen die RS-Varianten inzwischen mehr als 20 Prozent der Modelle der Baureihe aus.

In der vierten Generation des Octavia RS können sich die Kunden erstmals für eines von drei Antriebssystemen entscheiden. Der Plug-in-Hybridantrieb im neuen Octavia RS iV mit einer Leistung von 180 kW (245 PS) und 6-Gang-DSG war bereits bekannt. Nun schiebt Skoda noch die konventionellen Verbrenner nach.

Der Octavia RS mit 2.0 TSI-Benziner kommt ebenfalls auf 245 PS. Ihn gibt es mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder 7-Gang-DSG. Der 2.0 TDI leistet 200 PS, er ist immer mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt, der Allradantrieb ist optional erhältlich.

RS-Modelle sehen traditionell deutlich dynamischer aus als andere Octavia. Zusätzlich zu den exklusiven Front- und Heckschürzen weisen sie zahlreiche schwarze Gestaltungselemente auf. Dazu gehören der Skoda-typische Kühlergrill, der Diffusor und die "Air Curtains" über den exklusiven LED-Nebelscheinwerfern. Auch die Außenspiegelgehäuse und die Fensterrahmen sind in glänzendem Schwarz gehalten, ebenso wie die Dachreling des Combi.

Am Heck sind die Aeroflaps, der Diffusor und der RS-Heckspoiler ebenfalls in glänzendem Schwarz gehalten. Der Dachspoiler des Combi ist in Wagenfarbe gehalten. Die RS-Modelle sind serienmäßig mit schwarzen 18-Zoll-Leichtmetallrädern ausgestattet; die Bremssättel haben eine auffällige, RS-typische rote Lackierung. 19-Zoll-Leichtmetallräder sind als Option erhältlich.

Die sportlichen Topversionen zeichnen sich durch exklusive vRS-Plaketten auf Kühlergrill und Heckklappe aus. Zur Serienausstattung gehören zudem Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer. Zu den Preisen äußert sich Skoda bislang noch nicht.


Skoda Octavia G-Tec (2020): Erdgasversion auf Basis des neuen Octavia

130 PS starker Neuling für weniger CO2-Emissionen

Skoda bringt auch vom neuen Octavia wieder eine Erdgasversion heraus. Der Octavia G-Tec hat einen 1.5 TSI mit 130 PS unter der Fronthaube. Im Erdgasbetrieb schafft er rund 500 Kilometer (WLTP-Zyklus) mit einer Füllung.

Das Gas speichern drei im Unterboden verbaute Tanks mit zusammen 17,3 Kilo Fassungsvermögen. Dazu kommt noch ein Neun-Liter-Benzintank, der weitere 190 Kilometer ermöglicht. Die Gesamtreichweite liegt also bei fast 700 Kilometern. Markteinführung hat der Octavia G-Tec im Herbst 2020.

Die CO2-Emissionen im CNG-Modus sind um rund 25 Prozent niedriger als im Benzinbetrieb. Einen genauen Wert nennt Skoda derzeit noch nicht. Zudem fallen deutlich weniger Stickoxide (NOx) und praktisch keine Rußpartikel an, so der Hersteller. Unter anderem dank einer variablen Steuerung der Einlassventile nach dem so genannten Miller-Brennverfahren ist der Motor sehr effizient. Das ermöglicht im WLTP-Zyklus einen Erdgas-Verbrauch von 3,4 bis 3,6 kg/100 km im CNG-Modus und 4,6 l/100 km im Benzinbetrieb.

Das Umschalten zwischen CNG- und Benzinbetrieb erfolgt automatisch ohne Zutun
des Fahrers. Das Fahrzeug greift nur selten auf den Benzinvorrat zu, etwa wenn der Motor nach dem Nachfüllen von CNG oder bei Außentemperaturen unter -10 Grad gestartet wird. Auch wenn der CNG-Tankdruck unter 11 bar sinkt, wird automatisch auf Benzin umgeschaltet.

Optisch kenntlich macht sich der Octavia G-Tec innen durch eine spezifische Ansicht des Instrumentendisplays (Virtual Cockpit) und außen durch eine Plakette am Heck. Das Kofferraumvolumen verringert sich auf 455 Liter bei der Limousine und 495 Liter beim Combi. Zum Vergleich: Bei den Benzinern und Dieseln sind es 600 bzw. 640 Liter.

Neben den geringen CO2-Emissionen von Erdgasautos verbessert sich die CO2-Bilanz auch noch durch die Beimischung von 20 Prozent Biogas, wie sie derzeit in Deutschland üblich ist. Biogas ist nichts anderes als Erdgas, das aus pflanzlichen Reststoffen und biologischen Abfällen erzeugt wird. Laut Skoda verbessert die Biogas-Beimischung die Gesamtbilanz um weitere 35 bis 40 Prozent.

Bei noch höheren Anteilen an Biogas würden sich sogar Verbesserungen um bis zu 90 Prozent ergeben, meinen die Tschechen. Völlige Klimaneutralität lässt sich laut Skoda mit synthetischem Methan erreichen, das mit Öko-Strom im Power-to-Gas-Verfahren hergestellt wird. Dieses Verfahren befindet sich derzeit jedoch noch in der Entwicklung.


Skoda: Neues Octavia-Lenkrad jetzt auch in allen anderen Baureihen

Zahlreiche Änderungen für die ganze Modellpalette zum neuen Modelljahr 2021

Neue Lenkräder, noch effizientere Motoren und zusätzliche Assistenzsysteme: Skoda geht diesen Sommer ins Modelljahr 2021 und führt zahlreiche Neuerungen ein. So halten die aus dem Octavia bekannten neuen Lenkräder mit neuen Bedientasten und Rändelrädchen jetzt auch in allen anderen Modellreihen Einzug.

Außerdem werden bis Jahresende die Verbrennungsmotoren von Fabia bis Superb auf die Abgasnorm Euro 6d umgestellt, bei einigen Aggregaten steigt die Leistung. Superb, Kodiaq und Karoq erhalten außerdem zusätzliche Assistenzsysteme, die Kompaktmodelle Scala und Kamiq bekommen mit dezenten Details weiteren Feinschliff.

Die auffälligste Änderung bei den Skoda-Fahrzeugen des Modelljahres 2021 sind die neuen Lenkräder. Je nach Ausstattungsvariante und Optionspaket sind sie mit zwei oder als Sport-Lenkrad mit drei Speichen ausgeführt und sind in den meisten Varianten mit Leder bezogen.

Abhängig von der Fahrzeugkonfiguration sind sie auch mit perforiertem Leder sowie farbigen Kontrastnähten versehen und bieten Schaltwippen für die Bedienung des DSG. In den Multifunktions-Varianten sollen neue Tasten und Rändelrädchen für eine verbesserte Bedienbarkeit sorgen.

Superb: Leistungsstärkere Top-Motoren

Das Skoda-Flaggschiff Superb erhält im neuen Modelljahr eine Leistungssteigerung für die beiden Spitzen-Motorisierungen bei gleichzeitig geringerem Verbrauch und weniger Emissionen. Der Top-Diesel 2.0 TDI aus der neuen Evo-Generation leistet künftig 200 statt 190 PS. Die weiterentwickelte SCR-Abgasnachbehandlung mit dem Twindosing-Verfahren (zwei Adblue-Einspritzungen statt einer) verringert den Ausstoß von Stickoxiden (NOx) um bis zu 80 Prozent, so Skoda.

Beim Top-Benziner 2.0 TSI steigt die Leistung von 272 auf 280 PS. Beide Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d, auf die zum Modelljahreswechsel auch die übrigen Motoren umgestellt werden.

Das Area-View-System ist nach der Einführung im Superb iV mit Plug-in-Hybridantrieb jetzt auf Wunsch auch für alle anderen Superb-Modelle erhältlich. Es bietet beim Parken oder Rangieren mit einem von vier Kameras erstellten 360-Grad-Bild einen Überblick über das direkte Fahrzeug-Umfeld. Ebenfalls neu im Angebot ist bei allen Superb-Modellen der Anhängerrangierassistent.

Skoda Kodiaq: Neuer Abstandstempomat erkennt Tempolimits

Beim Kodiaq erweitert sich die Liste der Assistenzsysteme zum Modelljahr 2021 um den Vorausschauenden Adaptiven Abstandsassistenten. Diese optionale Variante des Adaptiven Abstandsassistenten erkennt mithilfe der Frontkamera sowie Navi-Daten Tempolimits und Kurven und kann die Geschwindigkeit automatisch anpassen.

Der optionale schlüssellose Fahrzeugzugang Kessy funktioniert jetzt an allen Türen, auf Wunsch ist für Kodiaq Sportline und Kodiaq RS eine Lederausstattung mit neuen klimatisierten Sportsitzen und einer Sitzflächenverlängerung erhältlich.

Auch beim Kodiaq steigt die Leistung des 2.0 TDI von 190 auf 200 PS. Genau wie dieser Motor erfüllt auch der 2.0 TDI mit 150 PS und Siebengang-DSG die Abgasnorm Euro 6d. Der gleich starke 1.5 TSI wird ebenfalls auf Euro 6d umgestellt und erhält in der manuell geschalteten Ausführung ein Sechsgang-Getriebe der neuen Generation.

Karoq: Neuer Einstiegsdiesel

Der Skoda Karoq ist im Modelljahr 2021 auf Wunsch erstmals mit Drei-Zonen-Klimaautomatik lieferbar, außerdem kann er ab sofort ebenso wie der Kodiaq mit Area-View-System und Anhängerrangierassistenten ausgerüstet werden.

Den bisherigen Einstiegsdiesel 1.6 TDI mit 115 PS ersetzt Skoda im Zuge der Umstellung des Motorenangebots auf die Abgasnorm Euro 6d durch einen gleich starken 2.0 TDI Evo. Bei der Abgasnachbehandlung setzt er ebenso auf das Twindosing-Verfahren wie der 2.0 TDI mit 150 PS, der mit Allrad und DSG sowie mit Frontantrieb und manueller Schaltung den bisherigen 1.6 TDI ablöst. Der Einstiegsbenziner 1.0 TSI leistet künftig 110 PS.

Scala und Kamiq mit Feinschliff

Auch die Motoren der Kompaktmodelle Scala und Kamiq werden auf Euro 6d umgestellt, außerdem gibt es ein paar Feinschliff-Maßnahmen. Neu sind die optionalen silbernen 17-Zoll-Aluräder Propus und eine Multifunktionstasche unter der Gepäckraumabdeckung - beispielsweise zur Ablage eines Mantels. Das Funksignal des optionalen schlüssellosen Zugangssystems Kessy deaktiviert sich jetzt bereits nach fünf statt wie bisher nach 15 Minuten, wenn der Schlüssel nicht bewegt wird.

Bei den Mone-Carlo-Versionen kann der Skoda-Schriftzug an der Heckklappe neben dem typischen Schwarz auch in Silber bestellt werden. Während beim Kamiq die neue Scoutline-Variante das Angebot erweitert, ist für den Scala das neue Ausstattungspaket Red & Grey erhältlich. Es beinhaltet unter anderem eine verlängerte Heckscheibe für die Ausstattungslinien Ambition und Style mit Ausnahme des Scala G-Tec.

Der Rahmen des Skoda-Grills und die Außenspiegelkappen sind außerdem in Schwarz gehalten. Neben den 17-Zoll-Alurädern Propus Aero (auf Wunsch auch mit den 18-Zoll-Alurädern Vega Aero oder Blade) umfasst das Paket rotgraue Designfolien an den Türen und spezifische Einstiegsleisten.

Alle Scala- und Kamiq-Modelle sind nun mit einem Aktivkohle-Innenraumfilter ausgerüstet, der auch Allergene aus der Luft entfernen kann. Die G-Tec-Versionen mit Erdgasantrieb und 90 PS sind nach Euro 6d eingestuft. Der 1.5 TSI verfügt über 150 PS, der 1.0 TSI ist mit 110 und mit 95 PS erhältlich.

Fabia: Motorenanpassung und neue Räder

Beim Fabia wird der 1.0 TSI mit 95 PS in der zweiten Jahreshälfte auf Euro 6d umgestellt. Der Dreizylinder wird dann außer mit der serienmäßigen Fünfgang-Schaltung auch mit einem Siebengang-DSG erhältlich sein. Die Einstiegsmotorisierung 1.0 MPI mit 60 PS und manuellem Fünfgang-Getriebe wird ebenfalls auf Euro 6d umgestellt.

Die 16-Zoll-Alufelgen Vigo in Anthrazit sowie die polierten, in Schwarz gehaltenen 17-Zöller Blade ergänzen das Räderangebot. Wie bei Scala und Kamiq erhalten auch alle Fabia-Modelle einen Aktivkohle-Allergen-Innenraumfilter sowie die neue Version des optionalen schlüssellosen Fahrzeugzugangs Kessy, dessen Funksignal sich bereits deaktiviert, wenn der Schlüssel fünf Minuten lang nicht bewegt wird. Den Einstieg in den Bereich Infotainment markiert in den Fabia-Modellen für den europäischen Markt nun das System Swing. Es bietet einen 6,5-Zoll-Touchscreen und verfügt bereits serienmäßig über DAB-Empfang.


Skoda in: Kompaktwagen 2020/2021: Übersicht über die gesamte Golf-Klasse

Alle Informationen und Preise auf den neuesten Stand gebracht (Update)
Die neuen Generationen von VW Golf, Skoda Octavia, Seat Leon und Audi A3 sind da, etliche Modelle (wie der Hyundai i30 oder der Renault Mégane) bekommen demnächst ein Facelift, andere (wie der/die Alfa Giulietta) laufen demnächst aus. Anlass genug, unseren Segment-Überblick zu aktualisieren. Wir stellen die Kompaktwagen des Volumen- und des Premiumsegments kurz vor.Wir haben nun alle Informationen (inklusive der Preise) auf den aktuellen Stand (Mitte Juni) gebracht. Die wichtigsten Daten der einzelnen Modelle finden Sie nun als Bullet-Point-Liste jeweils am Ende des Texts.Wie gehabt, sind alle aktuellen kompakten Schräghecklimousinen enthalten. Die Modelle sind aufsteigend nach Größe geordnet, die Palette reicht vom relativ kleinen Peugeot 308 bis zum Skoda Octavia, der mit fast 4,70 Meter Länge die Grenzen des C-Segments schon fast sprengt. Wir betrachten vor allem die Preise, die Motoren, die Länge und den Kofferraum.Übrigens: Der Volvo V40 wird bereits seit Sommer 2019 nicht mehr produziert, angeblich wird er durch ein Coupé-SUV ersetzt.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE