ANZEIGE

Skoda Kodiaq Gebrauchtwagen

Bild: Skoda Kodiaq  Gebrauchtwagen

Skoda Kodiaq

Mit dem Kodiaq erschließt Skoda eine neue Fahrzeugklasse: Als geräumiges SUV mit bis zu 7 Sitzen zu den bekannt günstigen Skoda-Preisen und nur 4 cm mehr Außenlänge als der Skoda-Mega-Seller in Österreich, der Octavia Combi, ist der Kodiaq ein programmierter Best-Seller.

Neben dem Basis-Modell (siehe Foto) finden auch der rustikalere Kodiaq Scout und der top-sportliche Kodiaq Sportline genau ihre Zielgruppe und bringen Skoda echten Premium-Touch.

 

Gebrauchte Skoda Kodiaq auf automobile.at

Aktuell werden 52 Skoda Kodiaq Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 23.990,- bis 62.900,- Euro angeboten.

Neben gebrauchten Fahrzeugen gibt es bei uns zudem 71 Skoda Kodiaq Neuwagen-Angebote ab 30.281,- Euro.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 2017 bis Oktober 2021. Die größte Auswahl an gebrauchten Skoda Kodiaq gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2021.

Der Kilometer-Stand der Skoda Kodiaq Gebrauchtwagen variiert von 1 bis 181.112 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 16.282 km pro Jahr.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 150 PS und geht bis maximal 239 PS. Auf Diesel-Motoren entfallen 79 Prozent, auf Benzin-Motoren 21 Prozent.

Mit Automatik-Getriebe sind 77 Prozent der Skoda Kodiaq ausgestattet, mit Allrad-Antrieb 71 Prozent.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Skoda Kodiaq beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Skoda Kodiaq Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq Active 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS), Sc...

Skoda Kodiaq Active 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS), Sc...

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad  Start/Stopp 
04/2021
60 km
150 PS (110 kW)
€ 32.990,-
8262 Ilz
8262 Ilz
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,6 l/100km (komb.) * | 129 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
Business Grau Metallic/Grau - metallic
Benzin | 5,6 l/100km (komb.) * | 129 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
06/2021
20 km
200 PS (147 kW)
€ 51.811,-
7000 Eisenstadt
7000 Eisenstadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Raceblau - metallic
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
04/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 46.260,-
7000 Eisenstadt
7000 Eisenstadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Silber Metallic 8E8E - metallic
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
04/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 46.736,-
6020 Innsbruck
6020 Innsbruck
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Silber Metallic 8E8E - metallic
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Sportline DSG

Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Sportline DSG

Standheiz.  Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz. 
10/2021
10.000 km
200 PS (147 kW)
€ 62.900,-
3390 Melk
3390 Melk
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Black-Magic Perleff. - metallic
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL ACC Nav VirCo...

Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL ACC Nav VirCo...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
09/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 39.409,-
7092 Winden am See
7092 Winden am See
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
weiß Moon weiß Metallic - metallic
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL 7S ACC Nav eH...

Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL 7S ACC Nav eH...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
09/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 42.119,-
7092 Winden am See
7092 Winden am See
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
grau Graphite grau Metallic - metallic
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Skoda Kodiaq SportLine DSG AHK ACC SHZ KESSY LED RF...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
04/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 48.059,-
7092 Winden am See
7092 Winden am See
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
Silber Metallic 8E8E - metallic
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 146 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
06/2021
20 km
200 PS (147 kW)
€ 53.696,-
7092 Winden am See
7092 Winden am See
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Raceblau - metallic
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq TDI Style Limited 7 Sitzer Aut.

Skoda Kodiaq TDI Style Limited 7 Sitzer Aut.

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen 
07/2020
9.720 km
150 PS (110 kW)
€ 41.490,-
4061 Pasching
4061 Pasching
Händlerangebot
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
business grau metallic - metallic
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 Ambition TDI SCR
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 Ambition TDI SCR

Parkhilfe  Navi  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad  LM-Felgen 
08/2018
113.241 km
150 PS (110 kW)
€ 29.990,-
9500 Villach
9500 Villach
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 141 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 4 Türen
Schaltgetriebe | Allrad
grau
Diesel | 5,4 l/100km (komb.) * | 141 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 1.4 TSI AMBITION PLUS 4x4 * 18 ZOLL AH...

Skoda Kodiaq 1.4 TSI AMBITION PLUS 4x4 * 18 ZOLL AH...

Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
08/2018
26.800 km
150 PS (110 kW)
€ 31.239,-
4724 Neukirchen am Walde
statt € 31.797,- jetzt € 558,- sparen!
4724 Neukirchen am Walde
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 6,9 l/100km (komb.) * | 155 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Schaltgetriebe | Allrad
Blackmagic Perleffekt - metallic
Benzin | 6,9 l/100km (komb.) * | 155 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq Scout 4x4 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS),...

Skoda Kodiaq Scout 4x4 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS),...

Anhängevorr.  Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz. 
02/2019
149.615 km
150 PS (110 kW)
€ 29.790,-
4724 Neukirchen am Walde
4724 Neukirchen am Walde
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,5 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
steel grey uni/Grau
Diesel | 5,5 l/100km (komb.) * | 144 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Skoda Kodiaq 2.0 TDI DPF DSG 4x4 SPORTLINE * LED NA...

Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
06/2021
20 km
200 PS (147 kW)
€ 51.479,-
4724 Neukirchen am Walde
4724 Neukirchen am Walde
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Raceblau - metallic
Diesel | 6,4 l/100km (komb.) * | 176 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 SPORTLINE TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 SPORTLINE TDI DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Sitzheiz.  Klima-Autom.  Multifunktionslenkrad 
07/2021
8.500 km
200 PS (147 kW)
€ 52.999,-
2000 Stockerau
statt € 54.499,- jetzt € 1.500,- sparen!
2000 Stockerau
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,7 l/100km (komb.) * | 177 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
schwarz
Diesel | 6,7 l/100km (komb.) * | 177 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL ACC Nav VirCo...

Skoda Kodiaq 1.5 TSI 150 DSG Style FL ACC Nav VirCo...

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Xenon  Sitzheiz. 
09/2021
10 km
150 PS (110 kW)
€ 38.764,-
7000 Eisenstadt
7000 Eisenstadt
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik
weiß Moon weiß Metallic - metallic
Benzin | 5,8 l/100km (komb.) * | 157 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 SCOUT TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 SCOUT TDI DSG

Schiebedach  Anhängevorr.  Leder  Parkhilfe  Navi  Sitzheiz. 
03/2021
10.500 km
200 PS (147 kW)
€ 47.950,-
4020 Linz
statt € 49.490,- jetzt € 1.540,- sparen!
4020 Linz
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,9 l/100km (komb.) * | 180 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
grau
Diesel | 6,9 l/100km (komb.) * | 180 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 RS TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 RS TDI DSG

Schiebedach  Standheiz.  Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Sitzheiz. 
04/2021
11.500 km
239 PS (176 kW)
€ 59.900,-
6804 Feldkirch-Altenstadt
6804 Feldkirch-Altenstadt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 8,0 l/100km (komb.) * | 209 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
schwarz
Diesel | 8,0 l/100km (komb.) * | 209 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 RS TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 RS TDI DSG

Schiebedach  Standheiz.  Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Sitzheiz. 
12/2020
2.650 km
239 PS (176 kW)
€ 58.521,-
6804 Feldkirch-Altenstadt
6804 Feldkirch-Altenstadt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 6,2 l/100km (komb.) * | 210 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
schwarz
Diesel | 6,2 l/100km (komb.) * | 210 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Style Ltd DSG *7SITZER*

Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Style Ltd DSG *7SITZER*

Anhängevorr.  Navi  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP  ABS 
04/2019
52.000 km
150 PS (110 kW)
€ 35.770,-
4663 Laakirchen
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
schwarz
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ Active TSI ACT
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ Active TSI ACT

Parkhilfe  Sitzheiz.  Multifunktionslenkrad  Bluetooth  Radio  ESP 
11/2019
41.285 km
150 PS (110 kW)
€ 26.890,-
6277 Zellberg
6277 Zellberg
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Benzin | -/- (l/100km) | 146 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
grau
Benzin | -/- (l/100km) | 146 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2,0 TDI 4x4 DSG *Topausstattung*7-SITZER!

Skoda Kodiaq 2,0 TDI 4x4 DSG *Topausstattung*7-SITZER!

Standheiz.  Sportsitze  Leder  Parkhilfe  Navi  Tempomat 
05/2018
65.311 km
190 PS (140 kW)
€ 34.790,-
4600 Wels
4600 Wels
Händlerangebot
Diesel | 5,7 l/100km (komb.) * | 151 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
graumetallic - metallic
Diesel | 5,7 l/100km (komb.) * | 151 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq *RS* 2.0Bi-TDI StandHZG CANTON AHK  7-Gang-

Skoda Kodiaq *RS* 2.0Bi-TDI StandHZG CANTON AHK 7-Gang-

Navi  LM-Felgen 
07/2019
48.231 km
239 PS (176 kW)
€ 54.467,-
4663 Laakirchen
statt € 55.090,- jetzt € 623,- sparen!
4663 Laakirchen
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
blau - metallic
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Skoda KODIAQ 4x4 Style Limited TDI DSG
Das WeltAuto.

Skoda KODIAQ 4x4 Style Limited TDI DSG

Anhängevorr.  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom. 
02/2019
39.797 km
190 PS (140 kW)
€ 40.990,-
9020 Klagenfurt
9020 Klagenfurt
Händlerangebot | Leasingfähig | MwSt. ausweisbar
Diesel | 5,6 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | 4 Türen
Automatik | Allrad
blau
Diesel | 5,6 l/100km (komb.) * | 147 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Sportline DSG

Skoda Kodiaq 2,0 TDI SCR 4x4 Sportline DSG

Standheiz.  Sportsitze  Parkhilfe  Navi  Tempomat  Sitzheiz. 
03/2021
10.800 km
200 PS (147 kW)
€ 51.990,-
3300 Amstetten-Neufurth
3300 Amstetten-Neufurth
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | SUV / Geländewagen | 5 Türen
Automatik | Allrad
Crystal-Schwarz Met. - metallic
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)

Unsere Skoda Kodiaq Meldungen

Skoda Kodiaq RS (2022) im Test

Skoda Kodiaq RS (2022) im Test: Jetzt mit 245-PS-Benziner

Der Bi-Turbo-Diesel verabschiedete sich zum Facelift und das war eine gute Idee ...
Skoda wirft den 240 PS starken Bi-Turbo-Diesel aus dem sportlichen Kodiaq RS und versieht das Facelift jetzt mit einem Benziner. Unser Test zeigt: Gute Idee.
Unter den bezahlbaren Mittelklasse-SUVs gilt der Skoda Kodiaq als Benchmark. Gilt das auch für die Topversion mit 190-PS-TDI und Allrad?

Der teuerste Kodiaq im Test

190-PS-TDI, Allrad, DSG: Mehr Kodiaq geht nicht. Braucht man das?
In der Viel-Auto-fürs-Geld-Wertung ist der so irre praktische und geschliffene Kodiaq nahezu unschlagbar. Auch mit 190-PS-Topdiesel und Allrad?
Da ist es, das erste SUV von Skoda. Wir haben den neuen Kodiaq nun getestet

Das sinnvollste SUV der Welt?

Bye Bye Tiguan: Der Skoda Kodiaq im Test
Das erste SUV der Marke scheint intern für eine gute Stimmung zu sorgen. Zu Recht? Wir haben das neue und größte SUV der Kompaktklasse getestet. Und ja, nicht nur der attraktive Preis wird künftig Laune machen
Der Skoda Kodiaq startet Anfang 2017. Eine getarnte Version konnten wir bereits fahren

Skoda Kodiaq im Test

Skoda Kodiaq im ersten Test
Audi Q2, Seat Ateca, VW Tiguan und Skoda Kodiak: Die erste Welle der neuen SUVs aus dem VW-Konzern ist da. Wir fuhren nun die größte Version, den Kodiaq. Lesen Sie, wo seine Stärken und Schwächen liegen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Skoda Kodiaq Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Skoda Kodiaq RS (2022) im Test: Jetzt mit 245-PS-Benziner

Der Bi-Turbo-Diesel verabschiedete sich zum Facelift und das war eine gute Idee ...

Bevor wir das eigentliche Thema dieses Artikels angehen - wir testen den Kodiaq RS und überprüfen, ob er durch das Facelift und den neuen Benzin-Motor besser geworden ist -, gibt's jetzt erst einmal was für die Kinnlade: Der Kodiaq ist erst 2016 auf den Markt gekommen und war damals das ERSTE SUV von Skoda. Wenn Sie einen sportlichen Bezug wünschen: In diesem Jahr wurde Nico Rosberg Formel-1-Weltmeister.

Und jetzt? Jetzt ist zwar schon lange Schluss mit Herr Rosberg, vom Kodiaq wurden weltweit aber insgesamt mehr als 600.000 Einheiten verkauft (Stand: März 2021). Neben dem optionalen Siebensitzer kamen noch der kleine Kamiq, der kompakte Karoq und seit kurzem auch der vollelektrische Enyaq iV im SUV-Programm der Tschechen dazu.

Da das softige Geländegänger-Angebot nun erst einmal vollständig zu sein scheint, kann bei dem SUV-Urgestein von Skoda in Form eines Facelifts nachgeschärft werden. Dabei hat man nach eigener Aussage "besonderes Augenmerk auf das emotionale Design und die aerodynamischen Eigenschaften des Kodiaq gelegt".

Was das bedeutet? Wir machen den Test! Und zwar anhand des vermeintlich sportlicheren Kodiaq RS, bei dem sich mit einem neuen Motor noch am meisten im Zuge der Überarbeitung getan hat.

Formal ändert sich nichts. Länge, Breite, Höhe, Radstand, Kofferraumvolumen und all die anderen Daten bleiben auf Vor-Facelift-Niveau. Zwei extra Sitze in einer dritten Reihe gibt es weiterhin optional. Optische Details ändern sich jedoch. So kommen ab sofort LED-Scheinwerfer zum Einsatz, die beim RS sogar serienmäßig als Voll-LED-Matrix-Einheiten ausgeführt sind. Am Heck sind LED-Rückleuchten für alle Ausstattungslinien obligatorisch.

Zumindest sportlich aussehen konnte der Kodiaq RS übrigens auch schon vor der Überarbeitung, wie wir finden. Trotzdem wurde am Frontstoßfänger noch einmal nachgeschärft und die neuen 20-Zoll-Felgen mit herausnehmbaren Aero-Bauteilen zwischen den "Speichen" sehen auch irgendwie ungewöhnlich - aber auch trotzdem ziemlich cool - aus. Darüber hinaus bekommt das Modell wieder viele schwarze Akzente und die bekannten vRS-Embleme im dunklen Kühlergrill und auf der Heckklappe.

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, sitzt hinter dem Lenkrad nun ein Display. Dieses Virtual-Cockpit-Kombiinstrument misst 10,25 Zoll und ist für die meisten Modelle optional im Programm - nur im RS ist es serienmäßig.

Das ebenfalls optional erhältliche 575-Watt-Canton-Soundsystem verfügt nun über zehn statt acht Lautsprecher, zusätzlich zu dem Center-Lautsprecher im Armaturenbrett und dem Subwoofer im Kofferraum. Ansonsten halten sich auch hier die Updates in Grenzen. Alles wirkt allerdings ein klein wenig wertiger als zuvor.

Interessant ist, dass Skoda auch in Sachen Assistenzsysteme im Kodiaq nicht wirklich umfangreich nachrüstet. Deshalb machen wir es bei diesem RS-Test kurz: Das Modell kann im Prinzip alles an Autonomie (was das Gesetz erlaubt) und Konnektivität (was Ihr Smartphone erlaubt). Blöd. Wir haben ein altes Smartphone und fahren - vor allem im Falle des RS - irgendwie lieber selbst.

Obwohl das vor dem Facelift nicht unbedingt der Fall war - also ... das mit dem "selbst fahren". Denn Skoda hat den Kodiaq RS zwar als Großraum-Sportwagen vermarktet, aber wirklich sportlich war er eben nicht. Der Diesel mit 240 PS und bärigen 500 Newtonmeter Drehmoment hat sich auf dem Datenblatt zwar ganz gut gelesen, aber wenn wir ehrlich sind, war das Gesamtwerk einfach zu träge und alles fühlte sich trotz RS-Badge immer zu schwerfällig und mach nach Familienkutsche an. Dynamik? Nein! Video-Beweis? Hier!

Nun ist Besserung in Sicht. Denn während alle anderen Kodiaq-Modelle mit den bekannten Motoren in die zweite Hälfte des Modellzyklus ziehen, gibt's für den RS ein neues Aggregat. Den Neuzugang unter der Haube kennen wir bereits aus dem Octavia RS. Es handelt sich um den 2,0-Liter-TSI-Benziner mit 245 PS und 370 Nm Drehmoment.

Fünf PS mehr Leistung stehen einem Drehmoment-Minus von 130 Nm gegenüber. Uff. Dafür spart der Motor 60 Kilogramm an Gewicht ein und das überarbeitete 7-Gang-DSG zieht noch einmal 5,2 Kilo von der Gesamtsumme ab.

Wenn wir jetzt den quartettmäßigen Datenblatt-Vergleich zwischen Vorgänger und Facelift weiterführen, interessieren Sie sich höchstwahrscheinlich für so Dinge wie Leergewicht, Beschleunigungszeit, Höchstgeschwindigkeit und so weiter. Und ja: Der Benziner-RS ist leichter geworden (je nach Ausstattung bis etwa 90 kg), ist schneller auf Tempo 100 (rund 0,5 Sekunden) und packt mehr als 10 km/h auf die Endgeschwindigkeit. Trumpf, sticht!

Und was die objektiven Zahlen schon vermuten lassen, lässt sich auch auf unserer kurzen Testfahrt im Fahrverhalten wiederfinden. Alles wirkt direkter und agiler. Der Motor spricht ohne Verzögerung an und das DSG verrichtet eine vorzügliche Arbeit. Es ist zwar immer noch so, als würde man mit etwas Übergewicht versuchen, an den Parkour-Weltmeisterschaften teilzunehmen, aber zumindest hat der Kodiaq RS jetzt die Chance auf eine Teilnehmerurkunde.

Ebenfalls nett: Skoda schraubt das adaptive Fahrwerk serienmäßig in das jetzt wirklich etwas sportliche Modell der Kodiaq-Reihe. Das DCC ist im Vergleich zu dem gewaltigen Motor-Upgrade zwar ein nicht ganz so großer Zugewinn.

Der Sport-Modus ist aber trotzdem nicht schlecht, da er auf kurvigen Etappen den Hinterwagen zumindest teilweise besser vom verzögerten Aufschaukeln abhält und dem Allradantrieb in Sachen Grip eine große Stütze ist. Der Vorderwagen ist hingegen jetzt immer recht straff und sehnig, der Hintern schwabbelt noch ein wenig. Die Kombination ist stimmiger. Leichtfüßiger.

Einen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Der Diesel war sparsamer und man konnte ihn auch mit unter 10 Liter auf 100 km bewegen. Dafür halt nicht sportlich. Die neue Drehfreudigkeit in Otto-Form will aber auch begossen werden. Das Datenblatt weist zwar einstellige Verbräuche aus, Sie sollten aber stets mit zwei Stellen vor dem Komma rechnen.

Mit dem Tiguan R kann man den Kodiaq RS natürlich nicht vergleichen. Aber mit dem Tiguan Allspace 2.0 TSI 4Motion, den es in der stärksten Ausführung eben auch mit 245 PS und 370 Nm Drehmoment gibt. Und hier macht der RS in der Kategorie Agilität in jedem Fall das Rennen.

Auch wenn der VW mit 6,2 Sekunden von null auf Tempo 100 noch einmal 0,3 Sekunden schneller ist. Dafür wollen die Wolfsburger für das Modell in der R-Line aber auch gut 2.000 Euro mehr haben. Der Kodiaq RS ist ab sofort bestellbar. Und zwar ab 48.990 Euro.

Fazit: 8/10

Freundinnen und Freunde der sportlichen Familientransporter in SUV-Form können endlich aufatmen: Der Skoda Kodiaq RS ist mit dem Wechsel von Diesel- zu Benzin-Betrieb deutlich besser geworden und die Dynamik-Marketingversprechen werden ab sofort besser gehalten als zuvor.

Ein Tiguan R ist der 245-Otto-PS-Kodiaq zwar immer noch nicht, dem stärksten Tiguan Allspace fährt er in Sachen Querdynamik jetzt aber davon. Auch preislich. Und etwas besser aussehen tut er sowieso. Finden zumindest wir.


Der teuerste Kodiaq im Test

190-PS-TDI, Allrad, DSG: Mehr Kodiaq geht nicht. Braucht man das?
München, 24. April 2018 - Menschen, die besonders viel Auto für ihr Geld wollen, fahren Skoda. Diesen Nimbus haben sich die Tschechen über die letzten Jahre und Jahrzehnte mühsam und völlig zurecht erarbeitet. Alles Gute von VW, nur mit mehr Platz und zu einem besseren Preis - man kennt das Spiel ja inzwischen. Nirgendwo, so scheint es, kumulieren all diese Werte besser als beim Kodiaq. Das 4,70-Meter-Hochdach ist der Inbegriff der totalen Skoda-ness. Und es ist ein SUV, weshalb Platzangebot, Praktikabilität und das eigene Momentum quasi ins Unermessliche anwachsen. Würde man das vernünftigste Familienauto der Welt küren, das Auto, das am meisten von dem bietet, was man zwischen Schulhof, Fußballtraining, Supermarkt und der großen Urlaubsfahrt wirklich braucht, dann wäre der Kodiaq wohl kaum zu schlagen. Wer clever ist, so scheint es, kommt an diesem Gefährt eigentlich nicht vorbei. Die Frage ist: Ist man auch noch clever, wenn man sich ein bisschen mehr gönnt? Den großen 190-PS-Diesel mit Allrad und DSG zum Beispiel?

Da reicht doch eigentlich ein Fronttriebler
Keine Frage, der Skoda Kodiaq ist ein erstaunlich fähiges Auto. Damit erzähle ich Ihnen hier sicher nichts bahnbrechend Neues. Allerdings kommt auch er zu großen Teilen über den Preis. Und seien wir ehrlich, den Ausflug ins Gelände werden 99 Prozent aller Kodiaqs in ihrem Leben nicht ein einziges Mal in Angriff nehmen müssen. Soll heißen: Ein 150-PS-Diesel mit Frontantrieb (DSG hat auch er immer an Bord) reicht in der Regel völlig aus. Selbiger ist bei gleichem Ausstattungslevel immerhin 3.400 Euro günstiger als das allradelnde 190-PS-Topmodell. Die Unterschiede: Der "kleine" Selbstzünder braucht mit 9,9 Sekunden genau eine Sekunde länger von 0-100 km/h, fährt mit 199 km/h genau 11 km/h langsamer und gönnt sich laut Datenblatt alle 100 Kilometer 0,7 Liter weniger Sprit. So weit, so gut. Aber wie ist es im Alltag? Machen 40 PS und 60 Newtonmeter mehr den feinen Unterschied?

Was wollen Sie eigentlich?
Nun, wie so oft kommt es ganz darauf an, was Sie mit Ihrem Skoda Kodiaq so vorhaben. Fahren Sie die meiste Zeit allein durch die Stadt (deshalb kauft man sich schließlich ein großes Mittelklasse-SUV), reicht wahrscheinlich auch ein Benziner mit 125 oder 150 PS. Transportieren Sie häufig sehr viele Menschen und Gegenstände oder ziehen auch mal einen Hänger, dann sind Sie mit einem Diesel sicher besser dran. Ganz ehrlich: Der 150-PS-TDI wird in aller Regel völlig reichen. Aber ebenfalls ganz ehrlich: Mit 190 PS und Allrad surft das hohe Raumwunder schon ein ganzes Eck souveräner durch die Gegend.

Das sinnvollste SUV der Welt?

Bye Bye Tiguan: Der Skoda Kodiaq im Test
Palma de Mallorca (Spanien), 17. November 2016 - "Ein Skoda ist immer ein bisschen mehr Auto", sagt Dieter Seemann, Vorstand für Beschaffung bei Skoda, und hat dabei ein breites Lächeln auf dem Gesicht. Der Grund für die gute Stimmung steht draußen auf dem Parkplatz des Flughafens Palma: der neue Skoda Kodiaq. Das erste SUV der Marke scheint intern für eine gute Stimmung zu sorgen. Zu Recht? Wir haben das neue und größte SUV der Kompaktklasse getestet. Und ja, nicht nur der attraktive Preis wird künftig Laune machen.

Optisch mehr Kombi als Geländewagen
Zeit für eine erste optische Bestandsaufnahme: Der Kodiaq hat zweigeteilte übereinander liegende Scheinwerfer, die ihm gut stehen. Im Gegensatz zu dem gerade gelifteten Octavia, der seine zweiteiligen Frontleuchten nebeneinander trägt. Das Heck erinnert an eine höhergelegte Version des Skoda Superb Combi. Nur irgendwie massiger. Obwohl der Kodiaq eine Außenlänge von 4,70 Meter hat (damit ist er über 20 Zentimeter länger als ein Tiguan) basiert er wie das kleinere Produkt von VW auf dem Modularen Querbaukasten (MQB). Klingt nach einem großen Brocken, oder? Aber tatsächlich ist er damit nur vier Zentimeter länger als ein Octavia Combi und deutlich kürzer als ein Superb Combi. Ein Konkurrenzprodukt? Der Land Rover Discovery Sport. Nur das dieser weniger wie ein höher gelegter Kombi und mehr wie ein Geländewagen aussieht.

Phänomenale Platzverhältnisse
Wieso sich der Disco Sport trotzdem als Vergleichsfahrzeug anbietet? Weil er in diesem Zwittersegment zwischen Kompakt- und Mittelklasse-SUV an den Start geht und wie auch der Kodiaq mit bis zu sieben Sitzen erhältlich ist. Sieben Sitze? In einem Auto, nicht viel größer als ein Octavia Combi? Ja, die Argumente dagegen machen Sinn. Doch es gibt zwei Punkte, die gegen die Es-wird-sicher-eng-im-Fond-Theorie sprechen. Denn erstens lässt sich die zweite Reihe um 18 Zentimeter längs verschieben und zweitens sind im Falle des Ich-muss-jetzt-alle-Plätze-besetzen-Falles nicht sämtliche Ihrer Freunde und Bekannten gleich groß, oder? So dürfte in dem variablen Innenraum jeder einen Sitzplatz finden, der passt und auch komfortabel ist. Und wenn die Fahrt ausgebucht ist, ist immer noch genug Stauraum für bis zu 270 Liter Gepäck hinter der dritten Reihe. Sie brauchen eher eine Cargoversion? Dann nehmen Sie die je nach Ausstattung 750 bis 890 Euro günstigere Fünfsitzer-Variante. So wächst der Kofferraum auf ein Volumen von 650 bis 2.065 Liter. Ein Manko: Nach dem Umlegen der Sitze entsteht kein ebener Ladeboden.

Skoda Kodiaq im Test

Skoda Kodiaq im ersten Test
Skodje (Norwegen), 7. Juli 2016 - Unter dem eisgrauen Himmel Norwegens fallen die kahlen, schneebedeckten Berge steil ab, sie tauchen ihren Fuß in einen dunklen Fjord, und der Wind bläst sogar im Juli noch kalt: Klimatisch ist die Gegend um Skodje (rund 200 Kilometer nördlich von Bergen gelegen) ideal für die erste Fahrpräsentation des neuen Kodiaq, denn der Name spielt auf einen in Alaska lebenden Bären an. Obwohl man von Deutschland aus locker fünf Stunden für die Anreise braucht, war Skoda-Chef Bernhard Maier angereist, um das SUV zu enthüllen. Das Anfang 2017 startende Auto ist also wichtig - so wichtig, dass Maier sich sogar einmal interessant verspricht und "Skodiaq" sagt. Wir haben uns die enthüllte Version genau angesehen und schon eine getarnte Variante getestet.

Optisch keine Überraschung
Als unter dem bunten Tuch ein dunkelgrauer Kodiaq zum Vorschein kommt, ist schnell klar: Das Serienauto sieht nicht viel anders aus als die beim Genfer Autosalon 2016 gezeigte Studie. Es ist mit 4,70 Meter genauso lang, und optisch sehr ähnlich. Gut, die hellgrüne Studie hatte schwarze Pianolack-Leisten am unteren Karosserierand, bei der enthüllten Version sind sie unlackiert, und die Chromstrebe in der Frontschürze fehlt beim vorgestellten Kodiaq. Aber auch die als Studie gezeigte Optik wird später als sportlichere Variante Wirklichkeit, wie mir Skoda-Chefdesigner Jozef Kaban verrät. Er spricht auch von einer offroadlastigeren Scout-Version.

Die dickste MQB-Orgelpfeife
Der Wagen wirkt sehr massig, vor allem im Vergleich zu den anderen Konzern-SUVs, die ebenfalls auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) beruhen, wie der Audi Q2, der Seat Ateca und der VW Tiguan. Der Kodiaq ist der größte in dieser Orgelpfeifen-Reihe, er hat einen rund zehn Zentimeter längeren Radstand als der Tiguan und ist über 20 Zentimeter länger. Skoda bleibt damit seiner Markenphilosophie treu, in einer Klasse immer etwas mehr Platz zu bieten als die anderen Konzernmarken.
Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE