ANZEIGE

Toyota Corolla Verso Gebrauchtwagen

Toyota Corolla Verso gebraucht günstig kaufen

Günstige Toyota Corolla Verso Gebraucht- und Vorführwagen von Händlern und Privat in Ihrer Nähe auf automobile.at

Aktuelle Toyota Corolla Verso Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Verso 1,8 VVT-i-MMT Automatik

Toyota Corolla Verso 1,8 VVT-i-MMT Automatik

05/2007
145.800 km
70 kW (95 PS)
€ 7.000
1210 Wien
Privatangebot
Van | Gebrauchtwagen
Benzin | Automatik
silber
5 Türen

 

Unsere Toyota Corolla Verso Meldungen

Der Corolla Verso erhält in den Varianten Sol und Executive hinten serienmäßig getönte Scheiben

Neues vom Corolla Verso

Minivan erhält modifizierte Ausstattungslinien
Toyota überarbeitet die Ausstattungen des Corolla Verso. Der japanische Minivan wird künftig nicht mehr in der Version Luna angeboten. Gleichzeitig werden die Varianten Sol und Exekutive aufgewertet
Im Travel-Paket enthalten: Das Audio-/Navisystem TNS 400 mit herausnehmbarem TomTom

Travel-Pakete von Toyota

Viele Extras mit Kundenvorteil bis zu 1.800 Euro
Für die Modelle Yaris, Prius und Corolla Verso von Toyota stehen ab sofort Travel-Pakete mit Zusatzausstattung zur Verfügung. Unter anderen gibt es eine Einparkhilfe, ein herausnehmbares TomTom-Navi und getönte Scheiben
Der Toyota Corolla Verso erhielt nur dezente Modifikationen

Durchdachtes Konzept

Der siebensitzige Toyota Corolla Verso im Test
Bei Vans kommt es weniger auf die Optik an. Vielmehr sollen sie praktisch sein und möglichst viel Platz bieten. Dass der neue Toyota Corolla Verso beides beherrscht, hat er in unserem Praxistest bewiesen
Der Corolla Verso 2.2 D-CAT fällt äußerlich durch 17-Zoll-Alus und getönte Scheiben hinten auf

Starker Diesel im Verso

Siebensizter mit mehr Dieselpower
Als zweite Toyota-Baureihe nach dem Avensis erhält ab Oktober der Corolla Verso den neuen 2,2-Liter-Dieselmotor. Mit einer Leistung von 177 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Newtonmetern bläst Toyota somit auch im Segment der Kompakt-Vans zur Attacke auf die Platzhirsche aus Europa
Der Corolla Verso ereicht fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest

Fünf Sterne: Toyota Corolla Verso

Corolla Verso: Wieder ein Toyota im europäischen Kleid

Toyota schafft Platz

Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Toyota Corolla Verso Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Neues vom Corolla Verso

Minivan erhält modifizierte Ausstattungslinien
Köln, 21. April 2008 - Toyota überarbeitet die Ausstattungen des Corolla Verso. Der japanische Minivan wird künftig nicht mehr in der Version Luna angeboten. Gleichzeitig werden die Varianten Sol und Exekutive aufgewertet.

Regensensor und abgedunkelte Scheiben
Der Corolla Verso Sol erhält ab sofort serienmäßig einen Regensensor und abgedunkeltes Glas für die hinteren Seitenscheiben sowie das Heckfenster. Zudem gibt es künftig einen automatisch abblendenden Innenspiegel. Weiterhin ohne Aufpreis gibt es in dieser Ausstattungslinie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfer sowie ein Audiosystem mit CD- und MP3-Player. Dazu kommt ein Sicherheitspaket inklusive Knie-Airbag für den Fahrer und die elektronische Stabilitätskontrolle VSC.

Ausstattung Sol wird 250 Euro teurer
Auch das Ausstattungsniveau Executive wird um getönte hintere Scheiben erweitert. Die Basisvariante Corolla Verso, das Diesel-Topmodell Corolla Verso D-CAT sowie das Team-Sondermodell bleiben unverändert. Die Preise für die Einstiegsversion beginnen weiterhin bei 20.850 Euro. In der Ausstattung Sol wird der Kompakt-Van um 250 Euro teurer und kostet künftig mindestens 23.500 Euro.

Travel-Pakete von Toyota

Viele Extras mit Kundenvorteil bis zu 1.800 Euro
Köln, 22. Januar 2008 – Für die Modelle Yaris, Prius und Corolla Verso stehen ab sofort Travel-Pakete mit Zusatzausstattung zur Verfügung.

Herausnehmbare Navi-Einheit
Für den Yaris beinhaltet das Ausstattungspaket das integrierte Audio-/Navigationssystem TNS 400 mit herausnehmbarer TomTom-Navigationseinheit, RDS-Radio, CD-Player mit MP3-Wiedergabefunktion, SD-Karte mit Europakarte, TMC, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Anschluss. Des Weiteren ist eine Einparkhilfe am Fahrzeugheck mit akustischer Warnfunktion enthalten.

600 Euro sparen
Das Travel-Paket ist ausschließlich in der Ausstattungsvariante "Sol" mit dem 1,3-Liter-Benziner oder dem 1,4-Liter-Diesel erhältlich. Mit einem Preis von 800 Euro bietet das Paket einen Kundenvorteil von 600 Euro, so Toyota. Der Yaris Sol 1.3 VVT-i ist für 15.090 Euro erhältlich, mit dem 1.4 D-4D kostet das Fahrzeug 16.540 Euro. Außerdem ist das Audio-/Navigationssystem ab sofort für die Ausstattungsvarianten Yaris TS und Executive lieferbar. Der Preis für das TNS 400 beträgt 600 Euro, somit bietet das Gerät einen Kundenvorteil von 390 Euro. Den Executive 1.3 VVT-i gibt es für 16.590 Euro, der TS 1.8 Dual VVT-i kostet 17.590 Euro.

Durchdachtes Konzept

Der siebensitzige Toyota Corolla Verso im Test
Bad Wörishofen, 28. Juni 2007 – Bei Vans kommt es weniger auf die Optik an. Vielmehr sollen sie praktisch sein und möglichst viel Platz bieten. Dass der neue Toyota Corolla Verso beides beherrscht, hat er in unserem Praxistest bewiesen.

Dezentes Facelift
„Never change a winning team”, dachten sich die Designer von Toyota und verpassten dem Corolla Verso nur ein dezentes Facelift. Am auffallendsten sind die Änderungen noch an der Front ausgefallen. Der Stoßfänger wurde vergrößert und der neue Kühlergrill erhielt eine Maschenstruktur. Außerdem unterzog Toyota die Front- und Heckleuchten aller Ausstattungsvarianten einer leichten Designänderung.

Durchdachtes Sitzkonzept
Vor allem Großfamilien werden am serienmäßigen Easy7-Sitzkonzept Gefallen finden. Die Einzelsitze der zweiten und dritten Sitzreihe lassen sich bei Bedarf in Windeseile im Fahrzeugboden versenken, sodass eine große und ebene Ladefläche entsteht. Leider sind die relativ harten Sitze nicht sonderlich bequem. Außerdem sollten sich auf den Plätzen sechs und sieben nur kleingewachsene Passagiere niederlassen, da das Platzangebot doch recht eingeschränkt ist. Der Vorteil am Sitzkonzept von Toyota ist, dass die Bestuhlung bei Nichtgebrauch im Fahrzeug verbleiben kann und somit stets zur Verfügung steht. Das Kofferraumvolumen beträgt je nach Anzahl der Insassen zwischen 63 und 1.785 Liter.

Starker Diesel im Verso

Siebensizter mit mehr Dieselpower
Köln, 11. Juli 2005 – Als zweite Toyota-Baureihe nach dem Avensis erhält ab Oktober der Corolla Verso den neuen 2,2-Liter-Dieselmotor. Mit einer Leistung von 177 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Newtonmetern bläst Toyota somit auch im Segment der Kompakt-Vans zur Attacke auf die Platzhirsche aus Europa. Ein speziell entwickelter Speicherkatalysator soll zudem die Euro-4-Norm deutlich unterbieten.

Kraftvoll und sparsam
Der neue, vollständig in Aluminium-Leichtbauweise ausgeführte Dieselmotor mit Piezo-gesteuerter Common-Rail-Einspritzung soll dem sieben-sitzigen Japaner zu mehr als ordentlichen Fahrleistungen verhelfen: Er spurtet in 8,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Dabei soll der Normverbrauch mit 6,7 Litern auf 100 Kilometer recht niedrig bleiben.

Vorbildlicher Saubermann
Kern des Abgas-Systems ist der von Toyota entwickelte DPNR-Speicherkatalysator. Er soll gleichzeitig den Ausstoß von Rußpartikeln und Stickoxiden reduzieren und so dafür sorgen, dass der Corolla Verso 2.2 D-CAT die Grenzwerte der Abgasnorm Euro-4 weit unterbieten kann.

Alus und Dreispeichenlenkrad
Der Corolla Verso D-CAT ist in den Ausstattungsvarianten Sol und Executive lieferbar. Äußerlich ist er an 17-Zoll-Alus und dunkel getöntem Privacy-Glas für die hinteren Seitenfenster und die Heckscheibe zu erkennen. Neue, anthrazitfarbige Sportsitzbezüge und perforierte Lederbezüge für das Dreispeichenlenkrad und den Schaltknauf werten den Innenraum auf. Der geplante Verkaufsstart für den Corolla Verso mit dem starken Selbstzünder ist der 15. Oktober 2005. Zeitgleich wird eine weitere Variante des neuen 2,2-Liter-Dieselmotors mit 136 PS das Motorenangebot für den Corolla Verso ergänzen und den bisher angebotenen 2.0 D-4D mit 116 PS ersetzen.
(jk)

Fünf Sterne: Toyota Corolla Verso

Köln., 21. Mai 2004 – Der neue Toyota Corolla Verso ist Klassenbester in Sachen Sicherheit. Dies belegt der jüngste Euro NCAP-Test, bei dem Toyotas neuer Kompakt-Van 35 Punkte und somit fünf von fünf möglichen Sternen erreichte. Neben dem Avensis ist der Corolla Verso das zweite Toyota-Modell, das fünf Sterne erzielte.

Sicherheitskarosserie
Zu diesem Ergebnis hat das Höchstmaß an Sicherheit beigetragen, mit dem Toyota den neuen Corolla Verso ausgestattet hat. So umfasst die Sicherheitskarosserie definierte Verformungszonen und eine verformungssteife Fahrgastzelle, die im Falle eines Crashs für die maximale Sicherheit der Insassen sorgt.

Airbag-System
Das Airbag-System des Corolla Verso umfasst zweistufig auslösende Front-Airbags sowie Seitenairbags vorne und Kopfairbags für die erste und zweite Sitzreihe. Für den Fahrer steht zudem ein Knie-Airbag zur Verfügung, der Knie und Unterschenkel vor Verletzungen schützt und zusätzlich das Wegtauchen des Körpers unter dem Sicherheitsgurt verhindert.

Toyota schafft Platz

Köln, 3. Februar 2004 – Toyota hat den Corolla Verso überarbeitet. Auf dem Autosalon, vom 4. bis zum 14. März in Genf, soll der neue Kompaktvan seine Premiere feiern. Wie schon der Yaris, der Corolla und der Avensis trägt der neue Corolla Verso die europäische Design-Mode von Toyota, die im südfranzösischen Toyota-Designcenter entworfen wurde.

Easy7: Sitze flach versenken
Eine Neuheit im Corolla Verso ist der flexibel ausgelegte Innenraum. Dort haben bis zu sieben Passagiere Platz. Die Sitze der zweiten und dritten Reihe können flach versenkt werden, sodass ein ebener Gepäckraumboden entsteht. Das neue, flexible „Easy7“-Sitzkonzept soll leicht zu bedienen sein, ohne einen Sitz ausbauen zu müssen: Ein Handgriff genügt, um die Sitze wegzuklappen oder im Fahrzeugboden zu versenken.

62.000 Stück verkaufen
Toyota will im Jahr 2004 europaweit 62.000 Corolla Verso absetzen. Damit dürfte der neue Kompaktvan zu einem der Hauptabsatzmodelle von Toyota avancieren. Ab Ende April 2004 soll der neue Corolla Verso in Deutschland zu kaufen sein.
(hd)
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE