ANZEIGE

Toyota Corolla Gebrauchtwagen

Bild: Toyota Corolla  Gebrauchtwagen

Gebrauchte Toyota Corolla auf automobile.at

Aktuell werden 16 Toyota Corolla Gebrauchtwagen auf automobile.at zu Preisen von 2.500,- bis 34.390,- Euro angeboten.

Neben gebrauchten Fahrzeugen gibt es bei uns zudem 2 Toyota Corolla Neuwagen-Angebote ab 27.130,- Euro.

Die Erstzulassung der angebotenen Gebrauchtwagen reicht von 1991 bis Mai 2022. Die größte Auswahl an gebrauchten Toyota Corolla gibt es im Moment mit einer Erstzulassung im Jahr 2022.

Der Kilometer-Stand der Toyota Corolla Gebrauchtwagen variiert von 10 bis 227.000 km. Die durchschnittliche Laufleistung beträgt 5.509 km pro Jahr.

Unter den Angeboten finden sich derzeit 10 Kombis.

Die Motorisierung der Gebraucht-Fahrzeuge beginnt bei 90 PS und geht bis maximal 152 PS. Auf klassische Diesel-Motoren entfallen 5 Prozent, auf klassische Benzin-Motoren 68 Prozent. "Alternativ" werden 27 Prozent angetrieben.

Mit Automatik-Getriebe sind 79 Prozent der Toyota Corolla ausgestattet.

Das Team von automobile.at wünscht Ihnen viel Erfolg beim Kauf Ihres gebrauchten Toyota Corolla beim Händler oder von Privat-Personen - übrigens: Ihren alten Gebrauchten können Sie kostenlos bei uns inserieren!

Aktuelle Toyota Corolla Gebrauchtwagen-Angebote

 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS//

Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS//

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
04/2022
1.987 km
98 PS (72 kW)
€ 25.990,-
3500 Krems
statt € 28.130,- jetzt € 2.140,- sparen!
3500 Krems
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Shimmering Silver - metallic
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla TS 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS// LED KAM

Toyota Corolla TS 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS// LED KAM

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
03/2022
7.000 km
98 PS (72 kW)
€ 25.990,-
3500 Krems
statt € 28.130,- jetzt € 2.140,- sparen!
3500 Krems
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Shimmering Silver - metallic
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
ANZEIGE
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 2,0 Hybrid GR-S

Toyota Corolla 2,0 Hybrid GR-S

Sportsitze  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
10/2021
2.558 km
152 PS (112 kW)
€ 34.390,-
8740 Zeltweg
statt € 36.170,- jetzt € 1.780,- sparen!
8740 Zeltweg
Händlerangebot
Hybrid | 3,7 l/100km (komb.) * | -/- (kWh/100km) | 119 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Royalrot/Schwarz Met.
Hybrid | 3,7 l/100km (komb.) * | -/- (kWh/100km) | 119 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
04/2022
3.000 km
98 PS (72 kW)
€ 25.990,-
3500 Krems
3500 Krems
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Night Sky Black - metallic
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active

Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
05/2022
3.000 km
98 PS (72 kW)
€ 24.990,-
3500 Krems
3500 Krems
Händlerangebot
Sonstiges | 3,3 l/100km (komb.) * | 76 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Sonic Silver - metallic
Sonstiges | 3,3 l/100km (komb.) * | 76 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 1,8 Hybrid Active

Toyota Corolla 1,8 Hybrid Active

Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP  ABS  El. FH 
08/2020
11.673 km
98 PS (72 kW)
€ 23.880,-
3430 Tulln
3430 Tulln
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | 3,3 l/100km (komb.) * | 76 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Automatik
silber - metallic
Benzin | 3,3 l/100km (komb.) * | 76 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla TS 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS//

Toyota Corolla TS 1,8 Hybrid Active Drive Aut. //122PS//

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
05/2022
5.000 km
98 PS (72 kW)
€ 25.590,-
3500 Krems
statt € 27.590,- jetzt € 2.000,- sparen!
3500 Krems
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Pure White
Benzin | -/- (l/100km) | 112 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 1,4 VVT-i Austria

Toyota Corolla 1,4 VVT-i Austria

Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  CD  ABS  El. FH 
01/2007
127.000 km
97 PS (71 kW)
€ 4.400,-
2282 Markgrafneusiedl
2282 Markgrafneusiedl
Händlerangebot
Benzin | 6,7 l/100km (komb.) * | 159 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Schaltgetriebe
grau - metallic
Benzin | 6,7 l/100km (komb.) * | 159 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla

Toyota Corolla

Klima 
03/2005
227.000 km
90 PS (66 kW)
€ 2.500,-
6531 Ried
6531 Ried
Privatangebot
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
grau
Diesel | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 5-türig 1,4 VVT-i

Toyota Corolla 5-türig 1,4 VVT-i

Klima  Radio  CD  ABS  El. FH  ZV 
04/2007
118.500 km
97 PS (71 kW)
€ 3.200,-
4280 Königswiesen
4280 Königswiesen
Privatangebot
Benzin | 6,7 l/100km (komb.) * | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | 5 Türen
Schaltgetriebe
silber
Benzin | 6,7 l/100km (komb.) * | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Parkhilfe  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio 
10/2021
9.147 km
98 PS (72 kW)
€ 27.490,-
7123 Mönchhof
7123 Mönchhof
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Phantom Braun Metallic - metallic
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Toyota Corolla Kombi 1,8 Hybrid Active Drive

Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio  ESP 
10/2021
7.711 km
98 PS (72 kW)
€ 26.990,-
7123 Mönchhof
7123 Mönchhof
Händlerangebot | MwSt. ausweisbar
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Vorführwagen | Kombi | 5 Türen
Automatik
Pure White - metallic
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla Kombi 1,2 Turbo Active

Toyota Corolla Kombi 1,2 Turbo Active

Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  CD  El. FH  ZV 
07/2019
42.188 km
116 PS (85 kW)
€ 18.990,-
8740 Zeltweg
8740 Zeltweg
Händlerangebot
Benzin | 5,3 l/100km (komb.) * | 121 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Kombi | 5 Türen
Schaltgetriebe
Silber Metallic
Benzin | 5,3 l/100km (komb.) * | 121 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 2,0 Hybrid Lounge Aut. //184 PS// LED KAM TEMP

Toyota Corolla 2,0 Hybrid Lounge Aut. //184 PS// LED KAM TEMP

Sportsitze  Parkhilfe  Tempomat  Klima-Autom.  LM-Felgen  Radio 
10/2019
25.000 km
152 PS (112 kW)
€ 26.543,-
3500 Krems
statt € 26.990,- jetzt € 447,- sparen!
3500 Krems
Händlerangebot
Sonstiges | 3,7 l/100km (komb.) * | 89 g CO2/km (komb.) *
Gebrauchtwagen | Limousine | 4 Türen
Automatik
Rot - metallic
Sonstiges | 3,7 l/100km (komb.) * | 89 g CO2/km (komb.) *
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 1,8 Hybrid Active Drive

Toyota Corolla 1,8 Hybrid Active Drive

Navi  Tempomat  Sitzheiz.  Klima-Autom.  LM-Felgen  ESP 
01/2022
2.000 km
98 PS (72 kW)
€ 24.190,-
4845 Rutzenmoos
statt € 24.490,- jetzt € 300,- sparen!
4845 Rutzenmoos
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Vorführwagen | Limousine | 5 Türen
Automatik
weiss
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
 Bild zum Fahrzeug: Toyota Corolla 1,6 GLi LB Automatik - Topzustand!

Toyota Corolla 1,6 GLi LB Automatik - Topzustand!

Klima  LM-Felgen  El. FH  ZV 
03/1991
133.350 km
105 PS (77 kW)
€ 7.500,-
2465 Höflein
2465 Höflein
Händlerangebot
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)
Gebrauchtwagen | Limousine | 5 Türen
Automatik
weiß
Benzin | -/- (l/100km) | -/- (g CO2/km)

Unsere Toyota Corolla Meldungen

Toyota GR Corolla (2022)

Toyota GR Corolla (2022): Debüt mit Dreizylinder und 300 PS

Ein variabler Allradantrieb und ein Schaltgetriebe sind ebenfalls an Bord ...
Toyota bringt eine sportlichere GR-Version des Corolla mit 300 PS aus einem 1,6-Liter-Dreizylinder. Allrad hat das Modell ebenfalls. Und Europa?
Toyota Corolla in: Toyota GR Corolla (2022): Heimlicher Teaser-Auftritt

Toyota GR Corolla (2022): Heimlicher Teaser-Auftritt

Ist das der GR Four, den wir hier an der Seite geparkt sehen?
Toyota hat ein Foto des Corolla 2022 in den sozialen Medien veröffentlicht, aber im Schatten verbirgt sich ein getarnter GR Corolla.
Toyota Corolla (2022) Europa

Toyota Corolla: Leichte Auffrischung für 2022

Optisch ändert sich nichts, aber endlich wird das Multimediasystem schneller
Toyota sorgt für Feinschliff an der Europa-Version des Corolla. Zu schnellerem Infotaiment gesellt sich der Corolla TREK Special Edition.
Toyota Corolla in: Toyota Corolla: Renderings zeigen Hot Hatch im AE86-Look

Toyota Corolla: Renderings zeigen Hot Hatch im AE86-Look

So toll könnte ein scharfer Corolla aussehen
Dieses Rendering stellt sich vor, wie eine Kreuzung des AE86-Coupé aus den 1980er-Jahren mit dem modernen Corolla aussehen würde.
Toyota Corolla Hybrid (2019) im Test

Toyota Corolla: Jetzt über 50 Millionen Exemplare gebaut

Alle 28 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein neuer Corolla verkauft
Toyota feiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des Corolla: Der seit 1966 gebaute Kompaktwagen wurde 50 Millionen Mal verkauft.
Toyota Corolla in: Der Toyota Corolla mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor klingt gut

Der Toyota Corolla mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor klingt gut

Die Zukunft muss nicht unbedingt leise sein ...
Toyota hat ein kurzes Video eines Corolla-Prototyps veröffentlicht, der mit einem Wasserstoff-Verbrennungsmotor ausgestattet ist.
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

Toyota Corolla Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Toyota GR Corolla (2022): Debüt mit Dreizylinder und 300 PS

Ein variabler Allradantrieb und ein Schaltgetriebe sind ebenfalls an Bord ...

Jetzt ist es ist offiziell: Das ist der Toyota GR Corolla, der in Zukunft mit fuchsteufelswilder Optik und ordentlich Power die wachsende Sportwagenpalette von Toyota ergänzen wird. Als Kompaktsportler versteht sich, den Akio Toyoda persönlich freigegeben hat und der vorerst nur für Kunden auf der anderen Seite des Atlantik (ergo USA) vorgesehen ist.

Kommen wir trotzdem ohne Umwege direkt zum Herzstück: Angetrieben wird der GR Corolla von dem kompakten und dennoch leistungsstarken G16E-GTS Turbo-Direkteinspritzer-Dreizylindermotor, der aus seinen 1,6 Liter großen Brennräumen insgesamt 300 PS und 370 Nm Drehmoment quetscht.

G16E-GTS ... da war doch was. Richtig! Es handelt sich um das Aggregat des GR Yaris, was dort "nur" 261 PS leistet. Offenbar ist der GR Corolla als Yaris-Ersatz für die Amis gedacht, da es den Giftzwerg dort gar nicht gibt.

Der Motor wurde laut Toyota für eine schnelle Beschleunigung aus Kurven heraus entwickelt und erreicht sein maximales Drehmoment bei 3.000 bis 5.500 U/min, während die maximale Leistung bei 6.500 U/min anliegt. Fahrleistungen kommuniziert der Hersteller allerdings noch nicht.

Bekannt ist aber, dass die Kraft über ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe an den von Toyota entwickelten GR-Four-Allradantrieb geschickt wird. Dieses System bietet den Fahrerinnen und Fahrern die Möglichkeit, die Kraftverteilung selbst zu bestimmen. 60-40, 50-50 und 30-70 sind zwischen Vorder- und Hinterachse machbar.

Das Fahrzeug an sich basiert auf der GA-C-Plattform, deren Rahmenverstärkungen speziell für den GR Corolla in der GR Factory im Toyota-Werk Motomachi entwickelt wurden. 1.474 kg bringt der Kompaktsportler leer auf die Waage.

Optisch haben Sie sich bestimmt bereits selbst ein Bild von dem US-Modell gemacht. Aerodynamisch mal mehr und mal weniger sinnvolle Verspoilerungen und Verbreiterungen sind bei diesem Auto dabei vorhersehbar gewesen. Nicht aber die einzigartige Dreifach-Auspuffanlage, die zudem einen praktischen Nutzen hat, da sie den Gegendruck reduziert und so eine maximale Leistungsentfaltung ermöglicht.

Den GR Corolla wird es in zwei Varianten geben: "Core" und "Circuit Edition". Der Core wird im Laufe des Jahres in den Farben "White", "Black" und "Supersonic Red" erhältlich sein. Er wird ein farblich abgestimmtes Dach mit Heckspoiler, GR-Four geprägte Seitenschweller und Kotflügelverbreiterungen besitzen. Der Innenraum bietet Platz für fünf Personen und ist mit Stoffsportsitzen mit GR-Logo ausgestattet.

Die Circuit Edition wird als limitiertes Modell im Jahr 2023 folgen. Die Standardfarben sind "White", "Supersonic Red" und "Heavy Metal" mit den gleichen GR-Four geprägten Seitenschwellern und breiten Kotflügeln wie beim Core. Hinzu kommen ein Kohlefaserdach, eine belüftete sowie gewölbte Motorhaube und ein noch sportlicherer Heckspoiler. Im Innenraum spendiert Toyota mit Wildleder bezogene Sportsitze samt roter Akzente und ein exklusiven Schaltknauf mit Akio Toyoda-Signatur.

Beide Ausstattungslinien werden zudem mit dem neuen Toyota Multi-Media-System mit Touchscreen ausgestattet. Das Toyota Safety Sense 3.0 System wird ebenfalls zur Serienausstattung gehören. Die Preise werden noch in diesem Jahr bekannt gegeben. Allerdings in US-Dollar. Denn wie gesagt: Europa wird wohl leer ausgehen. Traurig.


Toyota GR Corolla (2022): Heimlicher Teaser-Auftritt

Ist das der GR Four, den wir hier an der Seite geparkt sehen?

Die Gerüchte zu einem Toyota GR Corolla verdichten sich immer mehr. Ehrlich gesagt, müssen wir diesmal nicht einmal tief graben, um Hinweise auf den kommenden GR Corolla zu finden, obwohl einige Photoshop-Tricks helfen. Dazu kommen wir gleich noch.

Dies ist der zweite Teaser dieser Art, den wir in den letzten Wochen zu dem mit Spannung erwarteten Hot Hatch gesehen haben, aber wir haben immer noch keine offizielle Ankündigung von Toyota bezüglich seiner Existenz erhalten. Der GR Corolla steht auf diesem kürzlich auf Toyotas Instagram-Account geteilten Foto nicht gerade im Mittelpunkt, aber er ist auch nicht völlig unsichtbar.

Wir haben in Photoshop ein wenig mit den Lichteinstellungen herumgespielt und das Bild zur Sicherheit vergrößert. Ehrlich gesagt hatten wir erwartet, dass die Dinge im Schatten bleiben würden, denn die Autohersteller sind an solche Aktionen von uns Medienleuten gewöhnt. Stellen Sie sich also unsere Überraschung vor, als ein GR Corolla-Prototyp mit überraschend vielen Details zum Vorschein kam. Wir können keine eindeutigen Designänderungen zur normalen Variante erkennen, aber die Frontpartie sieht ein wenig aggressiver aus. Und was vielleicht noch wichtiger ist, wir können den Schriftzug "GR FOUR" an der Seite erkennen.

Das steht für den Allradantrieb, der beim GR Corolla wohl an Bord zu sein scheint. Gerüchten zufolge wird er mit demselben 1,6-Liter-Dreizylindermotor mit Turbolader verbunden sein, der auch im GR Yaris zum Einsatz kommt und dort geradezu heroische 261 PS leistet.

Der GR Yaris verfügt außerdem über ein Sechsgang-Schaltgetriebe, so dass die Fans manueller Getriebe einen weiteren Grund zum Feiern haben könnten. Toyotas vorheriger Teaser für den GR Corolla enthielt viele dieser Details, aber nur wenig Bildmaterial. Dieses Mal hat entweder jemand vergessen, den GR Corolla in Dunkelheit zu hüllen, oder Toyota wollte unbedingt, dass wir die Details aufdecken.

Noch ist allerdings unklar, ob der GR Corolla nur auf dem US-Markt erscheint, um dort den fehlenden GR Yaris zu kompensieren oder auch nach Europa kommt. Hierzulande träfe er auf Konkurrenz wie den Ford Focus ST, den Hyundai i30 N und den VW Golf GTI respektive Golf R.


Toyota Corolla: Leichte Auffrischung für 2022

Optisch ändert sich nichts, aber endlich wird das Multimediasystem schneller

Hätten Sie es gewusst? Über 50 Millionen Autos mit dem Namen Corolla hat Toyota in den letzten 55 Jahren verkauft. Nun gut, gleich geblieben ist nur die Modellbezeichnung, aber es zeigt, wie wichtig der Corolla für den Konzern. Jetzt erhält die Europaversion zum Modelljahr 2022 eine leichte Modellpflege.

Wichtigste Neuerung: Der Corolla erhält 2022 endlich ein flottes Multimediasystem, das die Konnektivität, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessert. Das neue System verfügt über eine leistungsstärkere CPU, die 2,4-mal schneller arbeitet als die aktuelle Einheit und somit wesentlich schneller auf Benutzerbefehle reagiert.

Es wird über einen zentralen 8-Zoll-HD-Touchscreen bedient und bietet sofortigen Zugriff auf eine Reihe intelligenter vernetzter Dienste, darunter eine Cloud-basierte Navigation mit kontinuierlichen Verkehrsinformationen, die immer verfügbar sind.

Alle Daten und Informationen werden über das Datenkommunikationsmodul (DCM) des Corolla bereitgestellt, so dass keine Telefonkopplung erforderlich ist und keine zusätzlichen Datenkosten anfallen.

Der Fahrer kann auch einen neuen Sprachassistenten an Bord nutzen, der natürlich formulierte Anfragen zur Bedienung der Multimedia- oder Fahrzeugfunktionen wie das Öffnen oder Schließen der Fenster erkennen soll.

Software-Updates erfolgen nahtlos Over-the-Air und eine einfache Smartphone-Integration ist über Apple CarPlay mit kabelloser Verbindung und (kabelgebunden) Android Auto möglich. Kunden haben auch die Möglichkeit, ein Upgrade auf ein leistungsfähigeres Paket mit integriertem Navigationssystem zu erwerben.

Ein vierjähriges Toyota Smart Connect Paket, das Cloud-Navigation, lokale Park- und Straßeninformationen, Over-the-Air-Updates und den Sprachassistenten beinhaltet, ist im Kaufpreis des Fahrzeugs enthalten.

Mit "Platinum White Pearl" und "Silver Metallic" werden neue Farben eingeführt, die auch in einer zweifarbigen Kombination für die Karosserievarianten Hatchback und Touring Sports erhältlich sein werden.

Bei der (nicht in Deutschland erhältlichen) Limousine wird das äußere Erscheinungsbild durch neue 17-Zoll-Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design mit glanzgedrehter Oberfläche aufgewertet.

Toyota baut seine Partnerschaft mit dem führenden Fahrradhersteller TREK Bikes weiter aus. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird der Corolla Touring Sports Hybrid regelmäßig als Teamfahrzeug für das Profi-Radteam Trek-Segafredo eingesetzt.

Da die Zusammenarbeit bis Dezember 2022 andauern soll, führt Toyota ein neues Corolla TREK Special Edition Modell ein, das auf dem bewährten TREK Touring Sports aufbaut. Es bietet eine höhere Ausstattung bei gleichzeitiger Beibehaltung des zweckmäßigen Designs.

Der Corolla TREK Special Edition wird ausschließlich von dem 2,0-Liter-Hybrid angetrieben und verfügt über das TREK-Exterieur mit einer um 20 mm erhöhten Fahrzeughöhe, Radlaufleisten und Unterfahrschutz vorne und hinten.

Die TREK Special Edition verfügt über neu gestaltete 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und verchromte Türfensterrahmen, während der Innenraum mit klavierschwarzen Türgriffen, schwarzer Lederpolsterung und einer satinierten Chromdekorlinie auf der Instrumententafel und den Vordertüren ausgestattet ist.

Der Vorverkauf für die neue Corolla-Baureihe beginnt bereits Ende November, die ersten Kundenauslieferungen werden je nach Markt ab Ende Januar 2022 erfolgen.


Toyota Corolla: Renderings zeigen Hot Hatch im AE86-Look

So toll könnte ein scharfer Corolla aussehen

Alle Fans von Gran Turismo und sogenannten JDM-Fahrzeugen (Japan Domestic Market) lieben ihn: Die Corolla AE86 Levin und Sprinter Trueno AE86 aus der Mitte der 1980er-Jahre. Wie beliebt der Spezial-Corolla und sein Bruder bei seiner weltweiten Anhängerschaft nach wie vor sind, erkennt man daran, dass ihn Fans bis heute liebevoll AE86 (oder Hachi-Roku, japanisch für "Acht-Sechs") sagen, nach der von Toyota verwendeten Fahrgestellnummer.

Bei der AE86-Lancierung war der Rest der Corolla-Reihe, wie die meisten Pkws, auf Vorderradantrieb umgestiegen. Der puristischere Aufbau mit Frontmotor und Heckantrieb war sportlichen Coupés wie dem Levin vorbehalten. Unter der Haube gab es dort einen 124 PS starken 1,6-Liter-DOHC-Motor. Der Rendering-Künstler Theottle hat sich nun überlegt, wie eine Kreuzung aus AE86 und dem aktuellen Toyota Corolla aussehen könnte.

Theottle nutzt den aktuellen Corolla Hatchback als Grundlage, lässt aber die hinteren Türen weg, um ihn zu einem Dreitürer zu machen. Außerdem fügt er ein schrägeres Dach hinzu, das ein abgewinkeltes Heck erzeugt, dessen Design irgendwo zwischen einem Schrägheck und einem Steilheck angesiedelt ist.

Zugegeben, das sieht nicht gerade wie ein echter AE86 Corolla aus. Pluspunkte sammelt das Rendering aber durch die schwarz-weißen Farbgebung der legendären Initial D-Serie dar. Der wohl berühmteste aller AE86 ist nämlich das weiß-schwarze Modell aus dem Manga-Klassiker Initial D aus dem Jahr 1995: Dieser Film erzählt die Geschichte von Takumi Fujiwara, einem Lieferwagenfahrer bei Tag und Drift-König bei Nacht. Und das Fahrzeug seiner Wahl war ein Toyota Sprinter Trueno AE86.

Für Toyota dürfte es nicht zu schwer sein, dieses Retro-Design in der realen Welt zu verwirklichen, da das Unternehmen viele bestehende Karosserieteile und Teile des aktuellen Corolla verwenden könnte.

Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Toyota einen heißen GR Corolla als großen Bruder des GR Yaris plant. Die Spekulationen gehen dahin, dass dieser den 1,6-Liter-Dreizylinder mit Turbolader des kleineren Modells verwenden würde, der 261 PS (192 Kilowatt) leistet. Außerdem soll es einen Allradantrieb geben. Berichten zufolge könnte das Modell im Jahr 2023 auf den Markt kommen.

Wenn Sie eine moderne Version des AE86 Corolla mit Heckantrieb suchen, dann ist der neue Toyota GR 86 genau das Richtige für Sie - mit viel mehr Leistung. Sein 2,4-Liter-Boxermotor liefert 235 PS (170 Kilowatt) Leistung und 250 Newtonmeter Drehmoment. Der Käufer kann zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe und einer Sechsgang-Automatik wählen. 2022 soll der GR 86 auch nach Europa kommen.


Toyota Corolla: Jetzt über 50 Millionen Exemplare gebaut

Alle 28 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein neuer Corolla verkauft

Das wissen wir alle: Der VW Käfer ist mit über 21 Millionen Stück das meistgebaute Auto aller Zeiten ohne wesentliche Änderungen. Geht es aber lediglich um den Namen am Heck, dann liegen nicht etwa VW Passat oder Golf vorne, sondern der Toyota Corolla.

Der Toyota Corolla ist vielleicht nicht das aufregendste Auto der Welt, aber seien wir ehrlich und geben wir zu, dass Enthusiasten nur einen winzigen Teil des Neuwagenmarktes ausmachen. Die überwiegende Mehrheit der Käufer sucht ein zuverlässiges, sparsames und praktisches Fahrzeug, das den Geldbeutel schont, und der Corolla passt perfekt in diese Kategorie. Der Corolla ist seit 55 Jahren auf dem Markt, hat zwölf Generationen überdauert und feiert jetzt einen wichtigen Meilenstein.

Der Corolla wurde nun 50.000.000 Mal gebaut und ist damit das meistverkaufte Auto aller Zeiten. Er liegt damit weit vor dem VW Golf, der acht Jahre jünger ist als der Corolla und die 40-Millionen-Marke noch nicht erreicht hat. Es ist erwähnenswert, dass Toyota sich auf alle Autos bezieht, die diesen Namen jemals getragen haben, das schließt eine Vielzahl von Karosserieformen ein. Und natürlich hat der Corolla von 1966 außer dem Namen nichts mehr mit dem von 2021 zu tun.

Der ganz neue SUV-Ableger Corolla Cross wird zweifellos die Nachfrage nach dem Namen noch weiter anheizen, der wahnsinnig beliebt ist, denn Toyota verkauft nach eigenen Angaben alle 28 Sekunden ein Auto mit dem Namen Corolla in mehr als 150 Ländern rund um den Globus. Autos namens Corolla werden in nicht weniger als 12 Fabriken auf der ganzen Welt hergestellt. Australien war der erste Exportmarkt: Im November 1966 wurden 15 Exemplare der zweitürigen Limousine mit dem 1,1-Liter-Motor aus Japan dorthin verschifft.

Die neueste Generation ist seit 2018 auf dem Markt, und Toyota hat mit der (nicht in Europa angebotenen) Apex Edition ein wenig Aufregung in die Modellpalette gebracht. Es wird jedoch erwartet, dass eine wirklich sportliche Version eher früher als später auf den Markt kommen wird, und zwar in Form einer Schräghecklimousine mit Gazoo Racing-Logo. Es gibt Gerüchte, dass dieses Modell mit einem aufgeladenen 1,6-Liter-Dreizylindermotor ausgestattet sein wird, der aus dem GR Yaris stammt.

Dem Vernehmen nach wird der GR Corolla mit einem Schaltgetriebe und Allradantrieb ausgestattet sein, während Toyota eine praktischere Kombi-Version mit einem anderen 2,0-Liter-Hybridbenziner plant. Die fünftürige Schrägheckversion wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres oder Anfang 2022 auf den Markt kommen.


Der Toyota Corolla mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor klingt gut

Die Zukunft muss nicht unbedingt leise sein ...

Wird der Verbrennungsmotor sterben? Darauf möchten wir mit einem eindeutigen "Jein" antworten. Einerseits ist es nicht von der Hand zu weisen, dass wir auf ein elektrisches Zeitalter zusteuern, aber der gute alte Verbrenner wird noch nicht kampflos aufgeben.

Der Volkswagen-Konzern hat schon mit der Idee synthetischer Kraftstoffe herumgespielt, lange bevor "Dieselgate" überhaupt ein Wort war. Und er ist nicht das einzige große Unternehmen, das versucht, den "explosiven" Antriebsstrang am Leben zu erhalten.

Nehmen Sie zum Beispiel Toyota: Der Mirai ist nicht gerade das aufregendste Auto der Welt, aber eines der saubersten, denn aus seiner Auspuffspitze kommt nur Wasser. Und der Corolla Sport im obigen Video wird ebenso wie die Mittelklasselimousine mit Wasserstoff betrieben, hat aber keine Brennstoffzelle, sondern noch einen "klassischen" Verbrennungsmotor. Als Treibstoff dient hundertprozentig reiner Wasserstoff. Kein Benzin.

Sein Wasserstoffmotor stößt im Betrieb nahezu keine CO2-Emissionen aus. "Abgesehen von der Verbrennung winziger Mengen Motoröl während der Fahrt", wie Toyota zugibt. Der Hersteller sagt weiter, dass diese Motoren "Wasserstoff verbrennen, während sie Sauerstoff aus der Luft aufnehmen, wie bei Benzinmotoren entsteht dabei eine gewisse Menge an NOx."

Indem der Verbrenner am Leben erhalten wird, bedeutet dies, dass der Corolla immer noch einen ziemlich guten Motorsound liefern kann, während er trotzdem nahezu kohlenstoffneutral arbeitet. Der in Arbeit befindliche Prototyp mit einem aufgeladenen 1,6-Liter-Dreizylindermotor bezieht seinen Saft aus erneuerbarer Energie, die auf dem Fukushima Hydrogen Energy Research Field in Japan erzeugt wird.

Ähnlich hatte bereits Mazda vor gut 10 Jahren experimentiert und den Wankelmotor im damaligen RX-8 mit Wasserstoff zum Laufen gebracht. Trotz eines Pilotprojekts in Norwegen verlief die Idee aber im Sande.

Es ist zwar kein Reihensechszylinder oder V8, aber der Sound des Motors ist nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass es sich nur um einen Dreiender handelt. Er verhält sich auch ähnlich wie ein herkömmlicher Benzinmotor, wie Rennfahrer Hiroaki Ishiura erklärt: "Er ist nicht so anders (als normale benzinbetriebene Fahrzeuge), wie ich erwartet hatte. Er fühlt sich an wie ein normaler Motor. (Wenn man mir nichts gesagt hätte) würde ich wahrscheinlich denken, dass dies ein normaler Motor ist."

Wir werden nächsten Monat mehr vom Corolla Sport sehen, da er bei einem 24-Stunden-Langstreckenrennen im Rahmen der Super Taikyu Series getestet wird. Die kompakte Schräghecklimousine ist nicht nur wegen ihres einzigartigen Motors interessant, sondern auch wegen ihres Allradsystems, das vom GR Yaris übernommen wurde. Es gibt Gerüchte über einen GR Corolla mit dem AWD-System des Kleinwagens und seinem Dreizylinder-Turbomotor, aber Toyota hält sich vorerst bedeckt.

Vorbehaltlich Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und ggf. zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.
ANZEIGE
ANZEIGE