ANZEIGE

BMW 340 Gebrauchtwagen

BMW 340i gebraucht günstig kaufen

BMW 340i Gebraucht- und Vorführwagen kaufen - Bilder und Testberichte - Plus: Private können ihren Gebrauchtwagen kostenlos inserieren!

Aktuelle BMW 340 Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein BMW 340 Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere BMW 340 Meldungen

BMW M340i 2019

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

Sagen Sie Hallo zum stärksten 3er (Nicht-M3) aller Zeiten
Offizielles Debüt für den neuen BMW M340i 2019. Abgesehen vom M3 ist er der stärkste und schnellste 3er aller Zeiten. Wir haben die Bilder und Infos
BMW M340i xDrive

BMW 340 in: Alle BMW M-Modelle im Überblick

Es sind vermutlich viel mehr als Sie denken ...
Laut BMW ist das M der schnellste Buchstabe der Welt. Auf wie vielen Modellen er mittlerweile prangt, überrascht aber. Wir sorgen für Durchblick
BMW 340i

BMW 340 in: Sechs-Sucht

Die günstigsten Neuwagen mit Sechszylinder
Unterhalb der oberen Mittelklasse gibt es kaum noch Autos mit Sechszylinder. Sind die großen Motoren also ein teures Vergnügen? Wir zeigen, wo es die preiswertesten Sechsender im Angebot gibt
BMW schickt den aktuellen 3er leicht nachgeschärft in die Zukunft

Drei-Zack

Die überarbeitete BMW 3er-Reihe im Test
Jeder vierte verkaufte BMW stammt aus der 3er-Reihe. Zum 40. Geburtstag haben die Münchener ihr Erfolgsmodell geliftet. Besonders viel passiert unter dem Blech. Wir waren im neuen 340i unterwegs
G-Power Hurricane: Diesen BMW M3 dürfte nur sehr wenige überholen können

Hurricane bläst mit 720 PS

340 km/h: Tuner G-Power entfesselt BMW M3
Tuner G-Power, bekannt für extrem starke BMW-Umbauten, präsentiert den ersten "Hurricane" auf Basis des M3. Und dieser Wirbelsturm wird dank mächtig viel Leistung zum wahren Monster-Dreier
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

BMW 340 Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

Sagen Sie Hallo zum stärksten 3er (Nicht-M3) aller Zeiten

Als BMW letzten Monat auf dem Pariser Autosalon die Hüllen von seinem neuen 3er zog, waren die Infos zum heißesten Eisen im bayerischen Mittelklasse-Feuer noch relativ rar. Man erwähnte kurz, dass es einen M340i geben werde, den Rest überließ man mehr oder weniger unserer Fantasie. Das ändert sich nun, denn seit heute wissen wir, dass die Münchner ihren vorläufig schärfsten 3er auf der Los Angeles Auto Show Ende November vorstellen werden. Einige neue Bilder und Daten haben wir aber jetzt schon für Sie.

In Europa wird der 340er demnach im Juli 2019 auf den Markt kommen. Offenbar soll es Versionen mit Heck- und Allradantrieb geben. Ob der driftigere M340i auch zu uns kommt, bleibt abzuwarten. Bisher war für Deutschland lediglich vom M340i xDrive die Rede. Unabhängig davon, wie viele Räder angetrieben werden, verfügt der Top-3er über einen 3,0-Liter-Turbo-Sechszylinder, der es nun auf 374 PS und 500 Nm Drehmoment bringt. Nie war ein normaler 3er stärker.

Und so dringt der neue M340i auch fahrleistungstechnisch in Sphären vor, die bisher ausschließlich Hardcore-M-Modelle erreichten. Mit Allradantrieb spurtet das Auto in 4,4 Sekunden von 0-100 km/h. Zum Vergleich: Der letzte M3 brauchte mit Handschalter 4,3 Sekunden, der schärfste Konkurrent Mercedes-AMG C 43 (mit 390 PS) schafft den Sprint in 4,7 Sekunden. Ein Grund für den forschen Vorwärtsdrang des neuen 340ers ist sicher die Achtgang-Sportautomatik mit Launch Control. Ein weitere dürfte das Gewicht sein. Immerhin wiegt der neue 3er um die 55 Kilo weniger als der alte.

Wenn Sie finden, dass das Leben zu kurz ist, um auf den nächsten M3 zu warten oder wenn Sie einfach keine Lust haben, den vermutlich recht happigen Aufpreis zu bezahlen, dann werden Sie sicher auch mit dem neuen M340i ein formidables Fahrerauto an die Hand bekommen. Unter anderem kriegen Sie hier eine 50:50-Gewichtsverteilung, ein speziell abgestimmtes M-Sportfahrwerk, eine elektronisch geregelte Hinterachssperre und eine größere M-Bremse. Dazu ist die Karosse des neuen 3er um 25 Prozent steifer und ganz generell versprechen die Bayern nochmal einen gehörigen Sprung in Sachen Dynamik.

Ob das alles stimmt, erfahren wir (und damit auch Sie) Anfang Dezember, wenn wir den neuen BMW 3er und auch den neuen M340i gefahren sind. Wir werden ausführlich berichten.

Preise für sein vorläufiges 3er-Topmodell nennt BMW übrigens noch nicht. Damit werden wir uns wohl bis zum Start der L.A.-Autoshow am 28. November gedulden müssen.


BMW 340 in: Alle BMW M-Modelle im Überblick

Es sind vermutlich viel mehr als Sie denken ...
Laut BMW ist das "M" der schnellste Buchstabe der Welt. Inzwischen ist er wohl auch der beliebteste Buchstabe in den sozialen Medien, denn kein Hersteller findet dort so viel Aufmerksamkeit wie BMW. Und die weltweit verehrten M-Automobile dürften daran großen Anteil haben. Gegründet wurde die M GmbH im Jahr 1972. Der erste nennenswerte Erfolg war der legendäre 3.0 CSL. Es folgten unvergessene Koryphäen wie der M1 von 1978, der M635 CSi von 1983 oder der erste M3 von 1986. Doch während man die leistungshungrige Kundschaft über weite Teile der 1980er- und 1990er-Jahre mit gerade mal zwei Modellen - dem M3 und dem M5 - bediente, hat sich gerade in den letzten paar Jahren ein nahezu unüberblickbares Portfolio an M-Automobilen entwickelt. Neben den Hardcore-M-Varianten für Enthusiasten sorgten zuletzt vor allem die zivileren M-Performance-Versionen für stark steigende Absatzzahlen. Und seit 2009 macht die BMW M GmbH selbst um SUVs keinen Bogen mehr. Über 80.000 Fahrzeuge konnte man im Jahr 2017 absetzen. Welche Modelle dazu beigetragen haben (oder das künftig tun werden), sehen Sie beim Durchklicken unserer Galerie.

BMW 340 in: Sechs-Sucht

Die günstigsten Neuwagen mit Sechszylinder
Ob Opel Omega, Mercedes C-Klasse und natürlich BMW 3er-Reihe: Vor 20 Jahren waren Sechszylinder noch in vielen Autos gang und gäbe. Doch inzwischen hat sich das Bild gewandelt: Vor dem Hintergrund immer niedrigerer Verbrauchswerte scheint der Sechszylinder unterhalb der oberen Mittelklasse ein Auslaufmodell zu sein. Aber echte Fans wollen sich nicht mit mehrfach aufgeladenen Drei- oder Vierzylindern abspeisen lassen. Wir zeigen, wo es die günstigsten Autos mit Sechszylinder gibt. Unter uns: Leicht war die Suche nicht.

Drei-Zack

Die überarbeitete BMW 3er-Reihe im Test
Achenkirch (Österreich), 17. Juli 2015 - Klassiker ändern sich selten. Eine Flasche mit rot-weißem Etikett? Coca-Cola. Eine lila Tafel Schokolade? Milka. Wie der Engländer zu sagen pflegt: Never change a winning team. Nach dem gleichen Grundsatz verfährt BMW bei der 3er-Reihe. Die Mittelklasse feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Seit 1975 wurden über 14 Millionen Fahrzeuge verkauft, gut ein Viertel des gesamten BMW-Pkw-Absatzes geht auf das Konto des 3er. Logisch, dass die Münchener bei der Modellpflege der aktuellen 3er-Reihe behutsam vorgehen. Unser Test zeigt, was sich getan hat.

Es lebe die Diskretion
Äußerlich schon mal nicht viel. Aber das ist auch nicht nötig, nach knapp vier Jahren sieht die 3er-Reihe immer noch gut aus. So muss man zweimal hinsehen, um die Änderungen zu entdecken. Vorne gibt es jetzt modifizierte Scheinwerfer mit optionaler Voll-LED-Lösung, am Heck kommen LED-Leuchten zum Einsatz. Im Zentrum der Kritik stand beim aktuellen Modell die Materialgüte im Innenraum. Diverse Details wirkten doch arg billig. Hier hat BMW spürbar nachgebessert, jetzt ist alles dem Premium-Preis angemessen.

Mit drei dabei
Mit Blick auf die teilweise brandneuen Konkurrenten von Audi, Jaguar und Mercedes hat BMW technisch aufgerüstet. Alle Benziner mit drei bis sechs Zylindern und die Vierzylinder-Diesel von 316d bis 320d stammen jetzt aus einer neuen, modular aufgebauten Motorenfamilie mit 500 Kubikzentimeter pro Zylinder und Turboaufladung. Moment mal! Drei Zylinder? Ja, Sie haben richtig gehört, im 318i arbeitet jetzt ein 1,5-Liter-Aggregat mit 136 PS. Und ja, genau die gleiche Maschine gibt es auch im Mini. Oder im BMW 2er Active Tourer sowie bald auch im neuen X1. Auf fast die doppelte Leistung bringt es der 330i mit jetzt 252 PS, während der Verbrauch des 320d EfficientDynamics Edition (kurz EDE genannt) mit Achtgang-Automatik auf 3,8 Liter sinkt. Oder 99 Gramm CO2, was Flottenkunden freuen wird.

Hurricane bläst mit 720 PS

340 km/h: Tuner G-Power entfesselt BMW M3
Aresing, 13. November 2013 - Tuner G-Power, bekannt für extrem starke BMW-Umbauten, präsentiert den ersten "Hurricane" auf Basis des M3. Bis dato war dieser Namenszusatz den M5 und M6 vorbehalten. Der erste Wirbelsturm dieser Art war im Jahr 2008 der per Bi-Kompressor-System aufgeladene M5 Hurricane RS mit 750 PS. Mit einer Spitze von 367 km/h war er damals die schnellste Limousine der Welt. Zwei Jahre später legte der 800 PS starke M5 Hurricane RR nach und verbesserte den eigenen Rekord auf 372,1 km/h. Nach den Angaben des Tuners ist dieser im Jahre 2010 erzielte Rekord bis heute ungebrochen. Das bis jetzt aktuellste Hurricane-Modell ist der so genannte G1 V8 Hurricane RS, ein BMW 1er M Coupé. Er wird vom V8 aus dem M3 beflügelt, allerdings wurde die Maschine mittels zusätzlicher Kompressor-Aufladung auf stolze 600 PS gebracht.

Hubraum auf 4,6 Liter erhöht
Gefehlt in der Hurricane-Reihe hatte bis dato der M3, diese Lücke will der Tuner nun schließen. So wird dem V8 des Mittelklässlers nicht nur ein Kompressor- System verpasst, auch Kolben, Pleuel und Kurbelwelle werden durch speziell verstärkte Teile ersetzt. Dadurch erhöht sich der Hubraum von 4,0 auf 4,6 Liter. Die Öl-, Wasser- und Ladeluftkühler wurden angepasst, um die thermische Gesundheit des Systems zu gewährleisten. Das Abgas wird von einer Titan-Anlage entsorgt, sie spart gegenüber dem Seriensystem etwa 26 Kilogramm an Gewicht.

340 km/h Spitze
Das Ergebnis aller Maßnahmen ist gewaltig: Die Maschine powert mit 720 PS bei 8.100 Umdrehungen. Das maximale Drehmoment von 700 Newtonmeter liegt bei 5.900 Touren an. Mit Hilfe dieser Kraft katapultiert sich der M3-Hurricane in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und in 9,5 Sekunden auf 200 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 340 km/h.
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE