ANZEIGE

GMC Gebrauchtwagen

GMC Gebrauchtwagen und Vorführwagen auf automobile.at plus Tuning-News, Tests und Fahrberichte! Plus kostenlos privat inserieren!

Klicken Sie bitte Ihr gewünschtes Modell in der Liste im linken / unteren Bereich an. Sie gelangen dann zu den entsprechenden GMC Gebrauchtwagen-Angeboten und Testberichten.

Aktuelle GMC Gebrauchtwagen-Angebote


Derzeit wird leider kein GMC Gebrauchtwagen angeboten.


 

Unsere GMC Meldungen

Für den Ausflug ins verschneite Gelände: Das GMC Sierra All Mountain Concept

Cool, cooler, dieser GMC Sierra

Kette geben: Das GMC Sierra All Mountain Concept
GMC stellt einen neues Pick-up-Konzept für den Winter vor: Einen Sierra 2500HD Denali 4WD mit Kettenantrieb. Wir haben alle Infos zu der Studie
Der Spezialfahrzeug-Hersteller SCA bringt eine "Black Widow"-Edition des Chevrolet Silverado

Höher, schneller, breiter

SCA erweitert das Angebot an Black-Widow-Trucks
Pick-ups sind die meist verkauften Autos in den USA. Für den Spezialfahrzeug-Hersteller ist das Grund genug, zwei besonders brachiale Pick-ups auf den Markt zu bringen. Der Name: Black Widow - Schwarze Witwe
GMC Sierra

GMC in: US-Autos, die wir gerne bei uns hätten

Pick-ups, Power und Vernunft
Viele Autos auf dem amerikanischen Markt werden uns leider vorenthalten. Zeit, einen Blick auf die Modelle zu werfen, die es leider nicht über den großen Teich zu uns schaffen. Alles in einer Bildergalerie
GMC Canyon Denali

GMC in: Die Highlights aus L.A.

Alle Highlights der Auto Show 2015
In den USA ticken die Auto-Uhren anders: Das zeigt die diesjährige Ausgabe der Messe in Los Angeles. Doch neben Pick-ups und großen Limousinen werden dort auch Modelle gezeigt, die Vorfreude wecken
GMC Canyon

GMC in: Detroit 2015: Die besten Pick-ups

Die neuesten Light Trucks von der US-Automesse
In den USA laufen "Light Trucks" super: 55 Prozent der Autoverkäufe im Jahr 2014 waren Pick-ups, SUVs und Crossover. In Detroit werden die neuesten Modelle gezeigt. Klicken Sie sich durch die Galerie
In 2015 rollt der neue "Mid-Size" Pick-up GMC Canyon in den USA an den Start

Auf die Größe kommtŽs nicht an?

GMC Canyon: Neuer "Mid-Size" Pick-up kommt 2015
In 2015 bringt die General-Motors-Tochter GMC die nächste Generation des Canyon auf den US-Markt und rollt damit den Plan neu auf, "Mid-Size" Pick-ups attraktiv für den amerikanischen Kunden zu machen
Preisangaben in den Meldungen gelten für Deutschland. Quelle: Auto-News

GMC Gebrauchtwagen News und Bilder im Automagazin

Cool, cooler, dieser GMC Sierra

Kette geben: Das GMC Sierra All Mountain Concept
Vail (USA), 22. November 2017 - Der Winter steht vor der Tür und Sie haben Angst, auf dem Weg in den Skiurlaub im Schnee stecken zu bleiben? Dann hat GMC das perfekt Pick-up-Konzept für Sie in Planung: das All Mountain Concept. Es kommt mit Kettenantrieb und einer nicht gerade unauffälligen Lackierung.

Über 1.000 Newtonmeter Drehmoment
Die Fahrzeugbasis liefert ein Sierra 2500HD Denali 4WD Crew Cab. Der Pick-up wird von einem 6,6-Liter-V8-Turbodiesel mit 451 PS und gigantischen 1.234 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Gekoppelt ist das Aggregat mit einer Sechsgang-Automatik, die die Kraft an alle vier … nun ja … Ketten weitergibt. Anstelle der normalen Bereifung sitzen in den eigentlichen Radkästen nämlich rote "150 Tracks Series Mattracks", die den Pick-up zu einer Art Pistenbulli mutieren lassen.

Veränderungen an Ex- und Interieur im Überblick
Den Verantwortlichen war "nur" ein Kettenantrieb aber anscheinend zu langweilig. Deshalb wurde der Berg-Sierra in eine ziemlich auffällige Lackierung gehüllt. Dazu gesellen sich LED-Beleuchtungen in den Radkästen und am Unterboden, ein Stoßfänger mit Seilwinde und 30-Zoll-Lichtleiste sowie ein Träger für Skier oder Snowboards auf der Ladefläche. Im Innenraum kann die Studie mit einer Bose-Stereoanlage und viel Leder aufwarten. Sie sind interessiert? Über die Wintersaison kann der Wagen in dem Skiort Vail im US-Bundesstaat Colorado unter die Lupe genommen werden.

Höher, schneller, breiter

SCA erweitert das Angebot an Black-Widow-Trucks
Trussville (USA), 8. März 2016 - Der typische Klischee-Amerikaner liebt Pick-ups. Und tatsächlich: Auch 2015 lagen die großen Trucks mit Ladefläche in der Verkaufsstatistik ganz weit vorne. Kein Wunder also, dass sich die Hersteller und Tuner weiter auf die wuchtigen Fahrzeuge für den amerikanischen Markt konzentrieren. Der Spezialfahrzeug-Hersteller SCA Performance bringt nun zwei Sonder-Editionen der Modelle GMC Sierra und Chevrolet Silverado auf den Markt. Der Projektname: Black Widow - Schwarze Witwe.

Muskelprotze
Die ohnehin gewaltigen Fahrzeuge werden mit Hilfe eines Höherlegungs-Kits, 36-Zoll-Offroad-Reifen auf 20-Zoll-Felgen und riesigen Verbreiterungen weiter aufgepumpt. Auf der Motorhaube thront beim GMC Sierra ein großer Lufteinlass, der aber neben dem überdimensionalen Kühlergrill-Schlund immer noch klein wirkt. Weitere Upgrades beinhalten neue Trittbretter und einen Edelstahl-Sportauspuff.

Innenraum- und Motortuning
Den Innenraum der Trucks verschönert SCA mit Edelstahl-Zierrat, roter Ambiente-Beleuchtung, Stickereien auf den Kopfstützen und LED-Lampen. Auch unter der Haube tut sich auf Wunsch etwas. Allerdings lässt sich SCA noch nicht in die Karten schauen und bietet lediglich "Motor-Modifikationen" mit "SCA Chiptuning" an. In welchem Umfang die Maßnahmen die Pick-ups stärker werden lassen, verrät SCA nicht. Die Performance-Pakete für die beiden Trucks können bei jedem Chevrolet- oder GMC-Händler weltweit erworben und montiert werden. Ein Preis ist nicht bekannt.

GMC in: US-Autos, die wir gerne bei uns hätten

Pick-ups, Power und Vernunft
Im Jahr 2015 wurden in den USA zum ersten Mal seit 2011 wieder über 17 Millionen Neuwagen verkauft. Viele Autos auf dem amerikanischen Markt werden uns allerdings leider vorenthalten. Zeit, einen Blick auf die Fahrzeuge zu werfen, die es leider nicht über den großen Teich zu uns schaffen - US-Autos, die wir auch gerne hätten.

GMC in: Die Highlights aus L.A.

Alle Highlights der Auto Show 2015
Vom 20. bis zum 29. November 2015 blickt die Auto-Fangemeinde nach Los Angeles. Auf der dortigen Messe zeigen die Hersteller ihre Ideen für den US-Markt. Vieles davon ist aber auch für uns interessant. Wir nehmen Sie mit zu einem Rundgang.

GMC in: Detroit 2015: Die besten Pick-ups

Die neuesten Light Trucks von der US-Automesse
Da sieht man mal, wie klein Deutschland ist: Während hier im Jahr 2014 etwas über drei Millionen Pkw verkauft wurden, waren es in den USA stattliche 16,5 Millionen Neuwagen, der höchste Stand seit 2006. Und was kauft der Amerikaner? Pick-ups, also leichte oder schwerere Transporter mit offener Ladefläche. 55 Prozent aller Autoverkäufe waren in den USA im Jahr 2014 "Light Trucks". Darunter werden Pick-ups, aber auch SUVs und Crossover-Modelle verstanden. Und von den Pick-ups gab es einige Neuheiten auf der Automesse NAIAS 2015 in Detroit zu sehen. Klicken Sie sich durch …

Auf die Größe kommtŽs nicht an?

GMC Canyon: Neuer "Mid-Size" Pick-up kommt 2015
Detroit, 22. Juli 2014 - Der Pick-up gehört zum US-amerikanischen Kulturverständnis und Traditionsbewusstsein, genau wie Feuerwaffen oder Fast Food. An sich sind Pick-ups nützliche und gut durchdachte Arbeitstiere, aber nahezu jede Gesellschaftsschicht erfreut sich mittlerweile an der schieren Größe und Leistungsfähigkeit der Lastesel. Ob der einfache Farmer in Texas, oder der Großstadtbanker in New York, Pick-ups sind die beliebtesten Arbeits- und Lifestyle-Fahrzeuge der USA.

Umdenken?
Er blickt heute auf eine mehr als 65-jährige Modellgeschichte zurück und ist der meistverkaufte Pick-up in den Vereinigten Staaten: Der Ford F-150 führt mit mehr als 750.000 verkauften Fahrzeugen auch in 2013 die Liste der PKW-Neuzulassungen der USA an. Zum Vergleich: In Deutschland ist mit knapp 250.000 Neuzulassungen in 2013 der VW Golf das beliebteste Automobil.

"Mid-Sized" made in USA
In 2015 bringt die General-Motors-Tochter GMC die nächste Generation des Canyon auf den US-Markt und rollt damit den Plan neu auf, "Mid-Size" Pick-ups attraktiv für den amerikanischen Kunden zu machen. "Mid-Size" mag für europäische Vorstellungen vielleicht etwas irreführend sein. Mit 5,40 Meter Länge ist der neue GMC Canyon zwar 42 Zentimeter kürzer als sein "full-size" Bruder Sierra 1500, aber immer noch 15 Zentimeter länger als das Pick-up-Pendant von VW namens Amarok.

GMC Canyon: Downsizing auf Nordamerikanisch
Angetrieben wird das von GMC als agil beschriebene Fahrzeuge entweder von einem 2,5-Liter-Vierzylinder oder einem 3,6-Liter-Sechszylinder. Ein V8 ist für die Baureihe erstmals nicht erhältlich. Wollen die Amerikaner also wirklich umdenken und Pick-up-Trucks kaufen, die unter Umständen sogar kürzer als fünf Meter werden könnten? Wohl kaum, betrachtet man die gesamte Entwicklung der Arbeitstiere. Die "Kleinen", wie der Ford Ranger oder der Dodge Dakota wurden mangels Erfolg 2011 beziehungsweise 2012 auf dem US-Markt eingestampft. So wird beim Neuen der Einstiegsmotor zwar kleiner, größer in den äußeren Abmessungen wird das "Mid-Size" Fahrzeug aber trotzdem - ganze 14 Zentimeter in der Länge und 15 Zentimeter in der Breite.

Leistungsarm und verbrauchsstark
Während GMC "Downsizing" trotz größer werdender Fahrzeuge propagiert, geht ganz nebenbei der Ford F-650 im Jahr 2016 in die zweite Generation. Bei dem Monstrum verteilen sich 5,2 Tonnen Gewicht auf bis zu 7,14 Meter Länge. Natürlich tut es da kein 2,5-Liter-Vierzylinder mehr. Im größten Pick-up aller Zeiten arbeiten entweder ein 6,7-Liter-Dieselaggregat mit 360 PS oder ein V10-Benziner mit 6,8 Liter Hubraum und 310 PS. Traditionsbewusste US-Bürger eben: Leistungsarm und stark im Verbrauch zum Drive-in, eine "Medium" Cola (das sind in den USA immerhin auch 0,5 Liter) mit Cheeseburger bestellen und dann ab zum nächsten Schießplatz. Na dann, prost Mahlzeit!
Vorbehaltlich Irrtümer und Schreibfehler. automobile.at übernimmt entsprechend den Nutzungsbedingungen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
ANZEIGE
ANZEIGE